Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Fahren in der Gruppe

Erstellt von Gifty, 07.11.2009, 15:18 Uhr · 17 Antworten · 1.780 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Gifty Beitrag anzeigen
    Hallo

    Danke für Eure Hilfe, aber ich meine das Grundsatzurteil aus Leipzig. Das ist schlappe 14 Tage alt. Von einem Vorsatz für zu schnelles fahren oder dauerhaft zu zweit nebeneinander zu fahren rede ich garnicht. Ich habe VERGEBLICH dieses Jahr versucht eine Antwort auf das Versetzte Fahren in einer Gruppe ( Sicherheitsabstand )zu bekommen ( ADAC, Polimannzei, AVD ) solange man einen Fahrsteifen befährt ist es schei....egal ob man versetzt fährt oder nicht. Im Zweifel hat man zu dem einen Sicherheitsabstand zu halten der, wie auch immer vor einem fährt. Das heißt halber Tacho, zb. auf der BAB bei 140km/h 70 m je nach Gruppengröße ergibt sich dann eine Schlange an Fahrzeugen die man nicht mehr im Rückspiegel hat, hinzu kommt dann noch das einem da immer wieder PKW's da rein fahren und die Sache unnötig gefärden. Da wird seit Jahren das Gruppenfahren, auch vom ADAC als gut und unerlässlich vorgebetet und dann so ein Urteil.
    Natürlich muss man den "nötigen" Abstand halten. Wie soll man denn sonst im Gefahrenfall Bremsen - das erklärt sich doch auch schon logisch.

    Das versetzte fahren kann den Sicherheitsabstand auch nicht ersetzen, verbessert aber die Reaktionsmöglichkeit durch bessere Sicht erheblich. In der Kurve kann man sowieso nicht mehr versetzt fahren, weil man da ja ne vernünftige Linie fahren muss...

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die "Fahrt in einer Gruppe" als solche für problematisch erklärt wurde.

    Es macht aber auch gar keinen Sinn, das zu diskutieren, solange man nicht wenigstens mal ein Aktenzeichen und eine Urteilsbegründung, ansonsten mindestens mal einen Online-Bericht über das Urteil vorliegen hat.

    Denn mir ist immer noch völlig unklar, was da nun "grundsätzliches" entschieden worden sein soll. Zumal es in Leipzig gar kein Oberlandesgericht gibt, das ist in Dresden.

    Ich gehe erstmal davon aus, dass es sich hier um eine typische "Raserbande" gehandelt hat, die wider jegliche Vernunft viel zu eng gefahren ist, dabei ist irgendwas passiert, und daraus wurde dann für genau diese Situation ein Urteil gegossen - aber nicht "Gruppenfahren" allgemein verboten.

    Ob man nun als "Gruppe" hintereinander herfährt oder als "Einzelperson", das ist ja völlig alltägliches Verkehrsgeschehen - solange eben die üblichen Regeln eingehalten werden. Und dafür bedarf es auch keines "Grundsatzurteils", denn ein Verstoß gegen die Verkehrsregeln ist schon ohne, aber natürlich auch "mit Gruppe" verboten...

    also ich verstehs nicht

  2. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Gifty Beitrag anzeigen
    ... je nach Gruppengröße ergibt sich dann eine Schlange an Fahrzeugen die man nicht mehr im Rückspiegel hat, ...
    und wo ist jetzt das Problem? Wenn jeder auf seinen Hintermann achtet, funktioniert das sehr gut. Und wenn sich der Vordermann mal legt, ist man um jedes bissle mehr an Sicherheitsabstand dankbar.

    Davon abgesehen, ohne jetzt das Urteil selbst oder die zugrunde liegenden Umstände zu kennen, halte ich die Diskussion um besagtes Urteil für ein klein wenig sinnfrei

  3. Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    403

    Standard

    #13
    Hallo Hans-Jürgen,

    in Leipzig gibt es kein OLG, Leipzig hat ein Amts- und ein Landgericht.

    In keinem der beiden Gerichte findet sich ein Hinweis auf dein Thema, ebensowenig beim zuständigen OLG Dresden.

    Ohne genauere Informationen wirst du also auch keine genaueren Aussagen bekommen.

    Kann ja sein, dass du dich verhört hast und für das Urteil zu "Fahren in der Gruppe" ein anderes OLG zuständig ist.

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Gifty Beitrag anzeigen
    Ist doch sicherlich ein großer Teil von uns Gruppenfahrer.
    Na, dem möchte ich doch - zumindest für meine Person- voller Inbrunst widersprechen!
    Notgedrungen (weil bis Samstag Mitglied des Vorstands) mache ich Gruppenfahrten unseres Töffclubs mit. Dann eventuell noch ein, zwei Touren mit Kollegen. Aber mindestens 18.000 der von mir verbratenen gut 20.000 Kilometer fahre ich allein oder mit meiner Liebsten zusammen. Ich HASSE Gruppenreisen. Je organisierter, desto bäh! Und je mehr, desto ibäh!
    An dem hier geschilderten Zeug kommt mir nun aber auch GAR NICHTs komisches oder gar Neues vor - wer zu dicht auffährt, ist schuld. Ist doch banal, oder? Wer im Pulk fährt, steigert das gruppenerlebnis, aber auch das Risiko. So sehe ich es - und anscheinend die Gerichte auch. Was Leipzig da aktuell ausgebrütet hat, interessiert mich aber ebenfalls.

  5. Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    65

    Standard

    #15
    Also, wenn kein Mensch dieses Urteil kennt und es in Leipzig gar kein OLG gibt, dann ist das hier wohl wirklich eine Geisterdebatte

    Aber das hier passt ziemlich gut zum geschilderten Fall:
    http://www.schlaunews.de/info-test-t...ahren-im-pulk/

    Die Linke zum Gruß
    Gerhard

  6. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #16
    In Leipzig sitzt ein Strafsenat des BGH und außerdem das
    Bundesverwaltungsgericht. Habe bei beiden aber nichts
    finden können. Die Sache würde mich auch sehr interessieren.

    Das Urteil aus Brandenburg ist soweit nicht interessant,
    weil es voraussetzt, dass es eine Verabredung zum
    verkehrswidrigen Verhalten gegeben habe.

    Gruß Ron

  7. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #17
    Servus Gifty,

    der Radiosender hat doch sicher auch eine Homepage. Und da stehen üblicherweise die Nachrichten der letzten Tage drauf. So ist es zumindest bei den Sendern welche ich üblicherweise höre.

    Wenn mich also was interessiert was ich bei denen nur teilweise in den Nachrichten gehört habe, so wie du in dem Fall, scheue ich mich nicht ggf. eine email an den Sender zu schicken und nachzufragen.

    Wie heißt es immer so schön: Fragen kostet nichts.

  8. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Fahren in der Gruppe

    #18
    Hallöle

    Danke für eure Überlegungen, aber es war im Radio und ich hoffe die Idee mit der Homepage vom Radio bringt mich weiter. Danke für den Tpi, bin ich noch garnienich drauf gekommen. Ich hoffe immer noch auf den Zeitungsausschnitt den mir ein Kollege vorbeibringen wollte, weil in seinem Tageblatt stand auch etwas darüber.
    Wenn ich mich schlau gemacht habe werde ich es natürlich weitergeben


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wo fahren wir hin ??????
    Von Wilki im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:54
  2. Fahren mit Ohrstöpsel
    Von Schneeinfo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 21:35
  3. saufen und fahren...
    Von krude im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 03:02
  4. wie verhält sich die GS 650 in Gruppe mit anderen Motorrädern
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 15:15
  5. Handzeichen / wie fährt man in der Gruppe
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 14:25