Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Fahrerflucht trotz Kennzeichen ohne Folgen?

Erstellt von palmstrollo, 26.01.2008, 13:44 Uhr · 16 Antworten · 9.205 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard Fahrerflucht trotz Kennzeichen ohne Folgen?

    #1
    Ist schon seltsam, was alles passieren (oder nicht passieren kann).
    Mir ist Mitte November jemand beim Abbiegen leicht an der Beifahrertüre entlang geschrammt, er setzte ein wenig zurück und fuhr dann weiter.
    Ich merkte mir das Kennzeichen (Hinterherfahren ging in der damaligen Lage leider nicht) und erstattete Anzeige.
    Trotz der gemachten Angaben von Kennzeichen, Fahrzeugtyp incl. Farbe (passte laut Polizei auch zum gemerkten Kennzeichen) erhalte ich gestern ein Schreiben der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren eingestellt wurde, da kein Fahrer zu ermitteln sei.
    Ja, was soll das denn jetzt?
    Da ich den Vorgang Mitte Dezember ohnehin dem Anwalt übergeben hatte (diesen kriege ich aber erst in ein paar Tagen zu sprechen), wollte ich vorab schon mal Meinungen hören. Heißt das Ganze nun, dass ich auf meinem Schaden sitzen bleibe oder hat das Ganze mit den zivilrechtlichen Ansprüchen gar nichts zu tun?

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #2
    Wahrscheinlich konnte kein Fahrer und nur das Fahrzeug ermittelt werden. Der Halter weiß nicht, wer es war und damit ist es dem Fahrer nicht zuzuordnen. So könnte ich es mir zumindest erklären.

  3. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich konnte kein Fahrer und nur das Fahrzeug ermittelt werden. Der Halter weiß nicht, wer es war und damit ist es dem Fahrer nicht zuzuordnen. So könnte ich es mir zumindest erklären.
    So ist es. Bei einer Anzeige wegen Fahrerflucht sollte man es als Unfallopfer
    nicht belassen. Man muss auch die Halterdaten einfordern um bei diesem bzw.
    seiner Versicherung den Schadensersatz geltend machen zu können.

    Unfallflucht und Schadensersatzansprüche sind zwei paar Schuhe. Das eine
    interessiert als Straftat den Staatsanwalt und wurde (seiner Ansicht nach) so
    gut es ging verfolgt, das andere ist Privatsache um die man sich selber
    kümmern muss.

  4. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #4
    Kommt es zu Sach- oder Personenschäden ist ganz Klar die Versicherung des Halters fällig, ober hab ich was verpasst...
    Wie die Versicherung mit dem Halter verbleibt, dürft nicht dein Problem.

    Und wegen dem Strafbestand des Fahrers, dafür kannst du dir eh nichts kaufen.

  5. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von hixtert Beitrag anzeigen

    Man muss auch die Halterdaten einfordern um bei diesem bzw.
    seiner Versicherung den Schadensersatz geltend machen zu können.

    Unfallflucht und Schadensersatzansprüche sind zwei paar Schuhe.
    die einstellung des verfahrens ändert nichts an deinem zivilrechtlichen anspruch und normalerweise hast du als anlage eine rechtsbelehrung beigefügt bekommen dass die frist für die geltendmachung deiner ansprüche gewahrt bleibt.
    also entweder die daten über die polizei mitteilen lassen oder über
    http://www.gdv-dl.de/autoversicherer...rsicherer.html
    da bekommst du vsnummer, und gesellschaft genannt, kopie deiner anzeige und des schreibens der staatsanwaltschaft beilegen.
    schlecht ist nur nach dieser zeit wenn du keine zeugen etc hast und der andere seinen schaden beseitigt hat.
    es sei denn die polizei hat unfallspuren sichergestellt.
    liebe grüsse manfred

  6. Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    230

    Standard

    #6
    Scheixxe halt....

    Soviel zum Thema: http://www.zisch.ch/navigation/top_m...tentOID=264346


  7. Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    230

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    Kommt es zu Sach- oder Personenschäden ist ganz Klar die Versicherung des Halters fällig, ober hab ich was verpasst...
    Wie die Versicherung mit dem Halter verbleibt, dürft nicht dein Problem.
    Genau, für das hat ja jedes Fahrzeug im Strassenverkehr eine Haftplichtversicherung (Problem des Halters).
    Der ist dan selber Schuld, wenn er den vermeindlichen Fahrer nicht zu wissen meint, wenn seine Versicherung bei ihm anklopft!

    In Bezug auf Strafrecht sehe ich hier auch eher schwarz...
    (Siehe auch mein vorheriger Beitrag)

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Danke für die Antworten, jetzt sehe ich auch meine Vermutung bestätigt.

    Nein, die Sache ist ohnehin ja schon seit Dezember beim Anwalt. Mich wunderte nur dieses Schreiben und da wollte ich bis zum nächsten Gespräch mit dem Anwalt meinen Verdacht bestätigt wissen (und das Wochenende gerettet...).
    Die Polizei hat bei der Anzeigenerstattung Fotos mit angelegtem Meterstab gemacht.
    Die Unfallspuren beim Flüchtigen sollten ebenfalls in gleicher Höhe sichtbar sein.
    Mal sehen.

    Nochmals Danke.

  9. Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    60

    Standard tja.....

    #9
    hallo hermann,

    ich drück dir die daumen, aber ich fürchte, du wirst pech haben.
    der halter kann sich nämlich leider damit rausreden, dass er nicht weiß, wer gefahren ist..... das war bei mir damals so.

    aber vielleicht kennt dein anwalt ja nen guten trick.

    gruss
    angela

  10. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #10
    Hi Angela.

    Ich hoffe, dass er keinen "guten Trick" benötigt, um meine zivilrechtlichen Ansprüche durchzusetzen.
    Wenn ich den Rest hier richtig verstanden habe, ist das strafrechtliche vom zivilrechtlichen eh abgegrenzt.
    Und wer gefahren ist, ist mir vollkommen schnuppe(s), solange ich meinen Schaden ersetzt bekomme.
    Gruß auch an Nicole.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batteriewechsel und die Folgen????
    Von Alibaba im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 20:40
  2. Na Super. Parkrempler mit Fahrerflucht...
    Von palmstrollo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 19:27
  3. Kennzeichen mit - "ohne" (Bindestrich)
    Von enduro43 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 20:27
  4. TÜV bestanden trotz Y-Rohr und ohne Kat?
    Von GS Jupp im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 21:24
  5. Fehlzündung mit Folgen...
    Von Saasi72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 19:55