Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Fake - Schweinegrippe

Erstellt von WoSo, 11.11.2009, 08:28 Uhr · 47 Antworten · 3.499 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    403

    Standard Fake - Schweinegrippe

    #1
    Fake - Schweinegrippe

    Je länger diese Schweinegrippenhype andauert umso deutlicher wird der Sinn des ganzen Darumherums.

    Wie ja bereits mehrfach nachzulesen ist, stellt dieser Virenstamm nun bei Gott keinen Anspruch auf Erstmaligkeit. Schon seit annähernd 100 Jahren bekannt, verändert er sich halt in Abständen, mal mehr, mal weniger agressiv.

    Da hat es, subsummieren wir es mal unter dem Oberbegriff Pharmaindustrie, denn auch ganz gut in das Konzept gepasst, zum einen mal wieder die Hysteriehypochonder zur Kasse zu bitten, aber auch so nebenbei an dieser doch, wie inzwischen allgemein bewertet wird, weniger gefährlichen Variante Ausbreitungsgrad, und -geschwindigkeit wie auch die Reaktionszeiten auf die einzelnen Maßnahmen zu testen.

    wie lange braucht der Virus um sich wo festzusetzen
    wie lange braucht der Virus um sich heimelig auszubreiten
    welcher Art sind die Verbreitungswege
    ...
    wie lange dauert die Fabrikation des Impfstoffes
    wie lange dauert dessen Verteilung
    wie hoch ist der Reibach der sich damit machen lässt
    etc.

    Die Wissenschaftler der einschlägen Pharmafirmen werden da schon eine ganze Latte an interessanten Fragen aufgestellt haben.

    Gerade lese ich "Insgesamt haben die Bundesländer 50 Millionen Dosen Impfstoff bestellt."

    wieviel Dosen Impfstoff werden das wohl weltweit werden, wie hoch wird der Gewinn

    Wär ich Pharmaindustrie könnte ich mir gut vorstellen mal so einen Virus als Pusher aus meinen Labors,mit dem tiefsten Ausdruck des Bedauern versteht sich, entspringen zu lassen. Jetzt, nachdem ja die ersten Tests abgelaufen und ein Grossteil offener Fragen beantwortbar geworden sind
    Makaber?
    Nein, bei Geld hört der Spass auf.

    Auch der Merchandisezweig wird da noch bestens bedient,

    FFP3 FFP2 Mundschutz-Masken
    werden jetzt auch nicht nur in Japan öffentlich getragen, die gute Hausfrau stattet damit die Familie aus

    Warum und wie verbreitet sich das Virus - und wie sollten wir reagieren?
    ist irgenwann der Aufmacher egal welcher Art von Zeitschrift oder Sendung im Radio oder Fernsehen

    Ein Shampoo gegen Schweinegrippe
    auch die dubiose Anzeigenwelt findet altbekannte Lücken

    etc.
    bemühe jeder seine eigene Phantasie, daran lässt sich reich werden


    Was mir jetzt nicht so geläuffig ist,
    "Die Pharmaindustrie welchen Landes ist der grosse Gewinner dieser Hype???"

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #2
    Wolfgang als ich diese These im "Schweingrippefred" vertreten habe, wurde ich gleich angegangen und bezichtigt ich hätte doch keine Ahnung von Viren und Pandemie und dergl. STIMMT!
    Ich hab aber (schon beruflich) Erfahrung mit Hysterie und das scheint mir eindeutig eine zu sein.

    Wie war das mit der Vogelgrippe? nicht enden wollende Presseberichte, Pandemieängste, Schutzimpfungen und dergl.

    Gestern hab ich mal nachgelesen (find leider den Artikel nicht mehr) war irgendein öffentliches Gesundheitsforum.

    An der Vogelgrippe starben in 3 Jahren 76 Menschen in D, schrecklich ist das, aber an der normalen Grippe sterben jährlich in D 10.000 Menschen.
    Geschwächtes Immunsystem und kleinere Vorerkrankungen vorausgesetzt.

    An der Schweinegrippe sind jetzt 10 Menschen gestorben, aber an der normalen Grippe sterben jährlich in D 10.000 Menschen.
    Geschwächtes Immunsystem und kleinere Vorerkrankungen vorausgesetzt.

    Was bleibt sind pausenlose Pressemeldungen, Politikerstatement und Hysterie.......und natürlich real big business

    Tiger

  3. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #3
    Ich verstehe das auch nicht,wie sich Menschen da 'blindlinks' missbrauchen lassen. Vor allem frage ich mich,wie absurt die Denkweise sein muss,wenn ich mir freiwillig Quecksilber in den Koerper spritzen lasse,um eine im Promillbereich wahrscheinliche Ansteckung mit einem,im Vergleich zur saeisonalen Grippe, harmloseren Grippe zu vermeiden.
    Wie war das doch gleich mit dem intelligentesten Lebewesen???

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Freisinger1 Beitrag anzeigen
    Wie war das doch gleich mit dem intelligentesten Lebewesen???
    Das sind wir ja auch nur im Vergleich mit den anderen Lebewesen dieses Planeten. Und leicht manipulierbar sind wir nach wie vor.
    Da fällt mir immer der Film MIB ein, wo es im ersten Teil heißt, dass man die vergleichsweise niedrige Intelligenz der Menschen im All für eine ansteckende Krankheit hält

    Grüße
    Steffen

  5. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das sind wir ja auch nur im Vergleich mit den anderen Lebewesen dieses Planeten. Und leicht manipulierbar sind wir nach wie vor.
    Da fällt mir immer der Film MIB ein, wo es im ersten Teil heißt, dass man die vergleichsweise niedrige Intelligenz der Menschen im All für eine ansteckende Krankheit hält

    Grüße
    Steffen

    das wiederum erinnert mich stark an Homer S. Aus datenschutzrechtlichen Gründen wollen wir seinen vollen Namen verheimlichen... Der arme Mann verliert sogar gegen Mäuse, wobei die mich wiederum an "Per Anhalter durch die Galaxis" erinnert... Erst die Mäuse, dann die Delphine und irgendwann später der Mensch, so die Reihenfolge der Intelligenz...

  6. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #6
    Was mich an dieser ganzen Sache so maßlos ärgert, ist, wie hier bewusst mit den Ängsten der Menschen gespielt und Geld verdient wird. Gezielte Desinformation und das Stiften heilloser Verwirrung als Marketingstrategie Da kann man nur das Kotzen kriegen. Aber es ist ja in unserer Gesellschaft mittlerweile hoffähig geworden andere abzuzocken Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht.

  7. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von GS Bär Beitrag anzeigen
    Was mich an dieser ganzen Sache so maßlos ärgert, ist, wie hier bewusst mit den Ängsten der Menschen gespielt und Geld verdient wird. Gezielte Desinformation und das Stiften heilloser Verwirrung als Marketingstrategie Da kann man nur das Kotzen kriegen. Aber es ist ja in unserer Gesellschaft mittlerweile hoffähig geworden andere abzuzocken Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht.

    Du bist ja auch net da um zu denken sondern um Dich abzocken zu lassen...

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Du bist ja auch net da um zu denken sondern um Dich abzocken zu lassen...
    Genau das ist das Problem Wie soll der Plan der Pharmaindustrie aufgehen, wenn es in Deutschland noch denkende Menschen gibt Und vielen Dank auch an unsere Politiker, die sich so schön vor den Karren spannen lassen, die "Sau" mit Wollust durchs Dorf treiben und uns mit höheren Beiträgen zur Krankenversicherung belohnen Alles zum Wohle des deutschen Volkes und des wirtschaftlichen Aufschwungs. Vielleicht ist ja dieser ganze Schweinegrippenmist auch nur Teil des Konjunkturpakets II

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #9
    Ich stimme euch so dermassen zu, dass ich es bei kleinen Ergänzungen und winzigen Besserwissereien belassen will.
    Also, ganz sicher verdient sich die Schweiz eine goldene Schnupfennase daran. Novartis... Die setzen massenweise ihr standardzeug ab (Tamiflu) und haben mit dem Grunzvirusmedikament quasi eine Lzenz zum Gelddrucken erhalten. Die Leute kaufen in ihrer Hysterie ja blindlings alles, von dem IRGENDWER sagt, dass er jemand kenne, der irgendwo gelesen habe, dass es jemanden gäbe, dem das geholfen habe...

    Zu den Grippetoten:
    Soweit ich informiert bin, liegt der grösste Unterschied zwischen Grunz- und alen anderen Grippeviren vor allem darin, dass er nicht die klassischen Zielgruppen angreift, sondern eben auch junge und mittelalte, an sich gesunde Menschen. Dies spricht sehr dafür, dass er direkt Begleiterkrankungen nach sich zieht. Wähernd ja bei der Normalgrippe besagtes Immunsystem soweit ausgeschaltet wird, dass Bakterien sich einnisten können. Und dies funktioniert eben besonders gut bei ALten und kranken.
    Deshalb muss man, wenn man pingelig ist, sagen, dass die meisten Grippetoten nicht am Grippevirus direkt, sondern an einer Folgeerkrankung hinscheiden.
    Den Toten und Angehörigen kann dies wurscht sein.
    Novartis&Co hingegen brauchen diese hohen Todesraten als Werbung. Wobei eben alle klassisch-herkömmlichen Mittel zum Immunsystemstärkung fast genauso nützlich sind.
    Nur eben ohne Gewinnspanne...

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard Der Kreis schließt sich .....

    #10
    Ich finde am besten härtet eben immer noch Motorradfahren auch im Winter ab!!!
    Ich halte das seit 26 Jahren so (ok, nicht mehr ganz so eisenhart wie früher wo ich Jeden! Tag gefahren bin), fahre wann immer es paßt, im Winter mehr die ungesalzenen kleinen Wege und hab in den 25 Jahren max. 3 mal eine richtige Grippe gehabt.
    Erkältungen? nicht der Rede wert!
    Tiger


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweinegrippe
    Von Julio im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 13:06
  2. Cooler Fake!
    Von zonko im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 10:31
  3. Schweinegrippe überlebt-bild anbei
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 01:42
  4. [FAKE] Konfisziert..Ende eines Wochenendausflugs
    Von Basto im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 23:05