Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

Fenster oder Apfel das ist hier die Frage?

Erstellt von Chris13, 31.03.2011, 21:57 Uhr · 62 Antworten · 4.326 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Anti-Viren Programme für einen Mac sind definitiv noch reine Geldverschwendung.
    Für einen Windows-PC auch, dehalb benutzen ja die meisten Leute auch das kostenlose Avira;-)

    Sowohl Apple als auch Microsoft entwickeln ihre Systeme permanent weiter. Was sich nicht weiter entwickelt, das sind die ewig gleichen Vorurteile der Apple-Gemeinde. Du hast dir in 23 Jahren jede Menge Windows-Rechner mit Viren zerschossen? Tja, man sollte halt nicht auf jede ......-Mail draufklicken, oder wie hast du das gemacht? Mir hat nämlich noch nie ein Virus eine Maschine abgeschossen, aber ich hatte meinen ersten Windows-PC ja auch erst vor 21 Jahren;-)

  2. Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    #52
    Ganz klar Fenster
    Es gibt alle Programme dafür und die laufen auch noch ...
    mit Apfel hab ich immer nur mittelmäßge Erfahrungen gemacht ...
    aber keine Frage schön sind sie schon

  3. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    48

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Chris13 Beitrag anzeigen
    ...

    Fragen über Fragen. Vielleicht können hier Mal unsere Mac-User mitteilen wieso sie umgestiegen sind und wie ihre Erfahrungen jetzt damit sind.

    Gruß
    Chris
    Guten Abend!

    Meine Erfahrungsbasis: erster PC Commodore PC20 in 1989 danach ein 486 und seit 1997 privat Mac und zwar drei an der Zahl. Zunächst ein gebrauchter Performa 600, dann ein iBook der 2. Serie im Tupperware-Look und aktuell ein macmini mit Intelprozessor aus der 1. Serie.

    Dann die Rechner der Kids (mehrere IMacs, PCs und Laptops) und beruflich hab ich es halt mit PC zu tun, als Gelegenheits-Admin in unserer Zweigstelle - in der Holding gibt es inzwischen eine große EDV-Abteilung und unser Intranet hat manche Macke. Die rund 1000 Rechner in der Firma laufen übrigens immer noch auf XP, die Experten möchten bisher weder auf Vista noch auf 7 umsteigen.

    Für mich haben die Macs diese Vorteile: sehen gut aus und lassen sich gut anfassen, Mensch braucht weniger Software und weniger Zeit, um die Kiste zum Laufen zu bringen und am Laufen zu halten. Der "Unterhalt" eines Mac ist meiner Erfahrung nach deutlich billiger als bei einem PC und ein Mac hält länger bzw. veraltet langsamer. Dem steht der höhere Anschaffungspreis entgegen.

    Was meiner Erfahrung nach nicht gut funktioniert auf dem Mac ist die Steuererklärung. Ich habe über die Jahre einiges probiert, es gibt wohl nur eine ordentliche Software, den Steuerfuchs, der inzwischen aber übers Internet läuft. Leider gibt es z.B. die Steuertipps nicht für das MacOs.

    Da ich sowieso einen PC zu Hause stehen habe, nutze ich diesen für die Steuer. Aktuelle Erfahrung mit Win auf dem Mac habe ich nicht.

    Ein anderes Problem hatten/haben die Kinder. In Schule/Uni ist Windows leider Standard, Mac-Nutzung stößt auf enorme Probleme.

    Die bisher bemühten Vergleiche mit PKW von BMW, Mercedes, Smart, Fiat oder Moppeds aus Japan und Berlin treffen nach meinem Eindruck den Unterschied zwischen Windows und MacOs nicht. Ich sehe eher den Unterschied beim Aufwand fürs Basteln oder Heimwerken.

    Wer gerne bastelt oder ein passionierter Heimwerker oder Mechaniker ist, der macht auch die Wartung an PKW und Mopped selbst. Ich kann tanken, waschen, Öl kontrollieren und nachfüllen, zur Not auch einen Platten wechseln - für mehr geht es zum Service.

    Und bei meinem Mac freue ich mich, dass Steve Jobs und seine Crew ihre Maschinen so konstruieren, dass sie nicht alle 12 Monate oder 10.000 MB zum Freundlichen müssen.

    Grüße aus dem Land der tausend Berge
    Norbert

  4. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    898

    Standard Auf jeden Fall MAC

    #54
    Servus,

    bin zwar gerade in Eile, aber ein paar Zeilen schreib ich Dir trotzdem von meinem MacBook Pro.

    Also ich war auch Windoof User, ... die letzten 20 Jahre, arbeite in der Arbeit auch auf einem Windows Rechner. Irgendwann war mein Notebook am Sack, ... da habe ich mir überlegt ein Neues muß her. Nach langem hin und her habe ich mir einen Mac gekauft. Die Gründe sind verschiedene. Zum einen wollte ich was was nicht jeder hat, zum anderen finde ich die Produkte von Mac alle Super geil, die Verarbeitung ist absolut erhaben. Alleine wenn ich jedes mal mein MacBook anfasse, ... dann finde ich es jedes mal super! Das Ding ist sauschnell, die Funktionen am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig aber man kommt schnell rein. Akkulaufzeit ist sehr lang. Das OSX hat viele Funktionen die Du bei Windows erst kaufen mußt. Die Tastatur des MacBook ist das Beste was ich je getippt habe. Der Klang des MacBook ist der absolute Hammer. Das Ding ist total leise, ... man hört nix das das MacBook an ist, ... außer die CD läuft. Der Bildschirm und die Brillianz sind Sugeil. Das Display / Monitor sind aus Glas. Die eingebaute WebCam ist ebenfalls sehr gut. Und wenn Du Freunde einen Mac haben, .... dann gibt es auch mal eine Software for free!

    Nachteil = PREIS!

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von sunraiser Beitrag anzeigen
    Das OSX hat viele Funktionen die Du bei Windows erst kaufen mußt.
    Nenn doch mal ein paar. Das glaube ich nämlich sonst einfach nicht.

  6. Spätzünder Gast

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Nenn doch mal ein paar. Das glaube ich nämlich sonst einfach nicht.
    ...z.B. Time Machine, automatische (konfigurierbare) Datensicherung im Hintergrund auf externer Festplatte, genial in Verbindung mit Time Capsule und der darin eingebauten Festplatte. Läuft alles im Hintergrund und ohne groß den laufenden Betrieb zu stören.

    ...z.B. Mailprogramm, kein Outlook oder sonstewas mehr erforderlich...

    Gruß und schönen Sonntag noch an alle

    Stefan

    ...der diesen Beitrag gerade mal schnell auf nem Mac Book Pro eingehackt hat...

  7. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #57
    .... und Media-Software für Bild und Viedobearbeitung.
    Für recht kleines Geld gibt es dann auch noch originale Software für die Büro Arbeit. Du kannst natürlich auch versuchen Office, von Windows, für unter 50 € zu bekommen. Übrigens für alle Rechner die du nutz zusammen!

    Gruß
    Martin

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    ...z.B. Time Machine, automatische (konfigurierbare) Datensicherung im Hintergrund auf externer Festplatte, genial in Verbindung mit Time Capsule und der darin eingebauten Festplatte. Läuft alles im Hintergrund und ohne groß den laufenden Betrieb zu stören.
    Heißt bei Windows 7 "Automatische Datensicherung", gehört zum so genannten "Wartungscenter" dazu und sichert gerade meine Daten auf meinem Network Attached Storage, während ich diese Nachricht tippe.

    ...z.B. Mailprogramm, kein Outlook oder sonstewas mehr erforderlich...
    Hieß bei Windows jahrelang "Outlook Express" (im Gegensatz zu Outlook nur Mailversand und Adressregister, nicht Terminverwaltung und Aufgaben), heißt seit Windows 7 "Windows Live Mail", glaube ich.

    Es geht nicht darum, ob jetzt Windows besser ist oder Mac, aber dieses Beispiel macht eins klar: Viele Apple-Nutzer haben offenbar Probleme damit, über den Tellerrand zu blicken und halten das, was ihnen ihr System bietet, für etwas Besonderes, dabei haben die Wettbewerber auch alle Extras im Programm. Dazu gibt es natürlich einen Riesen-Sack kostenlose Software. Wer sich ein völlig serienmäßiges Windows 7 auf seine Platte zieht, dazu Open Office und Google Picasa 3, der hat von der Textverarbeitung bis zur Bildbearbeitung so ziemlich alles auf der Kiste, was man normalerweise brauchen kann. Das Spielchen geht natürlich auch mit Linux, da ist aber nach meiner bescheidenen Ansicht das Einrichten noch komplizierter (wird auch von Generation zu Generation besser).

    ...der diesen Beitrag gerade mal schnell auf nem Mac Book Pro eingehackt hat...
    Wie jetzt, die liefern die Macbooks mit Internet-Browser aus? Aber nur die Pro's, oder?

    SCNR

  9. Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Heißt bei Windows 7 "Automatische Datensicherung", gehört zum so genannten "Wartungscenter" dazu und sichert gerade meine Daten auf meinem Network Attached Storage, während ich diese Nachricht tippe.
    Time Machine geht deutlich weiter, das solltest du dir mal auf einem Mac ansehen. Da kann ich problemlos die Version einer Datei von heute morgen 9 Uhr oder gestern abend 22 Uhr zurück holen (oder beide). Ebenso gehen Mail, iCal und Adressbuch einzeln deutlich weiter als Outlook Express. Auch was die Integration untereinander angeht. Aber MS zieht nach, keine Frage. Aber noch sehe ich OSX im Leistungsumfang deutlich vorne.

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum, ob jetzt Windows besser ist oder Mac, aber dieses Beispiel macht eins klar: Viele Apple-Nutzer haben offenbar Probleme damit, über den Tellerrand zu blicken
    Ich finde das Beispiel zeigt eher, dass _du_ (ich will nicht so verallgemeinern wie du es leider in fast jedem Post tust) nicht beide Systeme so gut kennst, dass du einen fundierten Vergleich machen könntest.

  10. Geronimo Gast

    Standard

    #60
    Hallo,
    Es geht nicht nur darum ob manches geht, es geht auch um das wie. Wie oft habe ich zuviel bekommen, wenn ich bei Windows irgendwas konfigurieren wollte. Da wühlt man sich durch Optionen die man größtenteils nicht braucht. Allein die Nummer das Netbook meiner Frau mit einem Mac zu verbinden war furchtbar, jede Menge Netzwerkdienste werden mir angezeigt usw. usw.
    Das hatte ich auf dem Mac relativ schnell erledigt.

    Selbst an diesem unsäglichen Registrymüll hat sich noch nichts geändert. Open Office gibt es auch für den Mac, ist aber bei der Bedienung auch nichts was mich vom Hocker reisst. Und dann sind wir wieder am Anfang, sicher geht mit Open Office so ziemlich alles, aber Spass macht es nicht unbedingt. Als einzige Alternative wäre für mich Linux interessant. Windows so schnell nicht mehr, obwohl mit Windows 7 ganz gelungen ist.

    grüsse,
    Jürgen


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fenster Fliegengitter als Ölkühlerschutz
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 11:51
  2. Der Apfel fällt nicht weit vom...
    Von GS-Angie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 22:31
  3. BMW oder Harley? Das ist hier die Frage
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 13:20
  4. Neu hier - und gleich ne Frage...
    Von simmerl im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:19