Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Festplatten Crash

Erstellt von Schorsch, 24.03.2011, 11:44 Uhr · 23 Antworten · 1.815 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Rotes Gesicht

    #11
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn zur Diagnose ‚Kurzschluss‘?
    Da ist eine laienhafte "Diagnose"
    Also die Platte erwärmt sich, aber rotiert nicht mehr.

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    ..., wenn man die Platte aber mal beherzt auf den Tisch knallt geht es hinterher wieder (einer ansonsten gesunden Platte schadet eine solche Aktion nicht weiter). Einen Versuch wäre es wert….
    Am liebsten hätte ich sie an die Wand geknallt aber das passt mit Punkt 2. von AmperTiger nicht zusammen

  2. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    538

    Standard

    #12
    Hi Schorsch,

    folgendes hat mir schon mehrfach geholfen, wenn die Elektronik im Eimer war:

    Exakt gleiche Platte (auch auf exakt die gleiche Firmware achten - die steht im Normalfall irgendwo auf der Platine) in der Bucht oder falls noch verfügbar beim PC-Krautter besorgen. Dann Platine von der alten Platte trennen (sind 4-5 Schrauben). Ebenfalls Platine von der neuen Platte trennen. Platinen untereinander tauschen, anschrauben und danach wieder in den PC einbauen.

    Hilft aber nur, wenn die Elektronik im Eimer ist.

    Grüße

    Kramer

  3. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard

    #13
    hi,

    also von der mehtode die platte "beherzt" gegen den tisch zu knallen wuerde ich abraten. einen leichten klopfer mit der hand wuerde es evtl. schon tun. eine gesunde platte kannst du himmeln, wenn du sie senkrecht auf die tischplatte stellst und dann umfallen laesst. soviel dazu...

    hoerst du denn was, wenn du die platte in betrieb nimmst? irgend ein klacken oder dergleichen? bei den western digital platten verabschiedet sich ganz gerne der controller. habe schon von einigen platten die daten herunterbekommen, indem ich die bauglieche hdd gekauft habe und den controller umgebaut habe. ist aber in deinem fall schwierig, da ich nicht weiss, ob es bei dir das selbe ist.

    die firma kroll ontrack macht solche datenrettungen - in meinen augen die besten. das ganze kostet aber nicht unerheblich - kann schonmal an die 1500 euro kosten. das kommt aber darauf an, was es fuer daten sind - je nach dem ist es das wert oder eben nicht.

    ich hatte frueher mit den wd platten auch mal schlechte erfahrungen gemacht, kann das aber bei den aktuellen nicht mehr behaupten.

    edit sagt: Kramer war schneller....

  4. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    538

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von schmock Beitrag anzeigen
    edit sagt: Kramer war schneller....
    Minimal

    Grüße

    Kramer

  5. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von schmock Beitrag anzeigen
    hoerst du denn was, wenn du die platte in betrieb nimmst? irgend ein klacken oder dergleichen? ....
    Hallo,
    nein, die gibt keinerlei Geräusche mehr von sich.

    Danke für die Tipps. Die werden ich ausprobieren, wenn ich keinen halbwegs bezahlbaren "Rettungsdienst" finde.
    Zum Glück hab ich alle Fotos und Videos schon vorher extern gesichert.

  6. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard

    #16
    ok, kannst mal ausprobieren, zu dem zeitpunkt, wo sie anlaufen sollte, sprich sobald sie strom kriegt, ihr nen leichten stoss seitlich zu verpassen.

    merkst du was vibrieren, sprich laufen die platten los?

    koennte schon die elektronik sein... aber ohne gewaehr! ;-)

  7. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.234

    Standard

    #17
    OT:
    zur Foto-Restauration:

    wenn als (versehentlich) Fotos gelöscht wurden:
    PCI Smart Recovery findet einiges wieder, natürlich um so besser, solange nicht drüber geschrieben / Fotografiert wurde

  8. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    538

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Danke für die Tipps. Die werden ich ausprobieren, wenn ich keinen halbwegs bezahlbaren "Rettungsdienst" finde.
    vergiss die Rettungsdienste ... lohnt sich nur für extrem wichtige Daten ...
    Schau in der Bucht nach einer identischen Festplatte mit der exakt gleichen Firmware Revision (wichtig) und tausch die Elektronik. Wenn das nicht klappt, kannst du die "neue" Festplatte nach Rückbau und kurzem Funktionstest mit einem kleinen Abschlag wieder in die Bucht einstellen.

    Kostet dich ~ 10-20 Euro + 10 Minuten Zeitaufwand für den Umbau.

    Ach ja - in Zukunft keine WD oder Samsung Festplatten mehr kaufen

    Grüße

    Kramer

  9. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von schmock Beitrag anzeigen
    ok, kannst mal ausprobieren, zu dem zeitpunkt, wo sie anlaufen sollte, sprich sobald sie strom kriegt, ihr nen leichten stoss seitlich zu verpassen.
    merkst du was vibrieren, sprich laufen die platten los?
    koennte schon die elektronik sein... aber ohne gewaehr! ;-)
    Ausprobiert und nix tut sich. Leider.
    Einfach tot das Ding.

  10. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #20
    Und es begab sich vor langer Zeit, als Festplattenkapazitäten noch in Megabyte bemessen wurden (5MB, 10MB, 20MB, 40M, irrsinnig großen -überflüssigen 60MB), daß hochkapazitive (40MB) Festplatten modernster Technik (seinerzeit, SCSI-Controller -sprich "Skassi-Controller", kennt heut' auch niemand mehr- hatten sie) nach einiger Zeit der Ruhe nicht wieder zum Laufen zu bringen waren.
    Obwohl sie denn noch elektronisch lebten, versagte schnöde Mechanik den Dienst.
    Abhilfe gegen dererlei Ungemach schuf das Entfernen der den Motor abdeckenden Platine und ein ausgiebiges Bad (welches auch manchem schweissgebadeten Anwender gut getan hätte) des scheibenförmigen Motors in WD40, sowie ein paar handinduzierte Umdrehungen bereits genannten Motors.
    Jedweder kundige Serviceingenieur war solchen Tuns fähig (u. tat es, zum Behufe des Füllens der Firmenkassen u. der Zufriedenheit des Kunden -o.war's andersrum?).

    Bei den Dingern waren lediglich die Sintermetalllager des Antriebs trocken und liefen nicht mehr richtig, die Kraft des kläglich kleinen Motors reichte nicht mehr zum Anlaufen aus. Das WD40 half beim Auflösen eingetrockneten Schmierstoffes u. lieferte, wenigstens kurzfristig, die nötige Schmierung der Antriebswelle, allemal zur Rettung der Daten ausreichend.
    All jenen, die jetzt einen Motor mit Kommutator u. (Kohle-)Bürsten im Hinterkopf auftauchen sehen, sei gesagt:
    Diese Motore sind seit jeher bürstenlos und kommutieren elektronisch, und Elektronen in Kupferkabeln scheren sich 'niemals nicht' um äußerlich auf besagte Kabel aufgetragenes WD40.
    Und "Nein"!
    Das äußerlich angewandte Mittelchen dringt nicht in großen Mengen in die Platte ein u. hebt die Köpfe weiter als erforderlich von den Platten ab.

    Für allfällige, spätere Datensicherung kann ich EaseUs Todo BackUp Home 2 empfehlen. Die Profiversion nutzen unsere (überaus peniblen) IT-Leute, die freie, kompatible Version nutze ich. Ein nicht zu verachtendes Feature: Die in einem Image gespeicherten Plattenpartitionen lassen sich in einem laufenden Rechner/Betriebssystem "mounten" (als Laufwerke installieren), ohne daß man das Image auf eine Festplatte spielen muss. Damit ist ohne weiteres vollständiger Zugriff auf alte Daten gegeben.

    Grüße
    Uli (stolzer Besitzer eines 24 Jahre alten -wahnsinnig schnellen, immer noch funktionablen- 12MHz 286er Epson PCs, mit zwei wahnsinnig großen -40MB MFM/65MB RLL formatierten- Mitsubishi Festplatten. Der wird immer noch zum Brennen von Eproms eingesetzt, die er, mangels Adressraumes, selber niemals verdauen würde)


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Tausch von Festplatten
    Von -Larsi- im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 19:28
  2. Erster Crash
    Von Alexis im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 14:55
  3. Crash mit Anakee2
    Von spitzbueb im Forum Reifen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 15:48