Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 147

Flugverbot über Libyen

Erstellt von Charly-R1200GS, 18.03.2011, 07:14 Uhr · 146 Antworten · 6.735 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Deine

    bin schon ruhig...

  2. Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    Hallo!

    Ich habe mir jetzt die 11 Seiten reingezogen und muß feststellen, daß es noch einiger klitzekleiner Ergänzungen bedarf.

    Begonnen hatte die ganze Sache ja irgendwie in Tunesien, als ein hilfloser, vom Staat schikanierter Akademiker und Gemüseverkäufer sich aus Verweiflung anzündete und so den Tod fand. Der darauf ausgebrochene Aufstand der Massen in Tunesien brauchte fast 4 Wochen bis ihn die westlichen Medien entdeckten!

    Es wurde zu Gewaltverzicht auf beiden Seiten aufgerufen, ansonsten war der Westen recht hiflos und überrascht von den Ereignissen um ihre demokratische Vorzeige - Marionette mit dichtesten Polizeiapparat auf diesem Planeten.

    Es schwappte nach Ägypten über und der Westen schien immernoch hilflos ob seiner taumelnden Marionette, bzw. schob alternativ neue gebriefte Handpuppen auf die Bühne.

    Tunesien und Ägypten sind übrigens noch lange nicht in trockenen Tüchern und keiner weiß, wer dort in Zukunft regieren wird. Fakt ist jedoch, daß diese Völker hier in Zukunft, egal unter welcher Staatform, mitzureden gedenken! Und das ist deren ureigenstes Recht! Die Ursache dieser Aufstände ist übrigens die himmelschreiende Ungerechtigkeit, welche in diesen Ländern, gestützt und profitierend durch den Westen am Laufen gehalten wurde / wird!

    Parallel kam die Sache noch in anderen Ländern ins Rollen, in welchen, wie z.B. dem Jemen es schon länger köchelt und ein Despot an westlichem Vorzeige- und Demokratie-Verständnis fleißig sein Völkchen unterdrückt, und sollte er in die Enge getrieben sein, die Weltpolizei USA dort mal gerne mit ein paar Cruise Missiles nachhilft, die Demokratie wieder ins Lot zu bringen. In westlichen Vorzeige - Medien liest man dann all zu geren von Al CIAda oder sonstiger böser Terroristen! Nur wer überprüft denn diese Angaben eigentlich?

    À propos Jemen! Dort marschiert auch schon mal die saudische "demokratische Volksbefreiungs-Armee" ein, wenn die USA ihr freiheitsstiftendes Feuerwerk zum Schutze des Vorzeige-Demokraten startet.

    Womit wir schon beim nächsten Kandidaten sind, der diese seine "demokratische Volksbefreiungs-Armee" all zu gerne, auch aktuell und kurz vor Libyen, gegen das eigene Volk marschieren oder wie auch kürzlich eines Expeditions-Chors, imperialistischen Verschnitts gleich, nach Bahrain losschickt, um von der Weltgemeinschaft fast vollkommen unkritisiert, dort friedliche Demonstranten vorzeigedemokratisch fülisieren läßt, um seinem demokratischen Herrscher - Freund den güldenen Arsch und dem demokratischen Vorzeige - Weltpolizisten, den Stützpunkt für den noch auf der Speisekarte befindlichen nächsten Happen, den Iran zu garantieren!

    Hier, in Bahrain, wäre nach den Statuten der UN ein Einsatz gegen dieses Massaker erforderlich geworden! Ein anderer Staat greift kriegerisch in friedliche Bemühungen der Mehrheit eines Volkes ein!

    Nun, und darum geht es ja hier, kommen wir zu Libyen!

    An der Spitze seit Jahrzehnten ein Despot, mit dem man gelernt hat, gemeinsam in die Kamera zu lächeln, sich zu umarmen, zu küssen und fleißig Rohstoffe, Waffen und Talerchen zu tauschen.

    Hier lief der Aufstand ein wenig anders ab! Die Aufständichen griffen von Anfang an zu den Waffen, zündelten und brachten Sicherheitskräfte des Despoten um, worauf der libyche Despot sich ein wenig grämte, sein nationales legitmes Recht nahm, diesen bewaffneten Aufstand mit Waffengewalt zu bekämpfen. Und schon hatte man genügend Bildchen gemeuschelter "Zivilisten", welche als Stimmungs-Beschleuniger der westlichen Medien dienten. Man hatte zumindest einen Kriegsgrund kreiert, da der böse Despot ja schließlich das eigenen Volk abschlachte und man lügte sich so einen Grund zurecht, daß Völkerrecht zu umgehen.

    Nun mehren sich aber die Stimmen, daß dieser Aufstand ein von Außen gesteuerter Feldzug wäre, der darauf ausgerichtet sie, einen sogenannten (neudeutsch) Regimechange herbeizuführen.

    Hierzu sollte man vielleicht wissen, daß die Aufständischen mit der guten alten monarchistischen Flagge des ehemaligen Königs Idris, welcher ein Zögling der französischen und britischen Imperialisten war, wedeln! Man sollte auch wissen, daß in Libyen Stammesfehden herrschen und die Anhänger des ehemaligen Königs und natürlich seine ehmaligen Schutzmächte und Strippenzieher, welche jetzt mit dieser alten Flagge wedeln, ihre Privilegien (hier natürlich ganz wichtig den Zugriff aufs Öl) mit dem Abtreten ihres Herrschers verloren haben. Der böse aktuelle Despot hat die Ölförderung unverschämterweise ja gleich verstaatlicht!

    Nebenbei sollte auch nicht unterschlagen werden, daß diese ehemaligen Schutzmächte die "Revolution" von Anfang an mit Waffen und Truppen unterstützten. So geriet ein britisches SAS-Team zwischen die Fronten und wurde Gott sei Dank von den Revolutionären als Verbündete ausgemacht und nach Hause geschickt!

    Auch wird in Libyen, im Gegensatz zu Tunesien und Ägypten der Gewaltverzicht nur vom Herrn Despoten gefordert! Die Opposition genießt irgendwie Narrenfreiheit?

    Auch die miese innenpolitische Situation des Herrn S. aus Frankreich sollte nicht vergessen werden. Es wäre nicht der erste Staatenlenker, welcher versucht, dieses innere Desaster mit Hilfe der guten alten Kanonenboot-Politik wett, bzw. vergessen zu machen?
    Ansonsten liefern die ach so objektiven Medien, so nette Lügen, wie bereits beim guten alten Kriegszünder Saddam oder Osama. Von Terror und Giftgas wird schwadroniert und der geneigte Leser in seine westliche Kanninchen - Angst - Starre getrieben! Das funktionierte bis dato immer, um niederen Instinkte der Massen zu wecken.

    Was bzgl. Libyen recht interessant sein düfte ist, es hat die geringste Armut Afrikas, dieses Land nach dem "Human Development Index" den ersten Platz in Afrika bei der Lebenserwartung einnimmt, seinen Bürgern kostenlos Bildung und Gesundheit zur Verfügung stellt, nebenbei Rente für Witwen, Waisen und alte Menschen zahlt. Recht einmalig für Afrika, wie ich finde?

    Auch libyche Terrorgruppen (z.B. die LIFG) wurden bereits in früheren Jahren durch die Vorzeige-Demokratie USA in Afghanistan zu Kriegern Gottes ausgebildet, um in Libyen, wahrscheinlich Demokratie, Fortschritt und Freiheit zu forcieren?

    Ach ja! Frauenrechte stehen in Libyen recht hoch im Kurs!

    ...

    Last but not least!

    Libyen soll kurz davor stehen, ein Wasser - Projekt fertigzustellen, welches Libyen, dem Tschad, Ägypten und dem Sudan eine gewisse Unabhängigkeit und das Potential verleiht, große Teile Nordafrikas in blühende und ertragbringende Gärten zu verwandeln. Dummerweise hat der verrückte Despot hierzu nicht die Weltbank und den IWF um Erlaubnis gefragt, bzw. um Gelder gebettelt!

    Die Haltung der BRD-Regierung ist ganz alleine der Feigheit vor den Wahlen geschuldet! Die Enthaltung ist ein klares JA zum Krieg, nach dem Motto: Wasch mich, aber mach mich nicht naß!

    Koordiniert wird der Kriegs-Einsatz in Stuttgart.
    Desweitern kann ich mir sehr gut vorstellen, daß wie auch im Irak Equipment samt Mannschaft (ABC-Gerät!) für den Fall der Fälle bereit steht und wie damals, Zielkoordinaten durch bundesdeutsche "Konsul- oder Botschaftsangehörige" zufälligst nach Außen dringen!

    Ich bin sogar überzeugt, daß bereits KSK-Kräfte vor Ort sind und die üblichen Aggressoren bei ihrer friedenstiftenden Flugverbotszone kräftigst unterstützen!

    Ich halte die abermalige Einmischung westlicher Staaten, unter den von mir geschilderten Umständen, in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates, für nicht legitim und in diesem Falle sogar für brandgefährlich!

    Die islamische Welt wird wieder einmal vorgeführt, verarscht und die Glaubwürdigkeit des Westens mit Füßen getreten. Und dieses westliche überhebliche Verhalten steigt dummerweise progressiv mit der immer offener zur Schau getragenen Scharmlosigkeit ihrer gierigen Machthaber!

    Nur meine bescheiden Meinung mit ein wenig Ergänzungen!


  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Yep. Was in den vergangen 40 Jahren Außenpolitik vor allem im Nahen Osten und vor allem von Seiten des mächtigen Verbündeten USA war, das war wie ein herumschrauben an einer Maschine ohne Plan und Ahnung. Es ist Zeit, dass eine entscheidende Veränderung im Umgang mit korrupten und menschenfeindlichen Staatsformen angestrebt wird. Dazu gehoert auch deren Eigenverantwortung zu stärken.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    Die islamische Welt wird wieder einmal vorgeführt, verarscht und die Glaubwürdigkeit des Westens mit Füßen getreten. Und dieses westliche überhebliche Verhalten steigt dummerweise progressiv mit der immer offener zur Schau getragenen Schamlosigkeit ihrer gierigen Machthaber!
    Dies liegt aber nicht am Westen sondern an der arabischen Welt die zu blöd ist sich zu einigen. die haben mehr Geld, mehr Leute, mehr Bildung, mehr Rohstoffe als der 'Westen' und zanken sich immer noch um Rennkamele.

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    snip...
    und zanken sich immer noch um Rennkamele
    ... anstatt sich auch nur 1 s um die eigenen Leute zu kümmern.

    Das ist auf einen Nenner gebracht ebenso der "Mindset" in Asien.

  6. Beduine Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Dies liegt aber nicht am Westen sondern an der arabischen Welt die zu blöd ist sich zu einigen. die haben mehr Geld, mehr Leute, mehr Bildung, mehr Rohstoffe als der 'Westen' und zanken sich immer noch um Rennkamele.
    So ist es!!!

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    sind wir wieder bei meiner Aussage, dass diese Länder nicht bereit sind, für eine Demokratie wie wir sie kennen. Vielleicht ist das für diese Länder auch einfach NICHT die richtige Staatsform.

  8. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Dies liegt aber nicht am Westen sondern an der arabischen Welt die zu blöd ist sich zu einigen. die haben mehr Geld, mehr Leute, mehr Bildung, mehr Rohstoffe als der 'Westen' und zanken sich immer noch um Rennkamele.

    zu dem Fall Lybien hat die arabische Welt eine Meinung geäußert welche vom Westen ignoriert wurde. Somit ist die Aussage völlig korrekt dass die islamische Welt fröhlich verarscht wird.

    Es wurde eine Flugverbotszone gefordert, wenn diese ausgesprochen aber nicht eingehalten wird gibt das doch niemandem das Recht mit allen Mitteln gegen andere vorzugehen!?
    Und was war es denn für ein Flugzeug das als erstes abgeschossen wurde?? Das war doch eines der "Rebellen"! Aber die haben tatsächlich Narrenfreiheit. Da hat sich der Herr G-Punkt nichts zu schulden kommen lassen, trotzdem wurde er als der Böse hingestellt. Er hat die Waffenruhe angekündigt und für einen kurzen Moment auch eingehalten, wenn man dann aber entsprechend mit allem was die Jungs der Opposition haben drauf geht weil sich einer friedlich verhalten will, dann verstehe ich dass der "Böse" sich auch nicht an die Waffenruhe halten will.

    Ich habe es glaub auch schonmal ansatzweise geschrieben dass man doch die Leute IHRE Angelegenheiten selber regeln lassen soll, und der Meinung bin ich immer noch...

  9. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    zu dem Fall Lybien hat die arabische Welt eine Meinung geäußert welche vom Westen ignoriert wurde. Somit ist die Aussage völlig korrekt dass die islamische Welt fröhlich verarscht wird.

    Wieso? Die Arabische Welt wollte doch eine Flugverbotszone. Und jetzt so zu tun als ob man nicht wüsste das man dafür vorher die Luftabwehr zerstören muss ist ganz schön scheinheilig.

  10. Beduine Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Wieso? Die Arabische Welt wollte doch eine Flugverbotszone. Und jetzt so zu tun als ob man nicht wüsste das man dafür vorher die Luftabwehr zerstören muss ist ganz schön scheinheilig.
    So sind sie nun mal!


 
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mitfahrer gesucht für Italien/Tunesien/Libyen
    Von Steppenwolf-DE im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 20:48
  2. Libyen Dez/10 bis Jan/11
    Von Stollenschleifer im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 18:02
  3. Libyen erteilt wieder Visa
    Von sandfloh im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 07:06
  4. Libyen kein Visa
    Von sandfloh im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 23:21
  5. Über 12.000 km in 6 Mon.
    Von GS-Neuling im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 22:22