Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 294

Flugzeugabsturz Germanwings

Erstellt von monochrom, 24.03.2015, 18:20 Uhr · 293 Antworten · 25.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ Roter Oktober
    hat sich das Recht rausgenommen Gott zu spielen und 149 Leben vernichtet und damit auch das Leben ganz vieler Familien zerstört.
    Weißt Du, wie viele Familien, Existenzen und Leben unsere Politiker oder Manager täglich zerstören - ohne es wissen zu wollen - nur aus Machtgeilheit und dem Verlangen, die Welt zu gestalten wie es ..... ja, wem gefällt, dem Politiker, oder seinen Geldgebern.....?

    Weißt Du, wie vielen Menschen täglich sauberes Trinkwasser fehlt, nur weil wir (der Westen) unser Gewinnstreben täglich maximieren müssen? Weißt Du, wie viele dadurch sterben ........

    Und der Pilot ist ein Produkt unserer Gesellschaft - wenn wir nicht anfangen uns mit den Ursachen zu beschäftigen, dann unterhöhlen wir uns selbst.
    Was nicht heißen soll, dass ich dessen Tat verteidigen will, es ist grausam, schrecklich, und die Schmerzen, die die Angehörigen ein Leben lang mit sich tragen müssen, sind für Unbeteiligte unfassbar!

    Eines ist mir aber klar, wenn ich sehe, wie dieses Verbrechen, diese Tat in der Öffentlichkeit ausgetreten wird, dann bin ich einfach nur noch enttäuscht von dieser Gesellschaft, von diesen Menschen.

    Es sind diese Gaffer, diese Schaulustigen, Menschen, für die Big Brother, Dschungelcamp (und dieser ganze andere niveaulose Schwachsinn im Fernsehen)..... als geistige Unterhaltung dient.

    Wenn ich jetzt höre, wie sich Psychologen eine Aufwertung ihrer Tätigkeit erhoffen, in dem sie die einzigen sind, die geistig verwirrte erkennen können, ......... oder ständig irgend welche Flugzugfachleute ihren Senf dazu geben müssen - ohne wirkliche Fakten - dann ist das primitivste Selbstdarstellung auf Kosten der Geschädigten.

    Solange gilt in D jedenfalls noch die Unschuldsvermutung und alles andere ist SPEKULATION.
    ...... und deshalb sollte man mal die Schna.....tze halten.

    Gruß Kardanfan

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    ....der Transponder vom Datarecorder sendet ja nicht, man hat wohl aber Teile des orangen Gehäuses gefunden.
    .... nun sucht man das "Innenleben" sozusagen, das Gehirn dieses Recorders.
    .... das Personal der Suchmanschaft wird von Spezialisten über das Aussehen der Bauteile informiert, da sie nicht ohne Weiteres zu erkennen sind.

    bleibt zu hoffen, dass sie gefunden werden....


  3. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    Im Vereinigten Königreich wirbt Germanwings mit den Slogan: "Get ready to be surprised."

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ Roter Oktober

    Weißt Du, wie viele Familien, Existenzen und Leben unsere Politiker oder Manager täglich zerstören - ohne es wissen zu wollen - nur aus Machtgeilheit und dem Verlangen, die Welt zu gestalten wie es ..... ja, wem gefällt, dem Politiker, oder seinen Geldgebern.....?

    Weißt Du, wie vielen Menschen täglich sauberes Trinkwasser fehlt, nur weil wir (der Westen) unser Gewinnstreben täglich maximieren müssen? Weißt Du, wie viele dadurch sterben ........

    Und der Pilot ist ein Produkt unserer Gesellschaft - wenn wir nicht anfangen uns mit den Ursachen zu beschäftigen, dann unterhöhlen wir uns selbst.
    Was nicht heißen soll, dass ich dessen Tat verteidigen will, es ist grausam, schrecklich, und die Schmerzen, die die Angehörigen ein Leben lang mit sich tragen müssen, sind für Unbeteiligte unfassbar!

    Eines ist mir aber klar, wenn ich sehe, wie dieses Verbrechen, diese Tat in der Öffentlichkeit ausgetreten wird, dann bin ich einfach nur noch enttäuscht von dieser Gesellschaft, von diesen Menschen.

    Es sind diese Gaffer, diese Schaulustigen, Menschen, für die Big Brother, Dschungelcamp (und dieser ganze andere niveaulose Schwachsinn im Fernsehen)..... als geistige Unterhaltung dient.

    Wenn ich jetzt höre, wie sich Psychologen eine Aufwertung ihrer Tätigkeit erhoffen, in dem sie die einzigen sind, die geistig verwirrte erkennen können, ......... oder ständig irgend welche Flugzugfachleute ihren Senf dazu geben müssen - ohne wirkliche Fakten - dann ist das primitivste Selbstdarstellung auf Kosten der Geschädigten.


    ...... und deshalb sollte man mal die Schna.....tze halten.

    Gruß Kardanfan
    Ich habe deinen Bullshit zur Kenntnis genommen.

  5. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    Warum der Pilot ankloft?
    Ganz einfach, weil es so üblich ist und sich auch so gehört. Erst wenn keine Reaktion erfolgt wird die Kommunikationsanlage benutzt.
    Der Pilot wird anderes im Kopf gehabt haben als eine Information zu sprechen er hat versucht die Tür zu öffnen in der verbleiben Zeit.

    Alles aber auch wirklich alles spricht gegen den Copiloten. Kein französischer Staatsanwalt wird in so einem Fall, bei dem die Weld zuhört, keine wilden Vermutungen verbreiten er wäre in seinem Beruf erledigt.

  6. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ Roter Oktober

    Weißt Du, wie viele Familien, Existenzen und Leben unsere Politiker oder Manager täglich zerstören - ohne es wissen zu wollen - nur aus Machtgeilheit und dem Verlangen, die Welt zu gestalten wie es ..... ja, wem gefällt, dem Politiker, oder seinen Geldgebern.....?

    Weißt Du, wie vielen Menschen täglich sauberes Trinkwasser fehlt, nur weil wir (der Westen) unser Gewinnstreben täglich maximieren müssen? Weißt Du, wie viele dadurch sterben ........

    Und der Pilot ist ein Produkt unserer Gesellschaft - wenn wir nicht anfangen uns mit den Ursachen zu beschäftigen, dann unterhöhlen wir uns selbst.
    Was nicht heißen soll, dass ich dessen Tat verteidigen will, es ist grausam, schrecklich, und die Schmerzen, die die Angehörigen ein Leben lang mit sich tragen müssen, sind für Unbeteiligte unfassbar!

    Eines ist mir aber klar, wenn ich sehe, wie dieses Verbrechen, diese Tat in der Öffentlichkeit ausgetreten wird, dann bin ich einfach nur noch enttäuscht von dieser Gesellschaft, von diesen Menschen.

    Es sind diese Gaffer, diese Schaulustigen, Menschen, für die Big Brother, Dschungelcamp (und dieser ganze andere niveaulose Schwachsinn im Fernsehen)..... als geistige Unterhaltung dient.

    Wenn ich jetzt höre, wie sich Psychologen eine Aufwertung ihrer Tätigkeit erhoffen, in dem sie die einzigen sind, die geistig verwirrte erkennen können, ......... oder ständig irgend welche Flugzugfachleute ihren Senf dazu geben müssen - ohne wirkliche Fakten - dann ist das primitivste Selbstdarstellung auf Kosten der Geschädigten.


    ...... und deshalb sollte man mal die Schna.....tze halten.

    Gruß Kardanfan
    AMRMEN!

    Hast du noch ein Gedicht?

  7. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    Die Antwort, warum sich die Ermittler so sicher sind, liegt im Cockpittür-System.

    Sobald eine Tür geschlossen ist, wird sie elektronisch verriegelt. Über einen Zugangscode, der über eine Tastatur außen vor dem Cockpit eingegeben wird, kann ein Crewmitglied um Einlass bitten. Dann klingelt es im Cockpit.
    Die Piloten werden dann einen Schalter auf "unlock" (entriegeln) stellen und die Tür öffnet.
    Normalerweise steht dieser Schalter auf "norm".Ebenso kann dieser Schalter aber auch auf "locked" (verriegelt) gestellt werden. Diese Position ist für Terroranschläge gedacht und verhindert den Cockpitzugang von außen - und das ohne Ausnahme.
    In der "locked"-Position deaktiviert sich nämlich die Möglichkeit jeglicher Codeeingabe von außen. Selbst ein für Notfälle gedachter Emergency-Code funktioniert dann nicht mehr.

    Der Staatsanwalt hat im Detail formuliert, was auf den Aufzeichnungen zu hören ist.
    Entscheidend für die Beweiskette scheint aber, was nicht zu hören ist: Es gibt offenbar keine Hinweise auf ein Klingeln im Cockpit.
    Ergo war die Tür im "locked"-Status, und das passiert nicht von alleine. Der Pilot im Cockpit muss den Schalter absichtlich umgelegt haben, um den Zugang von außen zu unterbinden.
    Sonst hätte im durchaus denkbaren Fall einer Bewusstlosigkeit des Co-Piloten ein Türklingeln auf den Aufzeichnungen zu hören sein müssen, da der Türschalter im Cockpit ohne Einwirkung eines Cockpitmitglieds auf der normalen Position ("norm") gestanden hätte.

    Zudem berücksichtigt das Türsystem den Fall, dass der oder die Cockpitinsassen nicht mehr handeln können: Jedes Besatzungsmitglied kann dann von außen einen Notfallcode eingegeben, der einen lange anhaltenden Klingelton im Cockpit auslöst.
    Reagiert der Pilot auch dann nicht, hätte sich die Tür geöffnet.
    Zu diesem Szenario kam es aber offenbar im Germanwings-Fall nicht.

    Die einzig plausible Erklärung dafür ist, dass der im Cockpit verbliebene Pilot aktiv den Türmechanismus verriegelt hat, um ein Eindringen in das Cockpit zu verhindern.

    Bleibt die Frage nach einer möglichen Fehlfunktion des Türsystems: Wenn es sich im Germanwings-Fall aber um eine Fehlfunktion des Türsystems gehandelt hätte, wäre der First Officer im Inneren des Cockpits aktiv geworden, um an der Behebung des Fehlers mitzuwirken. Dem war den Aufzeichnungen zufolge nicht so.

    Eine ebenfalls nicht ganz auszuschließende Theorie einer Ohnmacht, gekoppelt mit einem gleichzeitigen Türsystemausfall, bliebe also nach dieser Herleitung, um den Copiloten zu entlasten.
    Die Ermittler haben aber noch mindestens einen weiteren Hinweis auf ein aktives Handeln des Co-Piloten: Der Staatsanwalt erläuterte, dass der Pilot im Flugzeugsystem aktiv einen Sinkflug eingeleitet habe.
    Diese Information anhand von Tonaufzeichnungen zu schlussfolgern ist durchaus möglich. Das Verstellen der Zielhöhe im Autopilotenpanel geschieht bei Airbus-Maschinen über einen Drehknopf, der deutlich klackernde Geräusch macht, wenn man ihn dreht.

    Zusammen mit offenbar ausgesandten Transponder-Informationen zum Status der Zielhöhe des Airbus scheint es zumindest für den ermittelnden Staatsanwalt keine Zweifel mehr an der Schuld des Piloten und damit an der Absturzursache zu geben.

    Flug 4U9525: Warum sich die Ermittler so sicher sind - airliners.de

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    via flightradar24 sind die Daten der Flughöhenänderung zumindest dokumentiert...


    4U9525-Absturz - DIE WELT



    bis runter auf 30 Meter....

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Andreas L. hat für seinen Beruf gelebt. Alle Zimmer mit Postern vollgepflastert. Er war flugbesessen. Jetzt die 2. Psychische Erkrankung.
    Er weiss, wenn ich den gelben Schein abgebe, war es das mit meinem Traumberuf. Krankhaft besessen von der Fliegerei. Aber auf Dauer verheimlichen geht warscheinlich auch nicht. Da wollte er wenigstens adäquat sterben. Wer dabei war , war ihm egal. Das ist meine Meinung. Warum lässt die Hansa so einen, ( der 6 Monate wg. Psych.Probl. die Ausbildung aussetzt) die Ausbildung fertigstellen und fliegen????? Vitamin B ? Da sind dicke Fehler gemacht worden. Und das weiß die Lufthansa auch. Der Kerl war ne gezogene Handgranate.
    Die Vier-Streifer die vorher mit ihm flogen, und nicht auf die Toilette gingen, feiern nun 2. mal Geburtstag. Tut mir leid, ich kann auch keine Parallelen zu anderen Mißständen der Welt hier ziehen. Diese Aktion ist an Egoismus nicht mehr zu toppen.
    Ich zweifle auch die Objektivität des franz.St.A. nicht an. Und bin froh das nicht Das LBA ermittelt.

  10. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    Man kann einem Menschen nicht ins Gehirn schauen.
    Das einzige was mir an Fehlern auffällt ist das die Ärzte die ihen krankgeschrieben hat es nicht dem Arbeitgeber gemeldet haben. Ich gehe mal davon das das sie wusten wechen Beruf er hatte.


 
Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte