Seite 21 von 30 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 294

Flugzeugabsturz Germanwings

Erstellt von monochrom, 24.03.2015, 18:20 Uhr · 293 Antworten · 24.948 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Das einzige was mir an Fehlern auffällt ist das die Ärzte die ihen krankgeschrieben hat es nicht dem Arbeitgeber gemeldet haben. .
    Ja früher in den 70er 80er da kam der gelbe Schein per Post zum AG. Aber die Ärzte wollten Porto sparen, und geben seitdem es dem Patienten mit, zur Übergabe. Ich hoffe so einige Leute bei der Lufthansa kommen nun vor Schuldgefühle auch nicht mehr in den Schlaf

  2. 005LzI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Ja früher in den 70er 80er da kam der gelbe Schein per Post zum AG. Aber die Ärzte wollten Porto sparen, und geben seitdem es dem Patienten mit, zur Übergabe. Ich hoffe so einige Leute bei der Lufthansa kommen nun vor Schuldgefühle auch nicht mehr in den Schlaf
    So ein unsagbares Unglück - auch im "Kleinen", ist das so - führt dazu, dass ein jeder was sagen muß, was "schlaues". Die Betroffenen müssen das zusätzlich aushalten.

    Nach einer Weile schimmert ab und an die Frage durch: was ist eigentlich nun schlimmer (oder macht mich noch mehr fertig), der Unfall oder die "Anteilnahme"?

  3. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Ja früher in den 70er 80er da kam der gelbe Schein per Post zum AG. Aber die Ärzte wollten Porto sparen, und geben seitdem es dem Patienten mit, zur Übergabe. Ich hoffe so einige Leute bei der Lufthansa kommen nun vor Schuldgefühle auch nicht mehr in den Schlaf
    Die ärztliche Diagnose steht auf dem Teil des Gelben Scheins, der für den Arbeitgeber bestimmt ist, nicht drauf. Die geht ihn nämlich nichts an.

    Wenn sich bestätigt, dass der Absturz die Folge einer Depression des Copiloten gewesen ist, dann macht es diese Tragödie nur noch tragischer. Auch für den Copiloten und seine Angehörigen.

  4. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Ja, findest du? Ich finde in so einem Fall, wo der Doc. weiß wie es um einen Patienten steht, hat er die Pflicht dafür zu sorgen das der AG weiß das sein Pilot krank ist. Er weiß das er fluguntauglich ist. Eine Briefmarke hätte warscheinlich alles anders laufen lassen.

    Zudem gab es ein Eintrag beim LBA zu seiner Vorerkrankung. Und ein halbes Jahr aussetzen, bei einem damals 20 Jährigen ist keine Lapalie gewesen. Oder meinst du meine Gedanken haben die Väter, Mütter, Ehefrauen, Kinder, Lebenspartner der 149 Menschen nicht?

  5. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Mit dem, was "ich finde" (oder auch nicht) hat das nichts zu tun.

    Die ärztliche Schweigepflicht ist heilig. Und das aus gutem Grund.

  6. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Die ärztliche Diagnose steht auf dem Teil des Gelben Scheins, der für den Arbeitgeber bestimmt ist, nicht drauf. Die geht ihn nämlich nichts an.
    .
    Natürlich nicht. Ist auch in Ordnung so. Aber ein Neurologe, der erkennt wie es um den jungen Mann steht, ( vor allem mit seiner Affinität zum fliegen) hätte dies vorsorglich , weitsichtig, befürchten können. ( nicht den Crash, aber mit der Unterschlagung der Arbeitsunf.)

    mit Post 204 wollte ich 005LzI ansprechen

  7. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    475

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Mit dem, was "ich finde" (oder auch nicht) hat das nichts zu tun.

    Die ärztliche Schweigepflicht ist heilig. Und das aus gutem Grund.
    Ja, das stimmt und ist auch richtig.
    Aber wenn bei uns jemand zur G25 Untersuchung muss (z.B. weil er Krane fährt) sagt der Arzt ob er tauglich ist oder ob nicht.

    Das warum geht allerings den Arbeitgeber nichts an.

  8. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Hätte, hätte, Mopedkette.

    Keiner, auch nicht versierte Psychologen, können mit hundertprozentiger Gewissheit in den Kopf eines anderen Menschen gucken.

    Das Ganze erinnert mich irgendwie an "M - eine Stadt sucht einen Mörder". Anscheinend muss noch jemand (die Eltern, seine Ärzte, Lufthansa, ...) verwantwortlich gemacht werden Wahrscheinlich, um das Unfassbare erträglicher zu machen.

  9. 005LzI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Ja, findest du? Ich finde in so einem Fall, wo der Doc. weiß wie es um einen Patienten steht, hat er die Pflicht dafür zu sorgen das der AG weiß das sein Pilot krank ist. Er weiß das er fluguntauglich ist. Eine Briefmarke hätte warscheinlich alles anders laufen lassen.
    Wie wir wissen, werden Fluguntauglichkeiten vom Arzt sofort an das LBA gemeldet.

  10. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Hätte, hätte, Mopedkette.

    Keiner, auch nicht versierte Psychologen, können mit hundertprozentiger Gewissheit in den Kopf eines anderen Menschen gucken.
    .
    nein, das kann keiner, aber etwas pfiffige Leute, denken einen Schritt weiter, und gehen auf Nummer sicher. Ein klein wenig mehr als.geht mich nix an, hab meine Pflicht getan, bin ich nicht für zuständig..... und es macht kaum Mühe


 
Seite 21 von 30 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte