Seite 28 von 30 ErsteErste ... 182627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 294

Flugzeugabsturz Germanwings

Erstellt von monochrom, 24.03.2015, 18:20 Uhr · 293 Antworten · 24.939 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    56

    Standard

    ach passt das nicht ins wir haben uns alle lieb Deutschland?

    Es ist anscheinend einfacher beim Pilotenschein zu tricksen als bei der MPU, und wenn jemand 18 Monate intensiv in Behandlung wegen psychischer Probs war, hat der kein Fahrzeug oder Flugzeug zu führen, ist wie ein trockner Alkoholiker, immer anfällig.

    Siehe mein Post #123 man merkt es nicht als Außenstehender, ich habe Veränderungen bemerkt und die angesprochen, wurde abgetan.
    Und wenn eine Person in Deutschland nicht einsieht, das ein Arzt bzw. eine unabhängige dritte Person benötigt wird, passiert garnix.

    Siehe den Pfleger aus Delmenhorst und nebenbei, meine Frau war auf ITS Fachkrankenschwester und hatte auch Zugriff zum Giftschrank, wo Sie sich Ihr Propofol besorgte und in der Wohnung war soviel Zeugs, das hätte 10 Männer von ca 90kg erledigt.

    Bei einigen Berufen steht zuviel gegenüber Dritten auf dem Spiel

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Also ich kann/will das einfach nicht glauben, dass der Co-Pilot wegen Depressionen und Suizidabsichten 150 Menschen, Kinder, mit in den Tod nimmt.

    Da muss doch irgend ein Hass, eine Verblendung existieren, die eine Ursache haben muss. Mit 27 Jahren so etwas ausführen ........ ohne fanatische Züge, ich kann das so einfach nicht glauben .

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Tja, ich fürchte da werden wir bis zum Schluß niGS drüber erfahren. Macht es nicht einfacher. . .

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Ich kann das schon glauben, denn die (un)menschlichen Tiefen sind bodenlos. Sollte das so stimmen, scheint dieses egoistische A.rschloch in seiner Ausbildung zum Piloten über die Verantwortung für die Menschen und Werte, die er befördert, rein gar nichts gelernt zu haben.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Verzogenes M.u.t.t.e.r.s.ö.h.n.c.h.e.n aus gutem Hause, der dem Vater eine Watschn bis heute nicht nachsehen konnte, sich immer als Opfer sah und es allen (incl seinen Eltern) mal so richtig zeigen/besorgen wollte.

    Sorry, normalerweise steht es einem Aussenstehenden nicht zu, über einen ihm Unbekannten zu urteilen, aber bei diesem Vollpfosten geht mir immer noch die Hutschnur hoch.

    Ich möchte mich deshalb auch gleich für diesen politisch unkorrekten Post entschuldigen.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    Wir sind einfach nur maßlos Traurig! Kein Verständis...kann dieses Verbrechen entschuldigen! Die armen Hinterbliebenen samt dem Piloten seine Eltern!

    Mehr fällt uns zu diesem Thema nicht ein!!!

  8. 005LzI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen

    Ich möchte mich deshalb auch gleich für diesen politisch unkorrekten Post entschuldigen.
    Das ist auch nötig!!!

  9. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    Zitat Zitat von gstreiberstgt Beitrag anzeigen
    Wir sind einfach nur maßlos Traurig! Kein Verständis...kann dieses Verbrechen entschuldigen! Die armen Hinterbliebenen samt dem Piloten seine Eltern!

    Mehr fällt uns zu diesem Thema nicht ein!!!

    Murphys Law: „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“

    Die Kurzfassung ist: Er hätte das Flugzeug nicht steuern dürfen. Die Langfassung sehen wir jeden Abend im Fernsehen. Der flugmedizinische Dienst der DLH aber auch die FAA werden einige Fragen in den kommenden Monaten/Jahren zu beantworten haben.

  10. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    Was sollen die Chefs denn machen wenn Psycho Experten den Mann als Flugtauglich erklärten?

    Ich glaube nicht das man der DLH Fahrlässigkeit vorwerfen kann.
    Mann sollte sich vielmehr darüber im Klaren sein das es generell überall keine absulute Sicherheit giebt. Die Gesellschaft sollte sich besser von der Vorstellung verabschieden das man nicht immer einen Schuldigen hat sondern es Dinge giebt vor denen man nicht gefeit ist und die man als Schicksal bezeichnet.