Seite 3 von 30 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 294

Flugzeugabsturz Germanwings

Erstellt von monochrom, 24.03.2015, 18:20 Uhr · 293 Antworten · 24.981 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.016

    Standard

    #21
    Uff...eine ganze Schulklasse.
    Mein Beileid an alle Angehörigen!!

  2. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #22
    Der Airbus ist viel mehr automatisiert als eine Boeing. Das kann Vor und Nachteile haben. Das Flugzeug war 24 Jahre alt. Alle Checks mit Sicherheit erledigt. Aber trotzdem kann man Rumpf und Flügel, Druckzelle nicht tauschen. Bei einem unkontrollierten Sinkflug bricht das Flugzeug auseínander. ein Jet ist kein Kunstflugzeug. Ich wünsche den Hinterbliebenen viel Kraft, und ich hoffe es wird alles augeklärt.
    Fliege selbst Sonntag nach Espania

    Traurige Saludos

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #23
    Man vergisst bei all dem Leid immer, dass statistisch täglich 10 Menschen im Straßenverkehr ums Leben kommen - und trotzdem steigen jeden Tag quasi die meisten ins Auto...........

    @ Andalusienfan
    ....... ich würde lieber das Motorrad nehmen .

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #24
    Erst mal mein Beileid für die Hinterbliebenen.

    Für solche Unfälle gibt es einen Namen : CFIT = Controlled Flight Into Terrain

    Also ohne Mitteilung an die Flugsicherung in gerade der Ecke Frankreichs die Flughöhe zu verlassen und dann so tief zu sinken ist schon sehr mysteriös.

    Für einen plötzlichen Druckabfall war die Sinkrate eigentlich zu niedrig.

    Also warten wir auf den Abschlussbericht unter BFU.de

  5. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen

    @ Andalusienfan
    ....... ich würde lieber das Motorrad nehmen .

    Gruß Kardanfan
    Hab keins mehr......noch nicht. muss fliegen. für eine Woche sind 2.500 km zu weit.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Man vergisst bei all dem Leid immer, dass statistisch täglich 10 Menschen im Straßenverkehr ums Leben kommen - und trotzdem steigen jeden Tag quasi die meisten ins Auto...........

    @ Andalusienfan
    ....... ich würde lieber das Motorrad nehmen .

    Gruß Kardanfan
    Stimmt natürlich.

    Aber wenn Kinder im Spiel sind und man eigene Kinder in dem Alter hat und sich dann vorstellt...

    Dann ist man da emotional verdammt nah dran.

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #27
    Naja, es kommt noch was dazu. Im Auto hast Du (oder glaubst es zumindest) die Situation unter Kontrolle. Im Flieger sitzt davon jemand, den Du nicht kennst, nicht siehst und so weiter.

    Damit erklärt sich, warum trotz des potentiell höheren Risikos, mehr Menschen Angst vorm Fliegen haben, als vorm Autofahren.

  8. 005LzI Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ....oh Mann, wenn das auch noch vermeidbar gewesen wäre...

    Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wenn so etwas einen persönlich betrifft...
    Weniges ist nicht vermeidbar, auch vor dem Absturz schon. Die Dinge die einen hart treffen kommen von allein und auch in ausreichender Anzahl im allgemeinen braucht man sich nicht auch noch (zur Ergänzung quasi) weiteres, einen schwer treffendes, vorzustellen.

    Insofern ist: "Ich kann mir das gar nicht vorstellen" kein Manko.

    Klingt eventuell ein wenig hart, ist aber so.





    Hab Erfahrung mit sehr persönlichen Todesfällen.

  9. 005LzI Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von 1100gs Beitrag anzeigen
    OK... man sollte sich zurückhalten, bis man die Ursache kennt.
    Eben hörte ich in einem Interview einen Fachmann, der bemängelte, dass die heutigen Piloten das handwerkliche Fliegen nicht mehr können.
    Alles ist technisiert. Dann kann es passieren, dass bei einem Ausfall der Technik falsch reagiert wird.

    Ich hatte von einem Zeitungsbericht geschrieben den ich vor einiger Zeit gelesen habe - hat mit diesem Fall überhaupt nichts zu tun. Einzig der Bergriff Sinkflug, kam in beiden Berichten vor. In dem Bericht über diesen Unfall und in dem genannten Zeitungsbericht. Dort wurde dezidiert klargestellt, dass der durch den vereisten Meßfühler eingeleitete Sinkflug garantiert zu Absturz geführt hätte, wenn die Crew das Ruder/die Kontrolle nicht an sich gerissen hätte.

    Es wurde genannt, dass dieses Phänomen meist nach dem erreichen der ersten Flughöhe auftaucht.

    Über die Piloten in diesem Fall habe ich nichts gesagt.

  10. 005LzI Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Der Airbus ist viel mehr automatisiert als eine Boeing. Das kann Vor und Nachteile haben. Das Flugzeug war 24 Jahre alt. Alle Checks mit Sicherheit erledigt. Aber trotzdem kann man Rumpf und Flügel, Druckzelle nicht tauschen. Bei einem unkontrollierten Sinkflug bricht das Flugzeug auseínander. ein Jet ist kein Kunstflugzeug. Ich wünsche den Hinterbliebenen viel Kraft, und ich hoffe es wird alles augeklärt.
    Fliege selbst Sonntag nach Espania

    Traurige Saludos
    Von einem "unkontollierten" Sinkflug hat keiner gesprochen. Eventuell von einem ungewollten.


 
Seite 3 von 30 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte