Ergebnis 1 bis 10 von 10

Frage an die Handwerker (Injektions Innengewindeanker montieren)

Erstellt von Ham-ger, 17.05.2010, 12:42 Uhr · 9 Antworten · 2.524 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Ausrufezeichen Frage an die Handwerker (Injektions Innengewindeanker montieren)

    #1
    hallo,

    ich habe mal eine Frage an die Handwerker hier im Forum.

    ich möchte an meine Hausfassade Befestigungsschienen für eine Absturzssicherung schrauben.
    Der Hersteller leifert diese Schienen mit Befestigungsschrauben M8 aus.
    Demnach benötige ich einen "Dübel" mit einem metrischen 8 mm Innengewinde.

    Da ich einen Hochlochziegel verbaut habe bietet sich hier sicherlich der Injektions Innengewindeanker an.

    Kann mir jemand sagen wie diese verbaut werden damit ich anschließend meine 8 mm Schraube dorthinein schrauben kann?

    gerne via PN

    Viele Grüße
    Stefan

  2. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #2
    Servus

    hilft DAS?

  3. GAS-ZUG Gast

    Standard

    #3

  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

  5. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #5
    ... ein Thread der feste Verbindungen schafft

  6. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #6
    .. wenn man sonst keinen Halt im Leben hat

  7. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard Es ist alles soooo haltlos

    #7


    Vielen Dank schonmal.

    Diese ganzen PDF's habe ich auch schon gefunden.
    So richtig eindeutig kann man dort aber keine Antwort sehen.

    Zumindest ich erkenne dort immer nur diese Injektionshülsen mit Stehbolzen.

    Ick will aber keinen Stehbolzen (Wer will seinen Bolzen schon stehen sehen?), sondern ein metrisches Gewinde in der Hauswand in welches ich dann meine eigene M8 Schraube hineinschrauben kann.

    Klar könnte ich die Bolzen einfach wieder rausdrehen und wegschmeißen, aber ist das dann entstandene Gewinde dann auch belastbar?

  8. Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.037

    Standard

    #8
    ...hast ne PN

  9. Chefe Gast

    Standard

    #9
    Hi Stefan,

    wenn's für eine PSA (Persönliche Sicherheits Ausrüstung) ist, solltest Du darauf achten, dass das gesamte System die geforderten Lasten tragen kann. Mit M8 Klebeankern in einem HLZ bist Du da schnell am Ende, oder bei einer perforierten Wand - dei Zulassung gestattet etwa 0,3 KN (30kg) pro Anker.
    Eine Hülse zum einkleben wird schwer zu bekommen sein, die Standardsysteme sind immer eingeklebte Gewindestangen.

    Schlauer wäre da, ein unabhängiges, tragfähiges System zu montieren und daran mit Deinen M8 die Sicherungen zu befestigen.

    Gruß, Martin

  10. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard Hilti

    #10
    Schleichwerbung hin oder her...

    mit Innengewinde würde ich dir folgendes empfehlen:

    HILTI HIT-IC Ankerhülse


    zu verwenden mit
    HIT-HY 70, HIT-MM PLUS und HFX in Lochstein- und Vollstein-Mauerwerk


    Wie zuvor richtig beschrieben, sollte man sich ganz genau überlegen, was man da dran hängt.

    Genauer:
    Nicht nur überlegen....rechnen (lassen)!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken li03343.jpg  


 

Ähnliche Themen

  1. Hauptständer montieren
    Von Realm im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 19:12
  2. Griffheizung an die HP2 montieren
    Von renieh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 18:11
  3. Stahlflex montieren
    Von maiko im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 14:37
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 22:33
  5. Angefahrenen TKC 80 montieren?
    Von Wernersen im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 09:02