Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Frage zu Mitversicherung beim Partner

Erstellt von IamI, 20.04.2015, 13:30 Uhr · 12 Antworten · 676 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Frage Frage zu Mitversicherung beim Partner

    #1
    Liebe Foristi,

    insbesonders die im Raum Hamburg.

    Ich hätte eine Frage zur Krankenversicherung für nicht erwerbstätige Erwachsene.

    Hintergrund meiner Frage ist, dass mein Sohn seit etwa einem Monat in Hamburg lebt, da seine Lebensgefährtin dort eine Stelle angenommen hat.

    Men Sohn hat dafür seine Arbeit in Bregenz aufgegeben und wird nunmehr ab Herbst eine Ausbildung beginnen. Er sattelt sozusagen um.

    Es stellt sich nun die Frage, in welcher Art kann sich mein Sohn krankenversichern.
    Bei uns in A könnte er bei sich seiner Lebensgefährten mitversichern, oder bei der Krankenkasse sich selbst versichern (teuer!!).

    Welche Möglichkeiten gibt es dazu in D konkret in Hamburg, bei welcher Stelle kann mein Sohn nachfragen.
    (Er hat, wie alle, die in ein anderes Land ziehen, das Problem, dass er nicht weiss, wo man korrekt nachfragen kann, bzw. wo bzw. wer die besten Anlaufstelle ist)

    Für hilfreiche ANtworten wäre ich dankbar, ich fühle mich als Elt nicht wohl, wenn mein Sohn nicht krankenversichert ist (und Moppedfährt).

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  2. Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    104

    Standard

    #2
    Wenn er hier in DE eine Ausbildung anfängt, wird er automatisch krankenversichert. Da hat er freie Krankenkassenwahl. Die Anmeldung zur jeweiligen Kasse macht der Arbeitgeber. Die Zeit bis dahin, kann er sich freiwillig bei den gesetzlichen Krankenkassen versichern. Preise variieren - verschiedene Angebote einholen. Aber bitte nicht mit privater Krankenversicherung verwechseln. Über den Lebensgefährten/in geht nur bei Heirat.

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=gesetzliche+krankenversicherung

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=...enversicherung

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=...enversicherung

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #3
    Ich denke auch, dass eine Familienversicherung nicht in Frage kommt, da die beiden nicht verheiratet sind. Bleibt nur eine freiwillige Versicherung in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Die Höhe bestimmt sich nach nachgewiesenen Einkommen.

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass eine Familienversicherung nicht in Frage kommt, da die beiden nicht verheiratet sind. Bleibt nur eine freiwillige Versicherung in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Die Höhe bestimmt sich nach nachgewiesenen Einkommen.
    Ser's,

    bedeutet das, dass er, da ja während der Ausbildung ohne Einkommen, recht billig (im idealfall kostenfrei) zu einer Krankenversicherung kommt (natürlich nur die gesetzliche).

    Gilt das auch für nicht-deutsch Staatsbürger (er ist ja ein "Ösi" ;-) )

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #5
    Freiwillige Krankenversicherung ? Wikipedia

    Macht er in Deutschland eine "normale" Ausbildung, ist er darüber auch sozialversicherungspflichtig und pflichtversichert in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Ist er denn während seiner Ausbildung ohne Einkommen? Wenn ja, warum?

  6. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #6
    Ser's,

    so wie es nach heutigem Stand aussieht, wird mein Sohn eine Ausbildung zum Physiotherapeuten machen (Das passt auch zu seiner Arbeit, die er in Wien jahrelang gemacht hat).

    Zur Geschichte: Er hat in Wien jahrelang als Pfleger in einem Heim für körperlich und geistig Behinderte gearbeitet.
    Im Dezember 2013 ist er mit seiner Lebensgefährtin, die damals ihr Medizinstudium abgeschlossen hat, nach Bregenz gegangen (sie hat dort am Landeskrankenhaus gearbeitet), hat daher natürlich seinen Arbeitsplatz gekündigt.
    In den etwa 15 Monaten in Bregenz war es ihm nicht möglich einen vergleichbaren Arbeitsplatz im Pflegebereich zu finden, war daher beim Arbeitsamt gemeldet und entsprechend versichert.
    Inzwischen hat seine Lebensgefährtin in Hamburg eine Anstellung angetreten (Anfang April 2015), und er ist natürlich mit ihr nach Hamburg gezogen.

    Meines Wissens nach, und nach heutigem Stand, wird er während der Ausbildung - auch um die Ausbildung rasch durchziehen zu können - keine Arbeit haben (sollte sich was ergeben, dann ist das mit der Versicherung ja kein Problem mehr).

    So wie ich das also bis jetzt verstehe, ist eine der gesetzlichen Krankenkassen der richtige Ansprechpartner, davon gibt es wohl einige.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #7
    Liest sich tatsächlich so, als würde er auch während der Ausbildung freiwillig versichert sein müssen.

    Aber verbindlich kann das nur eine Krankenkasse sagen.

    https://www.gesetzlichekrankenkassen.de/

    Dort findet er eine Liste aller möglichen gesetzlichen Kassen und vieles mehr.

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #8
    Heiraten und bei ihr mitversichert sein ...

  9. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Heiraten und bei ihr mitversichert sein ...
    Ser's,

    du wirst lachen, aber das wär' mir auch am liebsten - ich bin ja sooooooo kinservativ

    Aber die jungen Leute von heute



    Liebe Grüße

    Wolfgang

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #10
    Ich hab ja keine Ahnung, wieviel so eine Hochzeit selbst in engem Rahmen kostet, aber da für eine frw. KV mindestens 260 Euro im Monat fällig sind, hätte man die Kosten vllt. bald wieder raus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Heizgriffen
    Von Bekehrter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 08:59
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 14:24
  3. Frage zu TouraTech Rallye-Kotflügel BMW R 850/1100 GS
    Von Pepo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 17:26
  4. Frage zu Garmin 2610
    Von Stef im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 12:14
  5. Frage zu Air Charger / GS 1150 Adv.
    Von MusiConsult im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 14:16