Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Führerschein für schmales Geld

Erstellt von CapitainC, 09.06.2009, 21:48 Uhr · 27 Antworten · 2.659 Aufrufe

  1. RAINI Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von ED Beitrag anzeigen



    mit 18 Jahren besser als jeder Fahrlehrer oder Politiker fährt, diesen SCHWACHSINN mit Pflichtstunden auch erledigen muss. Ich kann es mir nicht vorstellen, da gibt es bestimmt Ausnahmen.
    Nein gibt es nicht,wie sollte denn das dann gerecht gemacht werden
    Darum heißt es ja auch Pflichtteil!!!
    Aber ich versteh dich ja eh

    Bei uns in (A) mußt du innerhalb eine's Jahre's nach bestandener Prüfung (Fahren), 4 Perfektionsstunden mit dem eigenen Auto in der Fahrschule machen und einen Fahrtechnikkurs beim ÖAMTC oder ARBÖ.
    Da kommen dann noch kosten um die 350,-bis 420,- Euro auf dich zu obwohl du schon den Schein hast.
    Und wenn man das nicht macht nehmen's dir den Deckel wieder ab

  2. ED
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    802

    Standard

    #22
    Fahrtechnikkurs .....

    bei uns ADAC und so weiter. Absolut in Ordnung. Da kommt mehr heraus als in der Fahrschule. Da wird eh nur mittig oder links fahren gelehrt (ok nicht verallgemeinern ). Aber rechts kommt nicht in Frage. Was ich mich da schon ärgern musste !

    Nichts gegen die Fahrlehrer aber einige sollten wirlklich mal ans "Fahren lernen" denken! Denn was da oft aus der Schule mit Schein raus kommt.

    Ein sehr guter Kompromiss wäre Fahren lernen bei einer Fahrtechnikschule (ADAC o.ä.) und Regeln etc. mit Prüfung beim Fahrlehrer (Kostenteilung). Dann wäre das Geld richtig und auch für die vermeintliche Sicherheit gut angelegt. So meine ich jedenfalls.

  3. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    83

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von ED Beitrag anzeigen
    Servus,

    gibt es da nicht Länder spezifische Regeln, wie in z. B. Bayern 12 Pflichtstunden und in Hessen nur 8 Stunden?

    Werden FS aus dem Europ. Ausland in D anerkannt? Polen etc. ist ja auf der schwarzen Liste. Also, iregndwo Urlaub machen und Sohnemann/Tochter machen den FS?


    Gegen die Preise der Fahrschulen ist ja meistens nichts einzuwenden, die PFLICHT-Sachen sind es die mich nerven und die Kosten in die Höhe treiben. Ich behaupte da sind die Politiker den Lobbyisten einfach nur gefolgt.

    Und ich frage mich ob ein Kind, das mit z. B. 8 Jahren angefangen hat Motorrad/Cart/Auto-Rennen (meinetwegen bis hin in die Formel1) zu fahren und mit 18 Jahren besser als jeder Fahrlehrer oder Politiker fährt, diesen SCHWACHSINN mit Pflichtstunden auch erledigen muss. Ich kann es mir nicht vorstellen, da gibt es bestimmt Ausnahmen.
    Nein, da gibt's keine Unterschiede. Die Sonderfahrten sind bundeseinheitlich.

    Ob es schwachsinnig ist, jemandem, der seit dem 8. Lebensjahr durch Kiesgruben und auf abgesperrten Strecken fährt zuzugestehen OHNE Ausbildung auch richtig auf der Autobahn zu fahren, und das auch im Dunkeln, lasse ich mal so stehen....... mir persönlich fehlt da der kausale Zusammenhang.

    Das es Fahrlehrerkollegen gibt, die ihre Fahrschüler auf der BAB mit 110 km/h schön im mittleren Fahrstreifen fahren lassen ist leider wahr
    Das sind dann auch meißtens die Autofahrer, die ohne ausreichende Verkehrsbeobachtung mal eben nach links den Fahrstreifen wechseln.

    Andere haben keine Landstrassenfahrten gemacht. Das sind dann die, die sich das Kurvenfahren und Überholen selbst beibringen müßen.....

    Führerschein im europäischen Ausland machen ist legal. Einfach den ersten Wohnsitz für 185 Tage in dem entsprechenden Land anmelden und dort den Führerschein machen. Alles kein Problem.

    Gruß

    Bernd

  4. RAINI Gast

    Standard ...na geh....

    #24
    [quote=ED;356409]Fahrtechnikkurs .....

    Da kommt mehr heraus als in der Fahrschule. Da wird eh nur mittig oder links fahren gelehrt (ok nicht verallgemeinern ).

    Nichts gegen die Fahrlehrer aber einige sollten wirlklich mal ans "Fahren lernen" denken! Denn was da oft aus der Schule mit Schein raus kommt.



    1.Mach mal den Job selber mit einem ''extrem'' untalentierten Schüler,dann reden wir weiter!
    2.Für das was von der Schule raus kommt ist der Prüfer verantwortlich

    PS: Bei der Durchkommensrate sind wir im weiten Umkreis die besten

  5. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard Sorry, wo bin ich denn hier

    #25
    jetzt hauen sich hier schon die Fahrschulen(selbstständigen Fahrlehrer) die Preise um die Ohren.
    Manchmal frag ich mich, ob da nicht lieber Baggerfahren lehren im Sandkasten besser angebracht währe, denn da kommt es auf ein paar Euro nich an.
    Und eine Fahrschule messe ich nicht daran , wie die Quote ist, sondern ich schau sie mir an, nehme mal an einem Unterricht teil, stelle mal Fragen über das Thema, und dann seh ich ob ich einen kompetenten Lehrer vor mir habe.

    Nochwas, die die behaupten, das Fahren sei kein Problem, legen sich beim ersten Schrittslalom am schnellsten auf die Schnauze.

    LG

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von DrOetker Beitrag anzeigen
    *unterschreib*

    Ich bin selbständiger Fahrlehrer und obige Rechnung stimmt 1:1.
    Die Rechnung kann nicht stimmen.
    Es fehlen in der Aufstellung alleine schon einmal die TÜV-Gebühren (11,07 für die Theorieprüfung, ~112€ für die praktische Prüfung.). Ausserdem wird sich jeder Überwacher des Treuhandvereoins freuen, wenn man als Fahrschule gleich 3x die Fahrausbildung mit den Sonderfahrten beginnt.

    Zitat Zitat von DrOetker Beitrag anzeigen
    Führerschein im europäischen Ausland machen ist legal. Einfach den ersten Wohnsitz für 185 Tage in dem entsprechenden Land anmelden und dort den Führerschein machen.
    Es reicht nicht unbedingt aus, nur den Erstwohnsitz im Ausland anzumelden. Der Wohnsitz muss auch tatsächlich im Ausland sein, d.h. man muss sich auch tatsächlich dort aufhalten. Einige Führerscheinstellen in D wollen das glaubhaft nachgewiesen haben.

  7. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #27
    ... ja also ich lerne aus den Rückäußerungen der mitschreibenden Fahrschulbetreibenden: wer nicht versucht zu handeln ist selbst schuld.

    Nur so am Rande: ich war ja auch mal Student und wenn hier von "nur" 50,- € Reduzierung die Rede ist ... das kann für einen Studenten schon verdammt viel Geld sein ....

    Ansonsten wurndert es mich, was hier für ein Aufwand empfohlen wird, Probestunden etc. also ich wollte den Fahrlehrer nicht heiraten ...

    Ich sehe das als Dienstleistung wie jede andere Dienstleistung (z.B. wie auch die eigene Dienstleitung an) wenn mir als Kunden etwas nicht passt wird das angesprochen und abgestellt. Zunächst ist aber mal die Farschule in der Bruingschuld - die sollen mir das Motorradfahren beibringen und wenn die da Schwierigkeiten haben, ist das erstmal das Problem der Fahrschule ....
    Und ich denke es gibt genug Konkurrenz unter den Fahrschulen, so dass sich zumindest eine größerere Fahrschule sicherlich keine groben Schnitzer leisten wird und das Internet gibt ja genug Möglichkeiten sich ggfls. auch über eine konkrete Fahrschule zu informieren.

    Also wenn ich als Führerscheinaspirant da einen guten Tipp von einem Bekannten bekomme - gerne - auch das Geschäft der Fahrschulen lebt - völlig zu Recht - von der Mundpropaganda.

    Ansonsten würde ich mich z.B,. daran orientieren, wie lange ich denn brauche bis ich die THeoriestunden hinter mich gebracht habe. Meine Fahrschule hatte hier in Köln ca. 5 Filialen so dass ich an jedem Tag der Woche eine Theoriestunde hätte ableisten können ....

    ich höre da von anderen Fahrschulen wahre Horrorgeschichten weil dann Urlaub, Feiertag oder sonstwas an dem einen Tag in der Woche ist, an dem dieTheorie angeboten wird und schon der zeitraum zur Erldeigung der Pflichttheoriestunden bis ultimo ausgehnt wird.




    Grüße

    P.S. nach alledem nicht vergessen: es macht tierischen Spaß den Mopped-Führerschein zu machen.´

  8. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von michel110 Beitrag anzeigen


    P.S. nach alledem nicht vergessen: es macht tierischen Spaß den Mopped-Führerschein zu machen.´

    Das allemal,


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Inspektion selber machen und Geld sparen
    Von FJ49 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 15:28
  2. TT-Alukoffer und Träger (schmales Sondersystem)
    Von renieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 22:08
  3. SR viel Geld für nichts
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 12:19
  4. Soll ich das Geld ausgeben?
    Von Marc - Australia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 09:13
  5. Leiht mir jemand Geld???
    Von BastlWastl85 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 19:51