Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Führerschein Pflichtstunden

Erstellt von Mistral, 26.01.2008, 23:46 Uhr · 34 Antworten · 10.407 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    95

    Standard

    #11
    Wie gesagt: 350€ ohne grundlagen Theorie, mit verringerte Pflichtstunden für A1 Besitzer, und mit 15tkm Fahrerfahrung.

    Das sollte in etwa die Absolute Untergrenze sein.

    Was mich jetzt noch interessieren würde: Gilt für die, die den A1 aus dem alten 3 er haben die Verringerte oder die Normale Pflichtstundenzahl?

  2. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von bigmac Beitrag anzeigen
    (könnt ihr Lehrmaterial günstig besorgen?).
    Lohnt absolut nicht, da ab Februar einige völlig neue Fragen kommen und alte wegfallen.


    Was ich noch zum Plan sagen wollte, neben der Ausbildung schon mal mit einer 125er zu üben: Kostet nur viel und bringt nichts. Wenn man erst neben der Ausbildung anfängt mit einer 125er Kilometer zu sammeln, und sich zusätzlich noch die Maschine besorgen muss, verschwendet man Geld. Das, was man durch eigenes 125er fahren an Fahrerfahrung neben der FS-Ausbildung lernt ist zu vernachlässigen.
    Macht lieber eine anständige Ausbildung der Klasse A und übt danach konsequent auf dem eigenen Motorrad weiter. Kostet im Endeffekt weniger.

  3. Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    227

    Beitrag

    #13
    hallo mistral und sozia,

    erstmals herzlichen glückwunsch an deine sozia zu dem entschluss in zukunft selbst motorrad zu fahren. ich drück ihr die daumen, dass sie den schein im sogenannten "oma- bzw. grufti-alter" - so wurde ich in der fahrschule von den "halbtrockenen babies" betitelt - gleich schafft.

    meine selbstfahrergeschichte lief folgendermaßen ab:

    ich wurde 2003 mit dem problem "selbst fahren" konfrontiert, nachdem sich mein mann eine 1150 gs angeschafft hatte und ich ihm bei ausfahrten immer zu dicht auf die pelle gerückt bin, besonders wenn er bremsen musste.

    ich gehöre noch zu den glücklichen, die mit dem alten fs 3 den neuen a1 miteingeschlossen hatten. ich habe also 2003 mit 42 jahren den a-schein (offen) in angriff genommen. gefahren bin ich in der fahrschule nur die 6 pflichtfahrstunden und die damals vorgeschriebenen 8 grundfahrübungen. ich muss gestehen, dass ich von 1996 bis 2003 mit einem 125er-roller fast 90.000 km gefahren bin, deshalb bin ich auf so wenige fahrstunden gekommen. preislich lag ich mit theorie und fahrausbildung sowie dem gesamten tüv-gedöns bei ca. 900 euro.

    ich würde heute nicht mehr mit einem 125er-zweirad anfangen, sondern gleich mit einer "großen" maschine fahren. ich hatte trotz der langjährigen fahrpraxis mit dem roller in der ersten fahrstunde die heftigsten probleme mit dem "kraftvollen durchstarten" der maschine. mein fahrlehrer musste die maschine gleich nach den ersten von mir gefahrenen 20 m aus einer dicken waldhecke herausklauben.

    ausser diesem einmaligen ausrutscher habe ich seit 2003 mit einer einjährigen pause in 2004 wegen einer fußverletzung (kein möppiunfall!!! ) knappe 30.000 km ohne sturz etc. heruntergefahren

    gruß eveline

  4. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #14
    Hallo Manfred.

    deine Sozia sollte bei der Fahrschule für den 1er nachfragen,wo sie auch Klasse 3 gemacht hat,denn da ist preislich immer was zu machen.

    Mit ner 125er anfangen ist Geld rausgeworfen,das ist was für paar Tage,und dann schmeißt du sie in die Ecke.
    So ist es schon einigen gegangen.
    wenn schon dann ganze Sachen,und nichts halbes.

    Gruß
    GuweS

  5. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #15
    Hallo
    Wollte mal meine Weißheit mit im Topf schmeissen

    Vor eiene Jahr hat mein Kumpel klasse A Offen gemacht da er über 25 ist, Theorie und Praxis nur Pflichtstunden heißt 12 + 4 zusatz und die Pflicht fahrstunden.

    Ergebnis inklusiv aller Kosten rund 1200 €uronen war bei uns in der Gegend die Günstiegste Fahrschule

    Gruß Michi

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wümmy Beitrag anzeigen
    Vor eiene Jahr hat mein Kumpel klasse A Offen gemacht da er über 25 ist, Theorie und Praxis nur Pflichtstunden heißt 12 + 4 zusatz und die Pflicht fahrstunden.
    Theorie glaub ich mir den 16 DS.
    Wenn sich aber die Praxis nur mit den 12 besonderen Ausbildungsfahrten gemacht wurde, dann ist die Fahrschule unseriös. Damit sind dann nämlich 100% die Grundfahraufgaben, Grund-, Aufbau- und Leistungsstufe während den Sonderfahrten gemacht worden und die Sonderfahrten wurden nicht regelkonform ausgebildet. Dieser Fahrschule wünsche ich dann viel Spass bei der nächsten Überwachung.
    Andererseits: Welcher Fahrschüler gibt denn schon die richtige Anzahl an Fahrstunden an...

  7. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #17
    Theorie glaub ich mir den 16 DS.
    Wenn sich aber die Praxis nur mit den 12 besonderen Ausbildungsfahrten gemacht wurde, dann ist die Fahrschule unseriös. Damit sind dann nämlich 100% die Grundfahraufgaben, Grund-, Aufbau- und Leistungsstufe während den Sonderfahrten gemacht worden und die Sonderfahrten wurden nicht regelkonform ausgebildet. Dieser Fahrschule wünsche ich dann viel Spass bei der nächsten Überwachung.
    Andererseits: Welcher Fahrschüler gibt denn schon die richtige Anzahl an Fahrstunden an...

    Hallo nypdcollector
    Wenn du schon Auto lappen hast braucht man nur 12 DS + die 4DS zusatz. Und fahrstunden hat er nur die Pflichtstunden voll gehabt jetzt willst sicherlich wissen woher ich das weiß , mein Onkel war der Fahrlehrer. Und mit beschiss ist nicht mehr viel zu machen da man ja die Fahrstunden nach der Rundfahrt abzeichnen muss, ist zumindest in der Fahrschule so. Werde dir aber Samstag mal die genauen Fahrzeiten durchgeben da ich jetzt auf Montage bin.

    Gruß Michi

  8. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Wümmy Beitrag anzeigen
    Wenn du schon Auto lappen hast braucht man nur 12 DS + die 4DS zusatz.
    Falsch. wenn man bereits im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, dann reichen 6 Doppelstunden Grundstoff + 4 DS fachspezifischer Zusatzstoff Motorrad aus = 10 DS (§4 Abs. 3 Satz 2 FahrschAusbO).

    Zitat Zitat von Wümmy Beitrag anzeigen
    Und fahrstunden hat er nur die Pflichtstunden voll gehabt jetzt willst sicherlich wissen woher ich das weiß , mein Onkel war der Fahrlehrer.
    Dann hätte dein Onkel gegen §5 Abs. 2 FahrSchAusbO verstossen: "Die Grundausbildung soll beim jeweiligen Ersterwerb der Klassen A1 und B möglichst abgeschlossen sein, bevor mit den besonderen Ausbildungsfahrten begonnen wird. Dies gilt auch für den Ersterwerb der Klasse A, wenn der Fahrschüler nicht bereits die Klasse A1 besitzt. Bei den übrigen Klassen dürfen die besonderen Ausbildungsfahrten erst gegen Ende der praktischen Ausbildung durchgeführt werden."
    Dass die beiden Teile im Rahmen der praktischen Ausbildung notwendig sind, schreibt die FahrschAusbO in §1 vor: "Der praktische Unterricht besteht aus einer Grundausbildung und besonderen Ausbildungsfahrten."

    => Die Verordnung scheibt eindeutig vor, dass VOR den besonderen Ausbildungsfahrten möglichst die Grundausbildung (bestehend aus Grund- Aufbau und Leistungsstufe) abgeschlossen sein muss. Möglichst bedeutet, dass der Fahrlehrer begründet nicht anders handeln konnte.
    Wer die Grundfahraufgaben des Motorradsektors, die sich massiv von den GFA der Klasse B unterscheiden, im Rahmen der besonderen Ausbildungsfahrten durchführt, verstösst gegen das Gesetz und wird entsprechende Probleme bei der regelmässigen Fahrschulüberwachung bekommen -> Begründe einmal, wie sich der Fahrlehrer vom Fahrkönnen des Fahrschülers überzeugt hatte, ohne mindestens eine Übungsstunde zu machen.
    Es ist unzweifelhaft, dass sich ein Fahrschüler, der die Klasse B hat, bereits gewandter im Verkehr verhält, als jemand, der noch nicht mit einem Kfz im Strassenverkehr unterwegs ist. Dennoch ist die Bedienung und das Handling eines Motorrades etwas völlig anderes, als ein Auto und deshalb erlaubt der Gesetzgeber sinnvollerweise auch nur, von der oben zitierten Vorschrift abzuweichen, wenn der Fahrschüler bereits die Klasse A1 besitzt, was offenbar nicht der Fall war. Auch bei einem sehr talentierten Fahrschüler ist daher mindestens eine Übungsstunde notwendig, damit sich der Fahrlehrer vom Können des Schülers überzeugen kann - es soll ja auch "Schwarzfahrer" geben. Wer dies nicht macht hat im Falle eines Unfalls extremste Schwierigkeiten, die ggfs. auch die finanzielle Existenz einer Fahrschule ruinieren können.

    Ich habe mal zur Kenntnisnahme eine Ausbildungskarte nach Vorbild des curricularen Leitfadens gescannt. Dieser Leitfaden ist zugegebenermaßen keine bindende Vorgabe, wird aber bei den Gerichten im Regelfall als Grundlage zur Beurteilung herangezogen.
    Nach Vorgabe der FahrschAusbO (§5 Abs.1 Satz 6) ist die Stand der Ausbildung schriftlich zu dokumentieren, wobei dies auch in anderer, schriftlicher Form als dieser Diagrammkarte erfolgen kann. Wie bitte schön, soll denn der orangefarbene Teil regulär gemacht werden, wenn gesetzlich die anderen 12 Stunden (gelb) im Umfang und Inhaltlich vorgeschrieben sind. Ausserdem kommen da noch andere Bestandteile hinzu, wie z.B. die fahrtechnische Vorbereitung. Wenn man also wirklich nur mit 12 Fahrstunden zur Prüfung vorgestellt wird, sind zwangsläufig Ausbildungsteile geschönt worden.
    Selbstverständlich kann man dabei tricksen, aber das unterstelle ich definitiv keinem seriösen Kollegen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ausbildungsdiagrammkarte.jpg  

  9. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #19
    Hallo
    Habe da wohl irgendwas im falschen Hals bekommen mit den Stunden gebe dir Recht sieht laut deiner Liste doch dann sehr komisch aus was er mir erzählt hat werde aber mal schauen was auf meiner Rechnung von der Fahrschule steht hoffe ich finde die noch irgendwo

    Werde dir dann mal posten , bin aber der Meinung das ich dann auch nicht die vollen Stunden gemacht habe. Aber es gibt ja überall schwarze Schaafe.

    Gruß Michi

  10. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #20
    Wie gesagt: Ich möchte niemandem etwas unterstellen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wem gehört der Führerschein?
    Von lr130lipi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 15:49
  2. Kroatien - Int. Führerschein ?
    Von Spark im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 15:36
  3. Führerschein für E-Bikes
    Von bernyman im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 02:06
  4. Führerschein für schmales Geld
    Von CapitainC im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 07:46
  5. Führerschein wech!
    Von Freelander im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 09:29