Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 77

Führerscheinneuling mit Fireblade

Erstellt von THE GHOST_909, 18.08.2008, 12:25 Uhr · 76 Antworten · 5.295 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #61
    Ich glaube dass von einem der nach 20 Jahren Motorrad-Abstinenz wieder auf den Bock steigt und meint er kann es noch so wie früher eine größere Gefahr ausgeht, als von einem Neuling auf einer Fireblade.

  2. Oldtimer Gast

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Ich glaube dass von einem der nach 20 Jahren Motorrad-Abstinenz wieder auf den Bock steigt und meint er kann es noch so wie früher eine größere Gefahr ausgeht, als von einem Neuling auf einer Fireblade.
    Das möchte ich nicht unterschreiben müssen.
    Es kann eine größere Gefahr ausgehen.
    (Ich find grad das Posting nicht mit der Aussage des Neulings: "Mir kommt keiner mehr hinterher.")

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Ich glaube dass von einem der nach 20 Jahren Motorrad-Abstinenz wieder auf den Bock steigt und meint er kann es noch so wie früher eine größere Gefahr ausgeht, als von einem Neuling auf einer Fireblade.
    Das ist nicht auszuschließen, und es gab ja schon den einen oder anderen, der aus seinem Hof rausgeschossen ist und an der gegenüberliegenden Hauswand zerschellt ist, Gott habe sie selig.

    Ich hoffe jedoch immer, daß diese Wiedereinsteiger nicht nur älter sondern auch reifer geworden sind...
    Und nicht mehr nötig haben, sich beweisen müssen, was sich positiv auf den Fahrstil auswirken müßte...

  4. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard

    #64
    Na ja, Hand auf's Herz.
    WER kann den nach der Fahrschule die Dose oder das bike tatsächlich
    fahren?
    In der Fahrschule wird doch gerade mal geschult wo Kupplung, Bremse, Blinker und Gas sich befinden. Wie die Verkehrsschilder zu deuten sind und wie die allegemeinen Verkehrsregeln sind.

    Dort lernt man doch nicht fahren!!!
    Fahren lernt man in den Folgejahren eventuell. Besser während irgendwelcher Fahrsicherheitstrainings.
    Erst danach fängt doch die eigentliche Lernzeit an.
    Genau das (das Sicherheitstraining) sollte m.E. eine Mindestanforderung sein um überhaupt fahren zu dürfen.
    Fahrfehler und die ggf. daraus resultierenden Unfälle werden doch nicht gemacht weil das Auto oder bike zu groß ist.
    Die entstehen schlichtweg aufgrund des fehlenden Verständnisses des eigentlichen Fahren's.

    Mindestens ein Fahrertraining muß m.E. Bestandteil der Fahrschule sein (oder ist es schon so?).

  5. Oldtimer Gast

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Ham-ger Beitrag anzeigen
    Mindestens ein Fahrertraining muß m.E. Bestandteil der Fahrschule sein (oder ist es schon so?).
    Leider nein. Es gibt Schulen, die den Führerschein für LKW in einem dreimonatigen Kurs, bezahlt vom AA anbieten, bei denen ein Tag Fahrsicherheitstraining auf einem ADAC Übungsplatz (nebst Zertifikat, etc.) mit dabei ist. Für Moppeds gibt es das meines Wissens nach, wie schon geschrieben, nicht.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Ham-ger Beitrag anzeigen
    Na ja, Hand auf's Herz.
    WER kann den nach der Fahrschule die Dose oder das bike tatsächlich
    fahren?
    ...
    stimmt auffallend.
    der führerschein ist die berechtigung, sein fahrkönnen ohne ausbilder im öffentlichen strassenverkehr weiterzubilden.


    aber zur fireblade:
    in meinen augen auch kein einsteigermopped. definitiv.
    aber mit genug augenmaß auch von einem einsteiger sicher zu bewegen.
    allerdings vermute ich, dass seine fortschritte in der fahrzeugbeherrschung mit der blade langsamer vonstatten gehen, als mit einem deutlich schwächeren mopped.
    einerseits, weil der respekt vor dem gashahn eher groß ist (klar gibt es auch ausnahmen)
    aber besonders, weil ein so spurtstarkes mopped das kurvenfahren erschweren kann.
    man wird sicher öfter aus höherem tempo die kurve anbremsen, was nicht einfach ist. bei einer ausfahrt mit anderen wird man oftmals die in der kurve verlorenen meter auf der geraden wieder gut machen. und gerade das fördert einen hakeligen fahrstil und bis zum lockeren kurvenschwingen vergeht mehr zeit als mit einem schwächeren mopped.

    gilt nicht für jeden, resultiert aber aus meinen beobachtungen der mir bekannten fahrer.

  7. Oldtimer Gast

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    und gerade das fördert einen hakeligen fahrstil und bis zum lockeren kurvenschwingen vergeht mehr zeit als mit einem schwächeren mopped.
    Das irritiert mich ein wenig.
    Die Fireblade ist im Vergleich zur GS/GSA leichter (199kg:230kg/199kg:256kg) und dürfte sich aufgrund der geringeren trägen Masse leichter in die Kurven drücken lassen, als die Q; Schwingen müsste doch damit leichter sein.
    Meine Aussagen sind rein theoretischer Natur. Das bitte ich auch mit zu beachten.

  8. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Das möchte ich nicht unterschreiben müssen.
    Es kann eine größere Gefahr ausgehen.
    (Ich find grad das Posting nicht mit der Aussage des Neulings: "Mir kommt keiner mehr hinterher.")
    @ Schorsch: 1. Würd eher nicht sagen, weil der ja schon mal gefahren ist und weiß, daß man am Anfang sich noch "ungelenkig" auf dem Motorrad bewegt. Der Wiedereinsteiger weiß auf alle Fälle ( oder sollte wissen), daß es wieder eine Zeit dauert, bis er wieder einen gewissen Rythmus hat!
    2. Der Neuling weiß, daß er viele Pferde unterm Hintern hat und will diese austesten! Er weiß aber nicht wie er sich dann in gewissen Situationen zu verhalten hat, bzw. wie er damit umgehen muß (sollte)!
    Oder willst Du Dich als "ohne Hirnfahrer" hinstellen, wenn Du das auf Dich selber münzen willst? Soll kein persönlicher Angriff sein!!!!!

    @Oldtimer: das Posting steht ziemlich am Anfang!

  9. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Ham-ger Beitrag anzeigen
    Na ja, Hand auf's Herz.
    WER kann den nach der Fahrschule die Dose oder das bike tatsächlich
    fahren?
    In der Fahrschule wird doch gerade mal geschult wo Kupplung, Bremse, Blinker und Gas sich befinden. Wie die Verkehrsschilder zu deuten sind und wie die allegemeinen Verkehrsregeln sind.

    Dort lernt man doch nicht fahren!!!
    Fahren lernt man in den Folgejahren eventuell. Besser während irgendwelcher Fahrsicherheitstrainings.
    Erst danach fängt doch die eigentliche Lernzeit an.
    Genau das (das Sicherheitstraining) sollte m.E. eine Mindestanforderung sein um überhaupt fahren zu dürfen.
    Fahrfehler und die ggf. daraus resultierenden Unfälle werden doch nicht gemacht weil das Auto oder bike zu groß ist.
    Die entstehen schlichtweg aufgrund des fehlenden Verständnisses des eigentlichen Fahren's.

    Mindestens ein Fahrertraining muß m.E. Bestandteil der Fahrschule sein (oder ist es schon so?).

    So is es! Zudem kommt noch erschwerend hinzu, daß einige Motorradmarken- oder Händler, Führerscheinneulinge mit 1000€ Nachlaß auf etwaige Rennhobel ködern um ihre Absatzzahlen zu steigern oder was auch immer!

  10. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    stimmt auffallend.
    der führerschein ist die berechtigung, sein fahrkönnen ohne ausbilder im öffentlichen strassenverkehr weiterzubilden.


    aber zur fireblade:
    in meinen augen auch kein einsteigermopped. definitiv.
    aber mit genug augenmaß auch von einem einsteiger sicher zu bewegen.
    allerdings vermute ich, dass seine fortschritte in der fahrzeugbeherrschung mit der blade langsamer vonstatten gehen, als mit einem deutlich schwächeren mopped.
    einerseits, weil der respekt vor dem gashahn eher groß ist (klar gibt es auch ausnahmen)
    aber besonders, weil ein so spurtstarkes mopped das kurvenfahren erschweren kann.
    man wird sicher öfter aus höherem tempo die kurve anbremsen, was nicht einfach ist. bei einer ausfahrt mit anderen wird man oftmals die in der kurve verlorenen meter auf der geraden wieder gut machen. und gerade das fördert einen hakeligen fahrstil und bis zum lockeren kurvenschwingen vergeht mehr zeit als mit einem schwächeren mopped.

    gilt nicht für jeden, resultiert aber aus meinen beobachtungen der mir bekannten fahrer.
    Auch richtig! Zumal er bisher auch nur auf breiteren Bundesstraßen unterwegs war, wo das heizen ja geradezu einlädt! Bei kleineren Landstraßen und engeren Kurven seh ich schon, wie er die Augen immer größer kriegt und Probleme bekommen wird!


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Honda CBR90RR Fireblade, Bj. 95, Rennstrecke
    Von Frrrosch im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 13:00
  2. Biete Sonstiges Honda Fireblade (außergewöhnlich schönes Exemplar)
    Von Christian RA40XT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 15:03
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 14:28
  4. Von der Fireblade zur GS
    Von MarkusB im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 17:07