Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 163

Futtermittel

Erstellt von Baumbart, 07.01.2011, 14:41 Uhr · 162 Antworten · 6.787 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Sicher spielen die mit der Gesundheit, aber wer meint das härtere Strafen daran etwas grundsätzlich ändern der träumt.
    Dem stimme ich zu. Die präventive Wirkung höherer Strafen ist sehr gering. Als einzelnes Instrument für die Vermeidung von Verfehlungen taugen sie nicht. Ich denke, dass nur ein höherer Kontrolldruck weiterhilft.

    Grüße
    Steffen

  2. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Dem stimme ich zu. Die präventive Wirkung höherer Strafen ist sehr gering. Als einzelnes Instrument für die Vermeidung von Verfehlungen taugen sie nicht. Ich denke, dass nur ein höherer Kontrolldruck weiterhilft.

    Grüße
    Steffen
    Seit Ihr euch da so sicher, dass sich das diese Pfuscher wirklich nicht zweimal überlegen ob sie sowas nochmal machen, wenn sie nicht bloß eine lächerliche Geldstrafe bekommen und anstatt dafür in den Knast für mindestens 5 Jahre müssen und wenn sie rauskommen ihnen nichts mehr gehört, da man ihnen die Firma enteignet hat.....bei dieser Methode bin ich mir ganz sicher, dass das Wirkung zeigen würde.

    Ist doch wie bei den Kidis..wenn man bloß immer redet hilft das auch nichts, erst wenn man ihnen eine saftige Bestrafung aufbrummt ändert sich da was......

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    Seit Ihr euch da so sicher, dass sich das diese Pfuscher wirklich nicht zweimal überlegen ob sie sowas nochmal machen, wenn sie nicht bloß eine lächerliche Geldstrafe bekommen und anstatt dafür in den Knast für mindestens 5 Jahre müssen und wenn sie rauskommen ihnen nichts mehr gehört, da man ihnen die Firma enteignet hat.....bei dieser Methode bin ich mir ganz sicher, dass das Wirkung zeigen würde.

    Ist doch wie bei den Kidis..wenn man bloß immer redet hilft das auch nichts, erst wenn man ihnen eine saftige Bestrafung aufbrummt ändert sich da was......
    Ja, aber es ändert sich erst nach der Strafe etwas. So hat die Strafe zwar ggf. eine erziehende Wirkung für den Verurteilten, nicht aber für andere potentielle Straftäter. Das höhere Strafen allein kaum eine abschreckende Wirkung haben ist mittlerweile weitgehend unbestritten.

    Grüße
    Steffen

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ja, aber es ändert sich erst nach der Strafe etwas. So hat die Strafe zwar ggf. eine erziehende Wirkung für den Verurteilten, nicht aber für andere potentielle Straftäter. Das höhere Strafen allein kaum eine abschreckende Wirkung haben ist mittlerweile weitgehend unbestritten.

    Grüße
    Steffen

    Also angenommen Du wärst Futtermittelhersteller mit minimaler krimineller Energie. Eine fixe Idee bringt Dich darauf das schnelle Geld verdienen zu wollen und aus der minimalen kriminellen Energie wird ne große und Du mischt giftige Fette bei, weil sie grad billig sind, und Du, bei nicht entdecken nach einem Jahr mehrfacher Molinär.

    Dann wirst Du entdeckt und Du weißt, ok, die nächsten zehn Jahre sitz ich ein, eventüll nach fümpf Jahren auf Bewährung draussen und Du hast NICHTS mehr. Weder die schnell gescheffelten Millionen, noch Deine Firma, noch das mühsam erarbeitete Geld von vorher, einfach NICHTS...

    Ich glaube dann würdest auch Du Deine minimale kriminelle Energie darauf beschränken das ein oder andere Mal mit dem Mobbed durch den Wald zu heizen...

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Also angenommen Du wärst Futtermittelhersteller mit minimaler krimineller Energie. Eine fixe Idee bringt Dich darauf das schnelle Geld verdienen zu wollen und aus der minimalen kriminellen Energie wird ne große und Du mischt giftige Fette bei, weil sie grad billig sind, und Du, bei nicht entdecken nach einem Jahr mehrfacher Molinär.

    Dann wirst Du entdeckt und Du weißt, ok, die nächsten zehn Jahre sitz ich ein, eventüll nach fümpf Jahren auf Bewährung draussen und Du hast NICHTS mehr. Weder die schnell gescheffelten Millionen, noch Deine Firma, noch das mühsam erarbeitete Geld von vorher, einfach NICHTS...

    Ich glaube dann würdest auch Du Deine minimale kriminelle Energie darauf beschränken das ein oder andere Mal mit dem Mobbed durch den Wald zu heizen...
    Erstens kann ich mich in einen wirklichen Kriminellen nicht hineinversetzen und zweitens denkt ein Täter kaum an die ihn möglicherweise erwartende Strafe. Das wird in der Regel ausgeblendet.
    Denkst du bei jeder Fahrt an die Bußgelder, die du bei Tempoüberschreitungen zahlen müsstest? Würden dich etwas höhere Bußgelder bei gleichbleibendem Kontrolldruck abschrecken? Mich nicht. Aber wenn ich weitaus öfter geblitzt würde, wären mir auf Dauer auch die jetzigen Strafen genug. Oder aber ich denke über Ausweichmöglichkeiten nach.

    Grüße
    Steffen

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Erstens kann ich mich in einen wirklichen Kriminellen nicht hineinversetzen und zweitens denkt ein Täter kaum an die ihn möglicherweise erwartende Strafe. Das wird in der Regel ausgeblendet.
    Denkst du bei jeder Fahrt an die Bußgelder, die du bei Tempoüberschreitungen zahlen müsstest? Würden dich etwas höhere Bußgelder bei gleichbleibendem Kontrolldruck abschrecken? Mich nicht. Aber wenn ich weitaus öfter geblitzt würde, wären mir auf Dauer auch die jetzigen Strafen genug. Oder aber ich denke über Ausweichmöglichkeiten nach.

    Grüße
    Steffen

    ich kann auch nur aus der Sicht des "Kleinkriminellen" denken, aber wenn ich wüsste dass die Strafen entsprechend sind, dann kann ich von mir sagen dass mir auch das teilweise zu viel ist was es kostet.
    Beispiel Bussgelder in der Schweiz - da fährt man halt dann doch ein bisschen langsamer als in Schland, und schon ist das "Problem" gelöst... Und das Problem lässt sich also von zwei Seiten angehen; wie Du sagst durch deutlich intensivere Kontrollen aber auch durch deutlich höhere Strafen, und es ist ne Strafe wenn Du ausm Knast komsmt und Du hast NICHTS mehr, da überlegt sich sicher der ein oder andere was er tut und was er lieber bleiben lässt...

  7. Geronimo Gast

    Standard

    #97
    mehr Kontrollen wären wünschenswert, aber wer soll das bezahlen ?. Zur Zeit ist es wohl so das Futtermittelbetriebe statistisch nur alle 50 Jahre mit einer Kontrolle rechnen müssen. Wir bräuchten dann ein riesige Kontrollbehörde, die das bewerkstelligen muss. Oder wir geben das alles in die Hände der Industrie, quasi Selbstkontrolle, ob das der richtige Weg ist ?

    Was heisst das im Umkehrschluss, wohin muss die Reise gehen wenn wir sowas verhindern wollen. Wie wäre es denn wenn der Tierhalter sein Futter einfach selbst herstellt ? Was hiesse das für den Verbraucher ?

    Zuerst mal höhere Preise, da muss man sich fragen ob die Leute bereit sind das mitzutragen. Und es hat etwas mit Verzicht zu tun, muss ich denn immer alles verfügbar haben ? Muss ich zu jeder Tages und Nachtzeit alles kaufen können und dann auch noch billig ? Müssen wir als Verbraucher nicht einfach Lebensmittel wieder schätzen lernen und nicht nur als verfügbares Konsumgut zum möglichst günstigsten Preis ?

    Ich betone ausdrücklich das ich bei diesem Skandal dem Verbraucher keinerlei Schuld in die Schuhe schieben möchte. Es stellt sich nur die Frage ob wir bereit wären höhere Preise zu akzeptieren, damit sich die Qualität der Lebensmittel verbessert und den Lebewesen, die wir zur Herstellung brauchen, einfach bessere Lebensbedingungen bieten.

    grüße,
    Jürgen

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    ............

    Ich betone ausdrücklich das ich bei diesem Skandal dem Verbraucher keinerlei Schuld in die Schuhe schieben möchte. Es stellt sich nur die Frage ob wir bereit wären höhere Preise zu akzeptieren, damit sich die Qualität der Lebensmittel verbessert und den Lebewesen, die wir zur Herstellung brauchen, einfach bessere Lebensbedingungen bieten.

    grüße,
    Jürgen


    Bei allem was Bio ist scheint innerhalb kürzester Zeit der Preis einen gewaltigen Satz nach oben gemacht zu haben und trotzdem ist das Zeugs fast ausverkauft, sagt meine Regierung und der glaub ich das. Der Preis scheint also nicht wirklich eine Rolle zu spielen, die Verfügbarkeit schon.

    Auch dieser Skandal wir in ein paar Wochen zu den Akten gelegt, wartet ab, die Halbwertzeit von so was ist sehr gering.

  9. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #99
    Bin auch der Meinung,daß drastisch höhere Strafen der entscheidende Schritt ist !Einer fragte ,ob höhere Strafen das eigene Verhalten auf der Straße verändern würde - natürlich tät es das !!! ....oder warum fahr ich höchstens 20 Km/ h mehr als erlaubt !und wenn das auch mit 500 € geahndet würde,dann würde ich die gesetzliche Vorgabe aber sehr genau einhalten !!Also - dieses Gerede " Strafe verhindert keine Tat "..... vollkommener Quatsch !!
    und wenn diese Futtermittelpanscher,Steuerbetrüger usw. es wirklich erleben und absitzen müssten und nicht aus der Portokasse die Sache bereinigen könnten - es würde sehr viel unterlassen,was wir heute lesen müssen !!

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Bin auch der Meinung,daß drastisch höhere Strafen der entscheidende Schritt ist !Einer fragte ,ob höhere Strafen das eigene Verhalten auf der Straße verändern würde - natürlich tät es das !!! ....oder warum fahr ich höchstens 20 Km/ h mehr als erlaubt !und wenn das auch mit 500 € geahndet würde,dann würde ich die gesetzliche Vorgabe aber sehr genau einhalten !!Also - dieses Gerede " Strafe verhindert keine Tat "..... vollkommener Quatsch !!
    und wenn diese Futtermittelpanscher,Steuerbetrüger usw. es wirklich erleben und absitzen müssten und nicht aus der Portokasse die Sache bereinigen könnten - es würde sehr viel unterlassen,was wir heute lesen müssen !!
    Ein typischer Confidence - keine Ahnung, aber ne große Klappe.

    Um das Beispiel mit der Geschwindigkeitsüberschreitung wieder aufzunehmen. Natürlich schrecken uns 500 Euro als Strafe ab. Aber nur, weil wir außer Spaß und Nervenkitzel keinen Anreiz haben, deutlich schneller als erlaubt zu fahren. Wie sähe es aus, wenn z.B Geld winken würde? "Fahre mit 200 die AVUS runter und du bekommst 250 Euro, das Risiko geht auf deine Kappe" - nur mal so als flüchtiges Beispiel. Die Gewinnmöglichkeit muss nur groß genug sein, dann siegt die Gier bei fast allen Menschen

    Grüße
    Steffen


 
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte