Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 163

Futtermittel

Erstellt von Baumbart, 07.01.2011, 14:41 Uhr · 162 Antworten · 6.704 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Kauf hier ein Sandwich, lies die Inhaltsstoffe und werf es weg oder stirb langsam.
    das ist Polemik und schlicht nicht richtig

  2. ulixem Gast

    Standard


    Nachdem die Lebensmittelindustrie ALLE eindeutigen Kennzeichnungen abgelehnt hat, bleiben zwar nur noch verschlüsselte E-Listen, aber bzgl deiner Antwort: nö.

    Und da wir gerade bei Polemik sind, hier kommen seitenweise Stammtischparolen.

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Es gibt in jedem Land Gutes und Schlechtes, aber im Ganzen gesehen gibt's in keinem Land welches ich je bereiste - weder in Europa noch in Asien - so viele leckere und gute Sachen wie in Deutschland für den Verbraucher in Supernarkt und Lebensmittelgeschäften bereitliegen, und das auch noch in einer Auswahl, dass ich wenn ich's nur schreibe schon wehmütig werde, und mal so gerne wieder ein 1 Stündchen bei Edeka einkaufen würde.

    Das es einige (zu viele) Auswüchse gibt, da sind wir uns alle einig. Das es nichts mit diesen Auswüchsen zu tun mit Gift in Wasser oder Essen für Mensch und Tier zu panschen nicht. Der Tiger und ich versuchen das hier seit ... wie vielen Seiten?

  4. ulixem Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Es gibt in jedem Land Gutes und Schlechtes, aber im Ganzen gesehen gibt's in keinem Land welches ich je bereiste - weder in Europa noch in Asien - so viele leckere und gute Sachen wie in Deutschland für den Verbraucher in Supernarkt und Lebensmittelgeschäften bereitliegen, und das auch noch in einer Auswahl, dass ich wenn ich's nur schreibe schon wehmütig werde, und mal so gerne wieder ein 1 Stündchen bei Edeka einkaufen würde.

    Das es einige (zu viele) Auswüchse gibt, da sind wir uns alle einig. Das es nichts mit diesen Auswüchsen zu tun mit Gift in Wasser oder Essen für Mensch und Tier zu panschen nicht. Der Tiger und ich versuchen das hier seit ... wie vielen Seiten?
    Okay, da gebe ich EUCH recht. (also dir und Ampertiger)
    Aber dazu noch eins: Wir haben auch einen schönen Edeka, der hat jetzt die meisten Bioprodukte wieder aus dem Sortiment genommen.
    Ich kenne den Besitzer schon lange, deshalb habe ich mal nachgefragt.
    Den Kunden war es zu teuer.
    Der Parkplatz ist allerdings immer mit den neuesten deutschen Automarken gefüllt.
    Du wohnst doch garnicht in Singapur oder gibts da Edeka ?

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Den Onkel Dittmeyer - kennt den noch jemand noch? - den hat man belacht wie einen Clown. Sogar ein völlig geschmackloses T-Shirt gab es. Undenkbar für mich, dass der jemals auf solche Ideen gekommen wäre. Der hat mit seinem Namen und Gesicht für sein Produkt gestanden. Und genau darin liegt für mich der zweite Grund für derartige Vorfälle.

    Und wer glaubt in den USA sei alles besser ... nee, Du bist nur ein Opfer des Marketing. Da kommen die groessten Industrieschweinereien her. Ich rede nicht von Cola und Burger, sondern z.B. Hormonfleisch das als das beste Beef verkauft wird, und Gummibärchen wo drauf steht 99 % Fat-Free (ein Artikel der zu keiner Zeit Fett enthielt, dafür aber 90 % Zucker), Joghurt in dem das beste entzogen wird (das Milchfett), dann einige Chemikalien hinzugesetzt und das dann auch noch als gesünder angepriesen wird. Usw usw., hundertausende Beispiele möglich.

  6. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Den Onkel Dittmeyer - kennt den noch jemand noch? - den hat man belacht wie einen Clown. Sogar ein völlig geschmackloses T-Shirt gab es. Undenkbar für mich, dass der jemals auf solche Ideen gekommen wäre. Der hat mit seinem Namen und Gesicht für sein Produkt gestanden. Und genau darin liegt für mich der zweite Grund für derartige Vorfälle.

    Und wer glaubt in den USA sei alles besser ... nee, Du bist nur ein Opfer des Marketing. Da kommen die groessten Industrieschweinereien her. Ich rede nicht von Cola und Burger, sondern z.B. Hormonfleisch das als das beste Beef verkauft wird, und Gummibärchen wo drauf steht 99 % Fat-Free (ein Artikel der zu keiner Zeit Fett enthielt, dafür aber 90 % Zucker), Joghurt in dem das beste entzogen wird (das Milchfett), dann einige Chemikalien hinzugesetzt und das dann auch noch als gesünder angepriesen wird. Usw usw., hundertausende Beispiele möglich.
    Der Mensch ist, was er ißt und selber denken ist gesundheitsgefährdend...
    Vielfalt und Menge machen's aus und damit kann man selbst in diesen Zeiten der Industrienahrung überleben.
    Wer die farbigen Dinger auf der TK-Pizza als das lebensnotwendige Gemüse betrachtet (bei dem oft nicht mal die Farbe echt ist) und wem in alle Richtung drehende Pseudo-Milchprodukte heilig sind, der wird nie begreifen, was Ernährung eigentlich bedeutet und was es wirklich braucht, gesund zu leben...
    Versucht mal, euch saisonbedingt zu bekochen - ich wette, die meisten wissen nicht mal was das ist. Vorratshaltung war zwar immer schon wichtig um erntefreie Zeiten zu überbrücken, aber zur Vorratshaltung gehört nicht, Wasser in Form von Panzerbeeren oder Nachtschattengewächsen aus Wüstengebieten zu exportieren.
    Die Industrie macht's mit allen Mitteln möglich, zu jeder Zeit alles verfügbar zu haben in nahezu unbegrenzten Mengen und für kleines Geld und genau das will offenbar der Kunde haben.
    Es gehören also immer zwei dazu und abgesehen von der unbezweifelten kriminellen Energie, mit der manchmal auf Herstellerseite gehandelt wird, ist der Kunde doch nicht ganz so unschuldig - er erzeugt die, wenn auch durch agressive Werbung befeuerte, Nachfrage.
    Wie gesagt, selber denken ist gesundheitsgefährdend und was Ernährung bedeutet, gerät zusehens in Vergessenheit.

  7. Baumbart Gast

    Standard

    Versucht mal, euch saisonbedingt zu bekochen -
    ist vergleichsweise einfach, ziemlich lecker und billiger als jede Fertigpizzamirakulimaggidröttcherlösung.

  8. Geronimo Gast

    Standard

    Sicher möchte der Verbraucher billig einkaufen, nur wird ihm doch überall suggeriert das der Preis das einzig glücklich machende ist. Was da in unserem Einzelhandel abläuft ist teilweise nur mit ruinösem Krieg zu bezeichnen und nicht mehr mit Wettbewerb im klassischen Sinne. Und wer in einem grenznahen Gebiet wohnt wird feststellen das viele aus dem Ausland in D Lebensmittel kaufen weil es hier so extrem billig ist.

    Wir befinden uns mittlerweile in einem System in dem nicht mehr der Produzent die Preise bestimmt (und damit der, der auch weiss wie Qualität hergestellt) sondern ein Controller in der 13. Etage.
    Man erinnere sich doch nur an Schlacht um den Milchpreis für die Produzenten.

    grüße,
    Jürgen

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Wir befinden uns mittlerweile in einem System in dem nicht mehr der Produzent die Preise bestimmt (und damit der, der auch weiss wie Qualität hergestellt) sondern ein Controller in der 13. Etage.
    Oder aber die Handelskette.

    Vor Jahren beschrieb mal ein Insider verkürzt (und vielleicht auch knapp überspitzt) den Ablauf einer Verhandlung zwischen einer Handelskette und einem Produzenten:

    Handel: Kannst du mir zum Preis xy einen Fleischsalat liefern?
    Produzent: Zu dem Preis kann ich dir den Inhalt einer Abfalltonne liefern?
    Handel: Mir egal, Hauptsache, es entspricht den Vorschriften!

    Grüße
    Steffen

  10. Baumbart Gast

    Standard

    Und wer in einem grenznahen Gebiet wohnt wird feststellen das viele aus dem Ausland in D Lebensmittel kaufen weil es hier so extrem billig ist.
    konnte man schön sehen als der Euro eingeführt wurde, in D waren die Lebensmittel am billigsten und die Autos am teuersten (neben den Medikamenten).


 
Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte