Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 163

Futtermittel

Erstellt von Baumbart, 07.01.2011, 14:41 Uhr · 162 Antworten · 6.792 Aufrufe

  1. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen

    Nachdem die Lebensmittelindustrie ALLE eindeutigen Kennzeichnungen abgelehnt hat, bleiben zwar nur noch verschlüsselte E-Listen, aber bzgl deiner Antwort: nö.

    Und da wir gerade bei Polemik sind, hier kommen seitenweise Stammtischparolen.
    das seh ich jetzt nicht ganz so, das sehen eigentlich nur Leute die andere Meinungen nicht tolerieren und diese dann immer in eine Schublade stecken wollen....ist auch mitlerweile eine Mentalität der Deutschen geworden...

  2. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Oder aber die Handelskette.

    Vor Jahren beschrieb mal ein Insider verkürzt (und vielleicht auch knapp überspitzt) den Ablauf einer Verhandlung zwischen einer Handelskette und einem Produzenten:

    Handel: Kannst du mir zum Preis xy einen Fleischsalat liefern?
    Produzent: Zu dem Preis kann ich dir den Inhalt einer Abfalltonne liefern?
    Handel: Mir egal, Hauptsache, es entspricht den Vorschriften!

    Grüße
    Steffen
    Danke!
    Genau so stelle ich mit Preisverhandlungen vor. Das hat kein Endverbraucher Interesse daran oder mit seiner Kaufentscheidung Einfluss genommen. Gewinnmaximierung ist der einzige Grund für solche Vorgehensweisen.
    Aber was hat das mit dem Thema zu tun?
    Egal was der Käufer für sein Geld erwartet, vergiften will er sich bestimmt nicht. Was als Lebenmittel angeboten wird sollte auch dazu taugen. Wer Müll oder Gift verkauf und dies als Lebensmittel deklariet ist einfach ein Gängster und sollte auf Dauer aus dem Verkehr gezogen werden.
    Wenn ich ein Schnitzel kaufe will ich davon ausgehen können das es mich nicht irgendwann umbringt. Eine lückenlose Auflistung aller Futtermittelbestandteile, jeglicher Medikamente und der Krankengeschichte der Nachbarsauen ist doch völlig unrealistisch! Wenn das alles auf eine Verpackung soll kommt jedes Frühstücksei in einem Fernseherkarton!

  3. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Handel: Kannst du mir zum Preis xy einen Fleischsalat liefern?
    Produzent: Zu dem Preis kann ich dir den Inhalt einer Abfalltonne liefern?
    Handel: Mir egal, Hauptsache, es entspricht den Vorschriften!
    aber auch das funktioniert doch nur, weil die Leute das billigste kaufen und sich für die Qualität nur am Rande interessieren.
    Kleine Einkaufskunde: Tomaten. Die werden zum Teil mit Stengeln in's Gemüseregal gelegt und verkauft. Sehen schon mal appetitlicher aus, schmecken wohl auch besser, sind nicht selten teurer als Tomaten ohne Grünzeug. Tatsächlich sind's oft die selben. Aber durch das Grün der Stängel wirken sie irgendwie biologischer, roter UND nicht wenige wiegen dann auch noch die Stängel mit, zahlen also Tomatenpreis für ungenießbaren Abfall. Ist nun der Händler kriminell oder der Käufer einfach zu blöd?

  4. ulixem Gast

    Standard

    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    das seh ich jetzt nicht ganz so, das sehen eigentlich nur Leute die andere Meinungen nicht tolerieren und diese dann immer in eine Schublade stecken wollen....ist auch mitlerweile eine Mentalität der Deutschen geworden...
    Gut: dann ein Beispiel
    -die Täter sollen die Ohren und die Hände abgeschnitten bekommen, dann die Augen etc.

    Welche Schublade meinst du denn dann ? Die der Islamisten mit ihrer Sharia ?
    Oder einfach die der Stammtischparolen ?

  5. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    aber auch das funktioniert doch nur, weil die Leute das billigste kaufen und sich für die Qualität nur am Rande interessieren.
    Kleine Einkaufskunde: Tomaten. Die werden zum Teil mit Stengeln in's Gemüseregal gelegt und verkauft. Sehen schon mal appetitlicher aus, schmecken wohl auch besser, sind nicht selten teurer als Tomaten ohne Grünzeug. Tatsächlich sind's oft die selben. Aber durch das Grün der Stängel wirken sie irgendwie biologischer, roter UND nicht wenige wiegen dann auch noch die Stängel mit, zahlen also Tomatenpreis für ungenießbaren Abfall. Ist nun der Händler kriminell oder der Käufer einfach zu blöd?
    Das ist doch die Entscheidung jedes Einzelnen! Was hat das damit zu tun das jemand Futtermittel mit Gift versetzt?
    Außerden Zahlt der Kunde den Preis der vom Händler ausgezeichnet wurde. Der orientiert sich aber an der Konkurenz und nicht am Kunden.
    Die Milchpreise wurden schon angeführt. Die Bauern haben gestreikt und keine Milch mehr gelifert. Gleich waren polnische Tankzüge unterweg um die Versorgung aufrecht zu halten. Lachhaft! Die Molkereien wollten nur Druck machen und den Milchbauern zeigen das sie nicht wirklich etwas bewirken können.

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Gut: dann ein Beispiel
    -die Täter sollen die Ohren und die Hände abgeschnitten bekommen, dann die Augen etc.

    Welche Schublade meinst du denn dann ? Die der Islamisten mit ihrer Sharia ?
    Oder einfach die der Stammtischparolen ?
    Wenn du was aus meinen Beiträgen kopierst kannst du die Smilies dabei lassen!
    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe! Nicht für das was du liest!
    Und schon garnicht was du damit vermitteln willst!

  7. ulixem Gast

    Standard

    Gerne:
    Ich hatte es nur aus dem Kopf zitiert, weil ich nicht nochmal alles lesen wollte.

    So dann mal was mit Smilies:


    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Ich wollte wir könnten mit der gleichen Energie und Agression, mit der hier diskutiert wird, dem oder den Schuldigen mal richtig in die Fresse hauen!

  8. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Gerne:
    Ich hatte es nur aus dem Kopf zitiert, weil ich nicht nochmal alles lesen wollte.

    So dann mal was mit Smilies:

    Martin, was willst du eigentlich damit bezwecken...... ich kapiere deine Art nicht ganz.....
    oder willst du den Täter wieder zum Opfer machen...das kenn ich auch von irgendwo her....

  9. ulixem Gast

    Standard

    Nein, dass will ich sicher nicht.
    Ich glaube, dass ich einfach nur angespannt bin, weil wir alle so hilflos
    diesem ganzen Mist gegenüberstehen.

    Ich habe auch keine Lösung. Das ist es, was mich wütend macht.
    Die Politik versagt total.
    Ich habe jahrelang die Grünen gewählt, die haben zumindestens mit Schröder den Golfkrieg für D verhindert.
    Aber jetzt sind wir den Lobbyisten einfach ausgeliefert.

    Sorry

  10. Baumbart Gast

    Standard

    Was hat das damit zu tun das jemand Futtermittel mit Gift versetzt?
    wenig, aber es ging ja in dem Teil darum, ob die bösen Großhändler an allem schuld seien oder ob zumindest der Verbraucher nicht doch Mitverantwortung trägt.
    Und zum Thema Milchpreis gibt's durchaus differentzierte Meinungen, einer Kuh geht's beim 20-Kühe-Hobbylandwirt (der braucht die 50 oder 60 ct) nicht automatisch besser als beim 200 oder 1.000-Kühe Profibetrieb (dem reichen auch 20 oder 30 ct).
    Das ist ja das Dilemma, alle wollen 'bäuerliche Familienbetriebe (was ist das?) und keine Agrarfabriken (was ist das?), aber die kleinen Betriebe sollen dann den Einzelhandelsketten den Preis diktieren?!
    Die Bauern hatten ja mal eine Marketingorganisatioin, die für Qualitätsbewusstsein geworben hat - war ihnen zu teuer, haben sie abgeschafft.
    Ich habe jahrelang die Grünen gewählt, die haben zumindestens mit Schröder den Golfkrieg für D verhindert.
    Aber jetzt sind wir den Lobbyisten einfach ausgeliefert.
    Frau Grünast hat ja das Bio-Qualitätssiegel miterfunden, das auch der kriminelle Betrieb hatte, DIE haben auch nix entscheidendes für die Lebensmittelsicherheit getan außer Sprüche zu kloppen.

    Und den noch: Wir haben inzwischen 6.000 Biogasanlagen die zum Großteil mit Mais gefüttert werden, 10 % Ethanol (vor allem aus Getreide) im Sprit UND wollen 'ökologisch' erzeugte Lebensmittel. Da sollten die Bauern vielleicht mal langsam anfangen ihre Äcker zu unterkellern damit sie das alles noch ohne Chemie produzieren können.


 
Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte