Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Gaspreis???

Erstellt von RAINI, 10.01.2009, 21:03 Uhr · 17 Antworten · 1.056 Aufrufe

  1. RAINI Gast

    Standard Gaspreis???

    #1
    Grüßeuch

    Auch wenn das vielleicht ein ungewöhnliches Thema ist wollte ich mal die Gas-Therme-Spezialisten fragen wieviel Einsparpotential in einer neuen ''Brennwert-Therme'' steckt?
    Meine ''Alte'' ist jetzt schon immerhin über 13 Jahre alt und darum denke ich schön langsam an einen Austausch.
    Da auch der Wärmetauscher schon seit 7 Jahre rinnt

    Also ich bin für Tipp's und Anregungen bereit

    Euer Raini


  2. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    385

    Standard

    #2
    Hallo Raini,

    dann oute ich mich mal als Fachmann,


    und als solcher kann ich Dir nur raten:

    Setz Dich mit dem Heizungsbauer Deines Vertrauens zusammen und erarbeitet gemeinsam ein vernüftiges Energieeinsparkonzepzt passend zu Deiner Immobilie und Investitionsbereitschaft.

    Du wirst sehen, es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wozu der Einbau einer Brennwerttherme sicherlich auch zählt. Damit mit dieser Maßnahme aber die höchstmögliche Effizienz erzielt wird, muss das gesamte Heizkonzept darauf abgestimmt werden.

    Denn es nutzt die beste Brennwerttechnik nichts, wenn die Betriebsbedingungen einen Brennwertbetrieb nicht zulassen und der neue Kessel sein Leistungsvermögen gar nicht ausspielen kann.

    Nur keine Angst..................


    .........Handwerker sind weder, Wegelagerer, Halsabschneider, Besserwisser oder gar ausschließlich darauf aus die Leute über den Tisch zu ziehen.

    OK: schwarze Schafe soll´s aber auch überall geben.

  3. RAINI Gast

    Standard

    #3
    Servus Klaus

    Danke Dir für dein Schreiben
    Nächsten Mittwoch kommt mein ''Installateur'' zu mir und schaut sich díe Sache mal vor Ort an.
    Anfangs war ich eh schon im ''Fachgeschäft'' und hab mit ihm gesprochen,da war dann gleich von 7.000,- Euro die Rede
    Ich will ja nur eine neue Therme hab ich gesagt

    Therme ca. 3.800,- (Vaillant)
    Kunststoffrohr für'n Kamin ca. 1.000,-
    Arbeit...........................ein paar Hunderter
    Und die Kleinteile........???

    na schauma mal

    DANKE

  4. Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    89

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von RAINI Beitrag anzeigen
    Servus
    Klaus


    Danke Dir für dein Schreiben
    Nächsten Mittwoch kommt mein ''Installateur'' zu mir und schaut sich
    díe
    Sache mal vor Ort an.

    Anfangs war ich eh schon im ''Fachgeschäft'' und hab mit ihm gesprochen,da war dann gleich von 7.000,- Euro die Rede
    Ich will ja nur eine neue Therme hab ich gesagt

    Therme ca. 3.800,- (
    Vaillant
    )

    Kunststoffrohr für'n Kamin ca. 1.000,-
    Arbeit...........................ein paar Hunderter
    Und die Kleinteile........???

    na
    schauma
    mal


    DANKE
    las die Finger von vaillant saumäßiger kundendienst und nach 30 Jahren im Beruf es gibt nur bessere Thermen als die von vaillant

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von winch Beitrag anzeigen
    las die Finger von vaillant saumäßiger kundendienst und nach 30 Jahren im Beruf es gibt nur bessere Thermen als die von vaillant
    Hallo Winch,

    als da wären?

  6. RAINI Gast

    Standard

    #6
    Mir wurde aber schon von vielen Seiten her VAILLANT eigendlich immer nur empfohlen
    Es ist mir aber ziemlich egal welcher Name auf der Therme steht,das Teil muß auf jeden Fall wieder mindestens 10 Jahre halten!
    Der Meister (ehemaliger Schulfreund) wird mich hoffendlich gut beraten und nicht nur die Marke die er verkauft, verkaufen wollen
    Das einzige was mich geschreckt hat war hald der Preis.

    Hab mich schon seit einiger Zeit im Netz umgeschaut aber so eine teure Therme hab ich noch nicht gefunden!

    Aba wie gesagt,am Mittwoch bin ich hoffendlich schlauer.


    Mit den hilfreichen TIPPS jetzt aber bitte nicht sparen

    Raini

  7. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    385

    Standard

    #7
    Kunststoffrohr für'n Kamin ca. 1.000,-
    Arbeit...........................ein paar Hunderter
    Und die Kleinteile........???
    Naja Raini,


    ich kenne Deinen Beruf ja nicht, aber die Handwerksbetriebe sind heute alleine durch die Lohnansprüche der Mitarbeiter und die Lohnnebenkosten gezwungen Stundensätze jenseits der 40,00 Euro für einen Monteur und 25-30 Euro zzgl. Mwst. für einen Helfer anzusetzen. Da kommt dann für die Erneuerung einer Therme mit Zubehör und Abgassystem bei geschätzten 2 Tagen Arbeit schon ein Sümmchen zusammen.

    Man sollte einem gut ausgebildeten Handwerker schon auch einen Stundenlohn gönnen können wie er in der Industrie für Anlerntätigkeiten gezahlt wird!

    Andere Baustelle, trotzdem erwähnenswert: In diesem Land läuft was falsch, wenn ein Handwerker 6 Stunden arbeiten muss um soviel Nettolohn zu erhalten um einen anderen Handwerker eine Stunde bezahlen zu können!!!


    Was die Herstellerempfehlung betrifft halte ich die Aussage unseres Forumkollegen hier für reine Polemik!

    1. Ein Produkt ist so gut wie der Service vor Ort und er kennt nur den Hersteller-Service in seiner Region!
    2. Vaillant hat nicht umsonst bei unabhängigen Institutionen ( z.B. Stiftung Warentest ) meisten mit Bestnoten die Tests durchlaufen.
    Man kann aber auch sagen, das es unter den Namhaften Heiztechnik-herstellern keinen gab der wirklich schlecht abgeschnitten hat!
    3. Der Fachmann man vor Ort empfiehlt sicher die Marke, mit der er sich bestens auskennt, sein Personal bestens geschult ist und ein entsprechender Vorrat an Verschleiß- und Ersatzteilen vorhanden ist.


    Wenn Du die Preise Deines Handwerkes mit Preisen hier im Netz vergleichst, bitte ich Dich folgendes zu beachten:

    - Der Handwerker übernimmt bei dem Geschäft gemeinsam mit dem hersteller die Garantie/Gewährleistung für die Anlage mit vor Ort-Service.
    Dies ist unter Umständen bei Internetkauf nicht so gegeben.
    - Bei der Erneuerung einer Feuerstätte ist es in Deutschland erforderlich eine Fachunternehmerbescheinigung über den Schornsteinfeger an die Bauaufsichtsbehörde einzureichen. Diese erhälst Du vom Heizungsbauer sicherlich kostenlos wenn Du Ihn mit der Erneurung der Heizungsnalge beauftragst. Bei Netzkauf musst Du jemanden suchen der die Bescheinigung ausfüllt und mit Verlaub der gehört geprügelt wenn er das ohne Berechnung macht!
    - Ist an der neuen Anlage etwas nicht in Ordnung bedarf es lediglich eines Anrufes beim Heizungsbauer und sein Kundendienst ist in der Regel schnell vor Ort. Auch das ist bei Internetgeschäften eher unwahrscheinlich. ( ich denke da an so typische Tage für einen Anlagenausfall z.B 24.12! ) Dann musst jemand vor Ort rufen und trägst selbst innerhalb der Garantie die Kosten selbst!

    DER HANDWERKER VOR ORT BIETET IN JEDEM FALL DAS BESTE GESAMTPAKET AUS PRODUKTEN UND LEISTUNGEN!!

    Und wenn es ein Schulkollege von Dir ist, wird er sicher auch zu Preisverhandlungen bereit sein. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass bei völlig unverbindlichen Voranfragen per Tel. immer die Preisobergrenze angegeben wird, da die individuelle Situation nicht bekannt ist und man als Handwerker nicht unglaubwürdig erscheinen möchte, wenn dann erstmals Zahlen auf dem Papier stehen.

    Vielleicht ist ja auch noch Kostensenkung durch Eigenleistung möglich.

  8. Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    89

    Standard

    #8
    [
    quote
    =
    Rattenfänger
    ;277495]Hallo Winch,

    als da wären?[/
    quote
    ]

    den monteur den ich aus Köln kenne erzählt einen Kunden einen Mist mein Rohr (Metallverbund) hält die Temperatur nicht aus
    so ein Quatsch ,110 Grad das reicht
    nachdem wir die Therme auseinandergenommen haben fanden wir geschmolzenes Metall ( Zink) im inneren
    der Kunde hat jetzt einen andern Hersteller und ist damit zu freiden der macht auch gleich die Wartung mit was will man mehr
    und das ist nur das
    Beispiel
    wo ich genau
    weiß
    was
    Sache
    ist

    winch

  9. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von winch Beitrag anzeigen
    [
    ...
    hält die Temperatur nicht aus
    so ein Quatsch ,110 Grad das reicht
    nachdem wir die Therme auseinandergenommen haben fanden wir geschmolzenes Metall ( Zink) im inneren
    ...
    winch
    Hallo Winch,

    110°C? Ich dachte, die Abgastemepraturen der neuen Brenner liegt so niedrig, dass dazu Plastikrohre reichen! Da kommt doch kaum noch was raus.

  10. Registriert seit
    03.12.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #10
    Hallo Raini,

    ich kann Klaus nur zustimmen. Vor Ort spielt die Musik und das Orchester
    muß passen.

    Der Gesamtzustand des Hauses ( Isolierung Dach, Fenster usw. ) muß
    auch passen und berücksichtigt werden. Manchmal kann sich das sicherlich lohnen so eine Maßnahme vorzuziehen damit man die Therme
    eine Nummer kleiner wählen kann und diese dann im optimalen Bereich zu betreiben .

    Ich habe vor knapp 8 Jahren den Fehler gemacht dies nicht zu beachten.

    Ich betreibe eine Anlage Viessmann Vitodens 300 und kann nur sagen :
    Wartung, eine Umwälzpumpe und das wars in 8 Jahren Betrieb.


    Gruß

    Ole


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte