Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Gegen Rassismus

Erstellt von Batzen, 24.03.2012, 08:17 Uhr · 20 Antworten · 1.993 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    ....
    TAM Airlines kommt aus Paraguay...
    nein, aus Brasilien, aber as ändert am Wahrheitsgehalt der Geschichte auch nix.

    Gruß, Frank

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #12
    Es ist doch wurscht ob die Geschichte wahr ist oder nicht, das muss sie auch nicht sein.

    Ich find sie einfach gut bezüglich der Handlungsweise und den Umgang mit der Thematik - mehr nicht und auch nicht weniger, man muß nicht immer alles real zerpflücken...zu meiner Schulzeit nannte man solche Geschichten Fabel

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Es ist doch wurscht ob die Geschichte wahr ist oder nicht, das muss sie auch nicht sein.

    Ich find sie einfach gut bezüglich der Handlungsweise und den Umgang mit der Thematik - mehr nicht und auch nicht weniger, man muß nicht immer alles real zerpflücken...zu meiner Schulzeit nannte man solche Geschichten Fabel
    Und war es dir zu deiner Zeit egal, wenn Menschen versuchten, anderen Menschen Fabeln als Wahrheit zu verkaufen?

    Zu meiner Zeit gab es dafür einen urdeutschen Begriff, der mit "L" anfiung, und mit "ügner" aufhörte. Und solche Menschen waren nur mässig beliebt. Für mich hat sich seitdem bemerkenswert wenig an meiner Einstellung solchen Menschen und ihren Geschichten gegenüber verä$ndert.
    Aber um das auch gesagt zu haben:
    Fabeln sind Märchen/ Geschichten mit belehrendem Charakter. Quasi Bildungsinstrumente aus einer Zeit, wo Analphabetismus weit verbreitet war.
    Abgesehen von der Tatsache, dass hier Menschen (und nicht, wie in Fabeln üblich, Tiele oder eben Fabelwesen) die Hauptrolle spielen, wurde hier eine Handlung erfunden, um eine Situation nachzustellen und eine passende Klärung herbeizuführen. Tja, nur eben ist eine Fabel bewusst verfremdet, um eine Verwechslung mit der Realität auszuschliessen. Das ging hier irgendwie unter...

  4. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #14
    Wenn diese kleine Geschichte nun bierernst betrachtet wird

    "wurde hier eine Handlung erfunden, um eine Situation nachzustellen und eine passende Klärung herbeizuführen"

    was ist denn da die passende Klärung.
    Der Ausgang der Geschichte ist zwar nicht diskriminierent, der Passagier wurde ja in die Erste Klasse und nicht in den Frachtraum gebeten, aber sie bleibt rassistisch, ein Nebeneinander ist der weissen Dame nicht zuzumuten, man ist um eine Lösung bemüht.

  5. LGW Gast

    Standard

    #15
    Literaturstunde?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fabel#C...le_einer_Fabel



    Ob man nun zu dem Schluss kommt das hinreichende Merkmale einer Fabel vorliegen, so ist es doch eine schöne Geschichte, bei der es letztlich auf den Kontext der Erzählung ankommt.

    Stellt man sie als wahres Geschehnisse ohne Augenzwinkern da, so ist das wohl fast zweifelsfrei gelogen (obwohl: wohnt nicht JEDER Legende ein wahrer Kern inne?) - stellt man jedoch den Inhalt als Beispielhaft dar, als Idee für ein besseres Händeln in der Welt, völlig losgelöst vom Evtl. tatsächlichen "Wahrheitsgehalt"....

    Sprich die Frage wäre, ist dies eine Nachricht, oder eine Erzählung die etwas bewirken soll.

    Und die zweite Frage wäre, will man das es so ist wie in der Geschichte, oder das es so bleibt wie ich es tagtäglich draußen auch in unserem Land wahrnehme.

    Denkt doch lieber darüber nach als über die Frage, ob die Geschichte nun wirklich jemals so passiert ist. Und wann ihr das nächste mal in eurem Leben so eine Geschichte Wirklichkeit werden lassen könnt!

    DAS ist dann wertvoll, alles andere Gelaber. Möglichkeiten gibt es übrigens genug.

    Dafür braucht es nicht mal einen, wie Lübke nie sagte, ....., sondern hinreichend oft schon einfach einen alten, jungen, schwulen, Reichen, Armen, bunten, grauen, oder sonstwie "unnormalen" Menschen. Manchmal ja sogar nur einen Mopedfahrer

  6. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    ...aber sie bleibt rassistisch, ein Nebeneinander ist der weissen Dame nicht zuzumuten, man ist um eine Lösung bemüht.
    ...dann hast du allerdings den Sinn der Geschichte nicht verstanden...

    Gruss

    frank

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Wenn diese kleine Geschichte nun bierernst betrachtet wird

    "wurde hier eine Handlung erfunden, um eine Situation nachzustellen und eine passende Klärung herbeizuführen"

    was ist denn da die passende Klärung.
    Der Ausgang der Geschichte ist zwar nicht diskriminierent, der Passagier wurde ja in die Erste Klasse und nicht in den Frachtraum gebeten, aber sie bleibt rassistisch, ein Nebeneinander ist der weissen Dame nicht zuzumuten, man ist um eine Lösung bemüht.
    Nicht die Geschichte. Die ist nett. Und etwas kindisch. Die Tatsache, dass sie als Wahrheit verkauft wird, ist störend!
    Ist dieser Unterschied echt so schwierig?
    Und ist es mittlerweile schon so egal, ob eine Info wahr ist oder nicht?

    Weiterhin ist sie ja keine sonderlich gute Klärung, weshalb sie ja im Netz und nicht in den Schulen lebt.
    Aber die "Moral von der Geschicht"
    Ist hier: das Flugpersonal hat den Mob nicht in seine Schranken weisen können. Aber sie haben sich mit dem Opfer solidarisiert und den Farbigen belohnt. Eben. Schlechte Fabel. Und komplett falsches Handeln. Aber als Symbol gegen Alltagsrassismus hübsch ausgedacht.

  8. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #18
    ...jaja die Geschichte...

    ... ,aber der Islam gehört ja auch zu Deutschland...

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Q-lenker Beitrag anzeigen
    ...jaja die Geschichte...

    ... ,aber der Islam gehört ja auch zu Deutschland...
    Möcht den “einfachen“ Satz mal garnicht inhaltlich bewerten, aber man darf anerkennen, dass er strategisch unglaublich intelligent formuliert ist. Ist wie ein schlauer Schachzug auf den man nicht kontern kann ohne sich zu verhaspeln. Noch paar so Dinger von gleicher Qualität zu weiteren Themen hätten demjenigen auf alle Fälle Respekt von allen Seiten verschafft.

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #20
    "...dann hast du allerdings den Sinn der Geschichte nicht verstanden.."

    Auch Dinge die gut gemeint sind, können aus auch anderen Perspektiven betrachtet oder konsequent zu Ende gedacht werden. Das ist das fatale, man kann es nicht zurück holen oder vorschreiben was gedacht werden soll. Und das ist das Positive, wer will darf denken.

    Nichts für ungut, wir sind hier nicht im Forum der Amatuerphilosophen, letztendlich ist mir die Geschchte oder Fabel egal.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche GS gegen RT
    Von nullhiki im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 20:44
  2. Q gegen Kuh
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 09:21
  3. David gegen Goliath... TomTom, gegen Garmin
    Von Peter blau im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 10:45
  4. G 650 Xchallenge gegen 12er GS gegen HP2
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 15:49
  5. Gegen Motorradfahrer
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:40