Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Gesamtgewicht

Erstellt von der niederrheiner, 25.03.2015, 11:50 Uhr · 13 Antworten · 1.227 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #11
    Das ist mein Reden. Nur ihr wisst, wie die jungen Kollegen sind, wenn du denen das nicht in fetten dicken Buchstaben unter die Nase hälst, wissen die es immer besser. . .

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #12
    Das zulässige Gesamtgewicht ergibt sich aus Fahrzeuggewicht + Zuladung.

    Sprich, vollgetankt + alle Betriebsflüssigkeiten + Fahrer&Fahrgäste + Gepäck.

    Wenn Du da zwei reinsetzt, die zusammen 215kg wiegen, kannst Du gegenüber der Berechnung des Herstellers 65kg weniger laden, da in der weltfremden Kalkulation der Hersteller, ein Fahrgast 75gk wiegt.

    Je nach Fahrzeug werden 5-10% Überladung toleriert. (Angaben eines befreundeten Polizisten, ohne Gewähr).

  3. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    #13
    Guten Morgen!

    Soll ich auch mal?
    Also:
    - das zulässige Gesamtgewicht wird vom Fahrzeughersteller vorgegeben und steht als genehmigter Wert in den Fahrzeugpapieren. Mehr als da drin steht, darf das Fzg. bei einer Kontrolle nicht haben (wieviel Toleranz de drin ist, weiß ich nicht). Es gilt alles, also Fahrzueg inkl. aller Betriebsmittel, Fahrer, Passagiere und Ladung.
    - das Leergewicht das im Fahrzeugschein steht, ist ein sehr theoretischer Wert: das ist das Gewicht eines (theoretischen) Fahrzeuges ohne die konfigurierbare Zusatzausstattung dafür inkl. Betriebsmittel (Kraftstofftank 90% gefüllt) und einem Fahrer, für den wird nach Richtlinie 75kg (68kg Fahrer und 7kg Gepäck) veranschlagt.
    - Im COC gibt es (zumindest bei PKW, bei NFzg weiß ich es nicht sicher) seit einiger Zeit einen weiteren Wert, die "tatsächliche Masse" ("Actual mass"), das ist das Leergewicht plus alle ab Werk verbauten Ausstattungen. Ob der Fahrzeughersteller das Fahrzeug am Bandende wiegt oder der Wert berechnet wird, ist nicht vorgeschrieben.

    Zum zgG noch was: in D "nationale Regelung) kann das zgG im Anhängerbetrieb - wenn der Hersteller das vorsieht - überschritten werden, im Normalfall um genau die Anhängerstützlast. Geht natürlich nur, wenn die Reifen Reserven haben beim Lastindex.

    So, just my Klugscheisserei... :-)

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #14
    Das mit der Anhänger und Stützlast ect. hab ich bei meiner Suche festgestellt, ist wohl bei WoMo Fahrer ein großes Thema.

    Der Kollege hat zwar Gestern noch gesucht, konnte mir bis dato niGS zeigen, daß das Fahrergewicht bei einer Kontrolle abgezogen wird. Das lieb ich so, laut Thesen an die Wand hämmern und dann nur heisse Luft. . .


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Zulässiges Gesamtgewicht der werkstiefergelegten F 650 GS
    Von KleinAuheimer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 18:15
  2. Zulässiges Gesamtgewicht
    Von :H3 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 09:31
  3. Gesamtgewicht Original Fahrwerk
    Von quirli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 06:47