Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

gestern bei VW...

Erstellt von Andreasmc, 01.04.2016, 12:01 Uhr · 42 Antworten · 3.942 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    das ist auch kein BMW-Problem, sondern ein generelles aller namhaften Hersteller.
    Nur solange die dummen Kunden das Spiel mit machen. Technisch notwendig ist Spezialwerkzeug nicht:


  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #32
    ja und nein. Natürlich sollen Kunden mit möglichst vielen Spezialteilen an die Werkswerkstatt gebunden werden, aber heute ist ein Motorrad ohne Einspritzung, ohne ABS usw schlicht veraltet und nicht zulassungsfähig. Wenn ich also auch mal was neues will, führt da kein Weg vorbei.

  3. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.095

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich denke nicht, dass es die Mitarbeiterschulung und die Stundensätze sind, die es teuer machen Guido. Es sind die retortenhaften, riesigen (meist geschmacklosen) Glaspaläste und das "ich sitz rum und seh gut aus"-Personal.
    Da kann ich Dir sogar in gewisser Weise Recht geben!

    Ich erlebe aber, und das fast täglich, das Kunden mit einem Problem zu uns kommen, an dem sich Andere schon probiert haben!
    Die können alles (auch alle Marken) aber nichts richtig, gilt bestimmt nicht für alle Mechaniker.
    Da sind dann neue Bremsen verbaut, Stossdämpfer und Auspuff erneuert, die Motorkontrolle brennt aber immer noch!
    Diesen Misserfolg lässt man sich dann trotzdem bezahlen und der Kunde wird mit seinem Problem weiter geschickt.

    In einer NL, auch der "keinere Vertagsparntner", kann man in z.B. auch in Fachliteratur zurückgreifen die einer "Tankstelle" einfach nicht zu Verfügung steht!
    Auch kann man über z.T. jahrelanger Erfahrung der Kollegen zurückgreifen um die Probleme der Kunden zu lösen!
    Desweiteren habe ich über einen Werkssupport weitere Möglichkeiten dem Kunden zu helfen, wenn der Monteur/ die Werkstatt mal gar
    nicht weiter kommt!
    Das kostet nätürlich alles Geld!!

    Ob es immer diese viel zitierten Glaspaläste sein müssen ist sicherlich die Frage.
    Wo zum Teufel hat man denn die Möglichkeit die Modellpalette in ihrer aktuellsten Ausgabe zu betrachten, Probe zu sitzen und event. sogar Probe zu fahren wenn nicht in der NL?

    Natürlich muss ich trotzdem ab und zu schlucken wenn ich einen Auftrag "fertig" stelle und die angefallenen AW sehe, ist schon mal ein Monatslohn, da würde die Karre bei mir einfach stehen bleiben (müssen)!!

    Wie schon geschrieben, es gibt in jedem Job Garantiert Einen der es billiger macht wie man selbst!!!

    Ich als Selbstschrauber war auch schon in der NL wenns nicht geklappt hat, habs überlebt!

  4. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #34
    Na ja, nur weil die Leute moderne Autos fahren müssen sie nicht unbedingt dumm sein. Was bleibt den Leuten denn schon übrig, wenn sie durch hohe Kfz.-Steuern und alberne Umweltplaketten in Richtung Neuwagen gedrängt werden? Außerdem muss nicht jeder in der Lage sein, sein Auto selbst zu reparieren. Der Vergleich zu der alten Transe hinkt also gewaltig.

    Ich persönlich tendiere derzeit aber auch eher zu älteren Autos. Sollte mein treuer Golf irgendwann mal das zeitliche segnen, würde ich mir wahrscheinlich einen alten MB zulegen. So einen W124 oder W210 als Benziner. Bekommt man für kleineres Geld, hat grüne Umweltplakette, muss ich nicht teuer versichern und kann von jedem Bosch-Dienst repariert werden. Da ich nicht mehr so viele Kilometer fahren muss, wäre mir der Spritverbrauch einigermaßen Wurscht.

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #35
    Das mit dem Spezialwerkzeug gab es immer schon. Nur konnte man sich das früher vielleicht selber schnitzen. Das es überhaupt Spezialwerkzeug braucht, liegt eher in den Konstruktionen selber. Es ist eben nicht möglich alles immer mit genormten Teilen zu lösen.

  6. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Das ist doch gerade der Grund warum bei einer BMW fast nichts ohne Spezialwerkzeug funktioniert: Man will die Kunden richtig ausnehmen. Das geht natürlich nicht wenn man die Motorräder mit einem einfachen Werkzeugkasten von Aldi auseinander schrauben könnte...

    TA-Rider, das gilt aber (zumindest für den größten Teil) nur, wenn schon ein TORX Kasten für Dich unter "Spezialwerkzeug" läuft...

    Die meisten "richtigen" Spezielwerkzeiuge bei BMW (zumindest Motorrad) erleihtern / verkürzen eine Arbeit, die mit einem gut ausgestatteten Standardwerkzeugsatz durchaus auch machbar ist.
    natürlich gibt es ein par Spezialitäten, aber die dürfte es überall geben.

    Meine Motorrad Karriere begann in den 1990er Jahren auf einer MZ ETZ 250 (damals das billigste verfügbare "Studentenkrad").
    Da hat man viel "Spezielwerkzeug" gebraucht. Der einzige Unterschied war / ist, dass man mit einer Dreh- und einer Fräsmaschine das alles selber herstellen konnte. Und die Zeichnungen dafür waren in der Reparaturanleitung...

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias

  7. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #37
    Na ja, ohne genaue Kenntnis der Kostenstruktur können wir nur vermuten weshalb die Stundensätze bei dem einen höher und bei dem anderen niedriger sind.

    Auch bei BMW werden Stundensätze nicht gewürfelt oder per Fensterrausschaublick festgelegt. Es sind m. E. auch nicht die angeblich hohen Gehälter der Sekretärinnen und und Kassenmädels oder der Servicemitarbeiter und Werkstattbeschäftigten und vermutlich auch nicht die vermeintlich Gehälter und Provisionen der kleineren Autoverkäufer in ihren schicken Anzügen. Für die Stundensätze gibt es Kalkulationen die die bisherigen Gesamtkosten einschließlich der Abgaben an den Konzern und die eigenen legitimen Gewinne berücksichtigen. Natürlich auch die Kosten der "Glaspaläste". Vieles kommt hier zusammen. Auch die Erwartungen die von Kundenseite her kommen und die natürlich auch bedient werden sollen. Das was raus kommt sind dann Kosten. Für die einen zu hoch, für manche angemessen für einige wenige möglicherweise auch niedrig in Anbetracht dessen was sie glauben geboten zu bekommen.

    Blöd für den, der dort hin muß, weil er etwa ein kleineres aus seiner Sicht noch bezahlbares Fahrzeug der unteren Mittelklasse oder Kompaktklasse der betreffenden Marke fährt, gleichzeitig damit aber auch die Anprüche der Oberklasse-Kundschaft mit finanziert.

    Einer der Gründe warum ich diesbezüglich die Reißleine gezogen habe und etwas für mich passenderes gewählt habe.

    Beim Motorrad hatte ich bezüglich der Marke weniger die Wahl, es sollte schon das besagte Modell sein, bezüglich der Werkstatt konnte ich allerdings wählen. Seit Jahren bin ich nicht mehr bei einer Niederlassung, sondern gehe stattdessen zu einem Vertragshändler der mindestens die gleiche Leistung bietet, allerdings persönlicher und günstiger. Und hinsichtlich der Bedienung fairer und kundenorientierter. Der rät mir dann auch mal aus Kostengründen ein Gebrauchtteil zu verwenden, statt das um den Faktor X teurere Neuteil einzubauen. Auch wenn er dabei erst einmal nichts direkt dran verdient. Aber er weiß, daß durch kompetente Beratung und mich nicht über den Tisch ziehen, er mich damit auch zukünftig noch als Kunden hält und mit seiner Serviceleistung immer noch genügend Geld verdient.

    Nach sowas schau ich halt, auch wenn es manchmal zugegebenermaßen mit Verzicht auf ein Ersatzmotorrad und mit ÖPNV oder jemandem der mich bzw uns (2 x Motorrad) abholt etwas umständlicher ist. Aber es geht. Ganz gut sogar. Deswegen sind mir die Stundensätze bei Niederlassungen oder Glaspalastbetreibern eigentlich egal. Über die, die darauf abfahren kann ich ich nur mitleidig lächeln. Die scheinen es m. E. besonders nötig zu haben.

    Gruß Tom

  8. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.627

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Werkzeugkasten von Aldi

    In welchem so ein Qualitäts und Präzisionswerkzeug....

    polygrip.jpg

    ......die Hauptausstattung ist.


    Josef

  9. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.627

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Weil es möglicherweise einfach dazu gehört so zu zeigen, daß man es geschafft hat.
    Nimm mal alle von Privaten auf Kleinkredit gekauften oder geleasten Fahrzeuge von der Strasse,
    und DANN wirst du sehen wer es wirklich geschafft hat.

    Bei uns hier in der CH liefen letztes Jahr ca 2/3 aller Leasingverträge auf Privatpersonen.
    Da fahren doch wohl sehr viele Leute mit einem Fahrzeug herum, was sie sich eigentlich nicht leisten könnten.


    Josef

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.095

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    In welchem so ein Qualitäts und Präzisionswerkzeug....

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polygrip.jpg 
Hits:	46 
Größe:	9,2 KB 
ID:	192387

    ......die Hauptausstattung ist.


    Josef
    he!

    dieses Präzisionsinstrument suche ich schon lange!

    gibt's das wirklich nur beim Aldi? Liefern die auch nach Ö?


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat gestern seine Q bei Bad Zwesten, Nordhessen bewegt
    Von Brösel im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 13:23
  2. Gestern bei DMAX Doku...
    Von LGW im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 11:19
  3. VW erwägt Einstieg bei Suzuki
    Von Jonni im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 16:43
  4. gestern bei SR-Racing
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 13:49
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40