Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Glen Frey von den Eagles gestorben

Erstellt von AmperTiger, 19.01.2016, 06:34 Uhr · 12 Antworten · 844 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Das war wohl einer ihrer grössten Hits: Gitarren, Schlagzeug und eine Verstärkeranlage feddisch, so einfach war das damals.
    Immer wieder herzwärmend, Männern bei der Arbeit zuzusehen, die ihr Handwerk beherrschen. Die lassen noch post mortem die Sequenzer-Deppen und Hupfdohlen der Neuzeit wegtreten.

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Das war wohl einer ihrer grössten Hits:





    der zu der zeit auf jeder Party rauf und runter.....



    Gitarren, Schlagzeug und eine Verstärkeranlage feddisch, so einfach war das damals.

    Josef
    Wah-Wah u. Hall waren "Düwelskram" u. funktionierten nach belieben (u, speziell die Hallgeneratoren mit ihren Federn funkten auch mal dazwischen, wenn der Boden zu stark bebte), wie das auch die Röhrenverstärker häufig genug taten. Da ging schon mal der gestressten EL34 im Dynacord Verstärker "die Luft aus", o. die einsame Gleichrichterröhre gab ihren Geist auf (Halbleiter-"gleich riecht er" waren noch sparsam eingesetzt, Röhren waren günstiger -ich hab noch 'ne originalverpackte AZ11 aus der Zeit ).
    Auch wenn die Ausstattung einfach war, war's aber nicht wirklich einfach, denn das vergleichsweise "einfache" Equipment kostete wahnsinnig viel Geld, gemessen an dem, was man heute für Material nicht nur gleicher, sondern deutl. besserer Leistung ausgeben muss.

    Grüße
    Uli

  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Ausstattung einfach war, war's aber nicht wirklich einfach, denn das vergleichsweise "einfache" Equipment kostete wahnsinnig viel Geld, gemessen an dem, was man heute für Material nicht nur gleicher, sondern deutl. besserer Leistung ausgeben muss.
    Stimmt, die alte Technik war anfällig. Teilweise wurden jedoch ihre Schwächen ins Musizieren einbezogen, wie Schlagen auf die Federhall-Strecke (gibt monströsen Krach) oder die seit Jimi Hendrix populären Übersteuerungen.
    Aber es muss einen Grund dafür geben, dass alte Amps und Gitarren heute hoch gehandelt werden - obwohl eine Korea-Klampfe für 150 Tacken heute fast besser bespielbar ist als eine Fender Telecaster von 1958.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Fotos uvm. von den Lilienthaler Motorradfreunden
    Von SpeedKing1150 im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 12:56
  2. Neue Bilder und Videos von den Ruhrpottlern
    Von Anonym1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 18:09
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 17:13
  4. Wer von den alten Hasen kennt eigentlich noch das Reifen hobeln.
    Von Eugen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 20:14
  5. Kopie Papiere von den 17" Felgen zu kriegen?
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 08:07