Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Goldwingraser

Erstellt von FJXX, 27.08.2006, 09:47 Uhr · 19 Antworten · 2.350 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    50

    Reden Goldwingraser

    #1
    wer sagt denn, dass man mit einer Goldwing keinen Spass haben kann... http://media.putfile.com/Riding-the-Dragon-Part-Two

  2. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #2
    Was hat mich in diesem Video das scharbende Geräusch des Aufsetzens genervt.
    Wie nervig das wohl in natura ist????......

  3. Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    211

    Standard

    #3
    Klasse und was passiert wenn hinter der nächsten Kurve ein Traktor fährt, Geröll auf oder sonstiger Mist auf der Straße liegt, oder einfach nur einige Radfahrer nebeneinander fahren?

    Kann es sein, das hier neben dem kratzenden Geräusch .......was immer damit auch gezeigt werden soll Hirn fehlt? Spass auf Kosten von Anderen? Nein Danke!

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #4
    Hallo Thomas!

    Zu diesem Film habe ich eine etwas andere Meinung als du.

    Erstens ist ein Großteil der Kurven so gut einsehbar, daß bei dem angeschlagenen Tempo eine Gefährdung von sich selber oder anderer eher unwahrscheinlich ist.

    Zweitens sind diese beiden Gold Wing - Fahrer meiner Meinung nach " alte Hasen ", die ihr Maschinen beherrschen.

    Wenn du den Film genau angesehen hast, müsstest du festgestellt haben, daß die beiden nicht einen Fahrfehler begangen haben.

    Jede Kurve wurde richtig an - und durchfahren, fast wie aus dem Lehrbuch.

    Dein Argument von Dreck, Öl usw. auf der Fahrbahn betrifft uns genauso, wenn wir eine kurvenreiche Strecke etwas flotter befahren ( oder schiebst du etwa deine GS um die Kurven ).

    Da hilft nur vorausschauendes Fahren, entsprechende Fahrpraxis und, nicht zu vergessen, das berühmte Quäntchen Glück.

    Gruß aus Bayern

    MAX

  5. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #5
    Wer die Straße geplant hat, muß Motorradfahrer gewesen sein!!! Da muß ich hin

    Mir ist der Präsi Tom vom 5th Season Chapter (Harley Köln/Bonn) auf seiner E-Glide und sein Freund Hank auf einer alten Softail mal 400 Kilometer so vorausgefahren. Landstraße von Köln in den südlichen Teil. Hätte nicht für möglich gehalten, was die konstant für ein Tempo gefahren sind. Bin mit meiner Deuce und meine Frau mit ihrer Low Rider hinterher. Seitdem kann ich nur noch grinsen, wenn die Leute über Harley reden und keine Ahnung haben. Man sollte sich immer erst die Hinterreifen ansehen, bevor man lästert.

    Alle Achtung, beweist mal wieder, daß der Fahrer das einzig wichtige am Moped ist. Schönes Video.

    Grüße
    Gert

  6. Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    109

    Standard

    #6
    Der wird die Strecke sehr gut kennen.

    The Dragon = 318 Kurven auf 11 Meilen

    Aber es kann auch schief gehen: http://video.google.nl/videoplay?doc...26673549984946
    (Ist auch auf diese Strecke)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken poster2005.jpg  

  7. Spätzünder Gast

    Standard

    #7
    Seh ich auch so wie Max.

    Bei den Goldwingfahrern - RESPEKT ! Wenn die nicht fahren können, wer dann??

    Beim Harleyfahrer - na ja, viel Pech bei. Dummheit muss halt bestraft werden. Die Stelle zum Überholen, obwohl er das eigentlich grundsätzlich nicht darf, war halt nicht so optimal gewählt. Da überholt der garantiert nicht mehr. Hoffentlich ist er weich gefallen.

    und...

  8. Registriert seit
    02.04.2006
    Beiträge
    81

    Standard

    #8
    Hi zusammen,
    wo ist "the dragon" ???? hechelhechellechz...
    Die Strasse ist der Oberhammer, nicht nur die Wegeführung auch der Belag scheint zumindest bei der Auflösung ok. Bei uns wäre das ganze ein Flickenteppich mit 11 Meilen Bitumenstrich in Spurmitte...

    Respekt vor den Goldwing-Piloten, saubere Linie, alle Kurven astrein angefahren !!!
    Der Harley-Man dagegen war ein wenig übermotiviert , ich hoffe für Ihn, dass er und sein Eisenschwein wieder gut auf die Strasse gefunden haben, ein paar "kräftige Jungs" waren ja mit ihm dabei...

    ...das scharbende Geräusch darf einen GS-Fahrer mit Schuhgrösse 46 und behauenen stiefelchen aber nicht wirklich stören, oder ist mein Möppi tiefergelegt ?

    Übrigens, ist das nicht die Strecke von der es auch den Film mit den rasenden Pocketbikes gibt (finde ich leider nicht mehr)?

    Grüsse vom

    Christian

    edit: hab was darüber gefunden: http://www.tailofthedragon.com/freestuff/map_640.jpg

  9. Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    211

    Standard

    #9
    Hallo Max,

    Zitat Zitat von BMW-Max
    Zu diesem Film habe ich eine etwas andere Meinung als du..
    Das ist auch ok! Hier gibt eh jeder nur seine Meinung wieder.....Recht bekommt hier sowieso niemand.

    Zitat Zitat von BMW-Max
    ........ ein Großteil der Kurven so gut einsehbar, daß bei dem angeschlagenen Tempo eine Gefährdung von sich selber oder anderer eher unwahrscheinlich ist.
    Aber es sind halt mal nicht alle Kurven einsehbar und eine Gefährdung ist wie Du selber sagst, nur eher unwahrscheinlich. Und solange das jeweils nicht zu 100% der Fall ist, hat das meiner Meinung nach mit "Können" nicht so viel zu tun.

    Zitat Zitat von BMW-Max
    ........Film genau angesehen hast, müsstest du festgestellt haben, daß die beiden nicht einen Fahrfehler begangen haben.
    Wenn Du das aufschlagen des Chassis bei jedem Schwung für normal hältst, dann hast Du wohl recht.

    Zitat Zitat von BMW-Max
    ..... oder schiebst du etwa deine GS um die Kurven..
    Nicht ganz......nur wenn ich die Kurven nicht einsehen kann und nicht weis, was sich dahinter abspielt, versuche ich es halt defensiver und bedeutend langsamer, damit mir mein Glück, das zum Biken richtigerweise dazu gehört, eine entsprechende Reaktion erlaubt oder sogar noch einen Fehler verzeiht. Ich spreche hier von Reserve, die ich versuche mir immer noch einzuräumen. Entsprechende Fahrpraxis ist nicht gleichzusetzen mit guter und sicheren Fahrweise. Jeder entscheidet für sich selbst, welches Risiko man bereit ist einzugehen und wie sehr man am Leben hängt, aber dann bitte vom Grundsatz her nicht auf Kosten anderer.

    Das Video ist mit Sicherheit nicht schlecht, aber was passieren kann sieht man ja im Video der Harleyfahrer und die machten mir nicht den Eindruck, dass sie keine entsprechende Fahrpraxis hatten.

    Gruß und allzeit gute Fahrt

    Thomas

  10. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    50

    Standard

    #10
    Hallo Thomas,

    wer heutzutage als Fahrzeugführer am aktiven Verkehrsgeschehen teilnimmt, muss unweigerlich das Risiko tragen, sich selbst und andere zu Schaden, zu verletzen oder gar den Tod zu verantworten! Ich sage das bewusst so krass, weil es heute so ist. Egal, ob als Autofahrer, Motorradfahrer oder auch als Fahradfahrer.
    Du hast Recht, dass man mit devensiver Fahrweise das Risiko minimieren kann, ausschliessen aber lässt sich es nie. Wer sein Fahrzeug beherrscht und ausreichend Fahrpraxis hat, wird in der Regel auch die Risiken für sich und andere in gewissem Masse einschätzen können.

    Ich fahre seit über 25 Jahren PS starke Motorräder - und ich fahre sie bisher unfallfrei. Du kannst mir glauben, dass ich mit meiner Doppel-X auch nicht immer im gesetzlichen Rahmen geblieben bin, trotzdem hab ich niemals kopflos und riskant aum dem Mopped gesessen, auch wenn es mit Sicherheit für "Zuschauer" so ausgesehen haben wird.

    Ebensowenig wie die beiden GW-Lenker. Wenn du das Video anschaust wirst du sehen, das es durchaus eine Harmonische "Linie" ist und die beiden durchaus ihr Gefährt beherrschen. Solche Fahrer sind mir allemals lieber, als junge Fahranfänger, die, bei moderater Geschwindigkeit, plötzlich in der Kurve Angst bekommen und frontal auf dich zukommen.

    In diesem Sinne,
    Frank


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte