Seite 11 von 60 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.209 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    .Die Alarmglocken sind schon am heiser werden - nur will es keiner hören.
    Und wenn mal jemand auf den Putz haut und unsere Gehörgänge durchpustet
    , wird er sofort abgewatscht - also was jetzt...
    Ich bin gegen Grass als SS Mann und befürworte ganz bestimmt nicht die israelische Vorgehensweise, aber auch nicht die Türkische bei den Kurden, Nordkoreanische, Iranische, Syrische, Sudanesische, etc. (ist glaub ich leichter die Länder zu nennen die die Menschrechte respektieren, die Liste ist erheblich kürzer) und wer auch sonst immer auf dieser Welt die Menschenrechte mit Füssen tritt. Aus dem Mund und der Feder von Grass sind diese Worte aber ein Hohn und so sehen es auch die meisten Kritiker von diesem Geschreibsel, es ist der Schreiberling der sauer aufstößt nicht die Kritik im Sinne der kritik.

  2. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    ... es ist der Schreiberling der sauer aufstößt nicht die Kritik im Sinne der kritik.
    Genau das will ich für mich aber vermeiden - nur weil es von einer "Unperson" kommt, ist es nicht automatisch falsch und da liegt der Hund begraben.
    Warum kann man sich nicht mit dem Inhalt befassen, statt auf dem Verfasser herumzuhauen - wir diskutieren hier ja nicht über die "Person Günter Grass"

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard das mag stimmen

    Roter Oktober,

    aber es muss nicht immer alles falsch sein was jemand sagt, nur weil sein Sagen oder Handeln in der Vergangenheit dir u.U. zuwider war...

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen




    Von Wortlaut sprach ich auch nicht, lediglich von "am Text orientieren", aber schön, dass du mir hier die Technik der Textanalyse beibringen möchtest. Was nun gemeint ist oder nicht, kann jeder selbst entscheiden. Ich finde die Wortwahl eindeutig genug.
    Du kannst es auch noch anmalen. Dennoch steht in dem Text bloss, dass Deutsches Uboot geliefert wird welches atomar bestückt vernichten kann.

    Das setzt überhaupt nichts voraus. Es ist ja schliesslich nicht so, dass man deswegen einen Angriff durchführen müsste. Ich finde diese abgeleitete Behauptung auch völlig unlogisch. Man muss also wahrhaftig nicht irgendwas von einer Aussage ableiten und dann gleich noch das Nächste unterstellen.

    Nur dass so viel mal klar ist: (Zum X-Ten Mal)

    Israel besitzt Hunderte von Atombomben und eine Luftwaffe die Hunderte dieser Bomben in den Iran bringen kann. Man ist nicht darauf angewiesen eine Rakete von einem Uboot aus zu starten um einen angeblichen Erstschlag auszuführen! Also warum soll es richtig sein dieses Uboot als Erstschlagwaffe zu deklarieren? Was soll so etwas?

  5. GSATraveler Gast

    Standard

    Es wird (mindestens) zwei Phasen dieser öffentlichen Diskussion geben: Zuerst macht man Grass klar, dass ER der Falsche gewesen ist etc. Daran anschliessend wird man sich dann aber mit grosser Wahrscheinlichkeit und hoffentlich mit dem Inhalt auseinandersetzen. Phase 1 läuft noch

  6. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    hat der Desput über die Aussage von Günter Grass ein erfreuliches Niveau behalten, obwohl es sehr gegensätzliche Meinungen dazu gibt.

    Wie immer versuche ich, ein paar Dinge voneinander zu trennen, um möglichst vorurteilsfrei eine Meinung zu bekommen und sehe deshalb diesen Text nicht ursächlich im Zusammenhang mit der Lebensgeschichte von Grass...

    Vielleicht ist es auch Zufall, dass er genau das sagt, was viele schon seit Jahrzehnten denken - es bleibt trotzdem eine berechtigte Anregung zum Denken...
    Danke, Martin!
    Grasss gedicht oder auch (vielleicht korrekter politisches statement stellt eine berechtigte aufforderung zum denken jenseits des BILD-niveaus dar. das ist unstrittig.
    zumindest habe ich den großen alten der deutschsprachigen gegenwarts- literatur so verstanden. ergo sollte man vom (nach)denken auch gebrauch machen. hierzu ist unerlässlich, den text vollständig zu lesen und ebenso zu verstehen. falls beides kollisionsfrei durchgeführt werden konnte, kann es kei-nerlei komplikationen hinsichtlich des verständnisses des textes und der vom autor gewollten aussage mehr geben.
    der text ist eindeutig.
    die aussage des autors klar.
    er warnt vor der neuen gefahr eines krieges im nahen osten.
    dass dieser ein nuklearer krieg werden dürfte, ist wohl allen klar.
    falls der staat israel den erstschlag präventiv führen sollte, was
    anhand der derzeitigen mutmasslichen verteilung atomarer spreng-
    köpfe unstreitig ist unter allen argumentanten, muss ich mich den argumenten und überlegungen von DI@K anschliessen.

    dass die aussage von G.GRASS nahezu zeitgleich zum höchsten fest der christenheit, dem osterfest erfolgt/veröffentlicht wird, steigert ihre bedeutung glasklar.

    herrn grass die mitgliedschaft in der ss, hineingepresst wie hunderte+ tausende anderer kinder mit etwa 16 jahren dergestalt zum vorwurf zu machen, dass er dadurch gewissermaszen alle rechte zur wahrnehmung der demokratischen meinungsäusserung zum thema staat israel verwirkt hätte,
    zeugt zumindest von schlechtem stil. wenn nicht doch von blinder wut auf alles links von BILD und FAZ.




    Zitat Zitat von Sean Beitrag anzeigen
    Das sehe ich ganz genau so, ich stimme mit diesem Beitrag 100% überein.

    Ergänzen möchte ich das wir hier in Deutschland dieses Problem nicht nur mit dem von Grass angeschnittenen Thema haben, ich darf mich noch nicht einmal über straffällig gewordene Ausländer negativ äußern, schon bin ich ein .....
    Schläge jugendliche Schlager einen deutschen in der Ubahn tot, werden ihre Nationalitäten verschwiegen, es wird mit von uns verschuldeter mangender Integration gerechtfertigt, und uns somit auch noch die Schuld gegeben.
    Wenn ein deutscher Schlager einen Ausländer totschlägt, dann ist aber was los in der Welt. Dann muss sich jeder deutsche weltweit rechtfertigen.

    Ich denke, wir sind auf einem Holzweg.
    und darauf habe ich die gesamte diskussion über ( = während der gesamten dauer der d. ) gewartet.
    danke für diesen betrag.

  7. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ...

    Nur dass so viel mal klar ist: (Zum X-Ten Mal)

    Israel besitzt Hunderte von Atombomben und eine Luftwaffe die Hunderte dieser Bomben in den Iran bringen kann. Man ist nicht darauf angewiesen eine Rakete von einem Uboot aus zu starten um einen angeblichen Erstschlag auszuführen! Also warum soll es richtig sein dieses Uboot als Erstschlagwaffe zu deklarieren? Was soll so etwas?
    Klar ist das kar - jeder einigermaßen informierte Mensch hat das im Lauf der Zeit wohl begriffen

    Und was es soll, ein U-Boot als Erstschlagwaffe zu betiteln, können am besten wohl die Strategen beiderseits des ehemaligen eisernen Vorhanges erklären. Ich glaube, es ging um Vorwarnzeiten, Angriffsrichtungen und ähnlich militärische Begriffe
    Wobei es müssig bleibt, bei den tatsächlich bestehenden Entfernungen von "Vorwarnzeiten" zu reden

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Genau das will ich für mich aber vermeiden - nur weil es von einer "Unperson" kommt, ist es nicht automatisch falsch und da liegt der Hund begraben.
    Warum kann man sich nicht mit dem Inhalt befassen, statt auf dem Verfasser herumzuhauen - wir diskutieren hier ja nicht über die "Person Günter Grass"
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Roter Oktober,

    aber es muss nicht immer alles falsch sein was jemand sagt, nur weil sein Sagen oder Handeln in der Vergangenheit dir u.U. zuwider war...
    Ich sag es nochmals, nur mal anders herum, vielleicht hilft's ja: Die Kritik mag sein und ist auch berechtigt. Kommt diese Kritik aber von einem Deutschen der aktiv bei der Waffen SS war ist der Beigeschmack mehr als äächt eckelig. Grass hat seine Zugehörigkeit zur Waffen SS über Jahrzehnte hin verschwiegen und erst im hohen Alter und wohl überlegt offengelegt.



    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem BOXER-LUST und Günter Grass, mal so rein provokativ gefragt

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Es wird (mindestens) zwei Phasen dieser öffentlichen Diskussion geben: Zuerst macht man Grass klar, dass ER der Falsche gewesen ist etc. Daran anschliessend wird man sich dann aber mit grosser Wahrscheinlichkeit und hoffentlich mit dem Inhalt. Phase 1 läuft noch
    Wie du sagst: hoffentlich. Aber daran habe ich einige Zweifel. Das Thema ist ja nicht neu. Und es wird in D sehr schnell darauf hingewiesen dass man sich nichts zu Schulden kommen liess... Uboot hin oder her - was garnicht der Punkt ist - ist das eigentliche Thema schnell vom Tisch. Es wird gar keine Diskussion mit Kritik an Israel geben - es wird kein öffentliches Thema Nahost daraus ergehen. Die deutsche Öffentlichkeit wird darüber auch nicht viel zu reden haben. Nicht mehr wie in den zig Jahren zuvor.

  10. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Ich sag es nochmals, nur mal anders herum, vielleicht hilft's ja: Die Kritik mag sein und ist auch berechtigt. Kommt diese Kritik aber von einem Deutschen der aktiv bei der Waffen SS war ist der Beigeschmack mehr als äächt eckelig. Grass hat seine Zugehörigkeit zur Waffen SS über Jahrzehnte hin verschwiegen und erst im hohen Alter und wohl überlegt offengelegt.



    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem BOXER-LUST und Günter Grass, mal so rein provokativ gefragt
    Ich weiß ja, was du meinst - ich bring das für mich nicht zwangsläufig in einen Zusammenhang, das ist alles...

    Den Nachsatz hättest du, ganz unprovokativ, vielleicht besser weggelassen - macht die Sache auch nicht besser


 
Seite 11 von 60 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05