Seite 23 von 60 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.122 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    Zitat Zitat von Sean Beitrag anzeigen
    Auch währe es glaube besser, du würdest nicht deine gesamte Aufmerksamkeit auf die Vergangenheit des Dichters legen, sondern mehr auf unser aller Zukunft.
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    [...]Evtl. sollten wir uns von Opa Grass lösen und die berechtigte Kritik an Israel diskutieren. [...]

  2. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dergraf Beitrag anzeigen
    Netter Versuch

  3. Chefe Gast

    Standard

    Verfolgt man die (inter)nationalen Reaktionen einigermaßen aufmerksam, stellt man fest, dass sich ja zumindest ein Zweck der Übung bestens erfüllt:
    Viele denken auf einmal laut über die Situation der beiden Länder nach und die Sache rückt mehr und mehr in's öffentliche Bewusstsein - im Idealfall hat sich damit der Wunsch einer Petition ja auch schon erledigt

  4. Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    774

    Standard

    Der Iran muss gestoppt werden, genauso wie jeder fanatische oder fundamentalistische oder anders geartete Glaube bzw. jede Ideologie, die zum Ziel hat den eigenen Machterhalt über das wohl der Menschen zu stellen.

    Was auch nicht vergessen werden darf ist, wo wir hintreiben.

    1. In Amerika, (und das Verhältnis USA zu Iran ist seid der iranischen Revolution auch nicht gerade das Beste) dürfte man sich freuen, das die Israelis den USA das Problem abnehmen würden.
    2. Iran darf keine Atomwaffen haben, auf gar keinen Fall.
    3. In Israel, und in den USA, und das macht mir wirklich Angst, gewinnen die radikalen ( die evangelikalen in Amerika, die Ultraorthodoxen in Israel) immer mehr an Einfluss.
    4. Am Finanzplatz N.1, in New York, leben mehr Juden, als im gesamten Israel.
    Und die bestimmen gewaltig mit, wer gewählt wird, und wer nicht.


    Auch wenn ich mich jetzt der Gefahr aussetze, in der braunen Ecke zu stehen, ( ich bin es nicht, ich bin liberal bis ins Mark), der Staat Israel hat genauso das Recht zu bestehen, wie jedes andere Land, das Jüdische Volk, hat jedoch mehr Rechte als jedes andere Volk der Erde, einen eigenen Staat zu besitzen. Es wurde Jahrtausende vertrieben,ermordet bestohlen und verfolgt. Das gibt ihnen mehr Rechte als den meisten anderen Völkern. Wir deutsche haben dieses Recht anzuerkennen, und die Juden mit ganzer Kraft zu unterstützen, den wir haben es besonders arg getrieben. Damit stimme ich absolut überein.
    Was jedoch immer wieder bewusst oder unbewusst verdänget wir ist der Grund für diese Verfolgung. Alle europäischen Völker haben in den letzten 2000 Jahren immer wieder draufgehauen, die Frage lautet doch: WARUM?
    Weil sie so wie sie jetzt wieder mit ihren Nachbarn umgehen, schon seit 2000 Jahren mit ihren Nachbarn umgehen. Nur das sie da Ausländer waren. Aber niemand lässt sich so ein Verhalten dauerhaft gefallen. Und deshalb bin ich sicher, das dieses Verhalten auch diesmal wieder zum dicken Ende führen wird. Die Einmischung in die Politik eines Landes, das sie aufnimmt, lässt sich kein Volk, auch nicht das Amerikanische, auf ewig gefallen. Aber das ist Zukunftsmusik.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Sean Beitrag anzeigen
    Was jedoch immer wieder bewusst oder unbewusst verdänget wir ist der Grund für diese Verfolgung. Alle europäischen Völker haben in den letzten 2000 Jahren immer wieder draufgehauen, die Frage lautet doch: WARUM?
    Weil sie so wie sie jetzt wieder mit ihren Nachbarn umgehen, schon seit 2000 Jahren mit ihren Nachbarn umgehen. Nur das sie da Ausländer waren. Aber niemand lässt sich so ein Verhalten dauerhaft gefallen. Und deshalb bin ich sicher, das dieses Verhalten auch diesmal wieder zum dicken Ende führen wird. Die Einmischung in die Politik eines Landes, das sie aufnimmt, lässt sich kein Volk, auch nicht das Amerikanische, auf ewig gefallen. Aber das ist Zukunftsmusik.
    Das ist in der Tat antisemitische Gülle. Wie gingen die jüdischen Deutschen denn mit ihren christlichen Nachbarn um? Und wie die polnischen, russischen, tschechischen, ungarischen u.s.w. mit ihren?

    Grüße
    Steffen

  6. Baumbart Gast

    Standard

    So ist das bei uns, man muss das Thema nur lange genug breittreten, irgendwann kommt so eine schleimige Kakerlake aus der Jauchegrube.

  7. Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    774

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das ist in der Tat antisemitische Gülle. Wie gingen die jüdischen Deutschen denn mit ihren christlichen Nachbarn um? Und wie die polnischen, russischen, tschechischen, ungarischen u.s.w. mit ihren?

    Grüße
    Steffen
    Du vergisst die spanischen, französischen italienischen und alle anderen Progrome.

    Erklär du mir, ohne antisemitische Gülle warum jedes Volk sie über kurz oder lang rausgeworfen hat.

    P.S. Historische Fakten sind keine Gülle.
    Aber die Reaktion auf diese Fakten sind immer die gleiche Gülle, leugnen der Fakten, und den der sie auf den Tisch bringt diffamieren.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Nein, es geht um etwas komplett anderes. Was Beduine von sich gegeben hat, sollte eigentlich gar nicht beantwortet worden, bietet bloss eine weitere Plattform. Bis zu seinem Beitrag ist man hier sachlich und vor Allem bemüht geblieben. Wer derart unreflektierte Verschwörungstheorien von sich gibt und absichtlich nur Einseitiges und Provokatives wiedergibt, will offensichtlich nur zerstören. Mehrere haben bis kurz vor seinem Beitrag die laufende Diskussion positiv vermerkt. Das hat ihm offenbar nicht gefallen.

    Die Diskussion, die wir hier führen, ist zu heikel, als dass einer mal einfach so sein gestriges Frühstück hochwürgen und reinschmeissen kann.
    Rolf.
    Du hast es zwar an falscher Stelle, aber inhaltlich voll korrekt geschrieben. Deshalb plagiiere ich jetzt mal und erkläre meinem Namensvetter damit, warum ich nicht im Sinn habe, derart gestaltete Aussagen mit einer Gegenthese noch zu würdigen. Ich melde einfach nur Protest an, lege aber keinerlei Wert auf eine Auseinandersetzung dieses Niveaus.

  9. Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    774

    Standard

    Ich habe gerade noch mal Antisemitisch gegooglet.

    "Judenfeindlichkeit (auch Judenhass, Judenfeindschaft, gegebenenfalls Judenverfolgung) bezeichnet eine pauschale Ablehnung der Juden und des Judentums."


    Trifft auf mich nicht zu.
    Ich hasse sie nicht, stehe ihnen nicht feindlich gegenüber und empfinde die jahrtausende lange Verfolgung als Ungerechtigkeit, aus der sich meiner Meinung nach das besondere Recht der Juden auf einen eigenen Staat ableitet.

    Also fangt bloß nicht damit ab mich in diese Ecke zu stellen.
    Und sollte ich mit " schleimiger Kakalake gemeint gewesen sein, ( was ich doch nicht hoffe) ist diese Diskusion hier für mich hiermit beendet.

  10. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Sean Beitrag anzeigen
    Du vergisst die spanischen, französischen italienischen und alle anderen Progrome.

    Erklär du mir, ohne antisemitische Gülle warum jedes Volk sie über kurz oder lang rausgeworfen hat.

    P.S. Historische Fakten sind keine Gülle.
    Aber die Reaktion auf diese Fakten sind immer die gleiche Gülle, leugnen der Fakten, und den der sie auf den Tisch bringt diffamieren.
    Das müssen wir hier nicht besprechen. Nicht, weil das "verboten" ist, nicht weil das "anti"-irgendwas wäre ... sondern weil pseudohistorisches lamentieren überhaupt nicht zum Thema gehört....

    Komm doch einfach mal auf den Punkt - oder alle überhaupt....

    Wo soll das Ding hier hinführen?

    Wenns um Aufmerksamkeit ging - dann hat zumindest Grass das Ziel erreicht: das Thema wird in der Öffentlichkeit diskutiert.

    Wenn es jedoch in der Sache HIER irgendetwas vorwärts bringen hätte sollen - dann muss den entsprechenden Stellen bekannt gemacht werden was für eine Meinung vertreten wird.

    Und da sollte man erst mal einen gemeinsamen Gedanken festigen worauf es ankommt - und zwar realistisch - denn das ist schliesslich nicht ein naives "Wünsch-dir-was-Spiel" (oder?)

    Fakt ist: Israel wird sich nicht unachtsam auf eine iranische Bedrohung verhalten und der Iran wird nicht aus Jux und Tollerei das Nuklearprogramm runterfahren. ... also was soll das dann bewirken - wo soll man ansetzen?


 
Seite 23 von 60 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05