Seite 28 von 60 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.144 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Die Masche zieht jedenfalls immer wieder genau gleich.

    Wer erinnert sich wie Jahre zuvor Anfragen und Diskussionen durch Abgeordnete der Grünen bei der Regierung zustande kamen, weil man in TV-Berichten Mercedes LKWs im Einsatz bei der türkischen Armee entdeckte - mittendrin in kurdischem Gebiet... ja sowas aber auch.

    Es gab elendige Debatten wieso Mercedes Lkws an die Türkei liefern konnte mit denen die dann ihre Soldaten in Manövern herumkarren können - um Macht im Kurdengebiet zu demonstrieren. .... Was für ein völlig abartiger Blödsinn.

    Jeder halbwegs Informierte wusste, dass die türkische Armee nicht nur mit ein paar deutschen Lkws ausgestattet war - und das auch heute noch ist - sondern dass da alles komplett mit deutschen Sturmgewehren, Leoparden, Schnellbooten und Kampfflugzeugen ausgerüstet wurde... aber sie labern die gesamte Medienlandschaft hindurch über ein paar Lkws .... tagelang.

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard


  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    warum nur sind die Reaktionen, auf öffentlich empörter Politikerseite, auf Seiten Israels, so vorhersehbar....gäääähn

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Was hier stattfindet wurde von einigen bereits zu Anfang richtig vorausgesagt:

    Es konzentriert sich ab einem bestimmten Zeitpunkt nur auf die Person Grass.

    Damit kann sich Israel aus der, eigentlichen, Affäre ziehen. Auch die deutsche Regierung wird die Thematik in diese Richtung zu lenken verstehen.

    Aber es ist auch egal.
    Was Grass in seinem angeblichen Gedicht geäussert hat, besitzt kein Gewicht. Die eigentliche Kritik an Israel hat nichts bei Ubooten oder Angriffsplänen mit Nuklearwaffen verloren... das ist komplett unsinniger Nonsens, besitzt nicht im geringsten Bezug zur tatsächlichen Situation.... und dabei gäbe es so viele Punkte wo reale Kritik gegenüber Israel mal aufgeführt gehört würde. Aber diese Punkte klingen halt nicht so gut wie angebliche israelische Angriffe von deutschen Ubooten aus mit Atomraketen gegen Iran. Spielt ja für viele dann keine Rolle mehr was für einen völligen Schwachsinn das Ganze tatsächlich darstellt - wie man auch hier bei einigen Unbelehrbaren feststellen kann, die zu gern an die grosse böse Verschwörung glauben.

    Bei genauer Betrachtung ein bischen erbärmlich das Ganze. Hier wird jedenfalls nichts angeprangert das Sinn macht. Israels verkorkste moralische Haltung ist nicht angekratzt worden. Garnix. Null komma null an echter Kritik gegen die Israelis...

    Der einzige Nachteil der ihnen aus der Sache entstehen könnte, ist ein Image-Schaden aufgrund eigenen Fehlverhaltens im Umgang mit der Situation. Aber wer würde bei den Israelis ernsthaft etwas anderes voraussetzen?

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Schneckle Beitrag anzeigen
    Nun wird es ganz krass
    Israel hat G. Grass zur "unerwünschten Person" erklärt und mit Einreiseverbot belegt! Wirkt eher peinlich für den Staat Israel, so finde ich...
    Interessant ist daran, wer das Einreiseverbot ausgesprochen hat. Es war der israelische Innenminister, Mitglied der ultrareligiösen Partei - und Teil des Problems. Die israelische Gesellschaft ist sehr zersplittert, dementsprechend fragil sind die Koalitionen. Und in dem Bemühen, irgendeine Mehrheit zusammenzubekommen, landen immer wieder Parteien auf der Regierungsbank, die eigentlich eher verboten gehören. Und um seinen Arsch zu retten, stimmt der Regierungschef dann irgendwelchen Geschichten zu, über die drei Viertel der Welt den Kopf schüttelt.

    Es gibt Länder, da ist das eben so. In Deutschland machen die beiden größten Parteien eher eine große Koalition, als dass sie mit irgendwelchen Djangos koalieren, in Israel hat man da weniger Scheu. In Griechenland übrigens auch nicht, Mitursache für das Dilemma, in dem Griechenland steckt.

    Als ich das Geschwalle von Herrn Jischai las, von wegen Einreiseverbot (wollte Grass überhaupt nach Israel?) und Literaturnobelpreis aberkennen, da war meine erste Reakton: Warum brechen sie nicht gleich die diplomatischen Beziehungen mit uns ab, dann haben wir sie vom Hals...

    Aber SpOn schrieb auch, dass die führende israelische Tageszeitung Haaretz das ganze etwas diferenzierter betrachtet. Soweit ich das mitbekommen habe, stöhnt die Mehrheit der Israelis unter den Forderungen, die die Ultrareligiösen stellen - und durchbringen. Das dürfte eine Parallele zur iranischen Gesellschaft sein, die Israel nicht besonders lieb sein dürfte;-)

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard es

    wird Zeit für die angesprochene Petition !

    Da ich erst am DI wieder etwas mehr Zeit habe mich damit zu beschäftigen und schon lange darüber nachgedacht habe etwas zu unternehmen in Sachen Palästina/Wall/deutscher Grundhaltung und Verantwortung im kleineren Wirkungsbereich (aber die Politik/Politiker an sich austauschbar finde) etc. werde ich mich mit dem Text einer Petition beschäftigen.

    Diesen werde ich vorab hier einstellen und bitte um Anregungen, Kritik und Hilfe dabei.
    Die Petition werde ich natürlich im eigenen Namen initiieren. Wer sich anschließen will kann mir gern helfen.
    ..... oder Ewiggestrige sind ausgeschlossen!

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    wird Zeit für die angesprochene Petition !

    Da ich erst am DI wieder etwas mehr Zeit habe mich damit zu beschäftigen und schon lange darüber nachgedacht habe etwas zu unternehmen in Sachen Palästina/Wall/deutscher Grundhaltung und Verantwortung im kleineren Wirkungsbereich (aber die Politik/Politiker an sich austauschbar finde) etc. werde ich mich mit dem Text einer Petition beschäftigen.

    Diesen werde ich vorab hier einstellen und bitte um Anregungen, Kritik und Hilfe dabei.
    Die Petition werde ich natürlich im eigenen Namen initiieren. Wer sich anschließen will kann mir gern helfen.
    ..... oder Ewiggestrige sind ausgeschlossen!
    Habe einige Seiten zuvor die Thematik für eine Petition anzusprechen versucht. Irgendwie ist jedoch alles auf Grass fixiert und das Thema um welches es Grass geht wäre auch nicht geeignet. An und für sich bewegt man damit überhaupt nichts. Es wäre somit nur sinnvoll die moralischen Fehler Israels mal kritisch zu betrachten-

    Ist sozusagen idiotisch wie Grass von Angriffsplänen mit Ubooten und Nuklearwaffen zu träumen wenn es massive reale Verletzungen durch israelische Handlungsweisen gibt. Geht schon da los, dass sie es nicht für nötig halten zuzugeben dass sie Nuklearwaffen besitzen... ist ja an sich schon mal ein derbes Stück - das bisher anstandslos und ungerechtfertigt von allen westlichen Nationen hingenommen wird.

  8. Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    774

    Standard

    Was wäre das Ziel dieser Petition ?

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Sean Beitrag anzeigen
    Was wäre das Ziel dieser Petition ?

    Ich denke, es macht schon mal Sinn Israel ein Zeichen zu setzen, dass nicht alles was da abgeht sang und klanglos von Menschen in aller Welt toleriert wird - nur weil deren Regierungen den meisten Blödsinn kritiklos mitmachen und alles abnicken.

    Macht kein schlechtes Bild wenn sozusagen - politisch Unbeteiligte - wie hier von einem Motorrad Forum - eine Meinung zu Israel äussern. Das zeigt jedenfalls den Israelis, mit welchem Image sie hier bei den Leuten betrachtet werden.

    Wenn ein Grass als Schriftsteller Kritik äussern konnte, welche Politiker sich nicht trauen... dann darf man nun sagen, dass er nur zu Aufruhr angeleitet hat, welcher sich auf Themen beschränkt, die es bei genauer Betrachtung, garnicht zu diskutieren gilt. Schlussendlich ist sein Gedicht ein stumpfes Werkzeug, da sich alle auf ihn als Person konzentrieren.

    Die Meinung des gewöhnlichen Volkes trägt da schon eher einen Schriftzug den man nicht mit billigen Ausreden beiseite legen kann. Und Israel bietet eine Menge Punkte welche Kritik verdienen.

    Man sollte sich auf die Punkte konzentrieren, die auch Unterstützung von der israelischen Bevölkerung erfahren, wo eigentlich selbst die Israelis nicht einverstanden sind was einige ihrer Betonköpfe veranstalten. Die radikalen und provokativen Massnahmen gehören angesprochen.

  10. Beduine Gast

    Standard

    Und was soll das bringen? Glaubst du ernsthaft eine Regierung interessiert sich dafür was ein paar Hanseln aus einem deutschen Motorrad Forum, die sich oder ihre Meinung für wichtig halten, von sich geben?


 
Seite 28 von 60 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05