Seite 3 von 60 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.196 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #21
    Fakt ist aber auch das Israel in den letzten Wochen offen mit einem Angriffskrieg droht (ok Präventivschlag aber das ist ja wohl das Gleiche),
    Fakt ist auch das Israel Atomwaffen besitzt und sich auch darin von niemanden darin kontrollieren lässt.
    Über den Ahmadinedschad braucht man jetzt nicht diskutieren das das n Vollpfosten ist weiss ich auch...Der leugnet den ......... über so jemanden braucht man nicht zu diskutieren.....
    Der Iran will auch Kernenergie nutzen. Das er das auch zu militärischen Zwecken machen will ist eine Vermutung, quasi auf dem Niveau von den Massenvernichtungswaffen vom Hussein.
    Warum sollte der Iran Israel mit Atomwaffen angreifen?? Was wäre denn die Antwort darauf? Israel (von U-Booten aus) und die USA würden den Iran in die Kreidezeit zurückbomben.....

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Heißes Eisen

    #22
    Auch wenn ich nicht glaube, dass diesem Thread hier ein langes Leben beschert ist: Den guten G.Grass als senilen Besserwissser abzuqualifizieren wird der ganzen Sache nicht gerecht. Das Thema gründlich auszudiskutieren wird uns hier aber mit Sicherheit nicht gelingen.
    In bestimmten Dingen siegt die Staatsräson eben über die Meinungsfreiheit.
    Falls der Forenbetreiber dieses Risiko allerdings eingehen sollte ...
    könnten wir es zumindest versuchen.

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Das Thema gründlich auszudiskutieren wird uns hier aber mit Sicherheit nicht gelingen.
    Stimmt.

    Und ich finde mich immer wieder bestätigt, wenn ich die Reaktion beobachte, sobald jemand den deutschen Meinungskorridor verläßt, der von den Meinungsmachern noch eingeräumt wird

    Echte, sachliche Meinungsfreiheit eben.

    Wenn die intellektuelle Trennschärfe (Juden vs. politisches Verhalten des Staates Israel) fehlt, macht es einen Austausch in der Sache unmöglich.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Warum sollte der Iran Israel mit Atomwaffen angreifen?? Was wäre denn die Antwort darauf? Israel (von U-Booten aus) und die USA würden den Iran in die Kreidezeit zurückbomben.....
    Weil der iran sich zum Führer der Arabischen/Islamischen Welt machen will, öffentlich erklärtes Ziel ist die Vernichtung Israels. Nach einem Erstschlag Irans gibt es kein Israel mehr, geh mal mit nem Lineal auf die Landkarte, das ist n besserer Landkreis. Und der Ami wird sich hüten zu vergelten.
    Vieles was Israel macht ist falsch, aber die Art wie sie mit dem Botschaftsbesetzer umgehen ist die einzig richtige.

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard es

    #25
    ist ja auch schwierig gedanklich zu differenzieren zwischen dem Judentum und dem Staate Israel. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Zionisten dort (wie übrigens auch in Teilen Long Islands..) ihr strammes Regime führen.

    Der überwiegende Teil der Israelis würde sicher gern über soziale Kontakte versuchen mit den Nachbarn in Frieden zu leben. Aber in die Siedlungen werden die Strenggläubigen geschickt.

    Was kann man Israel denn vorwerfen fragen einige hier.
    Na also :

    (Text ist aus einem Aufsatz von homepage israel-palaestina.de)

    700.000 Palästinenser wurden 1948 mit Gewalt und Drohungen aus Israel vertrieben
    Grundbesitz und beweglicher Besitz dieser Vertriebenen wurden und werden auch heute noch vom israelischen Staat beschlagnahmt.
    Seit der Besetzung 1967 baut Israel im Westjordanland Straßen und Städte ("Siedlungen") für nun ca. 400.000 Israelis – für Palästinenser gesperrt.
    Die israelische Seite boykottiert seit Jahrzehnten die Vertretung der Palästinenser, aktuell die aus freien, allgemeinen und geheimen Wahlen von der Hamas gebildete Autonomiebehörde.
    Israel verhindert gewaltsam freien Personen- und Güterverkehr aus und in den Gasastreifen; der Verkehr im Westjordanland quält sich durch 600 Straßensperren.
    Israel ignoriert ein Gutachten des internationalen Gerichtshofs und ein Urteil des israelischen obersten Gerichts über die Sperrmauer, die die Bewohner des Dorfes Bil'in von ihren Feldern trennt; friedliche Gegendemonstrationen werden gewaltsam unterdrückt.
    Tausende Palästinenser sind ohne rechtliche Anhörung in israelischen Gefängnissen interniert.
    Im letzten Feldzug gegen Gaza wurden 1400 Menschen umgebracht.
    The Wall ist konkret vorhanden und zieht sich Kilometer lang durch Palästina.

    Und solch ein Staat nimmt sich das Recht heraus politisch zu zündeln und Staaten zu bedrohen sowie Kritiker in eine verachtenswerte Ecke zu stellen ?

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #26
    Das große Problem bei dieser Diskussion wird werden:
    Egal wer etwas Pro oder Contra zu einem Land sagt.....man wird automatisch immer in die andere Ecke gestellt...

    Die machen doch alle den größten Mist da unten

    Es ist ein eskalierter Streit der immer weitergeht....
    "Die haben aber angefangen"
    "Ne, die waren es....."

    Gruß
    Berthold

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Klar

    #27
    haben die Palästinenser ihr Teil zu der augenblicklichen Situation beigetragen !

    Und wenn So eine Hohlbirne wie Ahmadinedschad ständig gegen Israel wettert und droht ist das auch nicht grad entspannend.

    Aber es muss einfach gesagt werden, dass die Israelis sich einen Dreck um Konventionen oder gar internationales Recht scheren, wenn sie ihre Interessen durchsetzen wollen.
    Und das muss einfach aufhören.
    In diesem Sinne ist auch Grass Gedicht absolut zutreffend.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #28
    Günter Grass, ex ...., ex SS - Mann, im Alter bekennt er sich immer mehr zu seinen Wurzeln und irgendwann wird er behaupten damals war alles ok, mich kotzt diese Typ Grass an

    Sicherlich ist die Politik Israels 100% auf's eigene Überleben ausgerichtet, sicherlich hält sich Israel auch nur an diese eine Vorgabe, sicherlich kann man dies auch als gewalttätig, menschenverachtend, kriegstreiberisch oder wie auch immer negativ betrachten.........Nur eines ist auch sicher, die Israelis können gar nicht anders, weil es ihnen durch die Geschichte so beigebracht wurde.

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    ........Nur eines ist auch sicher, die Israelis können gar nicht anders, weil es ihnen durch die Geschichte so beigebracht wurde.
    Die Israelis könnenden Palestinänsern natürlich auch das Trinkwasser entziehen um ihre Gärten zu bewässern....
    Kein Scherz

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Bis ich

    #30
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Günter Grass, ex ...., ex SS - Mann, im Alter bekennt er sich immer mehr zu seinen Wurzeln und irgendwann wird er behaupten damals war alles ok, mich kotzt diese Typ Grass an

    Sicherlich ist die Politik Israels 100% auf's eigene Überleben ausgerichtet, sicherlich hält sich Israel auch nur an diese eine Vorgabe, sicherlich kann man dies auch als gewalttätig, menschenverachtend, kriegstreiberisch oder wie auch immer negativ betrachten.........Nur eines ist auch sicher, die Israelis können gar nicht anders, weil es ihnen durch die Geschichte so beigebracht wurde.
    dort war und es mit eigenen Augen sehen und am eigenen Leibe erfahren durfte was die Israelis dort veranstalten, war ich Deiner Meinung Andreas.

    Seit meinem Besuch in Palästina und Israel sehe ich vieles ganz anders.
    Einerlei ob Grass kritikwürdig ist oder nicht, finde ich es absolut nötig die Haltung unserer Demokratie gegenüber einigen Staaten (nicht nur Israel) zu überdenken und klar zu machen, dass nicht alles aus der uns zwanghaft verordneten geduckten Stellung heraus akzeptiert wird.
    Kritik im Sinne von konstruktiver Kritik muss erlaubt sein und darf nicht dazu führen, dass der Kritiker am Ende als Hetzer da steht.


 
Seite 3 von 60 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05