Seite 38 von 60 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.200 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    @Parzival: Wir beide kommen einfach nicht auf eine Linie. Warum ... weiß ich auch nicht
    (stimmt nicht, ich ahne es zumindest, behalte es aber für mich )
    Fahren wir doch einen Deeskalationskurs. Wenn wir schon keinen Konsens finden, wie soll das dann erst im Nahen Osten funktionieren. Gehen wir doch einfach mit gutem Beispiel voran. Mehr können wir ohnehin nicht tun.

    Schalom

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Amper, ich bitte dich. Du bist doch ein gescheites Tigerlein. Und ich bin längst nicht der Gutmensch und Löli, für den du mich womöglich hältst.
    Verbinde also bei deiner nächsten Recherche die auch im Kontext verbundenen Begriffe zionistisch und Grosskapital und du findest reinrassig (sic) nationalsozialistisches Vokabular. Du wirst mir nicht glaubhaft versichern können, dass dir diese ....propaganda unbekannt ist?
    Ich beleidige nicht. Ich drohe nicht. Ich kündige schlicht die Überlegung an, rechtliche Schritte gegen die unwidersprochene Verbreitung nationalsozialistischen Gedankenguts zu prüfen.
    Nicht zum ersten Mal werden hier inakzeptabel lang solche Tendenzen unter dem Deckmäntelchen der Meinungsfreiheit toleriert. Wobei nicht mehr zu unterscheiden ist, ob sie nicht gar akzeptiert werden.
    Aber ich sehe nicht ein, ein mir liebes Forum kampflos braunem Gesocks zu überlassen. Von Juristen über Parteigremien bis hin zum Verfassungsschutz fallen mir mehrere Möglichkeiten ein, mir Hilfe zu holen.
    Und für die Ungenauleser: ich sage nicht, nuwanda sei ein ..... Ich sage, er bedient sich ihrer Sprache zu einem mir unklaren Zweck und führt so eine klar antisemitische Weltsicht (zionistisches Kapital als Internationale Gefahr) ein, die eben auch von den ..... verwendet wurde. Z. B. als Begründung für Enteignungen.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    @Dirk, danke für die Erläuterung. Eine solche Petition unterschriebe ich sofort, denn sowohl die aggressive, auf Konfrontation ausgerichtete Siedlungspolitik, die permanenten Kniefälle vor den eigenen religiösen Extremisten als eben auch die kriegerischen Aktivitäten in Richtung Iran verdienen eine Menge Kritik.
    Bzw. Die nicht vorhandene offene Kritik unserer Regierung am befreundeten Staat Israel muss kritisiert werden.

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Amper, ich bitte dich. Du bist doch ein gescheites Tigerlein. Und ich bin längst nicht der Gutmensch und Löli, für den du mich hältst.
    Verbinde also bei deiner nächsten Recherche die auch im Kontext verbundenen Begriffe zionistisch und Grosskapital und du findest reinrassig (sic) nationalsozialistisches Vokabular. Du wirst mir nicht glaubhaft versichern können, dass dir diese ....propaganda unbekannt ist?
    Ich beleidige nicht. Ich drohe nicht. Ich kündige schlicht die Überlegung an, rechtliche Schritte gegen die unwidersprochene Verbreitung nationalsozialistischen Gedankenguts an.
    Nicht zum ersten Mal werden hier inakzeptabel lang solche Tendenzen unter dem Deckmäntelchen der Meinungsfreiheit toleriert. Wobei nicht mehr zu unterscheiden ist, ob sie nicht gar akzeptiert werden.
    Aber ich sehe nicht ein, ein mir liebes Forum kampflos braunem Gesocks zu überlassen. Von Juristen über Parteigremien bis hin zum Verfassungsschutz fallen mir mehrere Möglichkeiten ein, mir Hilfe zu holen.
    Und für die Ungenauleser: ich sage nicht, nuwanda sei ein ..... Ich sage, er bedient sich ihrer Sprache zu einem mir unklaren Zweck und führt so eine klar antisemitische Weltsicht (zionistisches Kapital als Internationale Gefahr) ein, die eben auch von den ..... verwendet wurde. Z. B. als Begründung für Enteignungen.
    Er sollte unter Beobachtung(was die Mods sicherlich auch machen) und erinnert mich irgendwie an meinen Kumpel BL. Irgendwie hört es nie auf

  5. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Di@k und Holger:
    da kann ich im wesentlichen zustimmen.

    was mir allerdings generell nicht in den kopf will, ist:
    weshalb man sich hier und teilweise auch anderswo (feuilletons, fernsehen, radiosender, polit- wie kultur-magazine) nicht mit dem begriff der dichterischen freiheit auseinander setzt /setzen will.
    denn letztlich ist es vollkommen unerheblich, was G.Grass wörtlich gesagt und niedergeschrieben hat. entscheidend ist der beabsichtigte inhalt. auch schiller
    hat man niemals zum vorwurf gemacht, dass der ausdruck des freiheitsgedan- kens in "WilhelmTell" möglicherweise "politisch inkorrekt" dargestellt worden sei.
    auch Büchner erhielt niemals den vorwurf in politisch FREI denkenden zeiten, dass WOYZEK falsch rezepiert werden könne. dies geschieht in demkratischer und zugleich aufgeklärter gegenwartszeit nur dem G. Grass.

    war man hier eventuell bereits einmal weiter in der freiheit einer von vorurteilen und scheuklappen freien beurteilung?

  6. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    [...]
    Verbinde also bei deiner nächsten Recherche die auch im Kontext verbundenen Begriffe zionistisch und Grosskapital und du findest reinrassig (sic) nationalsozialistisches Vokabular. Du wirst mir nicht glaubhaft versichern können, dass dir diese ....propaganda unbekannt ist?
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Und für die Ungenauleser: ich sage nicht, nuwanda sei ein ..... Ich sage, er bedient sich ihrer Sprache zu einem mir unklaren Zweck und führt so eine klar antisemitische Weltsicht (zionistisches Kapital als Internationale Gefahr) ein, die eben auch von den ..... verwendet wurde. Z. B. als Begründung für Enteignungen.
    Hallo Nordlicht,

    evtl. zähle ich zu den Ungenaulesern. In welchem Beitrag hat denn der User nuwanda die Begriffe "Kapital" bzw. "Grosskapital" verwendet?

    Danke.

    Canario

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Und für die Ungenauleser: ich sage nicht, nuwanda sei ein ..... Ich sage, er bedient sich ihrer Sprache zu einem mir unklaren Zweck und führt so eine klar antisemitische Weltsicht (zionistisches Kapital als Internationale Gefahr) ein, die eben auch von den ..... verwendet wurde. Z. B. als Begründung für Enteignungen.
    Danke für deine Worte.

    DAS wiederum würde ICH sofort unterschreiben.
    Glaubt hier jemand ernsthaft dass ein Extremist beginnt Parolen rauszuhauen wenn er zu überzeugen versucht? Keiner ist so dumm und lässt sofort öffentlich durchblicken was er im Schilde führt. Doch wer weiss wo die Texte her kommen und mit welchen dubiosen Behauptungen damit eine Verdrehung der Tatsachen beginnt um eine Plattform für braune Theorien zu bilden, der erkennt sofort was läuft.

    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    Hallo Nordlicht,

    evtl. zähle ich zu den Ungenaulesern. In welchem Beitrag hat denn der User nuwanda die Begriffe "Kapital" bzw. "Grosskapital" verwendet?

    Danke.

    Canario
    Ich habe keine Lust den ganzen Müll zu zitieren weil jemand nicht so genau lesen will. Vielleicht hilft dir das als ein Beispiel um etwas aufmerksam zu werden. Willst du so etwas erst mal sachlich diskutieren?

    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Es gibt sogar Historiker, wie z.B. der israelische Militärhistoriker Uri Milstein, welche noch weiter gehen und der zu folgendem Forschungsergebnis kam:

    Adolf ...... hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Ein Israel, welches terroristische Organisationen seit eh und jeh unterstützt (die Quelle habe ich in meinem Beitrag #247 genannt!), und per Terrorakte gegen iranische Atomwissenschaftler oder inszinierte Terrorakte, wie kürzlich in Thailand, Druck auf den Iran ausübt und Aggressionen provozieren will!
    Falls es nicht reicht liest du einfach mal die entsprechenden "schlauen" Bücher, links und Hinweise - ich habe es jedenfalls nicht nötig mich mit diesem Gedankengut erst ausführlich auseinanderzusetzen um dann erst offiziell erkennen zu dürfen dass es ein Griff ins Klo ist. So naiv bin ich nunmal einfach nicht, zu glauben, dass sich hinter diesen Sätzen und versteckten Hinweisen eine Erleuchtung verbirgt welche das geltende Weltbild in ein vollkommen neues Licht rückt. Fragt sich bloss ob ich, genauso wie alle anderen "Ungläubigen" hier, deswegen als dumm oder einfältig zu bezeichnen bin weil ich diese Denkweise eines N. nicht unterstütze. Wie war das mit der Meinungsfreiheit? Jeder soll sich äussern dürfen. Aber alle sind blind und manipuliert die sich nicht an einer Haltung gegen das "zionistische" Regime beteiligen? Na auf diese Form der Meinungsfreiheit kann ich verzichten.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Daran habe ich mich bereits gewöhnt. Du kündigst ja auch schließlich hochtrabende Widerlegungs-Orgien an, welche ich jedoch bis jetzt vermisse, bzw. einen Foristen erlebe, der sich lediglich hinter seinem Tellerschatten-Dasein verschanzt und den Boten einer Botschaft angreift, statt sich, wie angekündigt, mit der Botschaft auseinanderzusetzen! Dies ist übrigens eine besondere Eigenschaft totalitärer Systeme, Menschen zu diffamieren, statt sich mit ihren Aussagen, Argumenten und Quellen zu beschäftigen. Also, auch etwas, was man als verantwortungbewußter Deutscher aus der Geschichte gelernt haben sollte!



    Einen feuchten Furz kritisierst Du! Du beleidigst permanent und schreibst abstruse Behauptungen bzgl. mir. Ich erinnere: "Quatsch", "Verschwörungstheoretiker", "Antisemit" und die rheotorische Frage nach der ".........-Leugnung". Natürlich hast NUR DU begriffen, worum es in diesem Thema geht und daher ermächtigst Du Dich einer Diskussions-(Un-)kultur, welche unterhalb der Gürtellinie und des Anstandes liegt und Dich dann auch noch anmaßend hinstellt und darauf Deine nicht vorhandenen Begründungen, natürlich garniert mit Diffamierung aufbaust.

    Wenn Dich die Botschaft, welche ich schreibe jetzt sogar langweilt, wundere ich mich allerdings, daß Du Dich überhaupt damit beschäftigst?



    Da irrst Du gewaltig!
    Es gibt immer wieder genug Parallelen der Geschehnisse von damals und heute. Nur willst Du diese nicht wahrhaben und polemsierst in der Dir eigenen Art eines abgerichteten ideologisierten Phrasendreschers (oder hätte ich keifendes Kleinkind, daß unbedingt seinen Willen durchsetzen muß, schreiben sollen?).



    Du begreifst überhaupt nicht die Zusammenhänge (auch von mir dargelegt) und stellst derart plumpe Fragen, indem Du die Aussagen und Handlungen historischer Persönlichkeiten ins Lächerliche ziehst!

    Nein, mit einer derart primitiven Pöbelei des pöbelns und diffamieren Willens und diktatorischer Faktenresistenz kommt man nicht weiter!



    Natürlich ist Israel militärisch das mächtigeste Land dieser Region!
    Trotzdem läßt Israel Kriege führen! Dafür haben sie schließlich ihren Kampfpudel USA incl. der Nato! Israel schreckt nicht davor zurück, per False flag - Operationen seine Kampfpudel in kriegerische Auseindandersetzungen hineinzuziehen. Schon mal was von der "USS Liberty" gehört? Ach "Quatsch", alles "Verschwörung", "Antisemitismus", "langweilig", "themenfremd" und ".........-Leugnung", um in Deinen systemisch antrainierten Refelexen zu resümieren?

    In diesem Zusammenhang sollte natürlich nicht die mächtige zionistische Lobby und ihre Organisationen, wie z. B. AIPAC und ADL, in u. A. den USA unerwähnt bleiben. Diesbezüglich und der Macht dieser Lobby hat sich der israelische Staatspräsident Netanyahu eindeutig geäußert, wer wem zu apportieren hat!

    Aha! Hört hört! Die Zerstörung der Atomanlagen Irans durch Israel sind kein kriegerischer Akt? Somit muß es sich um eine völkerverständigende friedliche Liebkosung der besonderen Art handeln?

    In etwa, um nochmal die Historie zu bemühen, wie die Überfälle Polens gegen seine Nachbarn, Landraub (Mißachtung der Versailler Verträge bzgl. Gebietsansprüchen), Polens Erniedrigungen, Vertreibungen und Massaker an den Minderheiten, das Ignorieren jeglichen Angebots des Frieden Willens, die Teilmobilmachung im März 1939, das Herumposaunen der Absicht in Deutschland einzumarschieren, die Korridorfrage, etc ... und das Alles mit der Gewißheit, die Westalliierten als Beschützer zu haben, jedoch nicht zu begreifen, daß Polen die Falle war, welche dem 3. Reich durch die Westalliierten und die UDSSR gestellt wurde, in den 1920er und 1930er Jahren!

    Ich wäre gespannt, wie Deine großmütige Reaktion ausfiele, solltest Du im gefährdeten Bereich einer Nuklearanlage wohnen und ein, na sagen wir mal nicht wohl gesonnenes Land, zerstört diese Anlagen? Ist ja schließlich kein kriegerischer Akt?

    Hier wird z.B. Der Begriff "zionistische Lobby" verwendet, welcher aktuell synonym für "zionistisches Kapital", also eine jüdische weltweite Verschwörung verwendet wird. Das ist Post Nr. 343

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Weitere Aussagen relativieren den dt. Angriffskrieg gegen Polen. Dass man die schwierige und ungute Gründung Istaels kritisiert, will ich hingegen nicht in diesen Kontext stellen- auch nicht reht5extrem gesinnte Menschen stellen diesen Willkürakt infrage.
    Nochmal: nicht kritik an Israel macht eine Gesinnung antisemitisch, sondern Pauschalverurteilungen eines ganzen Volkes, an deren Existenzberechtigung sowie die Verbreitung verunglimpfender Vorurteile bzw. Unterstellungen aufgrund angeblicher Rassemerkmale oder religiöser Praktiken. Letzteres geschieht hier.
    Dies beschädikt Dirks Anliegen unnötig und beschmutzt das Ansehen meines Vaterlandes, welches ich zwar gerne verlassen habe, ich aber dennoch liebe!

  10. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    Trotz aller Brisanz hat der Thread einen sehr guten Verlauf genommen.

    Bitte bleibt dabei und zerfleischt Euch nicht gegenseitig.

    Danke


 
Seite 38 von 60 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05