Seite 40 von 60 ErsteErste ... 30383940414250 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Wie vernichte ich eine Meinung, welche nicht in mein Weltbild paßt?

    Na komm, halte mal die Füße still. Die Opferrolle steht dir wirklich nicht.

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Wie vernichte ich eine Meinung, welche nicht in mein Weltbild paßt?

    Du passt letztlich doch. Als Feindbild! Menschen mit deiner Denkweise (ich fürchte eben, hinter deinem Auftreten hier steckt eine ganze Menge Denkarbeit) haben bereits das letzte Deutschland zerstört. Dies hier bekommt ihr nicht ohne meine Gegenwehr.
    Du verstehst unter Meinungsfreiheit offenbar, dass jeder alles immer sagen darf. Das ist falsch. Spätestens wenn du den Satz mit der Würde des Menschen (nicht nur des deutschen Menschen) verletzt, bist du mitdeiner Lautäusserung übers Ziel hinaus.
    Ob dies durch dein Geschreibe geschah oder nicht, klären dann allenfalls andere Stellen- mein subjektives Empfinden spielt da nur eine kleine Rolle.

    Vielleicht bist du aber ja auch nur einer dieser kleinen Spinner, die es nötig haben, irgendeine trollige Figur zu spielen. In jedem Fall wirst du dich nicht hinter der Meinungsfreiheit verstecken können. Die ist nämlich kein freibrief.

  3. Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Sehe keinen Anlass mich auf und mit dir auf eine abstruse Diskussion einzulassen, da deine Äusserungen lediglich abwegig und einseitig sind.
    Es bietet sich keine Notwendigkeit jedem eine Diskussion zu gestatten - auch wenn er noch so sehr mit billiger Provokation um Aufmerksamkeit bettelt, damit er seinen antisemitischen Rotz auspacken kann, den er bereit hält.
    Diese rhetorische Glanzleistung erinnert mich, laß mich kurz nachdenken, an die Zeit, gegen welche die Bundesrepublik das Gegenstück bzgl. freiheitlicher Rechte, insbesondere des Grundrechts der Meinungsfreiheit sein soll!

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Ich habe dir an anderer Stelle bereits erklärt, dass ich weiss aus welcher untersten Schublade deine "Informationen" stammen - und solche "Argumente" haben hier nichts verloren, da sie genau so verwendet werden um den ......... zu leugnen, da sie den Juden Schuld an ihrer Verfolgung "beweisen" wollen.... DAS ist ganz einfach: absolut NICHT diskutabel.
    Ja erzähl mal was über meine Quellen und Informationen! Du mußt hellseherische Fähigkeiten besitzen, Livia Rokach, Uri Miltein, David Ben Gurion, Gerd Schultze-Rhonhof, Schlomo Sand in Deiner "untersten Schublade" der "Informationen" anzusiedeln, um zu wissen, daß diese den "......... leugnen"?

    Du wirst doch nicht am Ende ein kleiner verkapter Anti-Judaist sein?

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Deine Abschweifungen über das dritte Reich und Begründungen für eine Rechtfertigung des deutschen Angriff auf Polen mit der anschliessenden Tötung von einem Fünftel der polnischen Bevölkerung und 27Millionen getöteten Russen darf selbstverständlich nicht nur als "Quatsch" bezeichnet werden - aber es bedarf GANZ SICHER keiner Diskussion. Dass im Vorfeld Diskriminierungen gegen die deutsche Minderheit in Polen stattfanden kann keine Entschuldigung für das Vorgehen der deutschen Truppen sein. Es war lediglich ein willkommener Vorwand um den grössten Krieg in der Menschheitsgeschichte zu beginnen. Und das war KEIN "präventiver" Militärschlag!
    Nochmals! Ich habe den Angriff auf Polen durch das 3. Reich nicht gerechtfertigt! Ich habe lediglich und das betone ich nochmals, die Wahl der Begrifflichkeit des propagierten Angriffskrieges des Aggressors Israel gegen den Iran, äquivalent mit den historischen Ursachen des 2. Weltkrieges und im Kontext des hier und medial erlogenen "Präventivkrieg", als solchen ad absurdum geführt! Da ich weiß, wie stahlarmiert und scheuklappenerblindet der historisch einfälltige Hirntod in den Köpfen verankert wurde und ist, habe ich mir erlaubt Quellen zu zitieren, in dem Wissen, bzw. um die Beißreflexe abzumildern, welche mich erwarten!

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Das absolute "No Go" erhält deine abstruse Konstruktion mit der verdrehten Überleitung von deutschen Angriffskriegen zu Israel.
    Angriffskriege durch Israel sind gerade aus deutscher Sicht und Verantwortung, unter den gegebenen Voraussetzungen ein "absolutes No Go"! Die Instrumentalisierung der Verbrechen des 3. Reiches an Menschen jüdischen Glaubens für die zionistischen Kriegsgelüste machen diese Opfer der Shoah ein weiteres Mal zu Opfern!

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht die geringste Lust verspüre DIR gegenüber die Haltung Israels, die Unterstützung Deutschlands und der USA, rechtfertigen zu müssen will ich es mal ganz einfach ausdrücken, damit dieser Punkt klipp und klar ist:
    Ja, ich hätte Verständnis für einen Militärschlag Israels gegen iranische Atomanlagen - ich bin nur der Meinung, dass es auch anders gehen wird.
    Und daran gilt es zu arbeiten. Auf beiden Seiten.
    Du drückst hier lediglich die Haltung der Zionisten, bzw. der zionistischen Lobby der USA und der Bundesrepublik oder sonstwo aus. Es gibt genug Menschen jüdischen Glaubens in und außerhalb Israels, die dieses brandgefährliche Spiel längst durchschaut haben, es ablehnen und vor diesen Aggressoren warnten und warnen!

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Deine Zweite Weltkrieg Theorien und daraus resultierende abwegige Veränderungen an den historisch belegten Fakten darst du für dich behalten. Es will sie keiner wissen, der halbwegs demokratisch und menschlich aufgeschlossen durchs Leben geht.
    Zur freiheitlichen Demokratie gehört selbstverständlich Aufgeschlossenheit und somit die Bereitschaft andere Meinungen zu akzeptieren, zu diskutieren und nicht per Diffamierung und Beleidung, bzw. mit aller Gewalt die Hoheit und das Monopol seiner eigenen Meinung durchzudrücken!


  4. Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Eine durchaus kritische Diskussion zum Verhalten Israels muss keine Abschweifungen befürworten, die auf das Existenzrecht Israels abzielen. Siehst du das anders?
    Ich hoffe, Du hast jetzt nicht mich gemeint!

    Wenn, dann bitte den Beleg darüber, daß ich Israel das Existenzrecht abspreche?

  5. Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Amper, ich bitte dich. Du bist doch ein gescheites Tigerlein. Und ich bin längst nicht der Gutmensch und Löli, für den du mich womöglich hältst.
    Verbinde also bei deiner nächsten Recherche die auch im Kontext verbundenen Begriffe zionistisch und Grosskapital und du findest reinrassig (sic) nationalsozialistisches Vokabular. Du wirst mir nicht glaubhaft versichern können, dass dir diese ....propaganda unbekannt ist?
    Ich beleidige nicht. Ich drohe nicht. Ich kündige schlicht die Überlegung an, rechtliche Schritte gegen die unwidersprochene Verbreitung nationalsozialistischen Gedankenguts zu prüfen.
    Nicht zum ersten Mal werden hier inakzeptabel lang solche Tendenzen unter dem Deckmäntelchen der Meinungsfreiheit toleriert. Wobei nicht mehr zu unterscheiden ist, ob sie nicht gar akzeptiert werden.
    Aber ich sehe nicht ein, ein mir liebes Forum kampflos braunem Gesocks zu überlassen. Von Juristen über Parteigremien bis hin zum Verfassungsschutz fallen mir mehrere Möglichkeiten ein, mir Hilfe zu holen.
    Und für die Ungenauleser: ich sage nicht, nuwanda sei ein ..... Ich sage, er bedient sich ihrer Sprache zu einem mir unklaren Zweck und führt so eine klar antisemitische Weltsicht (zionistisches Kapital als Internationale Gefahr) ein, die eben auch von den ..... verwendet wurde. Z. B. als Begründung für Enteignungen.
    Jetzt fängst Du an, mir "nationalsozialistisches Gedankengut und Vokabular" zu unterstellen! Dazu konstruierst Du aus Begriffen, welche Du selbst auch noch ergänzt! Geht es eigentlich noch primitiver?

    Nein! Jetzt auch noch gegen jene von Dir konstruierten Schlüsse, "rechtliche Schritte gegen die unwidersprochene Verbreitung nationalsozialistischen Gedankengut zu prüfen"!

    Ich faß es nicht! Die Umerziehung per pseudo-geistiger antifaschistischer Lagerhaltung, gekrönt durch bedenkenloses Denunziantetum, welches seine Berechtigung aus seiner argumentativen Hilflosigkeit konfrontiert mit "dem Bösen", zieht, hat ganze Arbeit geleistet!

    Dann prüf mal fleißig!


  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Wie vernichte ich eine Meinung, welche nicht in mein Weltbild paßt?


    Machst du doch ganz allein. Indem du eine Meinung äusserst die gegen die Menschlichkeit verstösst.
    Wir brauchen nicht nach rechts zu blicken um solche Meinungen zu finden, die nicht ins Weltbild passen. Es gibt sie überall, vor allem in fundamentalistischen Kreisen. Und sie bedienen sich alle ganz genau deiner moralischen Wertvorstellungen.
    Das hast du selber so gewählt was du äusserst, also wundere dich nicht wenn es nicht auf Akzeptanz trifft. Du bist hier sicher nicht das Opfer dessen Meinung unterdrückt wird, du bist ein Unterdrücker der Menschenrechte und der Meinungsfreiheit. Das zeigt dein Hang zur Bevormundung wenn man nicht akzeptiert und es zeigt extremistische Tendenzen was du von dir gibst - egal wie schlau du sie verpackst.

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    [...]Die Umerziehung per pseudo-geistiger antifaschistischer Lagerhaltung, gekrönt durch bedenkenloses Denunziantentum, welches seine Berechtigung aus seiner argumentativen Hilflosigkeit konfrontiert mit "dem Bösen", zieht, hat ganze Arbeit geleistet!

    [...]


    Aber Hallo ... geht's nicht eine Nummer kleiner, und wie passt überhaupt der Begriff "Lagerhaltung" da hinein.
    Ich will ja jetzt nicht unbedingt die beiden Exilanten in der Schweiz verteidigen, die sich hier so viel Mühe mit ihrer Aufklärungsarbeit machen, aber dieser Satz ist ziemliches Geschwurbel.

  8. Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    774

    Standard

    @ nuwanda, jetzt ist es aber echt viel zu viel das schlechten.
    Zwar verstehe ich die Teile deine Kritik, in der du für Aussagen früherer israelischer Politiker verantwortlich gemacht wirst, das bist du nicht. Und wenn du sie nur zitierst, bist du das nicht. Aber in allen anderen Teilen, vor allem den 2. Weltkrieg und dessen Ursachen betreffend, liegst du selbst für mich unerträglich falsch und daneben.
    Für diesem Krieg ist und bleibt unbestreitbar der Nationalsozialismus, und seine Machtbestrebung verantwortlich. FERTIG!!!
    Wenn du die (vielleicht) wahren Aussagen, die Israelischen Politiker zur Staatsgründung Israels abgegeben haben, zur Beweisführung für eine Verantwortung der Juden am 2. Weltkrieg anführst, haben alle deine Kritiker hier Recht. Das geht mal gar nicht!!!

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Kuhjote, ich brauche im Wortsinn keine Hilfe. Ich bin ha nicht in Gefahr und wollte ich echt aufklären, würde ich den von mir angeprangerten Dreck eben doch genauer analysieren und inhaltlich auseinandernehmen.
    Das tu ich mir aber in meiner Freizeit nicht an. Arbeiten tu ich nur im Ehrenamt oder im Job!
    Hier wehre ich mich nur gegen potentiell recht5extreme Tendenzen in meiner direkten Umwelt.
    Aber ich freue mich über zustimmende Worte sehr, weil dann nicht gar so das Gefühl besteht, das Schweigen gelte als Zustimmung der Gegenseite.

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Für mich hat sich die Brisanz jedenfalls erledigt. Ich werde mich wohl mit dem identifizieren können was Di@k ausarbeitet und entsprechend befürworten, denn so kann es mit Israel nicht auf ewig weitergehen. Sie haben sich den Problemen zu stellen, sie müssen auf Kritik reagieren. Sie müssen sich fortschrittlich in ihrer Region verhalten.

    Von dem was hier ansonsten gegen die “Zionisten“ genannt wurde distanziere ich mich. Und so viele Uninformierte oder Desinteressierte aufzuklären ist mir zu mühsam.

    Damit eines klar ist: Ich trug einige Jahre lang eine deutsche Uniform. Und wenn ich zwischen einer iranischen oder israelischen wählen müsste, werde ich die israelische tragen.
    100% d'accord



 
Seite 40 von 60 ErsteErste ... 30383940414250 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05