Seite 9 von 60 ErsteErste ... 78910111959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 592

Grass Gedicht

Erstellt von Di@k, 05.04.2012, 14:55 Uhr · 591 Antworten · 25.145 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub, das ist Bullshit. Offenbar hast du noch nie bösartigste ....propaganda zu Gesicht bekommen. Mir dünkt, dass du eher der Ansicht bist, dass Herr Grass angesichts der Tatsache, dass er in der SS war, jegliches Recht verwirkt hat, sich öffentlich zu äußern.

    Das wäre zwar ein Standpunkt, den ich auch nicht unbedingt teilen würde, aber wenn dies dein Standpunkt sein sollte, dann sag's doch einfach.
    Da liegst vollkommen daneben, aber ich känne so alte Säcke, die jahrelang über sich geschwiegen haben und plötzlich die guten alten Zeiten hervorholen, nicht direkt aber so verdeckt wie jetzt der Grass das macht.

    Was will er erreichen....sich zu rechtfertigen

    Warum schweigen denn die anderen Schriftsteller oder raten Grass besser den Mund zu halten


    Kritik an Israels Politik sollte von unbelasteter Seite kommen, das hätte auch Gewicht und Wirkung und nicht von diesem SS Mann.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #82
    [QUOTE=Di@k;964056]verbündet sind wir nicht mit Israel, aber leider verbunden durch die unsägliche Geschichte und die Dinge die vor langer Zeit geschahen.
    Genau DAS ist eben (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) heute " water under the bridge "...

    Wenn es um Schuld und Sühne geht, dann sind einige andere Nationen auch auf Schuld-Level gegenüber dem Judentum. ABER ES GEHT NICHT UM JUDENTUM,
    Sondern um Israel !

    Und der Staat Israel hat seinerseits viel Schuld auf sich geladen.[/QUOTE]

    Und genau aus diesem Grund muß die Kritik an Israel aus integrem Mund kommen und deutlich werden, Grass seine Kritik schadet nur und hilft nicht.

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Kritik

    #83
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Da liegst vollkommen daneben, aber ich känne so alte Säcke, die jahrelang über sich geschwiegen haben und plötzlich die guten alten Zeiten hervorholen, nicht direkt aber so verdeckt wie jetzt der Grass das macht.

    Was will er erreichen....sich zu rechtfertigen

    Warum schweigen denn die anderen Schriftsteller oder raten Grass besser den Mund zu halten


    Kritik an Israels Politik sollte von unbelasteter Seite kommen, das hätte auch Gewicht und Wirkung und nicht von diesem SS Mann.
    kommt von vielen Seiten (siehe mein Gabriel Zitat) aber es ist immer das selbe..
    SO geht das nicht
    Wer Israel kritisiert ist Antisemit
    Wer Antisemit ist, ist ....

    SO EINFACH ist das ... eben nicht.

    ICH finde Israel und deren Umgang mit andern Nationen einfach nationalistisch und arrogant bis unangemessen überheblich. Mal abgesehen von den Verstößen gegen Beschlüsse des Internationalen Gerichtshofes oder der UNO.

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Da liegst vollkommen daneben, aber ich känne so alte Säcke, die jahrelang über sich geschwiegen haben und plötzlich die guten alten Zeiten hervorholen, nicht direkt aber so verdeckt wie jetzt der Grass das macht.

    Was will er erreichen....sich zu rechtfertigen

    Warum schweigen denn die anderen Schriftsteller oder raten Grass besser den Mund zu halten


    Kritik an Israels Politik sollte von unbelasteter Seite kommen, das hätte auch Gewicht und Wirkung und nicht von diesem SS Mann.

    Ich finde auch nicht, dass ausgerechnet Grass der erste Moralapostel in deutsch- israelischen Angelegenheiten sein muss, aber er hat nichts Unpassendes geschrieben, hat nun auch sicher nicht seine Vergangenheit damit zu rechtfertigen versucht. Die Äusserungen von Grass könnte jeder andere genau gleich gemacht haben. Das sind keine Geheimnisse, das sind lediglich Punkte die einige nicht so gern in der breiten Öffentlichkeit diskutiert sehen wollen. Mehr ist da nicht.

  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    kommt von vielen Seiten (siehe mein Gabriel Zitat) aber es ist immer das selbe..
    SO geht das nicht
    Wer Israel kritisiert ist Antisemit
    Wer Antisemit ist, ist ....

    SO EINFACH ist das ... eben nicht.

    ICH finde Israel und deren Umgang mit andern Nationen einfach nationalistisch und arrogant bis unangemessen überheblich. Mal abgesehen von den Verstößen gegen Beschlüsse des Internationalen Gerichtshofes oder der UNO.
    Da geh ich absolut konform mit dir.

    Allmählich ist auch Israel als verantwortlich für seine Handlungen in der Weltöffentlichkeit zu betrachten - und selbstverständlich auch von Deutschen.

    Israel hat kein Recht sich in einer Art Sonderstatus jeglicher Kritik zu entziehen. Und da spielt die Geschichte absolut keine Rolle. Von wegen jeder Kritiker sei ein Antisemit oder ..... Es geht um das richtige Verhalten von Israelis HEUTE. So einfach ist das. Eigentlich.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Warum schweigen denn die anderen Schriftsteller oder raten Grass besser den Mund zu halten
    Was weiß ich? Frag' sie doch. Es gehört auch zu den ungeschriebenen Gesetzen in diesem Land, dass es ein anderes Gewicht hat, wenn ein Günther Grass etwas sagt, als wenn es ein anderer Schriftsteller tut. Und dass die anderen Schriftsteller ihm raten, besser den Mund zu halten (Quelle?), je nun, vielleicht sind sie neidisch auf seinen Nobelpreis, wer weiß?

    Eins ist jedenfalls aufgegangen: Grass moniert, dass es bestimmte Dinge gibt, über die man in Deutschland schweigen muss. Und prompt wird seine Behauptung bewiesen.

    Mich persönlich stört es schon lange, wie Israel kritiklos gegen internationale Normen verstoßen darf. Und weißt du, warum mich das stört? Weil wir mit ihnen verbündet sind. Also wünsche ich mir, dass sie die "Guten" sind. Mich empört ein Menschenrechtsverstoß, der von Israel begangen wird, viel mehr als einer, der von irgendeinem arabischen Schurkenstaat begangen wird, denn von denen erwarte ich nichts anderes, das sind ja nicht "die Guten".

    Und eins noch: Charlotte Knobloch und Michael Wolfssohn müssen unbedingt an ihrer Wahrnehmung in der Öffentlichkeit arbeiten - sie tauchen nämlich ausschließlich in den Medien auf, wenn sie wieder den Rücktritt von irgendwem für angeblich antisemitische Aussagen fordern (blöd bei Grass, der kann nicht zurücktreten, wovon denn?). Machen die beiden nichts anderes? Knobloch war eine Weile Vorsitzende des Zentralrates der Juden - die haben durchaus noch andere Probleme als deutsche Politiker, die nicht das sagen, was Frau Knobloch von ihnen erwartet (Stichwort: Spannungsverhältnis zwischen deutschen Juden und den in großer Zahl zugewanderten Juden aus der Ex-UdSSR, die inzwischen in vielen jüdischen Gemeinden die Mehrheit stellen). Dazu habe ich von Frau Knobloch noch nie eine sinnvolle Einlassung gehört. Mag sein, dass sie mehrfach eine solche getätigt hat, nur war dann wohl kein Mikro offen...

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Das ist nicht richtig. Erstens geht das nicht aus seinem Gedicht hervor und zweitens hat er dies gestern im Interview noch mal ausdrücklich betont, dass er weder einen atomaren Präventivschlag gemeint habe, noch dass er einen solchen als realistisch ansehe.

    Israel ist sehr wohl ein mit uns als 'westliche Welt' verbündeter Staat und gehört als einziger Staat im mittleren Osten auch tatsächlich der westlichen Welt an. Ist ja auch eines der Probleme.

    Dass der Westen Israel das Existenzrecht zusichert, hat seine guten Gründe. Einer ist schon mal, dass die umliegenden Staaten teils offiziell, teils inoffiziell dieser Nation das Existenzrecht absprechen und bis heute auch immer wieder zur Tat schreiten. Israel braucht vom Westen die zu seiner Verteidigung notwendigen Mittel und ich finde richtig, dass der Westen diese auch zur Verfügung stellt (die A-Bombe hätte man meiner Meinung nach lassen können, aber nun ist Fakt, dass sie diese haben). Was vom Westen verbessert werden muss, ist die Einflussnahme auf Israel; dazu gehört auch, dass man bei uns öffentliche Diskussionen über dieses Thema akzeptiert. Was die Israelis meiner Meinung nach verbessern müssen, ist das Dulden einer stärkeren Einflussnahme des Westens sowie zusammen mit allen Beteiligten einen realistischen, längerfristigen Weg tatsächlich zu suchen und in kleinen Schritten auch zu beschreiten.

    Aber sich darüber aufzuhalten, dass (auch) der 6-Tage-Krieg ein Präventivkrieg gewesen sei (was mE nicht richtig ist, hat nur mit einem Präventivschlag begonnen) oder dass D U-Boote liefert, das finde ich überflüssig, weil letztlich nicht relevant.


    Rolf.


    Es geht hier doch um Grass' Gedicht. Da darf man sich schon am Text orientieren. Er schreibt ganz unzweifelhaft, dass er Befürchtungen wegen eines atomaren Erstschlages gegen den Iran hegt. Weiterhin hinterfragt er die Lieferungen von deutschen U-Booten, die speziell für den Einsatz von Atomwaffen vorbereitet wurden. Das ist also durchaus relevant. Vielleicht solltest du dir das Gedicht zunächst einmal durchlesen, bevor du mir hier Falschinterpretationen vorwirfst.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    kommt von vielen Seiten (siehe mein Gabriel Zitat) aber es ist immer das selbe..
    SO geht das nicht
    Wer Israel kritisiert ist Antisemit
    Wer Antisemit ist, ist ....

    SO EINFACH ist das ... eben nicht.

    ICH finde Israel und deren Umgang mit andern Nationen einfach nationalistisch und arrogant bis unangemessen überheblich. Mal abgesehen von den Verstößen gegen Beschlüsse des Internationalen Gerichtshofes oder der UNO.
    Israel soll die Kritik bekommen die es verdient, das bestreitet auch niemand und ich schon gar nicht, aber diese Kritik darf nicht von einem ex SS Mann kommen, das schadet Deutschland

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/re...sern-1.1326869

    http://www.sueddeutsche.de/politik/a...rvor-1.1326110

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-11709829.html

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...gedicht-israel

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Es geht hier doch um Grass' Gedicht. Da darf man sich schon am Text orientieren. Er schreibt ganz unzweifelhaft, dass er Befürchtungen wegen eines atomaren Erstschlages gegen den Iran hegt. Weiterhin hinterfragt er die Lieferungen von deutschen U-Booten, die speziell für den Einsatz von Atomwaffen vorbereitet wurden. Das ist also durchaus relevant. Vielleicht solltest du dir das Gedicht zunächst einmal durchlesen, bevor du mir hier Falschinterpretationen vorwirfst.
    Kann in diesem Gedicht nichts von einem Erstschlag herauslesen - und selbst wenn was davon geschrieben stünde, wärs eh Quatsch. Einen Erstschlag kann Israel jederzeit ausführen bei dem von Iran nichts mehr übrig bliebe, und dafür bräuchten sie kein Uboot.

  10. GSATraveler Gast

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Es geht hier doch um Grass' Gedicht.
    Wohl plötzlich unter die Lyriker gegangen, was? Um den Wortlaut geht es bei solchen Publikationen ja sowieso nicht, sondern um die Aussagen. Und da ist gemeint: mögliche atomare Eskalation. Das ist was ganz anderes als ein solcher Erstschlag, wie Du behauptet hast. Such Dir das gestrige Interview mit Grass auf dem Internet, wenn's nicht glaubst.

    Ich habe den Eindruck, man ist an einigen Orten nun richtig glücklich, endlich mal loslegen zu können. Gut, haben wir nun getan. Und nun? Ist das wirklich alles?


 
Seite 9 von 60 ErsteErste ... 78910111959 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch`n Gedicht
    Von hebbe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 18:05