Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 75

GS-Fahren mit kaputter Hüfte ?

Erstellt von GS Tom, 28.05.2015, 08:03 Uhr · 74 Antworten · 10.474 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #51
    mach mal ...
    fürn ersten test ist die billige von aldi oder lidl locker ausreichend.
    oder sowas: https://www.louis.de/artikel/fastway...list=118617496

  2. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #52
    Zum Glück habe ich noch alle Knochen im Original. Aber das mit dem Schwitzen und Kneifen im Schritt war auf langen Strecken schon lästig. Ich habe dann einiges ausprobiert. Ganz gut war z.B. ein Stück Lammfell als Sitzauflage. Aber auch eine Radlerunterhose, die den Oberschenkel bis fast zum Knie bekleidet, tut gute Dienste. Der Stoff transportiert die Feuchtigkeit zügig ab, und das eingearbeitete Sitzpolster ist sehr angenehm.

    Da muss ich mal eine Lanze für das Bike aus Milwaukee namens "Road King" brechen. Da sitzt man auf einer Art Sofa und kann die GS-typischen Sitzprobleme getrost vergessen.

  3. Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #53
    @Larsi:
    So etwas habe ich schon lange in Verwendung, aber immer nur an kühleren Tagen getragen.
    Für heiße Tage habe ich seit 2 oder 3 Jahren eine Sommerhose, die gut bei Temperaturen über 25 Grad funktioniert. Dazu bleiben die Ärmelbünde der Jacke offen und evtl. der Kragen. Aber ab 21 Grad abwärts wird es in der Sommerhose (beim Fahren) schnell zu kühl. Da könnte ja evtl. auch die lange Funktionsunterbüx was bringen.
    Jammerschade, dass die hohen Temperaturen erstmal vorbei sind.

    @Garibaldi:
    Harleys gefallen mir auch. Nicht nur wegen der Sitzbank. Bestimmt knirscht auch nix, wenn du das Bein über die niedrige Maschine schwingst. Sitzprobleme habe ich jedoch auf der kleinen GS auch nicht. Die ehemalige Originalsitzbank meiner F 650 GS habe ich bei Wuedo verbreitern lassen und bei einem örtlichen Sattler dann noch umpolstern lassen. Der Soziussitzplatz ist praktisch verschwunden, ich kann dafür um fast 20 cm zurückrutschen und natürlich auch wieder vor. Ganz vorne ist die Bank schmal wie das Original, nach hinten wird sie breit. Kosten rund 500 €. Das gute Stück habe ich natürlich auf die neue F 700 GS übernommen.

  4. Registriert seit
    29.10.2015
    Beiträge
    87

    Standard

    #54
    Hallo mal mein Senf dazu.
    Habe im September 2013 zwei neue Hüftgelenksprothesen zugleich bekommen.
    Leider habe ich damals nach der OP meine F800GS verkauft weil ich Angst hatte nie wieder fahren zu können.
    War aber Gott sei dank nicht so.
    Im April 2014 habe ich mir eine Triumph Tiger 800 gekauft und seither 32000 km auf ihr zurückgelegt.
    Keine Probleme beim Auf u. Absteigen oder beim Sitzen. Bin auch schon mal 600km am Stück gefahren.
    Vor 14 Tagen habe ich von einem Bekannten eine R1200GS Triple Black BJ.2012 gekauft weil erst 7000km auf der Uhr und wirklich in Neuzustand.
    Gefahren bin ich noch nicht damit werde sie erst 2016 anmelden. Aber ich kann mir nicht vorstellen das ich mit ihr Probleme haben werde. Wenn ja verpasse ich ihr einen niedrigen Fahrersitz.
    Und zur Tiger 800. Ein traumhaftes Bike aber sie wird dann wohl in der Garage bleiben oder den Besitzer wechseln.

    Mein Rat: bring deine OP so schnell wie möglich hinter dich damit du zu Beginn der nächsten Saison wieder fit bist.
    Nach der REHA kannst schon wieder aufs Bike. Versprochen!!!

    Wünsch dir das Allerbeste dafür.

  5. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    310

    Standard

    #55
    So Leute,
    wie sich das gehört jetzt mal die Rückmeldung. OP am 9. Oktober. 10 Tage im Krankenhaus. Ab dem 4. Tag hab ich mich schon mit 2 Krücken in die Cafeteria verdrückt. Anschließend 18 Tage Reha. Dort schon ziemlich beweglich und schon oft auf dem Hometrainer georgelt. Am Ende der zweiten Woche hat mir meine Tochter meinen Smart gebracht. Mit dem hab ich schon mal die Gegend erkundet. Nach 4,5 Wochen wieder an meinen Arbeitsplatz (Büro-Job) und den Schreibtisch abgearbeitet. Seit letzter Woche die Krücke (n) entsorgt. Aber immer noch leichte Schmerzmittel und Probleme beim Schlafen.
    Das wichtigste: ich kann nochmal elegant ein Motorrad besteigen. Zugegeben, die BMW F 800 GS ist Geschichte. Derzeit eine Honda NC 750 mit Doppelkupplungsgetriebe, die ist niedriger. Mal sehen, wie die Sache sich weiter entwickelt, meine Schottertouren hab ich alle hinter mir. Pläne: Weihnachten/Silvester mit Moped auf Hänger nach Südfrankreich(schon gebucht). Mai 2016 Portugal.

    Gruss Thomas

    PS. Wenn jemand eine Empfehlung für eine gute Klinik/Reha braucht, PM schicken

  6. Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    409

    Standard

    #56
    bei mir war es genau umgekehrt: Hüft- TEP (rechts) im Jan 2015, Marokko Tour März/April 2015 mit meiner GS LC Adv. Ich möchte garnicht mehr daran denken, wie zusammen gefaltet ich auf meinen vorherigen Motorrädern gehockt habe. Dagegen ist meine (extra höher gelegte) GS eine wahre Wohltat und ich geniesse es aufrecht zu sitzen und bei (leichten) Schotterstrecken zu stehen.

  7. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard

    #57
    Das hört sich doch alles prima an Tom, weiterhin alles Gute!!!

  8. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    310

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Winfried Beitrag anzeigen
    bei mir war es genau umgekehrt: Hüft- TEP (rechts) im Jan 2015, Marokko Tour März/April 2015 mit meiner GS LC Adv. Ich möchte garnicht mehr daran denken, wie zusammen gefaltet ich auf meinen vorherigen Motorrädern gehockt habe. Dagegen ist meine (extra höher gelegte) GS eine wahre Wohltat und ich geniesse es aufrecht zu sitzen und bei (leichten) Schotterstrecken zu stehen.
    Hallo Winfried,
    meine Honda ist die X-Version, die etwas höhere als die S. Damit hab ich mir ein bisschen Enduro-Feeling erhalten. Kniewinkel passt und im Stehen-Fahren hatte ich vor der OP ausgiebig in den Vogesen testen können.
    Gruss Thomas

  9. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #59
    Hallo Tom,
    ich hab das auch hinter mir...fiel mir arg schwer, zu warten, wieder aufs Moped zu steigen.
    Aber ich hab die vorgeschriebenen 3 Monate, bis zur endgültigen Schließung der Gelenkkapsel gewartet!!
    Besser ist das. Es kann immer mal passieren, dass man blöd fällt; und dann kann die Prothese aus der Pfanne springen.
    Habs in der Reha bei einer Mitpatientin erlebt...nicht schön... :-(

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #60
    Glückwunsch an Alle, die es gewagt haben.....

    und nicht übertreiben - Anfangs.....

    die Belastbarkeit des neuen Materials, ist von Beginn an gegeben -also die frühzeitige Moblisation.

    Bedenkt aber, das je nach OP Methode und je nachdem - wie viel - ersetzt wurde - auch die Hüft - & Beckenmuskulatur auf Vordermann gebracht werden soll...

    Das Material wächst je nach optimaler Ernährungssituation im Knochen - in sechs Wochen ein - zementfrei -

    die Knochenfestigkeit als Solches - brauch bis zu einem Jahr - bei Frakturen - zB.

    also bitte Anfangs nicht übertreiben.....

    Prothesen brechen in der Regel nicht - Materialfehler mal ausgenommen - es bricht der Knochen drumherum.....

    Bedeutet dann..... das lassen wir mal lieber an dieser Stelle....

    Ich wünsche euch einen trainigsreichen Winter - Physo oder Fitnesstudio - es wächst die Ausdauer, das Gewicht wird optimiert....-

    und einen beschwerdefreien Start in die Saison 2016 - auf eurem Mopped - GS geht aber auch....




 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sportlich fahren mit GS
    Von Ahnungslos im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2759
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 21:00
  2. R 80 GS Frontverkleidung mit Scheinwerfer und Tacho
    Von GSmythos im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 10:32
  3. R 1200 gs adventure mit koffer von der r 1200 gs
    Von GSdriver1980 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 09:01
  4. Was für ein Auspuff für eine GS Adv. mit Adventure Koffer?
    Von Carsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 12:44