Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Halbwertszeit von Kriegsgründen...

Erstellt von Chefe, 02.05.2011, 20:59 Uhr · 63 Antworten · 4.667 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    und genau das wollte ich jenseits des üblichen Stammtischniveaus (-informationsstandes, -bewusstseins) diskutieren.
    haben wir doch ......nur wenn, dann losgelöst vom Irak und Guantanamo, das alles in einen komplexen Zusammenhang mit Obama zu bringen übersteigt die Möglichkeiten des Forums.

  2. Chefe Gast

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    haben wir doch ......nur wenn, dann losgelöst vom Irak und Guantanamo, das alles in einen komplexen Zusammenhang mit Obama zu bringen übersteigt die Möglichkeiten des Forums.
    Obama? Osama?

    Morgen wieder, i geh' jetzt in's Bett...

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen

    Anders ausgedrückt: solange es uns unmittelbar betrifft, was die Revolverhelden auf der anderen Seite des Atlantiks so treiben, ist es mir nicht wurscht, was und schon gar nicht wie sie es machen und genau das wollte ich jenseits des üblichen Stammtischniveaus (-informationsstandes, -bewusstseins) diskutieren.

    nachdem neben den anderen diskutanden auch ich weder völker- noch staatsrechtler bin, kann ich mir allenfalls das rechtliche konstrukt des sog.
    "übergesetzlichen notstandes" als eventuelle rechtliche begründung für die handlungsweise unserer amerikanischen freunde vorstellen. dies setzte jedoch voraus, dass das überseeische brudervolk von vorne herein in tötungsabsicht planend handelte. eine kriegerische handlung nach völkerrechtlichen statuten lag gegen al kaida nicht vor.

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard mmh

    #34
    1. für die "amerikanische Seele" war es Balsam
    2. völkerrechtlich war es rechtswidrig
    4. demokratischen/rechtsstaatlichen Prinzipien folgend ist es indiskutabel
    3. tatsächlich find ICH es (MEINE MEINUNG) ok aber überflüssig
    4. sind die Konsequenzen (Märtyrer, Anschläge etc..) absehbar

    Fazit : Was soll der Sch**?*


    Denke der Osama war schon längst erledigt, aber die amerikanischen Freunde (jedenfalls die an der Regierung !!!) brauchten mal was Bruce Springsteen-mäßiges....

  5. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #35
    auch dazu gibts es unterschiedliche Meinungen, siehe hier

    mfg tweise

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    der Sieger schreibt die Geschichte Andreas, das haben die Amerikaner ab 1945 an uns ja hinreichend bewiesen.
    Das war schon bei die Neanders so, dat habn die Amis maal nich erfunden

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von tweise Beitrag anzeigen
    auch dazu gibts es unterschiedliche Meinungen, siehe hier

    mfg tweise
    ... in Notwehr! Klar.


    Jede Art von Exekution jedoch die ohne juristische Rechtfertigung durchgeführt würde ist in keinem demokratischem Land der Welt gesetzlich gedeckt, und sogar in Ländern wie Singapur unzulässig. Wenn man das zuließe, dann würden rechtsstaatliche und freiheitliche Prinzipien über Bord geworfen, der demokratische Boden verlassen. Denn das Prinzip einer Demokratie ist, dass nicht nur der Bürger sondern auch der Staat und seine Organe bestehende Gesetze einhalten müssen.

    Das man bei Straftätern, Kriminellen und sogar auch bei Bestien wie Massenmördern ebenso Gesetze einhält - selbst wenn es schwer fällt! - gehoert damit zum grundsätzlichen Wesen einer, unserer Demokratie und Zivilisation. Punkt und aus.

    Ja ich behaupte sogar, dass man erst recht am Umgang mit solchen Extremfällen die wahre Qualität einer Gesellschaft erkennt.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von tweise Beitrag anzeigen
    auch dazu gibts es unterschiedliche Meinungen, siehe hier

    mfg tweise
    danke für den Link, die beste Äußerung ist nämlich die hier
    "Für Frau Merkel hat meiner Einschätzung nach die Frage der Rache keine große Rolle gespielt, ihre Aussage ist einfach eine verunglückte Äußerung. Sie zeigt die semantische Unsensibilität einer gelernten Naturwissenschaftlerin. "
    ich hätte es nicht besser auf den Punkt bringen können

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ..Jede Art von Exekution jedoch die ohne juristische Rechtfertigung durchgeführt würde ist in keinem demokratischem Land der Welt gesetzlich gedeckt, und sogar in Ländern wie Singapur unzulässig. .
    was heißt das schon Peter? Die Staatengemeinschaft nimmt es seit den 70ern klaglos hin, dass Israel`s Mossad gezielt für sie als "Terroristen" erkannte Personen auch im Ausland, im Auftrag des Staates Isreal tötet. Das ist in sozusagen ein fester Teil der israelischen Politik.

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #40
    Ehrlich gesagt ... diese Art von 50 Jahre alten Konflikten sind mir ca. 95 % egal, ob Nordirland oder Israel. Sollen die doch die Knüppel nehmen und sich die Koeppe gegenseitig einschlagen. Ich will so jedenfalls nicht leben, mit mir viele andere sicher auch auch nicht.


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte