Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 135

hat denn noch keiner mitbekommen,

Erstellt von maggelman, 11.02.2013, 19:10 Uhr · 134 Antworten · 7.383 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    traue mich !!


    Der Pabst und seine von im wesentlichen über 80 Jahre alten Männern in Kleidern (Die Kardinäle sind zu mehr als der Hälfte über 80) regierte Institution ist nicht einmal halb so schlimm im Umgang mit anderen Menschen wie der Staat Israel, der im wesentlichen von Jüdischen Menschen bewohnt und regiert wird.
    nun könnte man, um die alte Diskussion (was ist eigentlich aus der Petition geworden?) wieder aufzuleben anführen, dass der Vatikan auch nicht von den Italienern mit Raketen beschossen wird.

  2. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #52
    Alles was Religionen auf dieser Welt zustande gebracht haben ist durch Mord und Totschlag, durch Kriegen und Meucheln, durch Verdummung und Einschüchterung erreicht worden. Somit auch die Caritas.

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    nun könnte man, um die alte Diskussion (was ist eigentlich aus der Petition geworden?) wieder aufzuleben anführen, dass der Vatikan auch nicht von den Italienern mit Raketen beschossen wird.
    stimmt ! (Das mit der Petition ist und war zu aufwändig und- nach Rücksprache mit Fachleuten aus der Politik -schlicht aussichtslos.) grad ging es mir um eine Reaktion auf Tigers Vermutung, dass sich niemand traut.
    Was ja den selben Hintergrund hat wie der damalige Fred.
    Ich habe aber extra den Bogen zum Pabst geschlagen, weil ich hoffe dass der politische Teil der Katholiken mit einem Machtwechsel zu einem nichteuropäischen Pabst, endlich einmal eindeutig Farbe bekennt zu Menschenrechten und eben der oben angesprochenen Frage und damit dann die Aufgabe der Machtposition durch Ratzinger endlich mal etwas in Sinne der Nächstenliebe und der Hilfe für Menschen bewirken könnte.

  4. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #54
    ..stimme Tiger hier voll zu.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #55
    Es gibt ja nun haufenweise gute Gründe anderen nicht vorzuschreiben was sie glauben sollen/dürfen....
    Warum das immer wieder vergessen wird....oder wird da einfach nicht drüber nachgedacht?

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Etwas menschenverachtenderes als Israel im Umgang mit den Palästinensern habe ich noch nicht erlebt.
    Das alles geschieht unter dem Deckmantel der Selbstverteidigung des Glaubens und der Ausdehnung desselben (Zionismus) mittels einer Mauer die sich 10 Meter hoch durch Palästina zieht und einer jegliche Eigentumsverhältnisse negierenden Siedlungspolitik sowie einem Umgang mit dem Volk der Palästinenser wie mit rechtlosen Parias...
    gebe ich dir absolut recht Dirk, ich habe mal eine junge Palästinenserin kennengelernt, die mir erzählt hat, wie es in ihrer Heimat wirklich zugeht und was davon in den deutschen Medien auftaucht..nichts....das ist für einen Staat beschämend

  7. LieberOnkel Gast

    Standard AW: hat denn noch keiner mitbekommen,

    #57
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    (...)
    Derjenige, der ja von Hause aus unfehlbar ist. Ganz grundsätzlich und vom Prinzip her.
    (...)
    Man sollte nicht jeden Blödsinn nachplappern, den die deutsche (ganz überwiegend "linksintellektuelle" ) Presse gern verbreitet.
    Nach meinem Kenntnisstand betrachtet die katholische Kirche den Papst als unfehlbar in Glaubensfragen, wenn es also um die Auslegung der heiligen Schrift geht.
    Das ist ein Unterschied.


    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    hallo Namensvetter, hast du Glück, dass wir hier so tolerant sind in D. Ich wage mir nicht auszudenken, hättest eben jene Bemerkung in Bezug auf Mohammed in einem beliebigen arabischen Land gemacht. Wir müßten um deine Sicherheit fürchten.
    Eine solche Bemerkung hätte er auch in Deutschland nicht machen können, man wäre sofort verbal über ihn hergefallen. Von wegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.


    Die katholische Kirche niederzumachen, zu verunglimpfen usw gilt hingegen in hohem Maße als politisch korrekt.

    Noch viel grotesker ist der Umstand, daß ständig Reformen der katholischen Kirche von Menschen gefordert werden, die dieser überhaupt nicht angehören.

    Das ist nun völlig unangebracht und geradezu eine Frechheit.

  8. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Man sollte nicht jeden Blödsinn nachplappern, den die deutsche (ganz überwiegend "linksintellektuelle" ) Presse gern verbreitet.
    Nach meinem Kenntnisstand betrachtet die katholische Kirche den Papst als unfehlbar in Glaubensfragen, wenn es also um die Auslegung der heiligen Schrift geht.
    Das ist ein Unterschied.




    Eine solche Bemerkung hätte er auch in Deutschland nicht machen können, man wäre sofort verbal über ihn hergefallen. Von wegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.


    Die katholische Kirche niederzumachen, zu verunglimpfen usw gilt hingegen in hohem Maße als politisch korrekt.

    Noch viel grotesker ist der Umstand, daß ständig Reformen der katholischen Kirche von Menschen gefordert werden, die dieser überhaupt nicht angehören.

    Das ist nun völlig unangebracht und geradezu eine Frechheit.
    1+

    Noch grotesker wird es, wenn Leute einerseits dringende Reformen und mehr Mitsprache von Frauen in der katholischen Kirche einfordern und sich am nächsten Tag bei der Neueröffnung einer Moschee als multikulturelle Botschafter feiern lassen.

  9. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #59
    Man sollte die feinen Unterschiede nicht aus den Augen verlieren. Religion und Glauben (an was auch immer) auf der einen Seite, das kann ich respektieren ... und auf der anderen Seite die "rein weltliche Machtpolitik" der institutionalisierten Kirchen, wozu man nun auch den Zionismus zählen könnte, obwohl die ganze Sache natürlich deutlich komplexer ist.
    Alte Männer mit roten Schuhen und in Frauenkleidern, zauselige Locken- und Bartträger mit schwarzen Hüten, bärtige Turbanträger mit bis auf die Augen verhüllten Frauen, splitternackte Yogis mit schmutzigen Füßen ... alles kein Problem, wenn auch lustig anzusehen. Sollen sie doch, wenn sie Spaß daran haben und niemanden Schaden zufügen. Nur dann, wenn die versuchen ihre Vorstellungen mit Feuer und Schwert zu verbreiten (oder mit Geld und Macht), dann sollte man laut und vernehmlich Widerstand leisten.
    Das ist aber nur meine Meinung. Soll doch jeder glauben was er will, nur Recht und Gesetz ... das sollte davon unabhängig bleiben. Aber genau das ist eben nicht der Fall. Nicht in Deutschland, nicht in Israel, nicht im Iran, nicht in ... etc.

    Trotzdem, sollen doch dieser und sämtliche noch folgenden Päpste verkünden was immer ihnen in den Sinn kommt, sollen doch der Großmufti von Jerusalem -oder von mir aus auch der amtierende Schiitenführer von Süd-Usbekistan- die langhaarigen Bergziegen aus dem Nord-Kaukasus für unrein erklären ... sollen sie doch. Das geht mir doch am Axxx vorbei, aber sowas von.

  10. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen


    Noch viel grotesker ist der Umstand, daß ständig Reformen der katholischen Kirche von Menschen gefordert werden, die dieser überhaupt nicht angehören.

    Das ist nun völlig unangebracht und geradezu eine Frechheit.
    soso... wenn man also dann nicht der CDU oder FDP angehört dürfte man, Deiner Logik nach, auch zur aktuellen Regierungspolitik keine Meinung haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Man sollte die feinen Unterschiede nicht aus den Augen verlieren. Religion und Glauben (an was auch immer) auf der einen Seite, das kann ich respektieren ... und auf der anderen Seite die "rein weltliche Machtpolitik" der institutionalisierten Kirchen, wozu man nun auch den Zionismus zählen könnte, obwohl die ganze Sache natürlich deutlich komplexer ist.
    Alte Männer mit roten Schuhen und in Frauenkleidern, zauselige Locken- und Bartträger mit schwarzen Hüten, bärtige Turbanträger mit bis auf die Augen verhüllten Frauen, splitternackte Yogis mit schmutzigen Füßen ... alles kein Problem, wenn auch lustig anzusehen. Sollen sie doch, wenn sie Spaß daran haben und niemanden Schaden zufügen. Nur dann, wenn die versuchen ihre Vorstellungen mit Feuer und Schwert zu verbreiten (oder mit Geld und Macht), dann sollte man laut und vernehmlich Widerstand leisten.
    Das ist aber nur meine Meinung. Soll doch jeder glauben was er will, nur Recht und Gesetz ... das sollte davon unabhängig bleiben. Aber genau das ist eben nicht der Fall. Nicht in Deutschland, nicht in Israel, nicht im Iran, nicht in ... etc.

    Trotzdem, sollen doch dieser und sämtliche noch folgenden Päpste verkünden was immer ihnen in den Sinn kommt, sollen doch der Großmufti von Jerusalem -oder von mir aus auch der amtierende Schiitenführer von Süd-Usbekistan- die langhaarigen Bergziegen aus dem Nord-Kaukasus für unrein erklären ... sollen sie doch. Das geht mir doch am Axxx vorbei, aber sowas von.
    DANKE!


 
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keiner aus M/V?
    Von laslo im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 08.03.2015, 21:09
  2. Wer kauft denn noch beim Reifenhändler?
    Von Andreasmc im Forum Reifen
    Antworten: 225
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 19:38
  3. Wer hat denn die R1200 GS LC 2013 noch NICHT bestellt ?
    Von uwekay im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 19:15
  4. Wer spielt denn noch?
    Von romeylo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 21:16