Seite 11 von 19 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 183

Hebt das Flugzeug ab?

Erstellt von FrankS, 05.09.2008, 03:57 Uhr · 182 Antworten · 10.090 Aufrufe

  1. Nero8 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Wir können davon ausgehen, dass der Rollwiderstand der Räder eines Flugzeugs nur eine untergeordnete Rolle spielt.
    Wäre er derart signifikant wie von einigen hier angenommen, würde ein Flugzeug beim Start, sobald die Räder den Bodenkontakt verlieren, einen gewaltigen Sprung nach vorne machen, da dann ja ganz plötzlich kein Rollwiderstand mehr zu überwinden ist. Dem ist aber nicht so, das kann jeder bestätigen, der schon einmal geflogen ist. Ebenso würde es beim Landen im Moment des Bodenkontakts schlagartig abbremsen, aber auch das tut es nicht, die Räder werden zwar schlagartig auf eine hohe Umdrehungszahl gebracht und lassen dabei ordentlich Gummi auf der Landebahn, an der Geschwindigkeit des Flugzeugs ändert sich aber nichts.
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Leutz, wenn das funktionieren würde, hätten wir schon lange Flugzeugträger mit dem System.
    Durch das flüchtige Überlesen dieses Fred`s reichen mir diese 2 Aussagen zu diesem Thema...gut daß ich nicht studiert habe

    Grüßlè

  2. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von GS-Pusher Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber verhindere, dass sich das Flugzeug gegenüber der umgebenden Luft bewegen kann, und dies geschieht halt durch das gegenläufige Laufband, bleibt das Fluzeug am Boden.
    Tja, genau hier liegt dein Problem. Durch ein Laufband das sich in entgegengesetzter Richtung dreht verhinderst du eben NICHT das sich das Flugzeug nach vorne bewegt.

  3. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Tja, genau hier liegt dein Problem. Durch ein Laufband das sich in entgegengesetzter Richtung dreht verhinderst du eben NICHT das sich das Flugzeug nach vorne bewegt.
    Erklär mal physikalisch, warum sich das Flugzeug nach vorne bewegen soll, wenn die Vortriebsenergie durch das Laufband absorbiert wird?

    Die von den Turbinen erzeugte Vortriebsenergie wird erst durch die Räder und deren "Verzahnung" mit dem Untergrund in Bewegungsenergie umgesetzt!
    Dies wäre nur anders, wenn die erzeugte Vortriebsenergie größer wäre als die Flugzeugmasse. Denn dann brauchte es keinerlei Auftriebsenergie mehr, um das Flugzeug dennoch zum Fliegen zu bringen. Nach diesem Prinzip arbeiten übrigens Raketen oder auch Gewehrkugeln oder auch leistungsmäßig überdimensionierte Modellflugzeuge, die senkrecht aus der Hand in den Himmel steigen, statt zu Boden zu fallen...

    Und wer es noch immer nicht wahrhaben will - mir egal, dann ist die Erde eben eine Scheibe...

    Gruß
    Manfred

  4. Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    286

    Standard

    Hi Manfred

    Zitat Zitat von GS-Pusher Beitrag anzeigen
    Da habe ich im Matheunterricht wohl nicht richtig zugehört
    Unser Mathelehrer hat uns "unendlich" immer so erklärt:
    "Stell dir die größte Zahl vor, die du dir vorstellen kannst!
    Und jetzt addiere eins hinzu... "

    Auf unendlich gibt es nichts zu addieren!

    Nach deiner Logik müßte dann nämlich Null plus irgendwas = Null sein, was natürlich ebenfalls falsch ist.
    hier empfehle ich Dir: http://de.wikipedia.org/wiki/Unendli...der_Mathematik

    Scheint wohl wirklich so zu sein, wie in Deinem ersten Satz oder der Mathelehrer hatte nicht aufgepasst

  5. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von GS-Pusher Beitrag anzeigen
    Erklär mal physikalisch, warum sich das Flugzeug nach vorne bewegen soll, wenn die Vortriebsenergie durch das Laufband absorbiert wird?
    Wie gesagt hier liegt dein Kernproblem beim Verständnis des Versuchs. Ich brauche dir nicht zu erklären (auch nicht physikalisch) warum das Flugzeug sich nach vorne bewegt, weil die Vortriebsenergie eben NICHT durch das Laufband absorbiert wird. Das ist der Unterschied zu dem Beispiel mit dem Seil.
    Wie du auf diversen Videos sehen kannst bewegen sich Flugzeuge auf entgegengesetzt drehenden Laufbändern vorwärts, ich habe bisher noch nichts gegenteiliges gesehen. In den anderen Versuchen bewegt sich ein Modellflugzeug auch dem Laufband auch vorwärts !!.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.775

    Standard

    Zitat Zitat von GS-Pusher Beitrag anzeigen
    Die von den Turbinen erzeugte Vortriebsenergie wird erst durch die Räder und deren "Verzahnung" mit dem Untergrund in Bewegungsenergie umgesetzt!
    soso ...

    die räder treiben also das fugzeug nach vorn??
    dann muss ich ja eine kette oder kardanwelle zu den rädern haben ...
    und was tun wir dann nach dem start um das flugzeug auf tempo zu halten?? gegen den immensen luftwiderstand??

    sorry, aber genau hier liegt der denkfehler.
    die räder rollen nur auf dem untergrund und die triebwerke sorgen für den vortrieb.

    schon mal einen düsengetriebenen dragster gesehen?
    auch dort haben die räder keinen antrieb.


    @Python:
    kein grund aggesssiv zu werden
    nur weil ein lehrer im unrecht ist, geht die welt nicht unter

  7. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Wie gesagt hier liegt dein Kernproblem beim Verständnis des Versuchs. Ich brauche dir nicht zu erklären (auch nicht physikalisch) warum das Flugzeug sich nach vorne bewegt, weil die Vortriebsenergie eben NICHT durch das Laufband absorbiert wird.
    Mein Problem??? Es ist deins und diverser anderer Schreiber...

    Klar solltest du es physikalisch erklären, weil es sonst lediglich eine unbewiesene Behauptung von dir bleiben wird.

    Im übrigen gibt es natürlich eine Möglichkeit, dass sich das Flugzeug trotz gegenläufigem Laufband vorwärts bewegt und dann irgendwann abhebt...
    Nämlich dann, wenn die Räder nicht in der Lage rein sollten, die von den Triebwerken erzeugte Vortriebsenergie in Bewegungsenergie umzusetzen. Dies würde bedeuten, dass die Haftung zwischen Reifen und Laufband nicht mehr ausreichte, um den durch die Triebwerke erzeugten Vortrieb zu 100% auf das gegenläufige Laufband zu übertragen. Also: Sobald die Haftungsgrenze der Räder zum Laufband überschritten wird, setzt sich das Flugzeug in Bewegung. Aber erst dann...

    Gruß
    Manfred

  8. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    soso ...

    die räder treiben also das fugzeug nach vorn??
    Wer schreibt solch einen Unfug?
    Ich jedenfalls nicht!

    Die Vortriebskraft wird durch die Triebwerke erzeugt. Die Räder dienen lediglich der Kraftübertragung auf die Fahrbahn und durch den geringen Widerstand der Radlager ist die aufzubringende Kraft halt geringer als wenn ein "feststehendes" Rad zu Kraftübertragung dienen würde.

    Gruß
    Manfred

  9. Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    286

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Ich brauche dir nicht zu erklären (auch nicht physikalisch) warum das Flugzeug sich nach vorne bewegt
    wenn sich das Flugzeug nach vorne bewegt (z.B. mit V_Flugzeug), dann nenne mir mal die Geschwindigkeit der Räder und des Laufbands.

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Wie du auf diversen Videos sehen kannst bewegen sich Flugzeuge auf entgegengesetzt drehenden Laufbändern vorwärts, ich habe bisher noch nichts gegenteiliges gesehen. In den anderen Versuchen bewegt sich ein Modellflugzeug auch dem Laufband auch vorwärts !!.
    hier die gleiche Frage: welche Geschwindigkeit haben die Räder und das Laufband?

    Die Antwort auf beide Fragen: V_Rad ist ungleich V_Laufband, nämlich V_Rad = V_Laufband + V_Flugzeug. Damit ist die Randbedingung, daß V_Rad = V_Laufband immer gleich ist, verletzt. Sowohl im Video als auch in so manchen Köpfen. Das geht nur, wenn V_Laufband = Unendlich ist, aber das ist in der Praxis nicht machbar

    Grüße,
    Steffen

  10. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von Griessini Beitrag anzeigen
    Das geht nur, wenn V_Laufband = Unendlich ist, aber das ist in der Praxis nicht machbar
    Hallo Steffen,

    auch das geht nicht, weil es die Rechnung unendlich plus x in der Mathematik für reale Zahlen nicht gibt! Auf "unendlich" kann man real nichts addieren, weil sonst unendlich "endlich" wäre...

    Gruß
    Manfred


 
Seite 11 von 19 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW M5 hebt ab
    Von schmock im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 14:51
  2. BMW Motor im Flugzeug
    Von Sarge im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 09:11
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 07:45
  4. GS1100-Motor im Flugzeug - Deckel über Zündkerze 4VALVE
    Von MERLIN 1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 12:12