Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 183

Hebt das Flugzeug ab?

Erstellt von FrankS, 05.09.2008, 03:57 Uhr · 182 Antworten · 10.112 Aufrufe

  1. HP2Sascha Gast

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Python Beitrag anzeigen
    Der Reibungswiderstand von Fluzeugen am Boden ist so... "gering"
    Dennoch ist Leistung der Triebwerke ausreichend um den Flieger in die Luft zu kriegen. Da ist die Drehzahl und -Richtung der Räder egal!

  2. Oldtimer Gast

    Standard

    #62
    Irgendwie kommen wir hier immer wieder vom Kuchenbacken auf Arschbacken.

  3. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    Dennoch ist Leistung der Triebwerke ausreichend um den Flieger in die Luft zu kriegen. Da ist die Drehzahl und -Richtung der Räder egal!
    Klar, nur bewegt der sich im Normalzustand nicht in die Gegenrichtung

    PS ich möchte den Flieger sehen, den Du in die Luft kriegst, wenn die Räder sich im 90° Winkel zur Schubrichtung drehen (mit Bodenkontakt)

  4. HP2Sascha Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Python
    Klar, nur bewegt der sich im Normalzustand nicht in die Gegenrichtung
    Wußte gar nicht, daß die Räder sich nur in eine Richtung drehen lassen...

    Zitat Zitat von Python
    PS ich möchte den Flieger sehen, den Du in die Luft kriegst, wenn die Räder sich im 90° Winkel zur Schubrichtung drehen (mit Bodenkontakt)

  5. Oldtimer Gast

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Python Beitrag anzeigen
    Klar, nur bewegt der sich im Normalzustand nicht in die Gegenrichtung

    PS ich möchte den Flieger sehen, den Du in die Luft kriegst, wenn die Räder sich im 90° Winkel zur Schubrichtung drehen (mit Bodenkontakt)
    Sag ich doch "Arschbacken".

    @ Monti:
    Du brauchst dringend Beschäftigung.
    Du brauchst ne Frau.

  6. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    Wußte gar nicht, daß die Räder sich nur in eine Richtung drehen lassen...


    Du hast gesagt, die Drehrichtung wär egal

    Die Räder drehen immer noch vorwärts, wenn der Boden nach hinten weggezogen wird...

    Nehmen wir ein anderes Beispiel. Von den angegrauten Jahrgängen hier kennt doch bestimmt jeder die Märklin Drehplatte, wie es sie früher immer zu Weihnachten in den Schaufenstern der Spiezeugläden gab. Die Platte drehte sich fröhlich und der kleine Zug fuhr bei richtiger Einstellung immer auf der Schaufensterseite, während die Landschaft hinter ihm im Kreis raste.

    Wenn der Zug nun Flügel hätte und ein 50000 PS Düsentriebwerk könnte er trotzdem nicht abheben, weil die Luft um ihn herum steht und er seine volle Leistung benötigt um nicht rückwärts in der Anlage zu kreiseln. Abheben kann er erst wenn die Strömungsgeschwindigkeit an den Flügeln hoch genug ist, sprich der Fahrtwind. Fahren auf der Stelle erzeugt aber keinen Fahrtwind !!!

    Das Gedankenspiel geht von einem idealen System aus, ein Laufband, das jederzeit genug Kapazität besitzt um die Geschwindigkeit des Flugzeugs zu kompensieren. Klar gibt es bestimmt größere und schnellere Flugzeuge, die bestimmt schneller Beschleunigen können als das Band, aber dann ist das Gedankenspiel sinnlos !!!

  7. Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    286

    Standard

    #67
    Uh oh,

    wie man sich doch mit so einem Problem so sehr beschäftigen kann.

    Ich glaube das Problem ist, daß der Mensch sich das Undenkbare nicht vorstellen kann. Vielleicht liegt es auch daran, daß manche bei solchen Sachen zu sehr an die Praxis denken, statt an die Theorie.

    Für das Problem sind bestimmte Randbedingungen fest gesetzt (V_Räder = V_Laufband, etc.). In der Theorie dürfen die nie und nimmer (auch nicht für einen Bruchteil einer Sekunde) verletzt werden. Wenn jetzt jemand sagt, das Flugzeug bewegt ein kleines Stück nach vorne und das Laufband beschleunigt in die entgegengesetzte Richtung wie die sich drehende Räder, wurde schonmal für diesen Bruchteil die Randbedingungen verletzt (also waren kurz die Räder und das Laufband nicht synchron (aber dafür gibt es ja Schlauchwaagen ).

    Daß das Flugzeug gegenüber der Luft eine gewisse Geschwindigkeit zum Abheben braucht ist unbestritten, oder? Die Randbedingung V_Räder = V_Laufband wird nie verletzt. Sagen wir mal die machen beide Mach3. Damit das Flugzeug gegenüber der Luft die zum Abhaben notwendige Geschwindigkeit erlangt (nehmen wir mal an 1 Meter pro Sekunde reicht), dann müssten sich die Räder (Randbedingung Flugzeug steht auf Laufband) etwas schneller drehen als das Laufband. Folge: V_Räder != V_Laufband, nämlich V_Räder = V_Laufband+1m/s und damit ist die Randbedingung verletzt.

    Also versuchen wir eine anderen Ansatz (in der Theorie): wir halten das Flugzeug fest und beschleunigen das Laufband. Das geht auch in der Praxis bis zu einem gewissen Punkt und die Randbedingungen werden auch nicht verletzt, da sich die Räder fleissig mitdrehen. In der Praxis werden wir aber bald unsere Grenzen erreichen, z.B. durch Reibung, Wärme und Fliehkräfte. Irgendwann fliegt uns das um die Ohren .

    So, und jetzt noch etwas Mathematik: In der Theorie kann ich das Laufband auf eine unendliche Geschwindigkeit beschleunigen (ich weiss, das geht in der Praxis nicht , aber in der Theorie schon). Das heisst, V_Räder = V_Laufband = Unendlich. Jetzt gibt es aber in der Mathematik folgendes: Unendlich+Irgendwas=Unendlich. Das kann man sich nicht vorstellen, ist aber so. Folge: drehen die Räder und das Laufband mit unendlicher Geschwindigkeit, kann ich das Flugzeug beschleunigen ohne die Randbedingungen zu verletzen. D.h. wenn sich das Flugzeug mit x-beliebiger Geschwindigkeit nach vorne bewegt und die Räder und das Laufband unendlich schnell sind, hebt das Flugzeug ab. Das geht in der Praxis nicht, daher kann man das auch nicht durch einen Versuch ausprobieren.

    So, jetzt lasse ich aber die Nicht-Mathematiker weiter machen .

    Grüße,
    Steffen

  8. Oldtimer Gast

    Standard

    #68
    a) Die Zahl "undendlich" ist eine definierte, sehr hohe Zahl. Deswegen ist unendlich minus unendlich nicht Null und unendlich geteilt mit Unendlich nicht definiert; also auch nicht eins.
    b) Schlauchwaage: Gehe ich richtig in der Annahme dass Du Fliesenleger bist? Denn dort habe ich dieses Teil zuletzt gesehen. (Zur Not geht auch ein anderer Bereich aus dem Bauhaupt- oder Nebengewerbe.)

  9. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #69
    Ich denke der Gedankenfehler der Flugbefürworter liegt in der Auswahl der Bezugspunkte. Derer haben wir 4: Laufband, Flugzeug, Luft und Erde

    Das Flugzeug schiebt einen TEIL der Luft nach hinten um sich nach vorne zu bewegen. Das Laufband schiebt das Flugzeug nach hinten. Die restliche Luft bleibt theoretisch unbewegt ebenso die Erde.
    Das Laufband schiebt das Flugzeug im Verhältnis zur Erde nach hinten, die Triebwerke schieben das Flugzeug im Verhältnis zur Erde nach vorn.
    Das Flugzeug kann gegenüber dem Bezugspunkt Laufband so schnell werden wie es will, aber solange das Laufband kompensiert ist die Geschwindigkeit gegenüber Bezugspunkten Erde und Luft gleich NULL.
    Fällt das Laufband aus, startet das Flugzeug normal durch, aber fällt das Triebwerk aus, saust das Flugzeug mit Schmackes nach hinten.

    NUR durch einen weiteren Bezugspunkt für das Flugzeug, der unabhängig zu den anderen eingreift, kann die Relation Flugzeug-Erde verändert werden. Quasi eine Hand die auf festem Boden steht und das Flugzeug anschiebt, denn die Luft hat keine Balken !

  10. Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    286

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Die Zahl "undendlich" ist eine definierte, sehr hohe Zahl.
    Aha, dann nenne mir mal die definierte Zahl ?!?

    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Schlauchwaage: Gehe ich richtig in der Annahme dass Du Fliesenleger bist?
    Falsch, mit dem Gewerbe habe ich niGS zu tun. Apropos Schlauchwaage: http://www.powerboxer.de/Differenzdr...r-Motoren.html (in der Tat ähnliches System wie bei der Höhennivellierung, z.B. bei den Maurern)

    Grüße,
    Steffen


 
Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW M5 hebt ab
    Von schmock im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 14:51
  2. BMW Motor im Flugzeug
    Von Sarge im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 09:11
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 07:45
  4. GS1100-Motor im Flugzeug - Deckel über Zündkerze 4VALVE
    Von MERLIN 1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 12:12