Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Hoeness und Datenschutz

Erstellt von Michael68, 25.08.2014, 12:26 Uhr · 49 Antworten · 2.760 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    317

    Standard Hoeness und Datenschutz

    #1
    UH hat mit seiner Anzeige Datenschutzprobleme beim Finanzamt aufgedeckt.


    Hoeneß: Tausende Beamte hatten Zugriff auf Steuerakte - Wirtschaft - Süddeutsche.de

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #2
    Hallo
    Au Weia, das gibt jetzt Haftverschärfung, jetzt kommt er zu den bösen Jungs in eine Gemeinschaftszelle.
    Gruß

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #3
    ja was für ein Skandal, ich bin entsetzt normalerweise haben in einer Behörde immer verschiedenste Mitarbeiter auf die Unterlagen Zugriff, das ist völlig normal, ansonsten wäre ein Arbeiten unmöglich. Bestimmte Unterlagen erhalten eine Einstufung und die Zahl der Berechtigten sinkt mit der Höhe der Einstufung. Im Normalfall wird jeder Zugriff der Berechtigten protokolliert und kann über Jahre nachvollzogen werden.
    Der "Skandal" liegt nun wohl in der fehlenden oder fehlerhaften Protokollierung.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #4
    Die öffentlichen Behörden schauen da aber auch kein bisschen über den eigenen Tellerrand oder machen sich nach Vorkommnissen in anderen Behörden mal Gedanken um den eigenen Saustall
    Nachdem vor Jahren mal herauskam, dass bei der Arbeitsagentur auf den Datensatz irgendeines D-Promis tausende Beschäftigte aus reiner Neugier zugriffen, sind dort die Zugriffsberechtigungen deutlich verschärft worden und Hinz & Kunz können dort nicht mehr bundesweit auf jeden Datensatz zugreifen.

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #5
    ich sehe das Problem nicht bei den Zugriffsberechtigungen Steffen, sondern in dem Fall in der fehlenden Protokollierung. Wüßten alle Mitarbeiter, dass ihre Zugriffe protokolliert werden, würden sie nicht im Heuhaufen nach den "interessanten" Fällen suchen.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    normalerweise haben in einer Behörde immer verschiedenste Mitarbeiter auf die Unterlagen Zugriff, das ist völlig normal, ansonsten wäre ein Arbeiten unmöglich. Bestimmte Unterlagen erhalten eine Einstufung und die Zahl der Berechtigten sinkt mit der Höhe der Einstufung. Im Normalfall wird jeder Zugriff der Berechtigten protokolliert und kann über Jahre nachvollzogen werden.
    Der "Skandal" liegt nun wohl in der fehlenden oder fehlerhaften Protokollierung.
    Die fehlende Protollierung ist sicherlich ein Teil der Angelegenheit. Aber es müssen nicht tausende Mitarbeiter lesenden oder schreibenden Zugriff auf den Datensatz haben. Solche Zugriffrechte kann man recht eng fassen, auch ohne die Arbeitsfähigkeit einer Behörde einzuschränken.

    @ Tiger

    Egal, ob man jetzt endlich mal die Zugriffe protokolliert oder aber den Mitarbeitern durch engere Zugriffsrechte gleich die Möglichkeit, Blödsinn zu machen, nimmt, es hätte längst vor längerer Zeit schon geschehen müssen. PCs, Software und Netzwerke sind doch auch in Behörden kein "Neuland" mehr. Aber es ist ärgerlich, dass man hier den Hund wieder zur Jagd tragen muss

  7. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #7
    Mir egal, ich mag den eh nicht. Kann von mir aus im Knast verrotten. Ist ein Unsympath der auf alles schießt, wenn es seinem Vorteil dient.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Mir egal, ich mag den eh nicht. Kann von mir aus im Knast verrotten. Ist ein Unsympath der auf alles schießt, wenn es seinem Vorteil dient.
    Ja, genau darum geht es in diesem Thread

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ja, genau darum geht es in diesem Thread
    Du kommt in deinen Beiträgen auch nicht anders rüber

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #10
    grundsätzlich hat jeder, ob sympathisch oder nicht, das Recht dass seine Daten vertraulich behandelt werden.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Datenschutz und privatärztliche Verrechnungsstelle
    Von BergischJung im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:52
  2. Nun habe ich sie in 3D und Farbe gesehen
    Von Mister Wu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 16:07
  3. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00