Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Hoeness und Datenschutz

Erstellt von Michael68, 25.08.2014, 12:26 Uhr · 49 Antworten · 2.776 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Du kommt in deinen Beiträgen auch nicht anders rüber
    Und gleich nochmal Lies einfach nochmal nach.

  2. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #12
    Datenschutz ist schön und gut und gilt natürlich auch für den Straftäter Uli H. Wenn man die Regeln eng genug fasst, kann man jegliches vernünftiges Arbeiten unterbinden. Wenn sie zu weit gefasst sind, ist Missbrauch Tür und Tor geöffnet.

    Ist schwierig, da ein vernünftiges Maß zu finden.

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    grundsätzlich hat jeder, ob sympathisch oder nicht, das Recht dass seine Daten vertraulich behandelt werden.

    Solange er sich im Rahmen der Gesetze bewegt, sehe ich das genauso.
    Wer Recht bricht, hat für diesen Bereich das Recht auf Datenschutz verwirkt.

  4. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Und gleich nochmal Lies einfach nochmal nach.
    Sach ma, Z aus B. Liegt das bei euch am Landstrich...oder seit ihr da alle so drauf? Vielleicht liegt es aber auch daran daß viele meinen im Internet und mit Nickname kann ich beleidigen, spotten und mich benehmen wie ne offene Hose. Tust du nämlich. So jetzt zurück zum Thema: Mir ist er unkorrekte Umgang mit den Daten eines UH. völlig egal. Ich mag den nicht. Er geht ebenfalls mit ihm anvertrauten Daten ( Stichwort Daum...Götze Transfer..ectr. ) sofort zur Presse. Deshalb können sie seine Steuerakte von mir aus online stellen. Wenn im Vorfeld einer der Presse was erzählt hat... hat er halt Pech gehabt. Sich auf kriminelle Pfade begeben ist halt kein zuckerschlecken. Auch Behörden sind nicht frei von Fehlern. (oder gerade die nicht)

  5. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Solange er sich im Rahmen der Gesetze bewegt, sehe ich das genauso.
    Wer Recht bricht, hat für diesen Bereich das Recht auf Datenschutz verwirkt.
    aber zu dem zeitpunkt, als die geschichte an die öffentlichkeit getragen wurde, war ja noch nicht sicher ob er das recht gebrochen hat und er war erst recht noch nicht rechtskräftig verurteilt. oder täusch ich mich?

  6. Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    317

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Solange er sich im Rahmen der Gesetze bewegt, sehe ich das genauso.
    Wer Recht bricht, hat für diesen Bereich das Recht auf Datenschutz verwirkt.
    Der Prozess ist öffentlich und das ist auch gut so. Auch wenn ich UH wirklich nicht mag aber niemand hat es verdient das vertrauliche Daten veröffentlicht werden. Dies dient nur der Auflage und nicht der Gerechtigkeit.

  7. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Almöhi Beitrag anzeigen
    aber zu dem zeitpunkt, als die geschichte an die öffentlichkeit getragen wurde, war ja noch nicht sicher ob er das recht gebrochen hat und er war erst recht noch nicht rechtskräftig verurteilt. oder täusch ich mich?
    warscheinlich nicht. Da hat sich warscheinlich ein FA-Beamter was nebenher verdient. So wie der nette Uli ( der soviel für den Fußball getan hat) auch.

  8. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #18
    Mir gings nicht um die Veröffentlichung ggü. der Allgemeinheit sondern um den das vorbehaltslose Recht auf Datenschutz bei Straftaten.

  9. Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    317

    Standard

    #19
    Die SZ mit einer guten Zusammenfassung zum Thema

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...ennt-1.2103034

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.609

    Standard

    #20
    dafür liegt der Focus sowohl sprachlich, als auch inhaltlich daneben
    2949 Beamte konnten Akte einsehen: Entsetzen über Massenzugriff auf Hoeneß? Steuerakte - Steuerprozess gegen Uli Hoeneß - FOCUS Online - Nachrichten

    "Experten entsetzt über den Massenzugriff auf die Akten von Hoeneß" ist natürlich Unsinn. Es gab keinen Massenzugriff auf die Akte, aber als Schlagzeile ist das ganz brauchbar, auch wenn es nicht die Wahrheit ist.
    Es war laut Finanzamt 1165 Personen möglich auf die Akte zuzugreifen, darunter natürlich auch eine Anzahl berechtigt. was unzureichend oder aufgrund des Programmfehlers nicht geschah, war die nach dem Datenschutzgesetz vorgeschriebene Protokollierung der Zugriffe. Das ist der eigentliche "Skandal" und auch der ist so ein laues Lüftchen, dass er grad mal fürs Sommerloch taugt.
    komischerweise sind alle entsetzt darüber, dass so viele Zugriffe möglich gewesen wären, aber dass im Prozeß nicht abschließend geklärt wurde, wieviel denn Herr H. tatsächlich hinterzogen hat, das regt kaum jemanden auf.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Datenschutz und privatärztliche Verrechnungsstelle
    Von BergischJung im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:52
  2. Nun habe ich sie in 3D und Farbe gesehen
    Von Mister Wu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 16:07
  3. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00