Seite 47 von 69 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 684

Hoeneß wird angeklagt - er ist überrascht...

Erstellt von Dexter, 04.11.2013, 20:09 Uhr · 683 Antworten · 37.945 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Aber ansonsten bin ich auch Deiner Meinung, daß die Strafe zu hoch ist.

    Auf welche Qualifikation stützt Du Deine Meinung.
    Rechts- und Faktenkenntnis oder allgemeine persönliche Befindlichkeit?
    Letzteres befeuert die Stammtische dieser Welt und sorgt bei vielen Gastronomen für ein dankbares Lächeln.

  2. Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    230

    Standard

    @sugus: Du bist ein Jammeri, der nichts einstecken kann, eine Schande für jeden aufrechten Schweizer Wenn Du von den Deutschen geliebt werden willst, dann werde Italiener. Wir sind viel zu erfolgreich, zu verschlossen, zu eigenständig und eigensinnig für die Zuneigung unser nördlichen Nachbarn. Fairerweise muss man auch zugeben, dass sich unsere Gedankengänge und Funktionalismen Aussenstehenden nur schwer erschliessen. Wer nicht hier aufgewachsen ist, hat Mühe, all den Scheixx zu verstehen, den wir so treiben.

    Zu unserem Steuer- und Bankensystem: Wir hatten dieses System lange bevor wir zu einer Steueroase mutierten. Obwohl es bei uns schweizintern aufgrund des Bankgeheimnisses völlig easy ist, massiv Steuern zu hinterziehen und obwohl die einfache Steuerhinterziehung (wie bei UH geschehen) für uns nie zu Haftstrafen, sondern bloss zu Nach- und Strafzahlungen führen kann, wird die Schweizer Steuermoral im internationalen Vergleich als hoch eingeschätzt. Aber vielleicht sind wir einfach nur zu blöd dazu, aber nicht wenige gehen davon aus, dass dies primär mit einer verhältnismässig hohen Identifikation der Leute mit ihren drei Staatswesen Gemeinde, Kanton und Bund zu tun hat, womit wir wieder bei den direktdemokratischen Elementen angelangt wären.

    So weit zum Positiven, das den Deutschen hingegen am Hintern vorbeigeht, weil sie ja nicht hier lebt. Die Schweiz und damit ihre Stimmbürger haben es bekanntlich sehr deutlich verpasst, die Aussenwirkungen ihres einzigartigen Systems rechtzeitig zu unterbinden. Im Gegenteil haben wir trotz langanhaltenden Rügen immer schön weitergemacht mit unserem sog. Erfolgsmodel. Was in Zeiten der heissen und kalten Kriege noch geduldet wurde, geht heute richtigerweise nicht mehr. Wir - und damit meine ich mich und Dich sugus stellvertretend für die Mehrheit unserer Landsleute, haben uns von der Lobbyarbeit der Banken und der übrigen Finanzdiensleister genau wie die meisten unserer Politiker einlullen lassen. Die Linken weisen zwar schon seit vielen Jahren immer wieder auf diese Problematik hin, aber das sind ja bekanntlich sowieso alles Nestbeschmutzer und Landesverräter. Jedenfalls war uns schon lange bewusst, dass wir erheblichen Schaden anrichten und dass unsere Nachbarn nicht mehr bereit sind, dies hinzunehmen. Ändern wollten wir aber trotzdem nichts.

    Wir, d.h. Du sugus und ich ebenso, tragen damit auch unseren Teil der Verantwortung, schliesslich geben wir in unserem Land ja die Richtung vor. Ich verstehe die Menschen der umliegenden Länder echt gut, dass sie sauer sind und auch, dass sie über uns herziehen. Ich wollte jedenfalls auch keinen solchen Nachbarn. Wir sollten deshalb nicht empflich reagieren, sondern ehrlicherweise zu diesem Fehler stehen und halt auch zuweilen unsachliche Kritik ertragen. Sugus, auch Heidi ist manchmal echt eine Bit-ch. Aber welche Frau schon nicht.

    Ciao, take it easy und fahre wie ich mit viel Freude Dein deutsches Wertprodukt

  3. Registriert seit
    19.03.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Nun ja, man spricht ja nicht umsonst vom bayerischen Sumpf. Jahrzehntelang konnten unter dem Fittich der alleinherrschenden CSU Korruption, Geldwäsche und Steuerbetrug gedeihen. Erst nach dem Fall Mollath ist es jetzt möglich, auch politisch hochgeschützte Leute wie Hoeneß anzuklagen.

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Häh? Klar ist das ein Vergehen, was sonst?

    Aber ansonsten bin ich auch Deiner Meinung, daß die Strafe zu hoch ist.
    Selbstverständlich ist das ein Vergehen, du musst den ganzen Satz im Zusammenhang lesen. Man hat hier aber keinen "Vergeher" aufgespürt und ihn mit juristischen Mitteln niederringen müssen, der hat sich "freiwillig" geoutet und alles gestanden. So gesehen ist er auch wieder keiner dieser sinistren Gesellen, die man nach eifriger Recherche und mit allen Tricks und Kniffen zur Strecke bringen musste.
    Der UH kam anmarschiert und hat im Laufe seines kurzen Prozeßes freiwillig alle Beweismittel auf den Tisch gelegt. Daraufhin haben Staatsanwaltschaft und Richter überrascht geguckt und gesagt:"Oh, wenn das so ist, dann auch vielen Dank. Darauf wären wir wahrscheinlich alleine nie gekommen." (so ungefähr jedenfalls). Das ist doch der ganze Witz an der Sache.
    Das hat er aber sicherlich nicht gemacht, weil er gerade in Märtyrerstimmung war und dazu auch noch 70-80 Millionen übrig hatte.

    Da stecken ganz bestimmt wieder die Schweizer dahinter ...

  5. LieberOnkel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Auf welche Qualifikation stützt Du Deine Meinung.
    Rechts- und Faktenkenntnis oder allgemeine persönliche Befindlichkeit?
    Letzteres befeuert die Stammtische dieser Welt und sorgt bei vielen Gastronomen für ein dankbares Lächeln.
    Dürfen bei Dir nur Leute mit einer bestimmten Qualifikation eine Meinung haben oder wie ist das zu verstehen?

    Ich denke, die Justiz sollte der breiten Masse der "billig und gerecht Denkenden" Urteile präsentieren, die diese eben als gerecht empfinden.

    Gesunder Menschenverstand und eine gesundes Empfinden für Gut und Böse sollten da als Qualifikation ausreichen.


    Ich kann auch an Stammtischen nichts schlimmes erkennen, auch wenn ich selbst an keinem teilhabe.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich ist das ein Vergehen, du musst den ganzen Satz im Zusammenhang lesen. Man hat hier aber keinen "Vergeher" aufgespürt und ihn mit juristischen Mitteln niederringen müssen, der hat sich "freiwillig" geoutet und alles gestanden.
    Dein Wort in Gottes Gehörgang. Nach aktuellen Recherchen des "Stern" ist dem aber längst nicht so. Demnach war der Umfang der Geldschiebereien von H. weit größer als im Prozess angegeben, es waren deutlich mehr Menschen involviert und die Sache ist noch längst nicht ausgestanden.

    Sicherlich kann H. nicht erneut wegen Steuerhinterziehung angeklagt werden, wenn sich herausstellt, dass die 28,5 Mios nicht alles waren. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass - wenn sich weitere Verdachtsmomente für andere Delikte wie Untreue und Bestechlichkeit ergeben sollten (hypothetisch) - auch ein erneutes Verfahren möglich wäre, mit einer erneuten Bestrafung.

    Allein: So wie es jetzt aussieht, wollte H. die Sache möglichst rasch begraben (lieber jetzt zwei Jahre gesessen als in einem Jahr fünf), und der Staatsanwaltschaft war das schnelle, klare Signal an die Öffentlichkeit offenbar auch wichtiger als eine möglichst große und schwere Packung für Herrn H. Was meinen Eindruck nährt, dass es einen Deal gab. Und wichtig für die öffentliche Wirkung ist sicherlich, dass H. einfährt - nicht, wie lange er einfährt.

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Nach aktuellen Recherchen des "Stern" ist dem aber längst nicht so.
    Der "Stern"? Ein Journalist nimmt dieses "seriöse" Magazin als Quelle?! Ich verlier echt den Glauben! Lagen dem "Stern" die Hoeneß-Tagebücher vor? Das "H" vorne drauf kann ja vieles bedeuten

    Grüße
    Steffen

  8. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Dürfen bei Dir nur Leute mit einer bestimmten Qualifikation eine Meinung haben oder wie ist das zu verstehen?

    Ich denke, die Justiz sollte der breiten Masse der "billig und gerecht Denkenden" Urteile präsentieren, die diese eben als gerecht empfinden.

    Gesunder Menschenverstand und eine gesundes Empfinden für Gut und Böse sollten da als Qualifikation ausreichen.


    Ich kann auch an Stammtischen nichts schlimmes erkennen, auch wenn ich selbst an keinem teilhabe.
    Wenn es um die Beurteilung der Höhe eines Urteils (das beruht auf Rechtsanwendung) geht, würde ich schon etwas Kenntnis erwarten.
    Es ist nicht Aufgabe der Justiz, der breiten Masse der "billig und gerecht Denkenden" gefällige Urteile zu präsentieren.

    Sollte allgemein und auf Dauer eine signifikante Differenz zwischen gesellschaftlichen Sichtweisen und Urteilen festzustellen sein, ist es Aufgabe der Legislative diesem durch ggf. geänderte Gesetze Rechnung zu tragen.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Der "Stern"? Ein Journalist nimmt dieses "seriöse" Magazin als Quelle?! Ich verlier echt den Glauben! Lagen dem "Stern" die Hoeneß-Tagebücher vor? Das "H" vorne drauf kann ja vieles bedeuten
    Immerhin waren es Recherchen des "Stern", die Hoeneß überhaupt zur Selbstanzeige getrieben haben. Sonst hätte er die Sache einfach ausgesessen. So schaugts aus.

    Übrigens: Du weißt schon, dass die Geschichte mit den "Tagebüchern" jetzt 31 Jahre her ist, die meisten Beteiligten nicht mehr arbeiten oder gar nicht mehr leben, oder?

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Übrigens: Du weißt schon, dass die Geschichte mit den "Tagebüchern" jetzt 31 Jahre her ist, die meisten Beteiligten nicht mehr arbeiten oder gar nicht mehr leben, oder?
    Ist mir bekannt, was aber im Gegenzug nicht heißt, dass ich den "Stern" auch nur für einen Hauch seriöser oder als ernstzunehmendes Magazin betrachte. Aber die Humorseiten dort waren früher ganz gut und schöne Fotos hat er gedruckt.


 
Seite 47 von 69 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Man wird älter
    Von Baumbart im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 07:58
  2. Schalten hört sich an, als wird der Gang reingeprügelt wird kennt IHR das?
    Von dadadave im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 22:23
  3. Da bin ich ja gespannt wie es wird...
    Von Roli30 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 14:56
  4. Solangsam wird's
    Von Lino1908 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 07:15
  5. Es wird eng für GS...
    Von sanjaya5 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:04