Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Holz als Brennstoff...

Erstellt von Tutima, 09.06.2011, 21:45 Uhr · 43 Antworten · 2.765 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #11
    Wer die drei Jahre Regel bei Laubholz einhällt bekommt keine Schwierigkeiten. Wer nasses Holz verbrennt bekommt das bestimmt vom Kaminkehrer gesteckt. Der Glanzruß der sich bildet kann sich entzünden und ein Kamienbrand wird bis zu 1400°C heiß. Ein alter Kamin kann da schon mal durchbrennen!

  2. stef24 Gast

    Standard

    #12
    Tschau martin

    Unsere Holzheizer haben recht!
    2 - 3 Jahre trocken und luftig gelagert und das Holz ist ausreichend abgetrocknet.
    Eiche, Robinie ("Akazie") und Edelkastanie gerne für 1 Jahr abregnen lassen, so spühlt's die enthaltene Gerbsäure etwas aus, was das Holz im Offen/Kamin weniger spritzig abbrennen lässt.
    Kiefer und Lärche nie ungetrocknet und nur unter Volllast verbrennen, weil beide sehr viel Harz enthalten.

    Ansonsten: Wer mit Holz heizt

    • heizt klimaneutral
    • unterstützt die Waldpflege
    • hat wohlige Wärme im Haus


    Gruß, Stefan

  3. Smile Gast

    Standard .

    #13
    ausserdem macht Holz dreimal warm!

    1. beim Schlagen
    2. beim Spalten
    3. beim Heizen

  4. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    845

    Standard Holzklau

    #14
    Hallo,

    auch ich heize primär mit Holz. Unser Holzvergaserkessel vertilgt so 30 RM im Jahr. Ich kann mich nur anschließen: Messen ist überflüssig, die Lagerung ist entscheidend.
    Doch da kommt das Problem: Mir wurde vor einigen Wochen erstmals Holz gestohlen. Die Förster und die Polizei beobachten das schon länger. Die Diebe werden dabei immer dreister. Erst wurde nur etwas in den Kofferraum oder in den Klaufix (Anhänger) geladen. Jetzt verkaufen sie schon ganze Stapel an ahnungslose Leute, die dann beim Aufladen erwischt werden und dumm da stehen -- Geld futsch, Anzeige am Ar...
    Gibt es das bei Euch auch?

  5. Smile Gast

    Standard DB

    #15
    auch bei uns bekommt das holz beine

    daher lagere ich meine bescheidenen 70RM auch zu hause. im wald geht das gar nicht, da ist es nach 3 wochen "verdunstet".

    habe mal einige stammabschnitte liegen lassen, so 0,5 RM. 150m vom nächsten weg entfernt. am nächsten tag mit meinem samurai durch den wald gehopst holz weg. wenn ich mal einen erwische, das ist ja fast schon besonders "schwerer" fall des diebstahls.

    VG

  6. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    845

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Smile Beitrag anzeigen
    wenn ich mal einen erwische, das ist ja fast schon besonders "schwerer" fall des diebstahls.

    VG
    Ein Polizist (Hundeführer) sagte mir, dass er am liebsten die Diebe auf frischer Tat ertappt. Den Hund könne er dann meist nicht direkt zurückhalten...

  7. Smile Gast

    Standard :-)

    #17
    Passt mir fehlt nur der Hund dazu, den Rest mache ich dann schon. Im "Alter" wird man ja auch nicht schneller ;-)

  8. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #18
    Ein Bekannter von mir hat auch bemerkt das sein Holzlager "Schwund" hatte. Er hat ein dickes Stück angebohrt und mit Schwarzpulver gefüll, einen Zapfen rein gehauen und bündig abgeschnitten, markiert und wieder auf en Stapel geworfen. Wochen später ist im Ort ein Ofen explodiert, bei wem war aber nicht genau zu erfahren und eine Anzeige gabs auch nicht. Der Holzhaufen blieb aber in Zukunft unangetastet!

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Ein Bekannter von mir hat auch bemerkt das sein Holzlager "Schwund" hatte. Er hat ein dickes Stück angebohrt und mit Schwarzpulver gefüll, einen Zapfen rein gehauen und bündig abgeschnitten, markiert und wieder auf en Stapel geworfen. Wochen später ist im Ort ein Ofen explodiert, bei wem war aber nicht genau zu erfahren und eine Anzeige gabs auch nicht. Der Holzhaufen blieb aber in Zukunft unangetastet!
    bei allem Verständnis für das Ärgernis bei Diebstahl etc., aber Dein Bekannter ist ein Idiot. Was da passieren kann, komplett unkontrollierbar. Ganz toll, das Kleinkind des Diebes steht vor dem Kamin, wenn die Ladung hochgeht. Alleine die Idee. Was für ein Narr

    § 308 StGB - Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion

  10. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    ....... Er hat ein dickes Stück angebohrt und mit Schwarzpulver gefüll, einen Zapfen rein gehauen und bündig abgeschnitten, markiert und wieder auf en Stapel geworfen. Wochen später ist im Ort ein Ofen explodiert, bei wem war aber nicht genau zu erfahren und eine Anzeige gabs auch nicht. Der Holzhaufen blieb aber in Zukunft unangetastet!
    ... wenn das stimmt, würde ich den Bekannten wechseln, weil totale Blödheit sich evtl. überträgt .... ist es nicht so gewesen und du hattest deiner Phantasie gefrönt dann ist es schon passiert ...


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ab ins Holz, Frage an die Holzmacher hier im Forum
    Von CAAD6 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 18:28