Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Holzpfosten auf Äckern und an Autobahnen

Erstellt von KlausisGS76, 09.04.2012, 17:04 Uhr · 28 Antworten · 3.715 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #11
    Wieder was gelernt, hier hab ich diese Dinger noch nie gesehen.

  2. Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    33

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von doublex Beitrag anzeigen
    Die zeigen an, wie hoch der Schnee im letzten Winter lag

    Aber auf die Greifvögel wäre ich auch nicht gekommen.
    oder nach dem winter, bei tauwetter

    http://www.myvanni.de/images/Daenema...ahlsitzen2.jpg

  3. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #13
    Das sind nur "komische Vögel" keine Greifvögel

  4. Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    33

    Standard

    #14
    muahhh...

  5. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #15
    So, dann noch mal ein paar Info´s für unsere Stadtmenschen die die Stangen nicht kennen.

    In den beiden Diagonalen Verstrebungen laufen die Kabel für die Heizung damit sich der dieser Sitzstange zugeteilte Vogel im Winter die Füße wärmen kann. Dann ist dort noch die Zuleitung für den Scanner und die Fremdvogelverscheuchungs- bzw.Fanganlage intregriert.
    Da jeder Vogel in Deutschland erfasst und Beringt ist werden Raubvögel die nicht dieser Sitzstange zugeteilt sind durch einen leichten Stromschlag vertrieben.
    Fremdvögel die kleiner als das der Sitzstange zugeordnete Tier sind, werden durch einen erheblich stärkeren Stromschlag dauerhaft mit der Stange verschweißt und können dann dort von dem der Sitzstange zugehörigen Raubvogel problemlos verzehrt werden.
    Durch die übriggebliebenen Ringe die dann ja logischerweise unter der Sitzstange im Gras zu finden sind kann die zuständige Behörde dann die gefressenen Vögel aus der Erfassungsliste streichen.
    Es laufen zur Zeit Versuche mit Metallringen statt Aluringen damit man das etwas barbarische Verschweißen der kleineren Vögel vermeiden kann. Statt dessen wird der Vogel dann mit einer Magnetschleife festgehalten und erst bei annäherung (unter 50 cm)des der Sitzstange zugeteilten Raubvogels freigelassen um den Jagdinstinkt des Raubvogels zu erhalten.
    Im falle einer annäherung eines nicht der Sitzstange zugeteilten Raubvogel wird der festgehaltene Futtervogel dann sofort verdampft.





  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #16
    ....entweder der Jens raucht Torf, oder das Moor brennt!

  7. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    ....entweder der Jens raucht Torf, oder das Moor brennt!
    Kommt das nicht auf das gleiche raus?

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #18
    ...ich wär da vorsichtig. Hier gibts Leute die verstehen nicht nur alles falsch,
    die denken auch das Verstandene sei Ernst.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #19
    Für mich sind de Vollpfosten auf der Straße viel unerklärlicher als die Holzpfosten auf den Äckern.

  10. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    845

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Für mich sind de Vollpfosten auf der Straße viel unerklärlicher als die Holzpfosten auf den Äckern.
    Damit keine Fragen aufkommen: Das http://www.stupidedia.org/stupi/Vollpfosten sind Vollpfosten!


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte