Ergebnis 1 bis 6 von 6

HOME

Erstellt von einstein, 12.07.2010, 22:24 Uhr · 5 Antworten · 655 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Pfeil HOME

    #1
    Wer von Euch hat den Film gesehen?

    Wie denkt Ihr darüber?

    Bitte das jetzt nicht ins Lächerliche ziehen. Mich interessiert wirklich wie Ihr dazu steht.

  2. simon-markus Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von einstein Beitrag anzeigen
    Wer von Euch hat den Film gesehen?
    Wie denkt Ihr darüber?
    Bitte das jetzt nicht ins Lächerliche ziehen. Mich interessiert wirklich wie Ihr dazu steht.
    Hab die DVD zuhause.
    Einfach nur klasse und schön (und natürlich bedenkenswert).

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von einstein Beitrag anzeigen
    Wer von Euch hat den Film gesehen?

    Wie denkt Ihr darüber?
    Ich hatte die Blue Ray von einem Freund ausgeliehen und hab sie vor allem wegen der tollen Bilder insgesamt 1x vollständig und ca. 10x in verschiedenen Teilen gesehen.

    Tja, was halte ich davon... ich fand viele Teile (besonders den Anfang) interessant, weil die Zeit als ich in der Schule nicht in Erdkunde aufgepasst habe schon recht lange her ist. Die Bilder sind zum überwiegenden Teil auf der Blue Ray wirklich gut, aber letztlich gefällt mir der pseudomoralische Unterton nicht sooo gut. Besser hat mir als hochauflösende Natur-Doku "Wildes Russland" gefallen, zumal hier als Sprecher Christian Brückner einfach perfekt passt.

  4. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #4
    Ich finde die Bilder beeindruckend (vor allem die Landschaften) aber auch beängstigend (die Rinderfarmen, die Glashauslandschaft in Spanien und wie der Regenwald verschwindet).

    Irgendwie hat man beim Sehen des Films den Eindruck, dass der Untergang kurz bevorsteht, da sie Resources immer schneller aufgebraucht werden.

    Gestern habe ich mir noch gedacht, dass wenn ich wählen könnte noch z. B. 10 Jahr zu Leben und alles sehen könnte (Regenwälder, Wüsten, usw.) oder noch 50 Jahre lebe und € 10 Mio auf dem Konto hätte, dann würde ich wohl ersteres wählen, denn in 50 Jahren ist es alles aus ...

    Ob es wohl wirklich so weit kommt?

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von einstein Beitrag anzeigen
    Irgendwie hat man beim Sehen des Films den Eindruck, dass der Untergang kurz bevorsteht,
    Das meinte ich mit "pseudomoralischem Unterton"... das fand ich etwas fehl am Platze. Klar, die Message "so war die Erde, dann kam der Mensch und macht seitdem alles systematisch kaputt" ist nicht falsch, so sieht es aus. Aber letztlich hat mir die Intonation der Message nicht sonderlich gefallen.

    Da war "Wildes Russland" auch etwas besser gemacht, auch hier werden negative Seiten gezeigt, darauf hingewiesen dass Lebensräume zerstört, Tiere von Wilderern bis kurz vors Aussterben gejagt und Umweltkatastrophen (verseuchte Seen, Restmüllablagerungen etc.) totgeschwiegen werden. Aber es wird auch gezeigt, wie Neuansiedlungen von beinahe ausgestorbenen Arten "anschlagen" und wie sich die Natur wirkliche "Schauspiele" leistet. Wie z.B. die natürliche Ansiedlung von Robben (Meerwassertiere) im Baikalsee (Süßwasser).

  6. Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    403

    Standard

    #6
    Also ehrlich gesagt finde ich diese Art von "Berichterstattung der meinungsbildenden Art" agressionserzeugend.

    Dramaturgisch werden da schöne Landschaftsaufnahmen den Folgen unserer bösen industrialisierten Welt gegenübergestellt. Grauenhaft bis unerträglich finde ich diese unheilschwangere Stimme der Sprecherin und die tragisch tragende Musikuntermalung.

    Und keiner von uns (mich eingeschlossen) will auf seine Annehmlichkeiten verzichten. Mit einem leichten Schauer der Betroffenheit lassen wir uns die Gänsehaut über den Rücken gleiten um danach wieder zum Alltag über zu gehen und weiter kräftig all das zu konsumieren, was letztlich unaufhaltsam die Zerstörung unserer Umwelt nach sich zieht.

    Ich fahre morgen zu meinem ausschließlichen Lustgewinn bis Sontag in die Berge und verfahre den Sprit der unweltschädigend erzeugt werden muss. Fährst du schon ein E-Bike??? Naja aber dazu bräuchte es ja auch Energie.

    Der Mensch ist wohl so, aber nein, nicht nur der Mensch. Ich erinnere mich an einen Versuch mit einem Resusaffen (wurde im Fernsehen gezeigt) dem man direkt in das Lustzentrum in sein Gehirn eine Sonde eingepflanzt hat. Diese Sonde war mit einem Drehrad verbunden mit dem der Affe selbst bestimmen konnte wann und wieviel Lust er sich zufügen wollte. Obwohl um ihn herum genügend Nahrung aufgebaut war, hat er sich so lange und intensiv Lust erzeugt dass er daran eingegangen ist.

    Und dasselbe machen wir wohl mit unserer Umwelt. Es wird sich wohl schon regulieren, wenn auch sicher anders als uns das gefallen wird

    So what.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 18:05
  2. .....my Q ihr Home
    Von gsvetan im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 12:35
  3. R 1200 GS Follow me home...
    Von pilles-Q im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 02:38
  4. Coming home ...
    Von RamCon im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 20:55