Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

HURRA, ICH LEBE NOCH

Erstellt von Horst Parlau, 24.10.2005, 17:57 Uhr · 15 Antworten · 2.129 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    88

    Standard

    #11
    Moin Megalodon!

    Es ist OK, wenn Du den Unfall noch mal schilderst, man sollte solche Erlebnisse nicht einfach herunterschlucken und so tun, als wenn nichts gewesen wäre.
    Dies hört sich zwar ein bisschen komisch an, aber an deiner Stelle würde ich mich einer professionellen Hilfe anvertrauen.
    Solch ein Erlebnistrauma kann noch nach längerer Zeit einem Problemen bereiten.

    Ich fand den Bericht von Dir sehr passend, und es könnten sich ruhig mehr Leute davon eine Scheibe abschneiden, doch ein bisschen verhaltener zu fahren, und natürlich ohne Alkohol im Blut.

    Gruß
    jayjay

  2. Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    19

    Standard

    #12
    Hallo Andreas,

    ich bewundere solche Menschen, ich könnte damit nicht täglich umgehen. Du hast Recht, wir sollten Menschen mit solchen Jobs immer alle mögliche Unterstüzung und Anerkennung geben.

    LG
    Jonas

  3. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #13
    @Jonas: Dein Bericht hat mich sehr beeindruckt. Es ist richtig,
    auch über solche Erlebnisse hier im Forum zu berichten. Nicht
    nur, weil es für den Leser wichtig ist, sich der Gefahr, die uns
    Motorradfahrer stets begleit, bewußt zu sein, sondern auch,
    weil es für Dich als Betroffenen der einzige Weg ist, damit um-
    zugehen. Wenn die Seele etwas "zu verarbeiten" hat, geht das
    zwangsläufig nur "über die Kauleiste". Ganz automatisch redet
    man solange über solche Dinge, bis sie tatsächlich nicht mehr
    gegenwärtig sind, also nicht mehr das tägliche Leben unmittelbar
    beeinflussen. Sie sind dann zwar immernoch im Status einer
    sehr üblen Erinnerung, aber eben auch nicht mehr als das.
    Und mit Erinnerungen kann man leben!

    Gruß Ron

  4. Registriert seit
    24.12.2004
    Beiträge
    282

    Standard

    #14
    Hallo Jonas,

    dein Bericht war wirklich beeindruckend. Ich kann mir leicht vorstellen, wie schwer es sein mag, solch ein Erlebnis zu verkraften.
    Mir ist so etwas ähnliches vor ca. 4 Jahren in der Fränkischen Schweiz passiert. Dabei fuhr ein Biker einer dreiköpfigen Motorradgruppe mit überhöhter Geschwindigkeit in einer langgezogenen Kurve in eine entgegenkommende vierköpfige Motorradtruppe. Das Ergebnis waren drei Tote sowie zwei schwerverletzte Motorradfahrer. Ich war damals noch Fahrer einer Pan European und kam direkt zu diesem Unfall dazu. Ich habe danach auch Monate gebraucht, um dieses schreckliche Geschehen zu verkraften.
    Eigentlich wollte ich danach mein Motorrad verkaufen- aber wie so oft siegte der innere .............
    Ich selbst bin ein vorsichtiger Fahrer und versuche es auch immer zu vermeiden, mich von irgendwelchen hirnlosen Rasern auf zwei oder vier Rädern zum Schnellfahren provozieren zu lassen. Denn das ist wahrscheinlich auch mit ein Hauptgrund für diese sinnlose Raserei.
    Man will irgendeinem zeigen, was so alles im eigenen Bike oder Auto steckt. Ja nicht überholen lassen, oder, den kriege ich noch- und schon ist es passiert.
    Oder es ist, wie in deinem Fall, Alkohol mit im Spiel, der immer zur Überschätzung des eigenen Könnens führt.

    Motorradreisen und die Landschaft genießen- allerdings immer mit offenen Augen und dem berühmten siebten Sinn.

    Gruß aus der smoked beer city
    Horst

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #15
    Hallo Jonas,

    auch ich kenne dieses Gefühl der Schutzabschaltung, leider.
    Vor ca. 20Jahren ist ein Freund vor mir in den Gegenverkehr gerutscht.
    Ich wäre beinahe noch über ihn rüber, habe erste Hilfe geleistet und Knochen gerade gezogen. Das ging alles automatisch. Erst Stunden später war ich wieder "normal".
    Mein Freund hatte glücklicherweise überlebt und nach einem halben Jahr konnte er auch wieder laufen. Aber die Bilder vergesse ich nie !
    Vor zwei Jahren ist einem Kollegen ähnliches passiert. Auch er hatte lange damit zu kämpfen. Aber reden hilft.

  6. Carcharoth Gast

    Standard

    #16
    @Megalodon, das ist wirklich ein erschreckender Unfallbericht und ich hoffe das du das alles gut verarbeiten wirst.

    Ich hab meine Motorradsaison auch einigermaßen gut überstanden (von ein paar kleinen Umfaller mal abgesehen)
    Aber ich glaube das jeder der ein Motorrad fährt muß sich im klaren sein das die Knautschzone beim Motorrad gleich null ist. Es kann immer was passieren egal sei es ein Autofahrer nicht aufpasst, Split oder Öl auf der Straße ist oder sonst irgendwas.
    Was mich aber richtig stört ist das jetzt darüber nachgedacht wird das Autofahrer bald auch mit Dauerlicht fahren sollen. Damit sind wir Motorradfahrer noch schlechter zu sehen.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Es lebe der Ohrenstöpsel
    Von Luzus im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 13:03
  2. Hurra, ich lebe noch
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 12:26
  3. Hurra, ich habe eine
    Von Gabriel im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 21:00
  4. Hurra es ist ein Junge
    Von Christian GE im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 09:03
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 10:47