Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 183

Ich muss mal was loswerden

Erstellt von Kira, 09.08.2011, 08:45 Uhr · 182 Antworten · 12.726 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.883

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen Füherschein für's Moppet zu einer Zeit gemacht da war Mopedfahren eher die seltenheit und es wurde zusammengehalten ... aus der Not eine Tugend machen ... da wurde das Mopet als Fahreug des armen mannes bezeichnet.....da gab es so sachen wie gelbe Schaals die am Spiegel signalisierten das man eine Panne hat.....oder der Tip von nem alten Fahrensmann, immer mit 2 Fingern an der Kupplung zu fahren...leider kannste heute am Straßenrand stehen und nur ganz selten hält einer an und fragt ob er helfen kann.
    ich bin ja nun noch einige Jahre älter als du, habe allein aus diesem Grund den Motorradführerschein noch früher gemacht und kenne die von dir zitierten Zeiten.

    Die gelben Schals fand ich schon damals häßlich und gerade in deiner Nähe habe ich einem am Straßenrand stehenden Motorradfahrer Hilfe angeboten. Es war nicht mal ein BMW-Fahrer und in Zeiten der Handygeneration konnte ich nach einem Kurzstopp weiterfahren. Das 'Hilfegeben' beobachte ich auch von anderen. Das klappt nach wie vor. Zumindest wenn dies erkannt wird und auf jeden Fall wenn ein entsprechendes Zeichen vom Gestrandeten kommt.

    Ich bin froh, dass die Reifen heute nicht mehr aus Holz sind und im Normalbetrieb habe ich häufig keine zwei Finger auf dem Kupplungshebel liegen.



    ...ganz Unrecht hast du nicht.

  2. ulixem Gast

    Standard

    #12
    Hallo!
    Jeder der gerne Mopped fährt, sollte das tun. Egal wie gut oder schlecht.
    Andere gefährden sollte er dabei nicht. Wie definiere ich gefährden ?
    Wenn er andere aggressiv überholt , dann ist das gefährden. Wenn er seien Bock nicht beherrscht, weil er um die Kurve eiert und dann rausgetragen wird, weil er es nicht drauf hat, ist das auch gefährden.
    Wenn einer (hier ne Frau) Plateausohlen trägt(kein Scherz), ne abgepolsterte Adventure bewegt, welche auch noch verkürzte Federbeine hat und dann trotzdem sich vom Mann auf die Kiste helfen lassen muss, dann ist das auch gefährden.

    Leben und leben lassen. Punkt
    Jeder muss selber erkennen was nicht mehr geht.
    Da fahre ich lieber im Wald (ich habe jetzt das böse Wort OFFROAD weggelassen), denn da habe ich meine Ruhe.
    Aber das Grinsen am Bikertreff habe ich auch noch.
    Wenn die Geschichten erzählt werden und die Leute dann kaum die Böcke tänzelnt aus der Reihe kriegen.
    Kleiner Tipp nach 20 Jahren Moppedfahren : Einfach rückwärts rausschieben und dann erst aufsteigen.
    Allzeit gute Fahrt.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Jeder der gerne Mopped fährt, sollte das tun. Egal wie gut oder schlecht.
    und soll auch dazu stehen. Mir ist weitgehend egal was andere über mein Mopped, meine Fahrweise oder meine Fahrstrecken sagen. Ich fahre was und wie es mir Spaß macht. Was mich aber nicht daran hindert mit anderen darüber zu reden oder zu schreiben. Und ich schreibe hier nicht anders als ich in der Kneipe oder beider Zigarettenpause rede. (ja gut, wenn man einen sensiblen Tourguido hat sollte man sich unterwegs etwas zurückhalten ).
    Und wer mit seiner Meinung/seinen ErFahrungsberichten oder Fotos von scheußlich verbastelten oder verpinselten Moppeds an die Öffentlichkeit geht muss auch mit abweichenden Meinungen leben.

  4. beak Gast

    Standard

    #14
    Hi Birgit,

    ich versteh ganz gut was Du meinst! Vielleicht war es nur ein bisserl undiplomatisch ausgedrückt.

    Ich denke schon auch, dass die, die halt nicht immer am Limit und/oder nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen fahren von Einigen von oben herab belächelt oder sogar verspottet werden, oft hinter vorgehaltener Hand.

    Du hast ein Thema offen und ehrlich angesprochen und das finde ich sehr mutig!!! Vom psychologischen Aspekt her, nehm ich mal an, dass Dir hier meist nur die Leute widersprechen, die sich angesprochen fühlen.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #15
    nein, hier werden hauptsächlich nur Männer widersprechen, weil die diese Diskrepanz nicht empfinden können. Das tun (fast) nur Frauen. Und da könnt Ihr Euch jetzt denken, was Ihr mögt

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Vom psychologischen Aspekt her, nehm ich mal an, dass Dir hier meist nur die Leute widersprechen, die sich angesprochen fühlen.
    Hat mit Psychologie nix zu tun, sie greift an also reagieren die Leute.

  7. beak Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Hat mit Psychologie nix zu tun, sie greift an also reagieren die Leute.
    Genau das ist Psychologie! Es muss sich ja keiner gegen wehren, wenn er sich nicht in irgendeiner Art und Weise angesprochen fühlen würde.

  8. Kira Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Genau! Und das ist Psychologie! Es muss sich ja keiner gegen wehren, wenn er sich nicht in irgendeiner Art und Weise angesprochen fühlen würde.
    Danke Gaby
    wie konnt ich es wagen, als nichtwissende Frau etwas von mir zu geben

  9. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Kira Beitrag anzeigen
    nur wenn ich lese: ich bin trödelig mit Tempo 100 im dreierformationsflug meine Hausstrecke gefahren und ich kanns mir nicht erklären, warum ich in der Wiese lag, da springt gleich jeder auf einen möglichen Materialschaden an, nicht aber auf vielleicht doch ne kleine nasse Stelle vom Regen heute morgen oder meine nachlassende Konzentrationsfähigkeit......es ist ja meine Hausstrecke
    wir wissen ja alle auf wen das abzielt. Und das kekst mich irgendwie an!

    Bist du mal mit ihm gefahren? Kannst du abschätzen ob 100 bei ihm trödelig ist? Bringt dich deine eigene Unfähigkeit mit 100 eine solche Kurve zu "durchtrödeln" dazu solche gequirlte K***e von dir zu geben?


    Wenn der Quhpilot mir sagt es war gemütlich, dann glaube ich das! Und wenn einer wie er das Verhalten seines Motorrads als "nicht normal" bezeichnet, dann war irgendwas daran faul. In diesem Fall ein Defekt am Reifen, woher auch immer.
    Daraus Unkonzentriertheit und Fahrlässigkeit zu konstruieren finde ich völlig daneben.
    Was passiert wenn der quhpilot richtig am Quirl dreht haben wir erlebt. Und dann wüsste er auch was passiert ist und würde dazu stehen!

    Fahr deinen Stil und lass andere ihren Stil. Aber Verurteile nicht was du nicht verstehst!

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #20
    Auf die Gefahr hin, dass es off topic wird, aber dazu möchte ich was sagen:

    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen Füherschein für's Moppet zu einer Zeit gemacht da war Mopedfahren eher die seltenheit und es wurde zusammengehalten
    Wann soll das gewesen sein mit der Seltenheit? Die Branche weint seit gefühlten 20 Jahren rum, dass ihnen der Nachwuchs fehlt, dass die Moppedfahrer immer älter werden, etc.p.p. Als ich vor ein paar Jahren meinen Schein gemacht habe, da war ich Mitte 40, und die meisten meiner Mit-Motorradfahrschüler waren in derselben Liga. Wann war Motorradfahren seltener als heute?

    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    oder der Tip von nem alten Fahrensmann, immer mit 2 Fingern an der Kupplung zu fahren...leider kannste heute am Straßenrand stehen und nur ganz selten hält einer an und fragt ob er helfen kann.
    Mal 'ne ganz steile These: Tipps von "alten Fahrensmännern" und moderne Moppeds im modernen Straßenverkehr passen nicht wirklich zusammen. Mein Fahrlehrer gab mir damals auch den Tipp mit der Kupplung, aber nur in engen Kurven und bei Abbiegungen: "Junge, das Ding hat 78 PS, ich will nicht, dass du plötzlich davon überrascht wirst und sie hinlegst." Ja, das kann man nachvollziehen. Inzwischen kriege ich das auch ganz gut so gebacken und weiß auch, dass "Schleifende Kupplung" und "BMW-Boxermotor" ebensowenig zusammenpasst wie "BMW-Viertakt-Boxermotor" und "Kolbenklemmer" - ich muss nicht ständig darauf vorbereitet sein, dass mein Motor fest gehen könnte. Er geht nämlich nicht fest. Manche "alte Fahrensmänner" nerven mich nur noch, wenn sie jede technische Neuerung mit "Das braucht doch niemand, ich bin 30 Jahre ohne zurecht gekommen" abledern. Ich finde das besonders spaßig, wenn sie solche Meinungen über ein Internet-Forum absondern - das brauchen sie dann eigentlich auch nicht. Wofür gibt es Biker-Stammtische, wo man ihnen bestimmt gern zuhört, wie sie damals 1910 mit einer Rolle Draht und einem Kaugummi bewaffnet über den Gotthard gefahren sind. Und die Jungen können das ja heute gar nicht mehr, die wollen ja nur auf dem Eifon rumklicken...


 
Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA ein Muss?
    Von Schlonz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 15:12
  2. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder F 650 GS muss weg.
    Von scubafat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 10:37
  3. Muss ich loswerden :)
    Von bub88 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:12
  4. das muss ich loswerden....
    Von Moni70 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 18:59
  5. Wollte mal was loswerden
    Von de rolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 23:48