Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 96 von 96

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Erstellt von Wogenwolf, 25.08.2011, 05:40 Uhr · 95 Antworten · 6.625 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von Boxer-lust Beitrag anzeigen
    Ich versuche die Dinge einfach sachlich und emotionslos zu sehen...
    Tatsache ist das die USA damals gegen Deutschland den Krieg gewonnen und uns "befreit" oder auch nicht wie man es auch sehen mag.
    Sie haben Uns ihr kapitalistisches System mit Boerse und Bankzinsen wieder etabliert und wir haben heute wieder Massenarbeitslosigkeit und Rekordverschuldung/Steuern...
    Wie auch immer das GG von 1948 war als Besatzungsprovisorium gedacht dass schon 63 Jahre anhaelt.Wir haben immer noch keinen Friedensvertrag und die Amis haben Kasernen und Militaerhoheit in "unserem" Land.
    Das sind Tatsachen und hat nicht mit extrem "Links" oder "Rechts" zu tun.
    Die Amis haben uns damals auch nicht per Marshallplan wiederaufgebaut nachdem sie uns zerdeppert hatten weil sie "Gutes" tun.
    Gruesse...
    Nein, Du hast Recht, Du bist kein Linker. Das geht tatsächlich in die andere Richtung. Populist wäre hier zu wenig.

    Du stellst einfach Behauptungen auf, die den einen oder anderen ansprechen und ohne nähere Prüfung auch noch glauben.

    Beispiele:
    Aktien gab es schon in Deutschland bevor Kolumbus Amerika überhaupt entdeckt hatte. Auch während des guten deutschen Reichs gab es deutsche Aktiengesellschaften. Einige davon gibt es heute noch.

    Und Zinsen sind auch nichts amerikanisches.

    Rekordverschuldung:
    stimmt, aber das ist nun tatsächlich unser Problem und nicht das der Amerikaner.

    Massenarbeitslosigkeit:
    manche mögen die jetzige Situation in Deutschland als fast Vollbeschäftigung bezeichnen. Soweit gehe ich nicht. Aber mit knapp 7 % liegen wir zwar noch über Österreich und Luxemburg aber unterhalb, teilweise deutlich unterhalb, den Werten der übrigen Länder. Die USA liegen bei etwa 9 %.

    Kasernen und Militärhoheit:
    Ich weiß nicht in welchem Teil Deutschlands Du lebst. Bei uns im Westen beklagen sich die Menschen über die fehlenden Einnahmen nach Abzug der Amerikaner. Allein in Darmstadt, dem Ort in dem ich wohne, stehen zwei Kasernen und drei Wohnsiedlungen leer.

    Es gibt nach wie vor ausländische Truppenstationierungen auf deutschem Boden, diese sind aber durchaus gewollt und tun das nicht aufgrund ihres Besatzungsrechts, dieses wurde 2007 aufgehoben. Sie tun das als Teil der Nato zu dem auch Deutschland gehört und was auf westlicher Seite die Voraussetzung für die Wiedervereinigung war.

    Was die Militärhoheit anbelangt hast Du recht. Nur muß man dabei allerdings auch die Hintergründe betrachten, die zu dieser Sonderstellung geführt haben. In Anbetracht der geschichtlichen Ereignisse haben die wenigsten damit wohl ein Problem.
    Deutschland darf nicht selber Kriege führen sondern nur im Rahmen der Nato Militäreinsätzen teilnehmen (Das Grundgesetz spricht vom Verteidigungsfall). In diesem Fall hat dann eben die NATO die Militärhoheit und nicht die Bundesrepublik. Aber eben auch nicht die USA oder GB oder sonstige NATO-Mitglieder.

    Marshall-Plan:
    Zerdeppert haben sie uns tatsächlich. Nachdem ...... mit den Deutschen die halbe Welt in den Krieg verwickelt hat (ca. 60 Mio Tote).
    Natürlich wollten die USA auch Vorteile aus dem Marshall-Plan ziehen. Es waren ja auch große Investitionen zu tätigen. Der Plan diente aber auch dazu der hungernden und notleidenden Bevölkerung zu helfen. Das ist auch ein Teil des Marshall-Plan, was bei der Gelegenheit auch erwähnt werden muß.
    Darüber hinaus hat die Schaffung neuer Absatzmärkte in Europa den Menschen Im Westen auch nicht geschadet, was der vergleich mit der ehemaligen sowjetischen Besatzungszone gut zeigt.

    Und nebenbei bemerkt haben die Deutschen den Amerikanern den Krieg erklärt und nicht umgekehrt. Die Deutschen haben Städte in England bombardiert noch bevor ein Britisches Flugzeug hier am Himmel überhaupt gesehen wurde. Nicht die Tatsachen verdrehen.

    Deine Argumente klingen alle schön und logisch. Für mich ist das was Du hier betreibst Rattenfängerei. Und einige applaudieren und rennen hinterher.

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #92
    tomtom-biker:

    das gesamtzitat erspare ich uns. OK?
    auszüge erspare ich mir. auch d'accord?
    danke dafür.
    dann nur noch folgendes:
    der geheime rat Wolfgang von Goethe meinte :

    getretner quark wird breit.
    nicht stark. und er hatte recht.

  3. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    420

    Standard

    #93
    Sicherlich wird der 2+4 Vertrag immer angefuehrt.
    Tatsache ist aber dass dieser von den Alliierten den BRD Politikern ohne Mitausarbeitung zur Unterschreibung vorgelegt wurde oder will hier jemand Behaupten dass Konrad Adenauer damals die Besatzungsverfassung von 1948 auch Grundgesetzt genannt verfasst hat...
    Nein Freunde wir Deutsche sind auch heute noch nicht souveraen!
    Die BRD ist eine GmbH deren Aktien von den USA gehalten werden und unsere Politiker sind bestenfalls Aufsichtsratsvorsitzende die die Interessen ihrer Aktionaere vertreten.
    Man denke doch nur an die Banken und Boersen "Krise" oder sollte ich besser Betrug sagen.Laut Angela Merkel waren die Arbeitsplaetze bei OPEL nicht "systemrelevant" und nur die Banken und Boerse bekamen Milliarden ueber Milliarden an unseren Steuergeldern.
    Das Geld ging direkt an die sogenannte Federal Reserve und Wall-Street wo auch "unser" Gold lagert.
    Man muss nur dem Geld folgen um zu sehen was Sache ist...
    Die Arbeitslosigkeit in USA betraegt uebrigens nicht 9% wie die offiziellen Zahlen sagen sondern eher um 20-25% denn als Arbeitslos ist man in USA nur 3 Monate lang gemeldet.
    Dazu kommt noch dass in USA der groesste Prozentsatz der Bevoelkerung von allen Laendern der Erde hinter Gittern sitzen die natuerlich auch arbeitslos sind...
    Millionen unproduktive Jobs im Militaer.
    Heute las ich dass 1% der Amis 90% des Reichtums des Landes unter sich aufteilt...Unglaublich!
    Die Profite sind privat und die Verluste wie man an den Banken und Boersen sieht wird mit Steuern und Sozialleistungskuerzungen auf Alle umgelegt.
    Kapitalismus fuer Arbeiter und Angestellte,Kommunismus fuer die Reichen!
    Und zur "Demokratie" hueben oder drueben wie sagte doch kuerzlich der gute Herr Seehofer das Diejenigen die gewaehlt worden sind keine Entscheidungen treffen,und Diejenigen die Entscheidungen treffen nicht gewaehlt worden sind.
    Ziemlich ehrlich von einem Abgeordneten der fette "Diaeten" bezieht !
    Ich kann mir vorstellen so wie ich andere Vorstellungen von den USA hatte so hatten bestimmt auch viele ehemalige DDR Buerger eine andere Vorstellung von Freiheit und Demokratie.
    Mal sehen was nach der Wirtschaftkrise aus der USA,EG und der BRD wird.
    Ich meine was fuer ein soziales und oekonomisches System das vorherrschende sein wird so wie vor gut 20 Jahren das Ende der UDSSR auch das Ende der Sateliten der UDSSR bedeutete.
    Interessannte Zeiten in Europa,usa und dem mittleren Osten/Nordafrika...

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #94
    Vielleicht können wir den ursprünglich gut gemeinten und nun mehr stellenweise sehr geschmacklosen Thread an dieser Stelle mal schliessen.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #95
    jetzt fängt der Chris auch hier mit seiner Sch...e wieder an. Irgendwann wird es braun. Wie immer und üblich.


    Er sollte bei Motorradthemen bleiben und nicht immer wieder 'abrutschten'. Ein frommer Wunsch von vielen Forenbetreibern seit etlichen Jahren. Freie Nicks gibt es genügend.

    http://www.bmw-bike-forum.info/viewt...50107&start=30



    Seit der Alex ...gottseidank... sein ABS-Trauma überwunden hat (?) ist hier 'Ruhe' eingekehrt, auch wenn ein gelegentliches 'sich Kappeln' dazugehört und auch erfrischend sein kann. Aber nicht diese Geuting-Phrasen.

  6. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Vielleicht können wir den ursprünglich gut gemeinten und nun mehr stellenweise sehr geschmacklosen Thread an dieser Stelle mal schliessen.
    Da das hier teilweise völlig am Thema vorbei geht, mache ich das hier wegen OT zu.

    Tschüss


 
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. In das Land der Skipetaren
    Von TomTom-Biker im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:58
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:19
  3. Grüsse aus dem HPN-Land
    Von PAN-QV im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:48
  4. Bergisches Land
    Von MacDubh im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 17:59
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 00:01