Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 96

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Erstellt von Wogenwolf, 25.08.2011, 05:40 Uhr · 95 Antworten · 6.563 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    #21
    @boxer-lust:

    richtig,man muss die amis nicht mögen und mir gefällt es hier politisch gesehen auch besser,obwoh der urlaub da sehr geil war und ich gerade an der nächsten tour arbeite,aber seid wann wird man hier bei uns denn für die äußerung seiner meinung eingesperrt?

    Oliver

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #22
    Das politische USA ist stramm konservativ. Das politische Spektrum reicht von einer konservativ-liberalen Mitte bis weit ins rechte.

    Wenn man die deutsche Parteien als Vergleich heranziehen würde: So ungefähr der liberale Teil der FDP bis in die rechts-konservativsten Bereiche der CSU, bis fast an die Ränder der NPD. Sozialliberale gibt es dort kaum, jedenfalls nicht in gesellschaftlicher Verantwortung oder Einfluss. Linke schon gar nicht. Alles was linker als etwa die Mitte der FDP ist wird locker als Kommunisten benannt.

    Kohl wäre dort im sozialliberalem Flügel der Demokratischen Partei, der jedoch keinerlei Bedeutung hat. Obama stünde für uns im strammen Wirtschaftsflügel der FDP, so etwa zusammen mit dem Lambsdorf, aber mit einigen sozialliberalen Schattierungen. Insgesamt ist er rechter als der Kohl, für die meisten in den USA ist er einer vom linken Flügel. Gerhard Baum wäre dort ein strammer Sozi auf dem Weg zum Kommunismus. Schröder sieht man dort als einen stramm linken Sozi.

    Politiker wie Bush gibt es eigentlich gar nicht in Deutschland, jedenfalls keine bedeutenden. Den könnte man etwa wie eine Mischung aus Stoiber, Ronald Schill und Schönhuber sehen. So jemand wie Palin wäre in Deutschland nicht vorstellbar. Die kann man eigentlich nicht in die NPD stecken aber noch konservativer als Schönhuber ist sie für mich ohne Zweifel.

    So wird zum Beispiel klarer, warum Schröder in den USA offen verachtet wurde, Merkel aber kostenlose Schultermassagen erhielt. Sogar der Schmidt wurde verachtet, aber nicht offen. Der Demokrat Carter - obwohl für USA Verhältnisse durchaus keiner aus dem rechterem Lager - bezeichnete ihn 1981 mal intern als "eine Qual, die ich froh bin loszuwerden" (Wikileaks).

    Den Obama wollen dort die Über-Reichen und Einfluss-Reichen nicht, der ist denen zu links. Der wird entgegen dem Wählerwillen abgesäbelt, was auch immer es der USA an internationalem Image und an Wirtschaftswachstum kosten mag.

    Die USA sind erzkonservativ und erzrechts. Man kann berechtigt hinterfragen ob sie in einigen Bereichen noch wirklich demokratisch sind. Das Polizeiwesen gehoert vielleicht zu diesen Bereichen. Faschistisch sind sie dennoch nicht. Sowas sollte man wirklich nicht sagen, auch wenn durchaus viele Politiker dort über Europa Politiker genauso sprechen, nur eben andersherum.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Boxer-lust Beitrag anzeigen
    Zoernie was dies mit Faschismus oder fehlender Freiheit zu tun hat ?
    Der Begriff Faschismus ist natuerlich nicht klar definiert aber die USA kommen dieser Regierungsform sehr nahe.
    Aesserst rigide Gesetzgebung.Eine 2 Parteiendiktatur.Bu$h/Obama.Wo ist der Unterschied?Beide von denselben Hintermaenner gekauft.
    The best democracy money can buy.
    Die einzige Freiheit die es in USA heute noch gibt ist die Meinungsfreiheit;d.h. Menschen werden fuer die Ausuebung dieser noch nicht wie in der BRD eingesperrt.
    Das und die geringere Benzinsteuer sind meiner meinung nach das einzig Gute an den USA.
    Was für ein Hundedreck. Die Drogen würde ich aber schnellstens absetzen! Oder aber zur Abwechslung mal mehrere Jahre in einer richtigen Diktatur leben, um die Maßstäbe wieder gerade zu rücken!

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    318

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das politische USA ist stramm konservativ. Das politische Spektrum reicht von einer konservativ-liberalen Mitte bis weit ins rechte.... usw.
    Hallo Peter,

    bei deiner Auflistung hast du die Polizei vergessen, die geht so etwa in Richtung ........
    Ist eigentlich keine richtige Polizei, sondern eher "Law Enforcement".

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Archie Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    bei deiner Auflistung hast du die Polizei vergessen, die geht so etwa in Richtung ........
    Ist eigentlich keine richtige Polizei, sondern eher "Law Enforcement".

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Was für ein Hundedreck. Die Drogen würde ich aber schnellstens absetzen! Oder aber zur Abwechslung mal mehrere Jahre in einer richtigen Diktatur leben, um die Maßstäbe wieder gerade zu rücken!

    Grüße
    Steffen
    Er ist nebenan rausgeflogen, jetzt sucht er sich einen neuen Spielplatz - aber hier gibt's die Ignorierfunktion

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Er ist nebenan rausgeflogen, jetzt sucht er sich einen neuen Spielplatz - aber hier gibt's die Ignorierfunktion
    Aber so einen Sch*** kann man doch unmöglich unwidersprochen lassen!

    Grüße
    Steffen

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Aber so einen Sch*** kann man doch unmöglich unwidersprochen lassen!
    Doch, wenn man weiß von wem's kommt. Oder glaubst Du der lässt sich bekehren?

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Doch, wenn man weiß von wem's kommt. Oder glaubst Du der lässt sich bekehren?
    Das nicht. Dafür hat er sich zu tief in die Sackgasse seines verquehren Denkens manöviriert.

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    #30
    hiho...

    wo ist er denn rausgeflogen?bin ja nur neugierig....^^

    Oliver


 
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In das Land der Skipetaren
    Von TomTom-Biker im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:58
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:19
  3. Grüsse aus dem HPN-Land
    Von PAN-QV im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:48
  4. Bergisches Land
    Von MacDubh im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 17:59
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 00:01