Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 96

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Erstellt von Wogenwolf, 25.08.2011, 05:40 Uhr · 95 Antworten · 6.559 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    #61
    brrrrr.....,

    irgendwie werden die geschichten hier immer hanebüchener....

    aber alles kann,nichts muss....

    in diesem sinne,

    Oliver

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #62
    Diese Geschichten waren für mich der Grund, auch mal eine Ignorier-Liste zu starten

    Grüße
    Steffen

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Diese Geschichten waren für mich der Grund, auch mal eine Ignorier-Liste zu starten

    Grüße
    Steffen
    Und kosequenterweise hast Du Dich dann auch dran gehalten.

    Jemand der in Amerika vor 20 Jahren auswanderte (hat's mit der Wende zu tun?) und scheinbar nicht sein erhofftes Glück gefunden hat. Was erwartet ihr da für positive Aussagen.

    Stattdessen diskutiert ihr über die Inhalte, daß die Schwarte kracht. Nach Aussagen wie Faschischmus, .......-Cop und nicht Demokratie sondern Republik und sonstiges Durcheinanderschmeißen von Begriffen deren Bedeutung in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt stehen und Arm- und Reich-Debatte (wo ist eigentlich die in Amerika vorhandene Mittelschicht geblieben) war für mich klar wessen Gedanke da verfolgt wird. Grund genug mich an solchen Diskussionen nicht zu beteiligen. Und nach all dem Lesen der Beiträge und Kopfschütteln über all den Quatsch (von vielen Seiten) war es das dann auch hier hier mit meinen Beiträgen.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    420

    Standard

    #64
    Locker bleiben Freunde...
    Sind echte Verkehrsgeschichten die das Leben schrieb...
    Warum immer so unlustig,das Leben ist doch schon ernst genug...
    Ich war uebrigens mal der groesste "Amerika-Fan" nur sind leider das Bild das die Hollywood Luegenfabriken propagieren und das echte Amerika zwei voellig verschiedene Welten dass ich als ehemals deutsches Greenhorn erleben musste.
    Dabei ging es mir in USA wirtschaftlich nicht mal schlecht und ich hatte immer genug Kohle nur der Mensch lebt nicht vom Brot allein!
    Was ich an Amerika nicht mehr aushielt waren Dinge die warscheinlich nicht mal Schuld der Amerikaner sind denn nur wir Deutsche und Europaeer projezieren diese Attribut auf die USA wie eine falsche Geliebte.
    "Freiheit" gibt es in Amerika keine.Der Ami hat Angst vor Freiheit und ist total unfrei und obrigkeitshoerig mit einem total "faschistischen Polizeisystem".
    Als Farbiger oder Mexikaner wirst Du unterwegs angehalten und dein Auto durchsucht,als "speeder" bist Du kriminell,swat teams koennen Gas in dein Haus leiten und erst schiessen und dann Fragen stellen...unglaublich was ich hier besonders in Vierteln amerikanischer Grosstaedte erlebt habe.
    Dazu kommt noch die Haltung der meisten Amis gegen Gewerkschaften und bessere Loehne und Sozialleistungen zu sein weil sie den "Traum" hegen eines Tages selbst einmal auf der "Gewinnerseite" zu stehen und dann keine gerechten Loehne und Sozialleistungen zahlen wollen.
    So gehen Menschen in Europa auf die Strasse und revoltieren gegen geringere Loehne und Sozialleistungen.
    In USA gehen die Tea-Party Idioten auf die Strasse und demonstrieren gegen staatliche Krankenversicherung und fuer die Milliardenprofite der privaten Pharma- und Versicherungskonzerne!Only in america...
    Dazu noch die Oberflaechlichkeit und die Arroganz und ignorante Ueberheblichkeit dass die ganze Welt wie Amerika sein sollte und moechte und kann einem schon die Lust und das Lachen vergehen.
    Demokratie ist hier nur eine Diktatur des Geldsackes denn wie Bush oder Obama beweisen spielt es ueberhaupt keine Rolle welche der 2 Parteien zu waehlen...
    Die letzten Sozialleistungen werden jetzt gekuerzt was viele Arme und Arbeitslose auch noch gut finden denn laut ihrem Traum werden sie eines Tages reich weil Gott sie liebt und die Aktien steigen und sie eines Tages selbst viele Aktien besitzen werden...
    Als Deutscher konnte ich nicht so hohl werden...
    Vielleicht haette ich aber das Buch von Alexis de Toqueville ueber die USA lesen sollen der schon vor ueber 100 Jahren wusste was Sache ist.
    Eine kleine reiche Elite macht Party auf Kosten der eigenen Bevoelkerung und der Rest der Welt.
    Erich Honnecker haette von den USA viel lernen koennen und sich die Kosten fuer den mauerbau sparen koennen...
    Man kann menschen viel besser gefangen halten mit konstanter TV Berieselung und den Fesseln von Konsum durch Kredit...
    Doch selbst in USA ist die Party jetzt fast am Ende...
    Was bleibt sind fuer uns Deutsche ein paar exotische Westernlandschaften,der Liter fuer $1 und freie Meinungsaeusserung.
    Der Rest ist der "american dream" der aenlich eines Lottogewinns sich fuer nur die Wenigsten materialisiert...
    Wie schon der $-Schein sagt;In "god" we trust.
    Nur das Mammon der Gott der Amis ist...
    Kein Wunder dass sich die Amis immer mit der alten Sowjetunion verglichen haben und die Ueberlegenheit ihres nicht ganz unaenlichen Systems mit der Anzahl von Autos,Fernsehern und Telefonen bewiesen sahen...
    Wie das heute zum Vergleich ist das weiss ich nicht,aber wenigstens sind die Amis Weltmeister im Kriege fuehren,bei der Todessstrafe und Prozentsatz am Anteil der Bevoelkerung der hinter Gittern sitzt...
    Kein schoener Land,wenn man hinter die Fassade schaut!

  5. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #65
    Viele der Aussagen von Boxer-lust kann ich sogar nachvollziehen, aber wie so oft macht auch hier der Ton die Musik und ein bisschen weniger reisserisch und im Stil der ganzen Verschwörungstheoretiker geschrieben könnten wir sogar eine nette Diskussion haben, vor allem wenn die Provokationen mit Onkels M5 mal weggelassen würden

    Gruß

    Frank

  6. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    420

    Standard

    #66
    Frank,natuerlich macht der Ton der Musik und mein Onkel hat auch schon in der BRD im Knast gesessen;wegen Verkehrsdelikten...
    Seinen M5 hat er uebrigens gegen einen E63 Benz 6,2 V8 eingetauscht.Der V10 drehte sich schwindelig...
    Und ja er ist Schnapsvertreter,seiner Frau gehoert die Brennerei,nur kein Neid...

  7. Momber Gast

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Du bist also der Meinung, dass Politik zum "Was sonst noch - Quatschen" gehört?
    Politik und ALLES ANDERE.

    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    So lass uns halt eine Friedenspfeife rauchen
    Friedenspfeife? Hatten wir Streit? Muss ich wohl verpasst haben

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #68
    Moin, jedes Land hat seine Spielregeln, ich hatte das Glück in dem von Amerika bestimmten Nachkriegsdeutschland aufzuwachsen. Soll ich etwa traurig sein nicht in der DDR aufgewachsen zu sein, niemals.

    Ich find es komisch den Amis unser System und Freiheit vorzuhalten, wo doch immer wieder behauptet wird die Amis reglementieren uns, irgendwie paßt das nicht zusammen.

    Egal wo man auf der Welt ist, man muß sich an die dort geltenden Landesgesetze halten, wem das nicht paßt der muß da eben nicht hinfahren, oder der bekommt von den dortigen Gesetzeshütern Bescheid darüber was er zu tun oder zu lassen hat. Wer zu uns kommt muß ja Gleiche in Grün tun, wird nur nicht immer so ausgelegt.

    So das war's von mir zu diesem Wahnsinn hier


  9. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    420

    Standard

    #69
    Roter Oktober es hat auch Niemand behauptet wir waeren frei in der BRD...
    Natuerlich haben die Amis Uns 1948 ihr System aufgezwungen und laut GG Artikel 146 warten wir jetzt schon 63 Jahre auf eine eigene wirklich freie und souveraene Verfassung...
    Echte Meinungsfreiheit haben die Amis noch ohne Gummiparagraphen...
    Wir in der BRD durch unsere industrielle Geschichte mit starken Gewerkschaften haben etwas mehr soziale Sicherheit und die Freiheit nicht Alles gleich zu verlieren wenn man Krank oder Arbeitslos geworden ist.
    Fuer den Ami ist dies Sozialismus und Un-amerikanisch denn er traeumt davon eines Tages selbst reich zu sein und will dann natuerlich sein Geld nicht fuer Andere an Steuern,gerechten Loehnen oder ordentlichen Sozialleistungen ausgeben.
    Greed is good und wenn Gott (Mammon) Dich liebt schenkt er Dir viel Geld so die Mantra vieler Amis...
    Regide Gesetze sieht er da nicht im Wiederspruch mit seiner "Freiheit" weil Amerika selbst mit den regidesten Gesetzen in den Augen des Durchschnittsamis der die Welt nicht kennt und keine Vergleiche anstellen kann immer noch das beste und freieste Land der Erde ist...
    Alles is great und der Ami will tagtaeglich belogen werden.
    Die Wahrheit ist eh nur eine Luege boeser Menschen die Amerika nicht lieben... Die Realitaet nur ein falscher Schein denn das Fernsehen zeigt die ware Realitaet...
    Love it or leave it...
    Arrogannte Ignoranten die sich Selbst als der Nabel der Welt sehen...
    Do you have MCDonalds in germany and why don't you have real money?
    So darf man sich auch nicht zu wundern dass wir germans fuer die meisten Amis meist nicht mehr als die Autobahn sind,oder kriegslusterne Bestien die mit komischen Helmen rumlaufen,oder Leute die mit Lederhosen rumlaufen und viel Bier saufen oder nur eine Auslandsbasis fuer Militaereinsaetze sind.BMW steht of fuer British Motor Works...
    Natuerlich gibt es auch ein paar Amerikaner die gebildet sind und sich auskennen.Aber selbst bei diesen kann man keine Witze machen wenn es um Patritiotismus oder Kritik am System geht.
    America!Right or wrong!
    America ist schon ein lustiges Land voller Gegensaetze und Widersprueche.
    Die Hand auf dem Herzen zum Fahnenappell die Kleinen am Morgen vorm Unterricht.Spaeter die Hand auf dem Herzen zur Fahne aber keine Steuern zahlen wollen um dem Mitbuerger dem es nicht so gut geht etwas Stuetze oder medizinische Grundversorgung zu goennen.
    Das ist die Freiheit hier.Umwelt und Mitmenschen zum Wohle des eigenen Profites auszubeuten!
    Krasser Egoismus und Materialismus an dem das Land zerbricht weil immer mehr Amis leer ausgehen und ihr american dream sich nur als Albtraum mit hohen Ratenzahlungen bei immer geringeren Einkommen entpuppt...
    Wir koennen von USA lernen!
    Wie man es nicht macht...

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Boxer-lust Beitrag anzeigen
    Roter Oktober es hat auch Niemand behauptet wir waeren frei in der BRD...
    Natuerlich haben die Amis Uns 1948 ihr System aufgezwungen und laut GG Artikel 146 warten wir jetzt schon 63 Jahre auf eine eigene wirklich freie und souveraene Verfassung...
    Schau mal, Pappnase: Der Unterschied zu anderen Regimes ist der, dass du solchen Bullshit schreiben darfst, ohne dass du irgendwelche Nachteile zu befürchten hast, und das, obwohl:

    - deine Rechtschreibung eine Beleidigung fürs Auge ist
    - dein Salbadere hinten und vorne nicht passt
    - dein Gelaber absolut nichts mit dem Ausgangsthema und/oder dem Thema dieses Forums zu tun hast.

    Und weißt du was: Nicht nur du hast dein Recht, dich frei zu äußern. Auch ich habe mein Recht, dir nicht zuzuhören. Und das werde ich jetzt mal in Anspruch nehmen.

    Wünsche dir noch ein schönes Leben. Genieße deine Freiheit!


 
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In das Land der Skipetaren
    Von TomTom-Biker im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:58
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:19
  3. Grüsse aus dem HPN-Land
    Von PAN-QV im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:48
  4. Bergisches Land
    Von MacDubh im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 17:59
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 00:01