Seite 4 von 22 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 213

Immobilienblase, Griechenlandpleite und EU - alles Zufall?

Erstellt von GL1500Se, 16.02.2015, 20:15 Uhr · 212 Antworten · 11.630 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Der Varoufakis weiß ganz genau, was er tut und sagt. Das ist nämlich kein Träumerle sondern ein ganz ausgefuchster Wirtschafts-und Finanzexperte, wenn auch vielleicht etwas extravagant (und gibt damit einen extrem medienkonformen Buhmann ab). Außerdem hat er gesagt, dass die Deutschen am Ende zahlen werden (nicht müssen) ... er hat eben nur nicht verraten warum. Muss er auch nicht, der Schäuble weiß schon warum ... und deshalb wird er es auch machen.
    Also sind die Finanzminister und Regierungschefs alle ahnungslose Nichtskönner und der Herr Varoufakis zeigt jetzt mal kurz wie es geht ?

    Na, wissen weiss ich es nicht, aber DAS mag ich doch nun wirklich nicht glauben ...

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von ChrisR Beitrag anzeigen
    Also sind die Finanzminister und Regierungschefs alle ahnungslose Nichtskönner und der Herr Varoufakis zeigt jetzt mal kurz wie es geht ?

    Na, wissen weiss ich es nicht, aber DAS mag ich doch nun wirklich nicht glauben ...
    Ahnungslose Nichtkönner klingt jetzt vielleicht etwas hart, aber man kann ja nicht abstreiten, dass die gesamte €urokiste nicht so ganz durchdacht aussieht. Da sind wohl doch ein paar ganz schwere Konstruktionsfehler gemacht worden. Der Varoufakis weiß deshalb auch ganz genau, an welchen Knöpfen er drehen kann (aber auch muss).

  3. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Ahnungslose Nichtkönner klingt jetzt vielleicht etwas hart, aber man kann ja nicht abstreiten, dass die gesamte €urokiste nicht so ganz durchdacht aussieht. Da sind wohl doch ein paar ganz schwere Konstruktionsfehler gemacht worden. Der Varoufakis weiß deshalb auch ganz genau, an welchen Knöpfen er drehen kann (aber auch muss).
    Wenn es dann so ist, wäre es ja ein Gewinn für alle !

    Mir will nur noch nicht einleuchten warum es eines Herrn Varoufakis bedurfte, auf den alle dann ja auch sehr lange warten mussten, bis er denn dann auf der Bildfläche erschien und sich der Sache mal annimmt ...

    Wie gesagt - die anderen halte ich auch nicht für total Unwissende und da liegt es ja nahe zu denken dass da schon mal vorher einer eine gute Idee gehabt haben könnte.

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von ChrisR Beitrag anzeigen

    Mir will nur noch nicht einleuchten warum es eines Herrn Varoufakis bedurfte, auf den alle dann ja auch sehr lange warten mussten, bis er denn dann auf der Bildfläche erschien und sich der Sache mal annimmt ...
    Das könnte vielleicht daran liegen, dass alle bisherigen griechischen Regierungen (und die üblichen Verdächtigen -> s. GoldmannSachs -Video Link) kein allzu großes Interesse an fundamentalen Änderungen gehabt haben. Jetzt ist das Ding komplett entgleist und der gute Varoufakis ist zur Zeit der Letzte ... der aber nicht von den Hunden totgebissen werden will, sondern sich tapfer zur Wehr setzt. Er steht zwar auf verlorenem Posten, aber er kämpft. Außerdem wollte den Job wahrscheinlich auch niemand sonst.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Yanis_Varoufakis

  5. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von ChrisR Beitrag anzeigen
    Wenn es dann so ist, wäre es ja ein Gewinn für alle !

    Mir will nur noch nicht einleuchten warum es eines Herrn Varoufakis bedurfte, auf den alle dann ja auch sehr lange warten mussten, bis er denn dann auf der Bildfläche erschien und sich der Sache mal annimmt ...

    Wie gesagt - die anderen halte ich auch nicht für total Unwissende und da liegt es ja nahe zu denken dass da schon mal vorher einer eine gute Idee gehabt haben könnte.
    nur so eine Vermutung, der Herr Varoufakis hätte so etwas studiert, während die "Anderen" es nur geworden sind......
    und meine Vermutung geht dahin, dass in den Studiegängen des Herrn Varoufakis nicht nur das aktuelle Finanzsystem gelobpreißt wurde, sondern auch über Alternativen diskutiert und kalkuliert wurde. Vermutlich, da es Ihn selber betraf, er auch interressierter war und ist.
    Aber egal welches Finanzsystem es ist, es Steht und Fällt mit der Zahlungsmoral ALLER! Beteiligten.

  6. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.281

    Standard

    #36
    Ich frage mich, ob so mancher Finanzexperte hier meinem Videolink hinsichtlich Prof. Flassbeck hinreichend Beachtung geschenkt hat. Das übliche Stammtischgeschwafel beachte ich ja schon gar nicht mehr.

  7. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von ADVBiker Beitrag anzeigen
    nur so eine Vermutung, der Herr Varoufakis hätte so etwas studiert, während die "Anderen" es nur geworden sind......
    und meine Vermutung geht dahin, dass in den Studiegängen des Herrn Varoufakis nicht nur das aktuelle Finanzsystem gelobpreißt wurde, sondern auch über Alternativen diskutiert und kalkuliert wurde. Vermutlich, da es Ihn selber betraf, er auch interressierter war und ist.
    Alle anderen gehen aber auch nicht morgens in die Keramikabteilung und wenn sie zurückkommen ist die Welt um eine gute Idee reicher !

    Es ist richtig das Andere es nur "geworden" sind, aber da steckt doch in jedem Land ein Unterbau dahinter.
    Zuarbeiter welche die eigentliche Arbeit erledigen. Und ich wage mal zu behaupten (ohne es zu wissen) dass auch bei diesen Zuarbeitern ganz kluge Köpfe dabei sind, die einen ähnlichen Werdegang wie Hr. Varoufakis vorweisen können.

    Ich möchte nur sagen, dass ich es nicht wirklich vernünftig finde, die jetzt am Ruder sitzenden Personen zu Heilsbringern zu stilisieren und alle anderen zu Deppen zu degradieren, die eh keine Ahnung haben.

    Erstmal haben sie (Tsipras und Varoufakis) noch nichts gemacht was sich in irgendeiner messbaren Art und Weise positiv für Griechenland (oder den Euro-Raum) ausgezahlt hätte.
    Ausser vielleicht durch ihre Haltung ein wenig Balsam auf die griechische Volksseele geschmiert.
    (Deshalb reden wir ja auch nur noch von den "Institutionen" und nicht mehr von der "Troika" - was aber das Problem mal sowas von überhaupt gar nicht zu einer Lösung bringt...)

  8. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von ChrisR Beitrag anzeigen
    Alle anderen gehen aber auch nicht morgens in die Keramikabteilung und wenn sie zurückkommen ist die Welt um eine gute Idee reicher !

    Es ist richtig das Andere es nur "geworden" sind, aber da steckt doch in jedem Land ein Unterbau dahinter.
    Zuarbeiter welche die eigentliche Arbeit erledigen. Und ich wage mal zu behaupten (ohne es zu wissen) dass auch bei diesen Zuarbeitern ganz kluge Köpfe dabei sind, die einen ähnlichen Werdegang wie Hr. Varoufakis vorweisen können.

    Ich möchte nur sagen, dass ich es nicht wirklich vernünftig finde, die jetzt am Ruder sitzenden Personen zu Heilsbringern zu stilisieren und alle anderen zu Deppen zu degradieren, die eh keine Ahnung haben.

    Erstmal haben sie (Tsipras und Varoufakis) noch nichts gemacht was sich in irgendeiner messbaren Art und Weise positiv für Griechenland (oder den Euro-Raum) ausgezahlt hätte.
    Ausser vielleicht durch ihre Haltung ein wenig Balsam auf die griechische Volksseele geschmiert.
    (Deshalb reden wir ja auch nur noch von den "Institutionen" und nicht mehr von der "Troika" - was aber das Problem mal sowas von überhaupt gar nicht zu einer Lösung bringt...)
    Jetzt verstehe ich dich und gebe dir auch recht. Selbstverständlich ist er nicht der Einzige mit Durchblick. Aber er ist der Erste, der mutmaßlich zum Wohle der griechischen Bevölkerung unterwegs ist. Das ist neu an der Geschichte. Ob überhaupt und was er tatsächlich verändern kann, das werden wir sehen. Jedenfalls ist er das letzte Aufgebot, bessere Leute können die Griechen nicht mehr ins Feuer schicken. Wenn der es nicht hinkriegt (was auch immer) ... dann haben sie endgültig verloren.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...a-1018773.html

  9. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Der Varoufakis weiß ganz genau, was er tut und sagt. Das ist nämlich kein Träumerle sondern ein ganz ausgefuchster Wirtschafts-und Finanzexperte
    Das mag schon sein, daß er weiß, was er tut.
    Er sagt aber Dinge, die ihn als Naivling outen.
    Das mag aber auch mentalitätsbedingt sein.
    Es gibt Unterschiede zwischen Theorie und Praxis, und in der Realität der politischen Gepflogenheiten sieht er zunehmend gestresster aus und nicht mehr cool und locker.
    Auch wenn die Französin vom IWF zum Bild mit ihm in der Lederjacke erschien - in der Sache ist er vor die Wand gelaufen.

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Außerdem hat er gesagt, dass die Deutschen am Ende zahlen werden (nicht müssen) ... er hat eben nur nicht verraten warum. Muss er auch nicht, der Schäuble weiß schon warum ... und deshalb wird er es auch machen.
    Das glaube ich nicht.
    Eine Verschwörung zugunsten der Schuldnerländer kann ich mir nicht vorstellen.
    Da wird er eben auch Lehrgeld zahlen und die Karre der Griechen an die Wand fahren.
    Machtpoker geht anders.

  10. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #40
    Ja der Unterbau....., hatt sicherlich auch gute Ideen.

    Egoismus und Habgier begünstigen nun mal keine Veränderung.

    Gab es nicht mal die Idee, dass eine Steuererklärung auf einen Bierdeckel passen sollte? Alle Einnahmen werden mit einem pauschalen Steuersatz belegt, es gibt keine Vergünstigungen/Abschreibungen mehr und die Subventionen werden reduziert, egal ob Privat oder Unternehmen.
    Ich hab immernoch den ohrenbeteubenden Lärm im Ohr, von denen, die auf bisherige Privilegien dann verzichten müssten.
    Aber D hat's eben nicht nötig, die Griechen schon. Die anderen "Finanzopfer" warten vermutlich nur ab was rauskommt und halten die Füße still, statt den Griechen beizustehen, damit sich etwas Ändert.


 
Seite 4 von 22 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Und das alles ohne Tempomat....
    Von fmantek im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 18:18
  2. Biete Sonstiges Die obere Hälfte des Motorrads und Motorradtraining alle Tage Bernt Spiegel
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 08:01
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 08:24
  4. An alle aus dem r1200gs-Forum (und alle anderen)
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 09:56
  5. Hallo und schönen Tag an alle GS-Treiber
    Von boemmel19 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 09:12