Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 206

Initiative gegen Hundesteuer

Erstellt von Doro, 26.06.2012, 11:26 Uhr · 205 Antworten · 10.885 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard Initiative gegen Hundesteuer

    #1
    Da es hier ja auch viele Tierhalter gibt setze ich den link hier ein.
    Vielleicht hilft es ja gegen diese in meinen Augen unsinnige und nicht zweckgebundene Steuer.
    http://www.dogs-magazin.de/content/h...r/eingabe.html

  2. CBR Gast

    Standard

    #2
    Ist mitlerweile schon eine Frechheit.

    Bei uns die Hundesteuer da legst schon die ohren an.

    Jährliche Hundesteuer der umliegenden Gemeinden
    und Städte laut Anfrage vom April 2012

    Ersthund
    Zweithund
    weitere Hunde
    Hunde, die
    unter die „Listen-hundeverordnungen" fallen
    Alheim
    36,00
    72,00 €
    108,00 €
    siehe Ersthund
    Bad Hersfeld
    60,00 €
    84,00 €
    96,00 €
    600,00 €
    Bebra
    42,00 €
    60,00 €
    60,00 €
    204,00 €
    Breitenbach / H.
    25,00 €
    40,00 €
    50,00 €
    350,00 €
    Cornberg
    36,00 €
    72,00 €
    108,00 €
    siehe Ersthund
    Eiterfeld
    30,00 €
    48,00 €
    60.00 €
    300,00 €
    Friedewald
    60,00 €
    72,00 €
    84,00 €
    600,00 €
    Hauneck
    50,00 €
    75,00 €
    100,00 €
    500,00 €
    Haunetal
    50,00
    75,00 €
    100,00 €
    siehe Ersthund
    Heringen
    40,00 €
    55,00 €
    85,00 €
    500,00 €
    Hohenroda
    60,00 €
    72,00 €
    72,00 €
    siehe Ersthund
    Kirchheim
    36,00 €
    60,00 €
    84,00 €
    300,00 €
    Ludwigsau
    37,50 €
    60,00 €
    90,00 €
    348,00 €
    Nentershausen
    40,00 €
    80,00 €
    120,00
    400,00 €
    Neuenstein
    24,00 €
    36,00 €
    48,00 €
    siehe Ersthund
    Niederaula
    36,00 €
    60,00 €
    84,00 €
    504,00 €
    Oberaula
    30,60 €
    55,20 €
    85,80 €
    siehe Ersthund
    Philippsthal
    36,00 €
    60,00 €
    60,00 €
    600,00 €
    Ronshausen
    39,60 €
    79,20 €
    118,80
    500,00 €
    Rotenburg
    36,00 €
    72,00 €
    108,00 €
    612,00 €
    Schenklengsfeld
    60,00 €
    72,00 €
    84,00 €
    600,00 €
    Wildeck
    36,00 €
    60,00 €
    96,00 €
    500,00 €
    mit Erlaubnis
    100,00 €

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    ...nicht zweckgebundene Steuer.
    Steuern sind nie zweckgebunden

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #4
    In Anbetracht der Tatsache, dass Hunde beträchtlich die Gegend zuscheißen und die Mehrzahl der Besitzer nicht willens und in der Lage ist, die Scheiße zu beseitigen, ist eine Hundesteuer nur gerecht und billig. Schließlich entsteht der Stadt ja Kosten für die Straßenreinigung - von den Kosten und dem Ärger, den Passanten haben, die dort reingetreten sind, ganz zu schweigen.

    Tut mir leid, aber dagegen gehe ich nicht auf die Straße.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    man sollte Hunden einen Zähler an den Arsch binden und dann abrechnen. Kann gutgeschrieben werden, wenn die Kacke aufgesammelt und eingeworfen wird. Sind bei uns ein mittlerweile sehr großes Ärgernis geworden, speziell im Feld, wo die Stadt, die übrigens keine Hundesteuer erhebt, Plakate aufstellt, um die Hundebesitzer ein wenig zu sensibilisieren. Die Bauern leiden massiv unter der Kacke und den Trampelpfaden in den Feldern

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #6
    Auf die Kommunen kommen in den nächsten Jahren sicherlich keine geringeren Ausgaben zu, aber schön zu lesen, dass es für manche Hundebesitzer keine größeren Sorgen gibt. Und als der Hund bei den Besitzern angeschafft wurde, war doch wohl klar, dass neben den anderen Kosten, die ein Tier verursacht, auch Hundesteuer anfallen würde.

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    In Anbetracht der Tatsache, dass Hunde beträchtlich die Gegend zuscheißen und die Mehrzahl der Besitzer nicht willens und in der Lage ist, die Scheiße zu beseitigen, ist eine Hundesteuer nur gerecht und billig. Schließlich entsteht der Stadt ja Kosten für die Straßenreinigung - von den Kosten und dem Ärger, den Passanten haben, die dort reingetreten sind, ganz zu schweigen.

    Tut mir leid, aber dagegen gehe ich nicht auf die Straße.
    Hier ist eher die Anzahl der Freilaufende Katzen und ihrer Hinterlassenschaften eine Plage, was nicht heißen soll das ich eine Katzensteuer befürworten würde.


    Hundesteuer wird übrigens nicht dafür verwendet Hundekot wegzuräumen.
    Ich zitiere mal



    Die Hundesteuer ist eine nicht zweckgebundene Abgabe, also eine Leistung ohne konkrete Gegenleistung. Anders als häufig vermutet, können Hundehalter für ihre Sonderabgabe in den Gemeindesäckel nicht erwarten, dass der Hundekot auf Gehwegen und auf öffentlichen Plätzen entfernt wird oder dass Kotbeutelspender aufgestellt werden. Die Gemeinden können das Geld ebenso verwenden, um das Rathaus zu streichen, die Straßen auszubessern oder Schulden zu tilgen.

    "Insgesamt zeigt sich, dass in vielen Städten ein Teil der Hundesteuer dafür verwendet wird, negative Begleiterscheinungen der Hundehaltung für die Gesellschaft zu beseitigen. Allerdings macht dies maximal 10 bis 20 Prozent der jeweiligen Hundesteuereinnahmen aus", schreiben Prof. Dr. Renate Ohr und Dr. Götz Zeddies in einer Abhandlung über die ökonomische Gesamtbetrachtung der Hundehaltung in Deutschland. Es bleibt also noch viel Geld für allgemeine Zwecke übrig ...
    http://www.dogs-magazin.de/content/h...r/eingabe.html

  8. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Hier ist eher die Anzahl der Freilaufende Katzen und ihrer Hinterlassenschaften eine Plage, was nicht heißen soll das ich eine Katzensteuer befürworten würde. [/url]

    Doch, genau das ist der Aufhänger.

    Für Katzen sollten genau die gleichen Steuern erhoben werden.
    Und für die anderen in vielen Haushalten unnötig eingesperrten Tiere
    ebenso.

    Oder aber einfach auf das ganze Viechfutter nen entsprechenden Steuerzuschlag wie auf Alkohol und Ziggis.

    Dafür dann die Pendlerpauschale für das arbeitende Volk erhöhen.

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    man sollte Hunden einen Zähler an den Arsch binden und dann abrechnen. Kann gutgeschrieben werden, wenn die Kacke aufgesammelt und eingeworfen wird. Sind bei uns ein mittlerweile sehr großes Ärgernis geworden, speziell im Feld, wo die Stadt, die übrigens keine Hundesteuer erhebt, Plakate aufstellt, um die Hundebesitzer ein wenig zu sensibilisieren. Die Bauern leiden massiv unter der Kacke und den Trampelpfaden in den Feldern
    Da hast du es ja schon selbst beschrieben, diese Ärgernisse liegen am Fehlverhalten der Besitzer.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    abgesehen davon, dass in Deutschland jedwede Steuer nie zweckgebunden sein kann, insofern ist dieses Argument schlichtweg Unfug, ärgern mich Katzen, die mir in den garten scheissen, genau so wie ......de Hunde. Ob man dem mit der Erhebung von Steuern Einhalt gebieten kann, wage ich zu bezweifeln, die meisten Katzenbesitzer sind, sagen wir mal...... speziell


 
Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche G450X gegen KTM 690
    Von Stehbrettsegler im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 18:24
  2. Tausche GS gegen RT
    Von nullhiki im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 20:44
  3. Q gegen Kuh
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 09:21
  4. David gegen Goliath... TomTom, gegen Garmin
    Von Peter blau im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 10:45
  5. G 650 Xchallenge gegen 12er GS gegen HP2
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 15:49