Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Internethandel

Erstellt von Hans BHV, 25.03.2012, 10:31 Uhr · 21 Antworten · 1.849 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    125

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    [...] Frist setzen --> kein Geld oder keine Ware --> Anzeige!
    Die Anzeige allein bringt halt leider das Geld nicht wieder zurück... da ist das gerichtliche Mahnverfahren effizienter.

  2. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    26

    Standard

    #12
    Die Anzeige bringt das Geld schon zurück, nur indirekt. Bei einer Strafanzeige hast du keine Kosten. Spätestens in der Verhandlung wirkt es sich positiv oder negativ aus, ob er nun gezahlt hat oder nicht. Die meisten zahlen vor der Verhandlung, da mit Eingang der Zahlung oft das ganze Verfahren eingestellt wird.

    Gruß Achim

  3. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von idefix666 Beitrag anzeigen
    Nix Theorie! Das ist bewährte Praxis... und es ist egal wie hoch der Betrag ist, solange es dabei um mein Geld geht!

    Gruß
    Peter
    Dann sollte man entweder einen seriösen Onlineshop besuchen oder ganz die Finger davon lassen und schön in einen "echten" Laden gehen. Wer sein Geld per Vorkasse an irgendwelche dubiosen Händler überweist, nur weil es dort gerade ein sowas von verlockendes Angebot gibt, hat selbst schuld. Meine Meinung!

    Im Übrigen scheint es sich hier um eine Art Briefkastenfirma zu handeln. Von wem willst du denn da Geld zurückfordern bzw. gegen wen Anzeige erstatten?

  4. Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    125

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Stuffy2001 Beitrag anzeigen
    Dann sollte man entweder einen seriösen Onlineshop besuchen oder ganz die Finger davon lassen[...]
    Und an was machst Du einen seriösen Onlineshop fest?
    Es gibt halt gut gemachte unseriöse Seiten und auch schlecht gemachte seriöse Seiten... da wirds dann schwierig mit der Beurteilung.
    Und dann wären da noch die berühmten Einzelfälle - vielleicht sollte man dann doch den Konsum komplett einstellen, wegen der Sicherheit die man dann hat!

    Zitat Zitat von Stuffy2001 Beitrag anzeigen
    [...]Wer sein Geld per Vorkasse an irgendwelche dubiosen Händler überweist, nur weil es dort gerade ein sowas von verlockendes Angebot gibt, hat selbst schuld. Meine Meinung![...]
    Und deshalb verzichtet man dann auch darauf das Geld zurückzufordern - oder?

    Im Übrigen sind meine Erfahrungen beim Einkaufen im Internet fast 100% positiv und die wenigen negativen Fälle (fünf) der vergangenen Jahre wurden durch meinen Anwalt alle in meinem Sinne und ohne finanziellen Verlust geregelt.

    Gruß
    Peter

  5. Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    233

    Standard

    #15
    Bestellungen im Internet haben mittlerweile einen Riesenhaken:

    die Meldung des Wohnortes/der Anschrift.

    dies geht mittlerweile ohne Vermieter-/Eigentümernachweis. Die Nummer ist bei bestimmten Kreisen, vermehrt osteuropäischer Herkunft bekannt.
    Schnell anmelden, Konto aufmachen, Packstation anmelden, alles kein Probelm. Ein paar blitzschnelle Käufe/Verkäufe und weg. Und Ebaykonten lassen sich ja auch relativ einfach haken.

    Geschädigte sind alle großen Versandhäuser und Privatleute.

    Beispiel: Kumpel hat sich 2, in Worten, zwei Ipads bestellt, beide nicht gekommen, zweimal Geld weg.

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Cool

    #16
    Das Fallbeispiel ist viel zu pauschal. Kommt schließlich darauf an bei was für einem Anbieter und wie das im Detail gelaufen ist.

    Wer Panik bekommt sollte nach einiger Zeit doch was per Einschreiben schriftlich fixieren bevor er von Strafanzeige und Anwälten erzählt.
    Frist kannst du recht kurz setzen. Würde dann Mahnschreiben ankündigen.

    Wer will da bereits sagen können, dass es sich um Betrug handelt. Um wegen einem Akku zu betrügen wird kaum jemand eine Firma mit Bankverbindung und allem drum und dran fingieren. Also muss man erst einmal sehen was da los ist. Und das wird wohl kaum einer hier im Netz seriös beantworten können.

  7. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Das Fallbeispiel ist viel zu pauschal. Kommt schließlich darauf an bei was für einem Anbieter und wie das im Detail gelaufen ist.

    Wer Panik bekommt sollte nach einiger Zeit doch was per Einschreiben schriftlich fixieren bevor er von Strafanzeige und Anwälten erzählt.
    Frist kannst du recht kurz setzen. Würde dann Mahnschreiben ankündigen.

    Wer will da bereits sagen können, dass es sich um Betrug handelt. Um wegen einem Akku zu betrügen wird kaum jemand eine Firma mit Bankverbindung und allem drum und dran fingieren. Also muss man erst einmal sehen was da los ist. Und das wird wohl kaum einer hier im Netz seriös beantworten können.

    Halloooo ??

    Es muss sich ni8chjt immer nur um einen Akku drehen .. und selbst wenn. Wenn jemand nur jeden Tag 10 x einen Akku im Preis von 40 bis 70 € nicht abschickt und das Geld (Vorkasse) einbehält, dafür seine Seite innerhalb eines Monats wieder verschwinden lässt, hat er schon ne kleine Mark gemacht.

    Aber davgon abgesehen, ich habe Glück gehabt. Habe ihn telefonisch mehrmals per AB und per Mail angemahnt.

    Gestern dann eine Frist gesetzt und heute war der Akku in der Post. Hat zwar jetzt das eine mit dem anderen nichts zu tun, aber immerhin.

    Trotzdem würde ich das nächste Mal wohl doch vorher intensiver in Bezug auf Kenntnis im Internet recherchieren, denn den besten Ruf hat dieser Online-Handel im Netz nicht. :roll:

    Das Ganze soll mir trotzdem eine Lehre sein ... 8)

  8. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    39

    Reden KIT geh mal Tanken...

    #18
    Hy Gemeinde,


    Geiz ist schon Geil und wenn dann alle schreien - weil es doch Verbrecher gibt? Dummheit stirbt nicht aus

    Fragt lieber mal Euch selber - wo arbeitet Ihr - verdient Ihr Geld damit?
    wo wollt Ihr arbeiten wenn demnächst alles nur noch im WWW stattfindet?

    Ich kenné keinen der Da Arbeitet - also support your local Dealer -
    oder sollen wir demnächst bei Tante Emma online bestellen?
    oder gar per SMS Tanken? ( welcher Schalter war für den Kit-Modus?)

    und wenn´s den gar nicht anders geht - muss man das Gesparte mal gegen die Waren halten die man nicht bekommen hat vielleicht hat man doch was gespart oder doch drauf gezahlt?

    Gruß
    Roland - der gerne einer Verkäuferin in den Ausschnitt schaut

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    Halloooo ??

    Es muss sich ni8chjt immer nur um einen Akku drehen .. und selbst wenn. Wenn jemand nur jeden Tag 10 x einen Akku im Preis von 40 bis 70 € nicht abschickt und das Geld (Vorkasse) einbehält, dafür seine Seite innerhalb eines Monats wieder verschwinden lässt, hat er schon ne kleine Mark gemacht.

    Aber davgon abgesehen, ich habe Glück gehabt.
    Wenn du im Internet kaufst solltest du auch in der Lage sein, die vorhandenen Informationen zu werten. Du hältst Betrüger für so blöd, dass sie mit Kleinkram ihr Geld machen wollen und dann alle Angaben wie Telefon, Adresse, Bankverbindung überlassen? Die von dir beschriebene Firma war ja ganz offensichtlich nicht vollkommen neu über Nacht entstanden... was dir aber eher nebensächlich wichtig erschien...du bist der Meinung, dass dir jemand HIER eine Info zu der Situation geben kann bzw. konnte... also ich bin da wahrhaftig nicht der Meinung dass du viel Ahnung beim Beurteilen der Internetfirmen besitzt.


    Zitat Zitat von truemmerdackel Beitrag anzeigen
    Hy Gemeinde,


    Geiz ist schon Geil und wenn dann alle schreien - weil es doch Verbrecher gibt? Dummheit stirbt nicht aus

    Fragt lieber mal Euch selber - wo arbeitet Ihr - verdient Ihr Geld damit?
    wo wollt Ihr arbeiten wenn demnächst alles nur noch im WWW stattfindet?

    Ich kenné keinen der Da Arbeitet - also support your local Dealer -
    oder sollen wir demnächst bei Tante Emma online bestellen?
    oder gar per SMS Tanken? ( welcher Schalter war für den Kit-Modus?)

    und wenn´s den gar nicht anders geht - muss man das Gesparte mal gegen die Waren halten die man nicht bekommen hat vielleicht hat man doch was gespart oder doch drauf gezahlt?

    Gruß
    Roland - der gerne einer Verkäuferin in den Ausschnitt schaut
    Was willst du damit eigentlich sagen? Alle sind blöd die im Internet bestellen? Wo hast du deine Weisheiten überhaupt her? Ich kann dir das schon gegenrechnen was Verluste und Gespartes bei Internet-Einkäufen angeht... da stehen dann in etwa 10000€ einem Verlust von 30€ gegenüber. Und die sind aus Faulheit verloren gegangen. Aber es ist klar: sind alle dumm die im Netz kaufen... vielleicht solltest du dich mal informieren was heute abläuft. Nicht “Geiz ist geil“, sondern es schmeißt nicht jeder gerne sein Geld bewusst zum Fenster raus.

  10. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Wenn du im Internet kaufst solltest du auch in der Lage sein, die vorhandenen Informationen zu werten. Du hältst Betrüger für so blöd, dass sie mit Kleinkram ihr Geld machen wollen und dann alle Angaben wie Telefon, Adresse, Bankverbindung überlassen? Die von dir beschriebene Firma war ja ganz offensichtlich nicht vollkommen neu über Nacht entstanden... was dir aber eher nebensächlich wichtig erschien...du bist der Meinung, dass dir jemand HIER eine Info zu der Situation geben kann bzw. konnte... also ich bin da wahrhaftig nicht der Meinung dass du viel Ahnung beim Beurteilen der Internetfirmen besitzt.

    Ich bin übrigens der Meinung, dass du nicht beurteilen kannst, was ich beurteilen kann. Und jetzt hat sich das Thema für mich damit erledigt. Ich habe dankenswerterweise von einigen anderen hier Hinweise bekommen, mit denen ich etwas anfangen kann.

    Ich weiss auch nicht, was du jetzt noch von mir willst.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte